Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Nabend zusammen

    Ich habe hier im Forum gelesen, dass einige sehr ungerade Dosen nehmen - z.B. 3,5 mg Ritalin. Oder 0,5 mg zum einschlafen genommen werden.
    Ich frage mich gerade, wie man solche Mengen hinbekommt? Es gibt doch nur 10 mg Ritalin-Tabletten oder?

    Ich habe es zwar noch nie probiert, aber ich kann mir nicht vorstellen, wenn ich versuchen würde, eine viertel Tablette noch einmnal zu teilen,
    dass es ohne zerbröseln hinhauen würde. Und wenn ja, wäre bei etwa 1,25 mg.

    Würde mich sehr interessieren, wie ihr das macht, da ich meine optimale Dosis zwischen 5,5 mg und 7 mg vermute
    (bei 5 mg scheine nicht viel zu merken und bei 7,5 mg merke ich beim Peak eine leichte Überdosierung).

    Viele Grüße Maulbeere
    Geändert von Maulbeere (24.11.2014 um 02:11 Uhr)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Hallo Maulbeere, wo hast Du das denn gelesen? Dosierungen von 5mg, 10mg oder 15mg wären eigentlich wahrscheinlicher!

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Hallo Emely,

    hier im Forum habe ich es gelesen.

    Nach dem was ich gelesen habe bisher an Studien und Paper, machen für mich krumme Dosierungen schon viel Sinn. Es soll Personen geben, die kommen mit 2,5 mg oder in seltenen Fällen sogar mit 1,25 mg aus. 2,5 mg Abstände sind auf der Suche nach der optimalen Dosis meiner Meinung nach unvermeidbar, da sie einen riesen Unterschied machen können.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Mhm... ich habe keine Ahnung in welchen Dosierungen Ritalin verschrieben werden kann aber meiner Meinung nach würde ich einfach mal bei dem Arzt direkt nachhaken der das verschreibt.

    Ich bin mir eigentlich sicher das jemand, der ne krumme Dosis nimmt, das mit seinem Arzt abgeklärt hat da dies ja Ansprechpartner Nr. 1 bei solchen Dingen sein sollte. Alles andere wär mir zu leichtsinnig.

  5. #5
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Ich nehme mal an, dass es sich hier um unretadierte handel oder?!

    Zumindestens ist mir von retadierten Ritalin nur eine minimale Dosis von 10mg bekannt
    Von Medikinet Adult ist mir nur noch 5mg retadiert bekannt(nehme ich selber).
    Weiß aber nicht wie es bei unretadierten genau ist

    Mir ist bekannt, dass einige hier im Forum wohl noch zu den retadierten zum Abend hin noch eine 5mg unretadierte version nehmen.
    Aber 0.5mg!? Hmmm also ich weiß, dass es bei uns Erwachsenen keine direkte mg/Körpergewicht - Proportion gibt wie bei Kindern und wir meist auch weniger dosiert.

    Aber ich denke gerade weil wir meist weniger brauchen, könnten solche niedrigen oder krummen dosen schon Sinn machen.
    Weniger ist meist mehr und die richtige Dosis zu finden sowieso teilweise recht schwierig.

    Aber gut, vllt. gibt es das ja wirklich? Würde mich interessieren


    LG MoC

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Maulbeere schreibt:
    Hallo Emely,

    hier im Forum habe ich es gelesen.

    Nach dem was ich gelesen habe bisher an Studien und Paper, machen für mich krumme Dosierungen schon viel Sinn. Es soll Personen geben, die kommen mit 2,5 mg oder in seltenen Fällen sogar mit 1,25 mg aus. 2,5 mg Abstände sind auf der Suche nach der optimalen Dosis meiner Meinung nach unvermeidbar, da sie einen riesen Unterschied machen können.
    Ja, aber diese Minimalmengen, die Du in der Threadüberschrift genommen hast, bekommt man überhaupt nicht hin. 2,5 oder vielleicht 1,25 mg könnte ich mir ja noch vorstellen. Aber 0,5 mg geht m.E. schon gar nicht mehr ohne Mikroskop...

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Die kleinste unretardierte Menge die es im Handel gibt, ist 5mg Medikinet. DIese Tabletten haben nur eine Falz zum teilen, also 2,5 mg. Mit viel Geschick und evt. Tablettenteiler kriegt man vllt nochmal die Hälfte raus, also 1,25 mg. Das fällt dann aber schon unter "Brösel". Ich glaube kleiner ist wirklich nicht machbar.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Vielleicht meldet sich ja noch jemand zu Wort, der eine ungerade Dosis nimmt und verrät uns, wie er es macht

    Ich denke auch, dass kleiner als 1,25 mg in Brösel endet, was mich nur zu einer denkbaren Lösung bringt, die aber einen komischen Beigeschmack hat ^^

    Also einen Porzellanmörser zu nehmen und dann optisch bei 2,5 mg 5 gleich große Häufchen zu bilden und das Pülverchen dann mit einem Glas Wasser zu sich zu nehmen. Da meines Wissens sich die Tablette auch zügig im Magen auflöst, sollte es eigentlich keinen wirklichen Einfluss auf den Release haben, denke ich.
    Vielleicht würde ja noch ein Laserschneidegerät oder dergleichen funktionieren, aber wer hat so etwas schon

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Ich habe von meinem Arzt gehört, dass es auch bei ihm und auch bei Patienten von Kollegen durchaus Fälle gibt, in denen die eigentlichen Dosierungen genau daneben liegen ... die eine knapp zu wenig, die andere knapp zu hoch.

    Die müssen dann wirklich mit der Feile ran und die Tabletten ein wenig abfeilen.
    (Mit einer feinen Uhrmacherfeile oder einer (bis dato unbenutzten) Nagelfeile )

    Das ist eine reine Try-and-Error-Sache, also solange probieren, bis es hinhaut und dann merken, wieviel man abfeilen muss.

    Das geht natürlich nicht mit Kapseln, aber mit den Tabletten schon.

    Allerdings würde ich sagen, dass es schwer ist, die genaue MPH-Dosis zu bennenen.

    Klar, wenn ich eine 5 mg-Tablette halbiere, dann habe ich 2,5 und wenn ich die dann nochmal halbiert bekomme, immerhin 1,25.
    Aber wenn man was runterfeilt, wird es schwieriger.

    Es sei denn, man hat eine Feinwaage und kann dann anhand des ursprünglichen Gesamtgewichtes und der darin prozentual enthaltenen Wirkstoffmenge aus dem Restgewicht die verbleibende Wirkstoffmenge errechnen.
    Bei einer gleichmäßigen Wirkstoffverteilung in der Tablette, und davon würde ich wider besseren Wissens ausgehen, dürfte das halbwegs hinhauen, sofern die Waage wirklich präzise ist.


    Das klingt ein bisschen schräg, aber da kann man mal sehen, wie diffizil die Dosierung sein kann ...
    Geändert von Fliegerlein (24.11.2014 um 22:22 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin

    Hallo.

    Eine Einnahme von weniger als einer halben Tablette Medikinet 5mg ist vom Hersteller nicht vorgesehen und ist daher ein Fehlgebrauch eines Arzneimittels.

    Siehe hierzu den Beipackzettel von Medikinet 5mg:

    Einnahme
    Das Arzneimittel ist zum Einnehmen bestimmt.
    Sie bzw. Ihr Kind sollten die MEDIKINET® Tabletten mit ausreichend Wasser schlucken. Falls erforderlich,
    können die Tabletten halbiert werden
    . Nehmen Sie die Tabletten zu oder nach einer Mahlzeit.
    Quelle:

    https://www.medice.de/produkte/adhs-...net-r/download

    Gemäß den Community-Regeln in Bezug auf den Fehlgebrauch von Arzneimitteln ist hier entsprechend geschlossen.


    LG,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Ritalin oder Hinschmeißen
    Von AnotherOne im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 20:37
  2. Unterschied in Wirkung bei Ritalin oder Ritalin LA?
    Von noubamofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 16:07
  3. Ritalin, Ja oder Nein?
    Von Frunni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 14:27
  4. Ritalin - ja oder nein?
    Von Luana im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 19:04

Stichworte

Thema: 0,5 mg oder 1,0 oder 1,5 mg Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum