Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Ich wollte mal berichten wie es mir mit Medikinet (ohne Adult) geht. Ich bekomme nun unretardiertes Medikinet. Angefangen habe ich mit 10mg. 3 Tage lang. Am ersten Tag hatte ich den Eindruck dass es sofort gewirkt hat. Das heißt ich habe plötzlich lust bekommen, meine Wohnung zu putzen und wieder Musik zu machen. Aber irgendwie war auch auch aggressiver wie sonst auch schon. 😀 Am zweiten und dritten Tag hat das wieder nach gelassen. Aber mir ist aufgefallen dass ich aggressiver wurde, wenn das Medikament nicht mehr wirken soll... schätze das war der Rebound Efekt. Seit heute neheme ich 15mg unretardiertes Medikinet und ich habe den Eindruck dass es mir besser geht. Also ich fühle mich schon was ruhiger und springe nicht gleich in die Luft. Aber der reboundefekt ist genau so eklig. Ich schätze mal dass ich meine Dosierung noch nicht habe. Evtl. Zu niedrig bzw. Falsch. Mein Tag beginnt morgens immer zwischen 7:00 und 08:00 Uhr und nach 4 Stunden ist der Tag noch lange nicht vorbei. Irgendwas ist doch falsch an der Dosiering oder? Eigentlich müsste ich doch mittag und Nachmittag auch nochmal eine nehemn oder? Wie ist das eigentlich mit Retard? Ich möchte nicht unbedingt 3x am Tag ne Dosis schlucken. Wenn ich z.B. morgens 15mg nehme, mittags 15mg und nachmittags 15mg. Ist es möglich morgens einmal Retard zu bekommen und nachmittags eine unretardierte?? Aber wie sieht es mit der Dosierung aus? 2x15 wären ja dann 30mg. Bekomme ich diese dann in retard oder auch nur 15? Mich verwirrt das alles etwas. xD Bitte um Hilfe. Zudem bin ich ja noch am Anfang und muss mich auch erst an das Medikinet gewöhnen. Aber was hat es zu bedeuten wenn ich diesen Rebound bekomme? Was ist dann falsch? Woran erkenne ich eine über oder eine unterdosierung? Wie ist es in meinem Fall?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Hallo Anka,

    ja normalerweise ist das so, dass man 2-3 mal am Tag seine Dosis unredardiertes Medikinet zu sich nimmt, je nachdem wie lange die Wirkung anhält.
    Retardiertes Medikinet setzt den Wirkstoff über den Tag verteilt frei, Du mußt es also nur einmal am Tag nehmen, und dann je nachdem wie lange es wirkt und wie lange Dein Tag ist, ev. nochmal eine Dosis unredartieres nachmittags.

    Wenn Du noch am Anfang stehst, dann kann es sein dass Dein Arzt erst mal herausbekommen möchte, wie hoch Deine Einzeldosierung überhaupt ist. Vielleicht stellt er später auf 2 Einzeldosen unretardiert oder auch retardiertes Medikinet um. Ich würde ihn einfach mal fragen.

    Die richtige Dosis zu finden ist manchmal nicht ganz einfach, da jeder anders auf Medikinet reagiert. Eine Überdosierung kann Zittern, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit verursachen. Am Besten Du schreibst Dir auf wann Du welche Dosis genommen hast und wann Du welche Veränderungen an Dir bemerkst. Damit kann man gut seine Dosis und Wirkzeitraum feststellen. Das kannst Du z.B. auch mit zu Deinem Arzt nehmen.

    Ich wünsche Dir dass alles gut klappt und es Dir bald so geht, wie Du es Dir vorstellst.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Oh. Endlich eine Antwort. 😄😄 Danke erst mal.

    Ich finde es ja schön und gut, dass sich mein Arzt da ran tasten Will. Was ja auch richtig ist. Aber dieser Rebound efekt ist echt ekelhaft. Da ist es ganz egal ob nun 10mg oder 15mg. Gegen Mittags geht es mir dan besch*****. Das ist dann auch die Zeit wo mir übel wird. Evtl. Bin ich auch nur etwas ungeduldig. Kennt man ja. 😀😀😀 Aber das ist schon ekelhaft. 😐 Ich werde dann unruhiger wie sonst und das klingt dann ers nach 3-5 Stunden ab. :/

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Hallo Anka,
    der Rebound bedeutet das die Medikamente angreifen. Das ist normal so, hab ich schon hinter mir. Da läufste ein paar Tage rum wie ferngesteuert bis der Körper das Medi annimmt. Zumindest war das bei mir so. Als dieser vorbei war wurde die Dosis wieder ein bisschen erhöht. Mittlerweile sind 1,5 Jahre vergangen u. habe auch keine Probleme.
    Ich nehme Medikinet adult u. zusätzlich Metylphenidat.
    Morgens 8:00 30 mg Medikinet adult u. 10 mg Metylph.
    Mittags 12:00 20 mg Medikinet adult u. 5 mg Metylph.
    Nachmittags 16.00 10 mg Metylph.nach Bedarf
    Sollte ich abends weggehen laß ich die Nachmittags weg und nehm diese dann später.
    Zusätzlich nehme ich Globuli wenn ich zu sehr aufgedreht sein sollte. (Vollmond)

    Wenn du den Punkt erreicht hast , wo du deinen Alltag gut koordinieren kannst dann passts doch. Ich würde die Dosis etwas niedriger halten damit du noch Luft hast nach oben. Du weißt ja nicht was kommt.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig behilflich sein. Angst brauchste keine haben. Es kann nur besser werden.

    Viele Grüße
    Spatz

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Ok. Also ist der Rebound so zu sagen etwas "Positives"? Hatte bis jetzt keine Nebenwirkungen und plötzlich hatte ich krampfhafte Bauchschmerzen und ganz schön wässrigen Stuhlgang. :/ Ich muss sagen, dass sie aber auch mein Essverhalten ändert. Also ich esse weniger und leichte Sachen. Die nicht so schwet auf den Magen liegen.

    Achso? Ist es also dann nicht so wichtig die Tabletten immer zur gleichen Uhrzeit zu nehmen?

    Werde definitiv erst mal bei 15mg bleiben. Habe schon bissl bammel vor den Nebenwirkungen. Hatte schon seit Jahren nicht mehr so nen Durchfall... 😀😀😀 Sorry.^^ Also muss ich bei dem Rebound einfach durch? Bis ich keinen mehr habe und dann wird erst mittags was gegeben? Dann muss ich nochmal warten und dann erst nachmittags? Habe ich das richtig verstanden?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Hallo Anka,
    der Rebound hat mit Essen,Durchfall u. Bauchschmerzen nichts zu tun. Das was du beschreibst sind die Nebenwirkungen. Bei Durchfall helfen die Medis ja nicht,denn die verabschieden sich durch den Kanal. Du solltest Rücksprache halten und evtl das Medikament wechseln.

    Genau halt ich mich nicht an die Uhrzeit. Sollte ich um 8:30 einen Termin haben, nehm ich sie früher. Wenns mir allgemein gut geht kanns schon 9:00 werden. Dementsprechend schiebt sich das. Nachmittags u. Abends nehm ich Medis nach Bedarf. (wenn ich weggehe)

    Der Rebound macht sich bemerkbar wenn du diese Medis nimmst alles ist paletti, und nach einigen Wochen bist du genauso wie vorher ohne Medis. Nach einigen Tagen ist das wieder weg und es läuft wieder . Meiner dauerte damals nicht ganz 2 Wochen. Nebenwirkungen hab ich am Anfang gehabt aber mein Körper das das ganze gut angenommen.

    Es gibt einzelne Tage da bin ich auch der Meinung heute wirken die Medis gar nicht.Bei Wetterwechsel merk ichs am meisten.Da hilt nur die Selbstbeobachtung u sich unter Kontrolle halten. An solchen Tagen red ich auch nicht viel damit keiner drunter leiden muss.Aber mit Rebound haben diese einzelne tage nix zu tun.


    Viele Grüße
    Spatz

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Durchfall und Bauchschmerzen hatte ich in den 4 Tagen nur einmal. Und so schnell wie die da waren, waren sie auch wieder weg. Ich möchte das Medikament ehrlich gesagt nicht wächseln, weil es mir gut hilft im Kopf was klar zu kommen. Also muss ich mich noch was gedulden und weiter nur diese eine Dosis nehmen, bis ich kein Rebound mehr habe?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Also nur die Dosis am morgen meine ich?!

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Nimmst du deine Medis mit dem Essen ein o. am nüchternen Magen?
    Macht auch was aus,ich vertrags auch nüchtern.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig?

    Ich esse vorher immer was um die Nebenwirkungen zu umgehen, nach dem Essen putze ich noch meine Zähne, trink ein Glaß Wasser und nehme dann die Medi. Heute waren es 2 Scheiben Brot. Gestern nur eine. Vll. War es einfach zu wenig. Auf nüchternen Magen nehmen, würde ich mich nicht trauen. Allein schon weil der Apetit e weniger wird und ich erst ab Mittag wieder was runter bekomme. Wasser geht aber gott sei dank immer. Also mir ist davon nicht schlecht. Aber essen will ich auch nicht, bis eben Mittag.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2010, 14:18
  2. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.05.2009, 23:10

Stichworte

Thema: Huhu Ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum