Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Hallo liebe Mit-Chaoten
    Das ist jetzt meine erste Frage die ich zu einem ADHS Medikament stelle. Ich habe es immer bewusst vermieden, da ich leider mal Schlafmittel und dann Benzodiazepinabhängig war vor Kurzem (Entzug war Knüppelhart)und nun hab ich natürlich auch ungeheuere Angst vor einem Medikament auf BTM-Rezept.

    Diagnostiziert bin ich noch nicht offiziel, wurde aber von meinem Neurologen mal gefragt ob ich Medikinet adult versuchen will, ich habe aber abgelehnt, da ich es ohne offizielle Diagnose auf jeden Fall nicht will, weil es so schwere Nebenwirkungen haben kann und außerdem kein Ausschlusskriterium für ADHS ist, falls die Wirkung nicht eintritt (soll ja viel Non-Responder geben).

    Na ja, ein Grund warum ich mir grade Gedanken um Mph mache ist mein Kopfkino, dieses ständige Denken, von dem ich mich manchmal schon verfolgt fühle (also jetzt nicht Verfolgungswahn oder so); vielleicht wisst ihr was ich meine. Ich denke es beeinträchtigt auch sehr meine Konzentration und grade in Phasen, wo ich Belastungen ausgesetzt bin, wird mein Kopfkino auch mal gern sehr negativ und quälend (dann wird es richtig zum Problem, sonst na ja Gedanken halt, das Typische) und manchmal habe ich das Gefühl ich erlebe gar nicht mehr sondern bin meinen Gedanken total ausgeliefert und bin gar nicht im Hier und Jetzt (is eigentlich schon eher ziemlich Dauerzustand), Ich muss mich ständig wieder zurückholen und auch wenn ich mich so anstrenge mal den Gedankenschwall abzustellen. Es ist fast nicht möglich, dann versuch ich mich zu konzentrieren. Z.b. Ich versuche zu lesen, dann lese ich laut, aber krieg oft gar nicht richtig mit was ich da lese und dann muss ich Abschnitte halt nochmal lesen ("Äh was stand da jetzt? Is irgendwie an mir vorbeigegangen") und streng mich an: "Jetzt sei konzentriert und kapier auch endlich mal was da steht!"
    Auf der anderen Seite ist das Kopfkino ja auch nicht immer schlecht, sondern auch mal sehr positiv. Ich sehe es als Ort woher die Kreativität, der Einfallsreichtum und die Fantasie herkommen, und darum bin ich ja dann auch wieder froh und fühl mich gesegnet damit...

    Nun meine Frage:
    Wirkt Mph auch auf das "Kopfkino"? Kann man mit Mph gedanklich mehr vor Ort sein? Könnte ich falls ADHS offiziel wird bei dem Problem von Mph profetieren oder nicht? Ich hab halt mega mega Angst vor dem Medikament (generell vor Medikamenten); Aber manchmal hab ich auch Angst ich mach das ganze unnötig mein Leben lang mit, wenn ich's besser haben könnte, aber aus eigener grade blutig gemachter Erfahrung weis ich auch, das Medikamente auch nicht grad die Lösung sind

    Wirkt Mph eigentlich auch auf Unruhe und Anspannung?

    Lg Canary
    Geändert von Canary (15.11.2014 um 15:22 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.148

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Bei mir hat MPH das Kopfkino nur unwesentlich beeinflusst. Ich konnte mich aber z.B. an der Arbeit besser davon distanzieren, war einfach konzentrierter und konnte meinen Job machen!

    Das Kopfkino bin ich erst wirklich mit Sertralin losgeworden.

    In der Anfangszeit hatte ich mit MPH sogar den Eindruck, dass mein Kopfkino sogar noch besser lief, allerdings war alles strukturierter und die Gedanken sind nicht so elend abgeschweift. Ich wusste meist auch, aus welchem Gedanken ein anderer Gedankengang entstanden war.

    Besonders aufgefallen ist es mir z.B. bei der Gartenarbeit, ich konnte dabei endlos eine Sache durchdenken - klar ich war ja auch noch fitter als sonst.

    Mit MPH konnte ich allerdings wirklich besser lesen zumindest was mich interessiert hat. Da ich Romane eh meist langweilig finde, kann ich da nicht so ganz viel zu sagen. Aber meine Fachliteratur hab ich deutlich leichter bearbeiten können.

    Mir ist jetzt nicht so ganz klar, weshalb Du eine solche Sorge vor MPH hast. Ok, es kann den Blutdruck anheben, den Puls beschleunigen usw. - es kann wohlgemerkt, es muss nicht sein.

    Dass Du nach den Erfahrungen besonders mit der Benzoabhängigkeit Angst vor einer Abhängigkeit und den nachfolgenden Entzug hast, kann ich ja ganz gut verstehen. Aber dieses Risiko ist bei MPH doch deutlich geringer.

    Meine Lebensqualität hat sich dadurch sehr verbessert. Wenn ich mal drauf verzichte merke ich das sehr schnell und finde es nicht witzig. Ich bin dann einfach in der Gegenwart - nicht immer, aber immer öfter!

    Mensch muss sich ja auch nicht allen Unsinn anhören, manchmal finde ich es sehr gut, dass ich den Schwurblern nicht so genau zuhöre!
    Geändert von Waldsteinie (14.11.2014 um 23:56 Uhr)

  3. #3
    pero

    Gast

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    MPH ist ein Btm weil es direkt auf den Dopamin-Stoffwechsel wirkt. Es macht aber definitiv nicht abhängig und es tritt auch keine Gewöhnung ein. MPH wird seid Jahrzehnten eingesetzt und gilt als Nebenwirkungsarm und gut verträglich. Natürlich reagiert jeder anders, wie bei allen Medikamenten. Es gibt aber keinen Grund Angst davor zu haben.


    Das Kopfkino bin ich erst wirklich mit Sertralin losgeworden.
    Sehr interessant. Das ist doch ein SSRI, und der wirkt bei Dir aufs Kopfkino? Oder meinst du damit die depressiven Gedenkenkreis?

    Ich bezeichne das "Zappen" der Wahrnehmung/Gedankensprünge als Kopfkino.

    LG
    pero

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.148

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    pero schreibt:
    MPH ist ein Btm weil es direkt auf den Dopamin-Stoffwechsel wirkt. Es macht aber definitiv nicht abhängig und es tritt auch keine Gewöhnung ein. MPH wird seid Jahrzehnten eingesetzt und gilt als Nebenwirkungsarm und gut verträglich. Natürlich reagiert jeder anders, wie bei allen Medikamenten. Es gibt aber keinen Grund Angst davor zu haben.



    Sehr interessant. Das ist doch ein SSRI, und der wirkt bei Dir aufs Kopfkino? Oder meinst du damit die depressiven Gedenkenkreis?

    Ich bezeichne das "Zappen" der Wahrnehmung/Gedankensprünge als Kopfkino.

    LG
    pero
    Dann bezeichnen wir tatsächlich unterschiedliche Erscheinungen mit Kopfkino. Ich meine vor allem das Gedankenkreisen, wobei es nicht immer nur das Kopfgejammer ist.

    Eigentlich verstehe ich so ziemlich alle unnötigen Gedanken, gedankliche Abwesenheiten oder auch zeitliche Gedankensprünge als Kopfkino. Alles was eben nicht ins Jetzt gehört!

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.822

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Gegen negatives Gedankenkreisen helfen wohl eher Antidepressiva und Therapie. Gegen die Zerstreuung der Gedanken, also dieses ein Gedanke folgt dem anderen (eher die ohne emotionale Bewertungen) hilft mir MPH. Es hilft die Gedanken zu fokussieren, und somit auch besser Prioritäten (auch in den Gedanken) setzen zu können.

    MPH lässt bei einigen auch die Unruhe und Anspannung weniger werden, ja, bei mir z.B. auch.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.384

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Bei mir ist das Kopfkino mit MPH ein durchsichtiges Geflecht vieler Gedanken. Ohne MPH ist es ein Salat, in dem ich wenig genau greifen kann. Es belastet mich und ich muss mich sehr anstrengen, um einzelne Aspekte zu erkennen und bearbeiten.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.474

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Nun meine Frage:
    Wirkt Mph auch auf das "Kopfkino"? Kann man mit Mph gedanklich mehr vor Ort sein? Könnte ich falls ADHS offiziel wird bei dem Problem von Mph profetieren oder nicht? Ich hab halt mega mega Angst vor dem Medikament (generell vor Medikamenten); Aber manchmal hab ich auch Angst ich mach das ganze unnötig mein Leben lang mit, wenn ich's besser haben könnte, aber aus eigener grade blutig gemachter Erfahrung weis ich auch, das Medikamente auch nicht grad die Lösung sind

    Wirkt Mph eigentlich auch auf Unruhe und Anspannung?
    Alle drei Fragen: Ja.

    Du kannst mit MPH gedanklich mehr vor Ort sein, es wirkt auch auf Unruhe und Anspannung. Das soll es ja auch.

    Einschränkung: Ob es bei dir so ist weiß ich vorher natürlich nicht.

    da ich es ohne offizielle Diagnose auf jeden Fall nicht will, weil es so schwere Nebenwirkungen haben kann und außerdem kein Ausschlusskriterium für ADHS ist, falls die Wirkung nicht eintritt (soll ja viel Non-Responder geben).
    Ja, das Medikament ersetzt keine Diagnose, die solltest du dennoch machen lassen!!

    Das Risiko für Nebenwirkungen ist das Gleiche ob du ADHS hast oder nicht hast. Nur wird es kaum helfen falls du es nicht hast.

    Davon abgesehen- wo hast du was von "schweren Nebenwirkungen" bei bestimmungsgemäßer (und vorsichtig gesteigerter) Dosierung gelesen? Wenn du nicht herzkrank bist und nicht nebenbei Alkohol oder bestimmte Medikamente nimmst die sich damit nicht vertragen, wird es wenn du Pech hast lästige, aber keine gefährlichen Nebenwirkungen geben.

    Nur weil es ein BTM-Medikament ist, gibt es noch lange keine Ähnlichkeit zu Benzodiazepinen (sind die überhaupt BTM??), eine Suchtgefahr gibt es bei bestimmungsgemäßem Gebrauch (!) auch nicht. Außer der "Suchtgefahr", dass man ungern auf etwas Gutes verzichtet.

  8. #8
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Hallo 4.Kl.Konzert
    Das mit den Nebenwirkungen habe ich von einer Broschüre oder sowas in der Art über Medikinet Adult, das mir der erste Neurologe mitgab, da standen Horrorsachen drin wie Herzbeschwerden und so Zeug und dann kenne ich einen diagnostizierten ADSler, der mit dem Medikament gar nicht klar kam. Er sagte er hätte keinen Hunger mehr verspürt und musste sein Essen nur noch runterwürgen. Bei mir ist Untergewicht trotz sehr gutem Essverhalten leider schon mein ganzes Leben lang ein Problem. Ich werde tatsächlich machmal gefragt ob ich Magersüchtig wäre
    Und ich weis auch, das es Leute geben soll die es wohl als Abnehmmittelchen mißbrauchen aber ich will ganz ganz ganz bestimmt nicht noch dünner werden. Das wäre auch Horror für mich. Und dann hab ich wohl hier auf dem Forum auch schon ein paar mal aufgeschnappt, das Leute Angstanfälliger waren oder sogar Depressiv wurden. Und wenn ich "Angst, Depression und kein Hunger höre, dann denke ich automatisch an meinen Benzoentzug. Na ja, daher hab ich so viel Angst davor.

    Benzodiazepine stehen tatsächlich nich aufm BTM Rezept, das sollten sie aber allemal. Denn so wie es ja wirklich scheint ist Mph nicht so gefährlich wie Benzos und Schlafmittel.

    Lg Canary

    Danke für eure Antworten

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Hallo!

    Mein persönliches Kopfkino war: Gedankenkreisen die ganze Nacht hindurch und morgens das Gefühl, ich hätte gar nicht richtig geschlafen. Das ist mit MPH nur noch ganz, ganz selten.

    Sucht bedeutet u.a., dass man von etwas immer mehr haben will. Das will man aber von MPH nicht, weil's dann nicht mehr wirkt (wenn man die individuell passende Dosis überschreitet) und sich doof anfühlt. Es macht ja auch keinen Rausch.

    Abhängig bin ich in sofern, dass ich nicht mehr ohne sein will, weil es viel schöner ist, wenn ich schlafen kann, mich konzentrieren kann und mitbekomme, wenn meine Kinder mich ansprechen...

  10. #10
    pero

    Gast

    AW: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?

    Nicht mehr ohne sein WOLLEN ist okay, warum soll man sinnlos leiden.
    Sucht wäre es wenn man nicht mehr ohne sein KANN, auch wenn es keine Verbesserung der Situation bringt.

    @MiraW
    Meist wird MPH morgens und mittags genommen. Da sollte es Nachts eigentlich keine direkte Wirkung mehr geben.
    Aber vielleicht hilft es dir tagsüber so gut das du nachts ruhig schlafen kannst. Weil es eben keine Katastrophen am Tag gab.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet wirkt nicht mehr ?!
    Von Ginger im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 7.12.2013, 14:24
  2. Medikinet wirkt nicht
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 23:06
  3. mal wirkt medikinet und mal nicht
    Von nicole1978 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 2.05.2012, 08:36
  4. medikinet wirkt nicht mehr
    Von evakäfer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 20:13

Stichworte

Thema: Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum