Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Methylphenidat TAD und Ritalin Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 8

    Methylphenidat TAD und Ritalin Adult

    Liebe ADHS-Chaoten,

    ich möchte euch nach eurer Meinung und Erfahrung bzgl verschiedener Medikamente fragen.

    Aaaalso: Bin ADHS-Diagnose-Neuling und habe als erstes Medikament Medikinet Adult verschrieben bekommen. Das aber wegen zu starker Nebenwirkungen abgesetzt.

    Nun hat meine Psychiaterin mir Ritalin Adult 10 mg und Methylphenidat TAD 5 mg (unretardiert!) verschrieben. Ich soll mich so "durchtesten".
    Jetzt weiß ich nicht - womit fange ich an? Wie unterscheiden sich die Wirkungen genau bzw. habt ihr Erfahrungen damit?

    Was ist der Unterschied zwischen Methylphenidat TAD und Ritalin (unretardiert)? Was der Unterschied zwischen Medikinet Adult und Ritalin Adult?

    Lieben Dank!

    Eure Marla

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Methylphenidat TAD und Ritalin Adult

    Ritalin (unretardiert) ist einfach etwas teurer als Methylphenidat TAD, das ist meistens der Grund warum die Erwachsenen da lieber das TAD nehmen. Ich habe beides gehabt und hier keinen Unterschied gemerkt.

    Ritalin adult hat bei den meisten eine längere Wirkung als Medikinet adult, RA meist 8h, MA meist ca 6h. Die Verträglichkeit kommt auf das Individuum an. Viele finden das Ritalin adult sanfter und angenehmer anflutet und abflutet.


    Mit dem "Durchtesten" finde ich gar nicht gut. Ich würde von ihr einen Plan verlangen, wie schnell und bis wo hin aufdosiert werden soll, und dazwischen regelmäßige Termine, um abzuschätzen wann die Dosis optimal ist. Das ist ihre Pflicht.

  3. #3
    pero

    Gast

    AW: Methylphenidat TAD und Ritalin Adult

    creatrice schreibt:
    Mit dem "Durchtesten" finde ich gar nicht gut. Ich würde von ihr einen Plan verlangen, wie schnell und bis wo hin aufdosiert werden soll, und dazwischen regelmäßige Termine, um abzuschätzen wann die Dosis optimal ist. Das ist ihre Pflicht.
    Da steht nix von Dosierung durchtesten.

    10 mg retard entspricht zunächst in etwas 5 mg "normal".

    Es geht wohl darum welches Medikament besser vertragen wird, nicht um die Dosierung. Jedenfalls lese ich nichts davon

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Methylphenidat TAD und Ritalin Adult

    Liebe Creatrice,

    lieben Dank für deine Antwort!
    Also das mit dem Durchtesten finde ich schon ganz sinnvoll. Medikinet Adult hat sie mir mit Dosierungsplan gegeben - den konnte ich jedoch absolut nicht einhalten weil eine einzige 5 mg Kapsel schon sooooo stark gewirkt hat.
    Die Nebenwirkungen waren so stark, dass ich nach einigen Antestungen davon abgesehen habe.

    Nun hat sie mir die o.g. Medikamente verschrieben und meint mit "durchtesten" einfach, dass ich mit der kleinsten und geringsten Dosis schon sehr vorsichtig sein soll. Und nach meinem eigenen Gefühl handeln soll. Ich finde das gut.
    Ich glaube, sie vertraut meinem Gefühl und meinem verantwortungsvollen Umgang damit.

    Naja. Habe gerade MethylpheniTAD eingenommen und bin ganz glücklich. Keine Kopfschmerzen, keine Sehstörung, Antrieb, Konzentration, leichte Euphorie. Sehr schön!

    Vor Ritalin Adult habe ich Angst. Die Retardierung nimmt einem da irgendwie die Kontrolle, finde ich.

    Welche Medikamente nimmst du denn und wie war die Einstiegszeit für dich? Hat dein/e Psychiater/in dir sofort einen konkreten Plan gemacht und hat dieser gut funktioniert?

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Methylphenidat TAD und Ritalin Adult

    Achso, ich hatte es falsch verstanden. Ich dachte sie hat es dir erstmalig gegeben und nichts zu den Dosierungen gesagt.



    ich habe mit Medikinet adult angefangen und bin dann auf Ritalin LA ( jetzt adult) umgestiegen, weil es bei mir länger wirkt und MA hatte bei mir starke rebounds. Die unretardierten habe ich für den Bedarf, nehme sie aber eher selten, da ich davon auch spürbare rebounds bekomme. Ich nehme sie meist wenn ich die 2. Dosis am Tag vergessen habe und es zu spät für eine retardierte ist. dann aber in wesentlich geringerer Dosis, da ich für mich gemerkt habe, um so höher die Dosis vom unretardierten, um so stärker der rebound.


    Ich habe anfangs wöchentlich mit Retardierten aufdosiert und immer Kontakt zu meinem Arzt gehabt. Bei NW etc gab es auch die Möglichkeit anzurufen oder Mail. Zum Ende hin habe ich glaube ich nach 2 Monaten noch mal die Dosis angepasst, seit dem ist sie gleich. Zusätzlich nehme ich aber noch Strattera und 2 Antidepressiva, also ich bin eher für Vergleiche nicht geeignet....

    Für mich war es gut mit retardierten, was ich ja auch am Ende nehmen wollte, anzufangen, da ich so gleich richtig eindosieren konnte. Wie gesagt ist bei mir die Wirkung in Bezug auf Nebenwirkungen ja doch recht unterschiedlich zwischen retardier und unretardiert. Aber das ist bei jedem anders, ich würde aber keine Angst vor den Versuchen mit retardiertem MPH haben, wenn du es langfristig eh nehmen willst. medikamenteneinstellung ist leider selten ganz ohne Holperer, aber du kannst so das Medikament genau abschätzen, und musst dich nicht dann doch noch mal ranwagen. Manche nehmen auch nur unretardierte, wie gesagt, es kommt auf die Verträglichkeit und die Umstände an.





    Was mir gerade noch eingefallen ist, ein nicht ganz unerheblicher Unterschied von MA zu RA ist, das man Ritalin adult nicht zum Essen einnehmen muss. Es lässt sich also auch noch mal unkomplizierter in die Tagesstruktur eingliedern.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Methylphenidat TAD und Ritalin Adult

    Hallo Marla,

    vor den retardierten brauchst du keine Angst haben. Ich habe damals auch direkt mit 10 mg Ritalin Adult (bzw.LA) gestartet (nachdem die Concerta-Dosierung für mich zu hoch war) und nehme selten, wenn ich abends noch eine Wirkung brauche, 1xlig 5 mg MethylpheniTAD. Ich könnte nachmittags auch nochmal eine retardierte nehmen, aber dann bekäme ich Schlafstörungen.

    Wenn du die retardierten nimmst musst du nicht drauf achten ca. 3-4 h später direkt die nächste TAD einzunehmen, das ist einfacher und bequemer. Wenn du bei 5 mg TAD eine gute Wirkung und kaum NW hast dürftest du mit 10 mg Ritalin Adult gut klarkommen (meine persönl.Erfahrung).

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Medikinet adult / Ritalin adult - Zeitraum zwischen den Einnahmen ?!
    Von flori140691 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.11.2014, 21:22
  3. st Sammelthread Umstellung von Medikinet adult auf Ritalin adult
    Von Staz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.10.2014, 21:06
  4. Medikinet Adult und Ritalin Adult (10mg) sind mir zu stark. Was tun??
    Von coolboy2013 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 23:10
  5. Unterschied zwischen Medikenet ADULT und Ritalin ADULT?
    Von Staz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.07.2014, 21:50

Stichworte

Thema: Methylphenidat TAD und Ritalin Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum