Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    Hi Leute,

    ich bin neu hier und schilder kurz mein Anliegen, da ich mir unsicher bin.... Kennt sich jemand mit dem Medikament "Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid" - es ist unretadiert und soll eigentlich sofort was bewirken? Gewundert hat mich in der Packungsbeilage, dass es eigentlich für Kinder und Jugendliche gedacht ist, die Apothekerin meinte, dass es ähnlich wie Medikinet wirken soll.

    Kurz zu meiner Situation: Selbstmedikation bisher gewohnt, weil fokussierter und konzentrierter. Wollte ich schon lange nicht mehr, also der Versuch mit dem "richtigen" Medikament angestrebt und mich nochmal zur Diagnostik bewegt hat (sowie die üblichen reizüberflutenden Symptome, die mich erschöpfen). Letzte Woche in meiner alten Wohnstadt zweite Diagnostik nach 1,5 Jahren, die fundierter war (mit den Computertests, zwei intensiven Gesprächen).... Nun hab ich den Befund "Einfache Aktivitäts und Aufmerksamkeitsstörung (F90.0)" sowie weitere Komborditäten.

    Cipralex nehme ich seit einem halben Jahr (10mg), macht aber nicht viel mit mir.

    Ich bin in Berlin noch auf Ärztesuche, nächste Woche einen Termin bei einem neuen Hausarzt und MItte Januar ein Psychiater.

    Ein neuer Hausarzt, bei dem ich war, hat mir erstmal das o.g. verschrieben. Ich soll morgens und abends (?!) eine nehmen. Die Apothekerin meinte, das ich das lieber nach Stunden einteilen soll. Montag bin ich nochmal bei ihm, weil der Diagnostiker meinte, dass das Medikament unter strengen ärztlichen Aufsicht erfolgen soll. Ich wollte es so schnell wie möglich ausprobieren, was der Arzt verstehen konnte.

    Nun nehme ich es zum zweiten Tag (Tagesdosis 10mg) und merke außer Kopfschmerzen noch keine wirkliche Veränderung. Wie sind eure Erfahrungen und darf man überhaupt ein Antidepressiva gleichzeitig mit dem Methylphenidat einnehmen?

    Bin dankbar über Antworten.

    .

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    Hallo Transmission,

    herzlich willkommen hier im Forum. Bitte stelle dich doch mal vor.

    Ein paar Fragen habe ich:

    Transmission schreibt:
    [...] "Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid" -[...] Gewundert hat mich in der Packungsbeilage, dass es eigentlich für Kinder und Jugendliche gedacht ist,
    Dieses Medikament ist auch nur für Kinder und Jugendliche unter 21 Jahre zugelassen. Es kann aber off label an Erwachsene verschieben werden.

    Transmission schreibt:
    die Apothekerin meinte, dass es ähnlich wie Medikinet wirken soll.
    Was für ein Medikinet? Meint sie das unretardierte Medikament? Da hat sie recht.

    Transmission schreibt:
    Kurz zu meiner Situation: Selbstmedikation bisher gewohnt, weil fokussierter und konzentrierter.


    Ich will nicht wissen, was für eine Selbstmedikation. Erlaubt sind nur Selbstmedikation mit Nikotin oder Coffein. Alles andere ist nicht gestattet.


    Transmission schreibt:
    Nun hab ich den Befund "Einfache Aktivitäts und Aufmerksamkeitsstörung (F90.0)" sowie weitere Komborditäten.
    Interessant sind die Komoribiditäten.

    Transmission schreibt:
    nächste Woche einen Termin bei einem neuen Hausarzt und MItte Januar ein Psychiater.
    Die umgekehrte Reihenfolge ist eigendlich Pflicht. Aber das soll nicht dein Problem sein.

    Transmission schreibt:
    Ein neuer Hausarzt, bei dem ich war, hat mir erstmal das o.g. verschrieben.
    Hast du bereits einen alten ADHS-Befund? Eigenmächtig darf er keine ADHS-BtM-Medikamente verschreiben.

    Transmission schreibt:
    Die Apothekerin meinte, das ich das lieber nach Stunden einteilen soll.
    Das sollte dir der Arzt sagen. Und fange erst mit der geringsten Dosis an (hoffentlich hat das der Arzt gesagt).

    Transmission schreibt:
    Montag bin ich nochmal bei ihm, weil der Diagnostiker meinte, dass das Medikament unter strengen ärztlichen Aufsicht erfolgen soll. Ich wollte es so schnell wie möglich ausprobieren, was der Arzt verstehen konnte.
    Wer ist der "Diagnostiker"? Es ist in der Regel der (Fach-) Arzt, der auch die Medikamente verschreibt.

    Transmission schreibt:
    Nun nehme ich es zum zweiten Tag (Tagesdosis 10mg) und merke außer Kopfschmerzen noch keine wirkliche Veränderung. Wie sind eure Erfahrungen und darf man überhaupt ein Antidepressiva gleichzeitig mit dem Methylphenidat einnehmen?
    Ah, da steht es ja. Zu den Wechselwirkunge dürfen wir dir keine Auskunft erteilen, denn das ist asache des Arztes. Ich kann dir nur sagen, das ich auch beides nehme.
    Geändert von Steintor (13.12.2014 um 01:21 Uhr)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    Ich glaube deine Ungeduld das auszuprobieren ist eine Verlagerung deiner Selbstmedikation. Du nimmst in Kauf von jemandem ein Rezept zu erhalten, der dir selbst in seinen Empfehlungen suspekt erscheint um es schnell zu probieren.

    An deiner Stelle würde ich bis Januar und dem Termin beim Facharzt warten, das ist für dich sicherer und hat den Vorteil, das du dir nicht Empfehlungen von Nicht- Ärzten einholen musst, die zwar alle gut gemeint, aber für dich fatal sein können. Keiner kennt deine Leberwerte etc etc.

    Ob dir der schnelle Scheinerfolg oder deine ggf körperliche und psychische Gesundheit wichtiger sind, kannst du nur selbst entscheiden.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    Hallo Steintor / Ceatrice,

    bin bisher noch nicht zum Antworten gekommen.... Danke für Eure Beiträge.

    das mit dem Vorstellen bei der Anmeldung habe ich nicht so ganz verstanden?!

    Das Problem ist, ich hab die Diagnostik in der Stadt gemacht, wo ich zuvor gewohnt habe. Das sind quasi 400km Entfernung und gerade ist es nicht möglich aufgrund meiner Jobs und einem Projekt, dass ich dort bin. Ich wohne seit drei Monaten in Berlin, fühle ich mich überreizt (hatte ich vorher schon befürchtet) und oft antriebslos. Nur habe ich momentan viel zu regeln und die Diagnostik war schon in der anderen Stadt in Gang gesetzt. Das war für mich viel hin und her und letzte Woche hatte ich den Diagnostik Tag und Mittwoch habe ich den Befund zugesandt bekommen.

    Die Komorbiditäten möchte ich hier nicht offenlegen.

    Ich habe zuvor viel von der Medikation gehört und hoffe, dass es mir hilft, mehr Struktur in mein Leben zu bringen und das ich nicht nonstop Gedankenkino fahre. Deshalb wollte ich ungern damit warten. Quasi akute Hilfe. Verhaltenstherapie habe ich bereits gemacht, kriege diese innere Unruhe und vielseitigen Gedankengänge in Griff.

    Den Diagnostiker habe ich diese Woche nicht mehr telefonisch erreicht, habe ihm eine E-Mail geschickt.

    Habt ihr bei der Medikation relativ schnell was bemerkt oder auch erst nach ein paar Tagen?
    Geändert von Transmission (13.12.2014 um 21:15 Uhr)

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    Hallo Transmission!

    Es gibt bei weitem keine Pflicht, sich hier vorzustellen. Das Gerücht hält sich immer wieder hartnäckig...

    Wenn Du es möchtest, gibt es dafür den extra Vorstellungsbereich: https://adhs-chaoten.net/vorstellung...er-mitglieder/


    LG Emely

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    Sorry, war blöd von mir formuliert. Natürlich gibt es keine Pflicht, sich vorzustellen. Man kann dann aber auf weitere Forumsbereiche zugreifen, Mails schreiben an den Gruppen teilnehmen. Diese Möglichkeiten könnten auch gewisse Infos bieten.

    Wer sich nur grob informieren möchte, braucht sich nicht vorstellen.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    Ich nehme die 20mg-Variante genau dieses Medikaments und vertrage es gut. Bekomme es über meine PKV off-label verschrieben.
    Medikinet adult war für mich grauenhaft (Schwindelanfälle, Timing der Wirkung sehr schwierig/unzuverlässig), deshalb bin ich sehr froh dass ich dieses unretardierte Präparat bekomme. Wirkt wie Ritalin und ist billiger.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid

    hey.... ich war heute nochmal bei meinem Hausarzt und habe außerdem mit dem Diagnostiker telefoniert. Seit Donnerstag nehme ich das jetzt. Hausarzt (ein anderer als letzte Woche, Vertretung, viel kompetenter im Gespräch): "Geben sie sich 1-2 Wochen noch Zeit über eine mögliche Wirkung" - interessant fand er auch, dass ich das Medikament (das eigentlich Kindern und Jugendlichen verschrieben wird) als Erwachsener als Erst Medikation kriege. Der Diagnostiker meinte, ich solle hoch dosieren, wovon mir der Hausarzt wiederum abgeraten hat. Jedenfalls habe ich den Termin beim Psychiater ja Anfang Januar.

    Ich habe einige Arztbesuche, -wechsel, Therapien hinter mir und habe stetig von dem Gedankenkreisen, der Reizüberflutung berichtet, meiner inneren Unruhe, meinen Durcheinander im Denken- bisher hatte ich einfacgh das Gefühl, dass ich nicht die richtige Hilfe oder Einschätzung bekommen habe. Deshalb habe ich nochmal die Diagnostik gemacht. Bin immer noch unsicher, ob diese ganze Anstrengung der Fragebögen und der Weg zur Diagnostik der richtige für mich war / ist. Jedenfalls habe ich heute zum ersten Mal das Gefühl, dass das Medikament irgendwas macht.

    Ich wünsche einen schönen Montagabend allen!

Ähnliche Themen

  1. Methylpheni TAD
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 16:26
  2. Methylpheni TAD
    Von empathie9 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 05:17
  3. Methylphenidathydrochlorid wie nehmt ihr es wenn ihr mal feiern wollt
    Von Butter87 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 21:42
  4. Methylpheni TAD Unverträglichkeit?
    Von ChaosGenie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 23:13
  5. Ersteinnahme Methylpheni TaD
    Von DerMazel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 18:03

Stichworte

Thema: Methylpheni TAD 5mg / Methylphenidathydrochlorid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum