Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Medikinet und Depressionen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 118

    Medikinet und Depressionen

    Hallo ich nehme ja Medikinet und habe die Dosis jetzt selber für mich eingestellt . Ich nehme jetzt das Medikinet so wie ich es brauche, ich nehme Morgens jetzt auf Nüchternen Margen 30mg und esse dann noch was . Dann dauert es fast 10 Minuten bis es bei mir wirkt , und es hält gut bis zu 5 Stunden und wenn ich merke das die Wirkung nach lässt. dann nehme ich noch mal 20 mg so das ich Abends Schlaffen kann . Die Ritat Pillen nehme ich nicht mehr da die bei mir Depris ausgelöst haben . Ich nehme aber auch noch ELONTRIL 150mg da muss ich aber aufpassen wegen Kopfschmerzen . Und sollte es mir mal richtig Schlecht gehen was hin und wieder mal vor kommt. Nehme ich noch Diazepam ein was aber auf der Dauer keine Lösung ist. Sonst geht es mir jetzt soweit gut und ich hoffe das es jetzt so bleibt . Und noch was ich habe jetzt nur noch 100kg auf der Wage hatte mal 135 Kg gewogen . Mache jetzt auch noch Sport wodrauf ich keine Lust hatte , aber durch das Medikinet habe ich richtig guten ANTRIEB.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: MEDIKINET und DEPRIS

    Hallo Timopudel,

    danke für deine offene Erzählung. Wie können wir dir weiter helfen. Hast du konkrete Fragen?

    Auf den ersten Blick, ist das eher ein Thema für den Medikamentenbereich.

    timopudel schreibt:
    Hallo ich nehme ja Medikinet und habe die Dosis jetzt selber für mich eingestellt . Ich nehme jetzt das Medikinet so wie ich es brauche, ich nehme Morgens jetzt auf Nüchternen Margen 30mg und esse dann noch was . Dann dauert es fast 10 Minuten bis es bei mir wirkt , und es hält gut bis zu 5 Stunden und wenn ich merke das die Wirkung nach lässt. dann nehme ich noch mal 20 mg so das ich Abends Schlaffen kann .
    Ich hoffe, dass das jetzt nicht ganz so wörtlich gemeint ist. Denn eine Einstellung ganz auf eigene Faust finde ich persönlich schwierig und fragwürdig.

    timopudel schreibt:
    Dann dauert es fast 10 Minuten bis es bei mir wirkt , und es hält gut bis zu 5 Stunden und wenn ich merke das die Wirkung nach lässt. dann nehme ich noch mal 20 mg so das ich Abends Schlaffen kann . Die Ritat Pillen nehme ich nicht mehr da die bei mir Depris ausgelöst haben .
    ... hmmm also so lange wirken die unretardierten eigentlich nicht. Bist du sicher, dass du nicht Medikinet adult nimmst?
    In wiefern führst du die Depression auf die Retardierung zurück?

    timopudel schreibt:
    Nehme ich noch Diazepam ein was aber auf der Dauer keine Lösung ist.
    Warum nimmst du das ein? Hast du eine Angststörung? oder...?
    Vorsicht! Das würde ich nochmal mit meinem Arzt genau besprechen. Nicht, dass du auf Dauer in eine Abhänigkeit gerätst und dir so neue Probleme einhandelst. Das meine ich insbesondere, da du ja schreibst, dass du das MPH selbst eindosiert hast. Solche Medikamente sollten - nein müssen ärztlich eng begleitet werden.

    timopudel schreibt:
    Und noch was ich habe jetzt nur noch 100kg auf der Wage hatte mal 135 Kg gewogen .
    Woooow Respekt! Das ist ein Wort, 35 kg abzunehmen.

    timopudel schreibt:
    ...aber durch das Medikinet habe ich richtig guten ANTRIEB.
    wenn du tatsächlich unretardiertes MPH 30 mg und später 20 mg nimmst, bist du sicher, dass du nicht etwas überdosiert bist und daher dein Antrieb kommt?
    Mich macht das MPH eher ruhiger. Natürlich kriege ich auch mehr gebacken, weil ich sortierter und konzentrierter bin und so auch alles mehr Spaß macht. Aber von richtig guten Antrieb durch MPH würde ich bei mir gar nicht sprechen.

    Ich hoffe, du verstehst meinen Beitrag richtig. Ich will in keinster Weise urteilen. Ich will dir nur helfen und potenzielle Gefahrenquellen aufzeigen. Denn grundlos hast du diesen Thread vermutlich nicht eröffnet.

    Liebe Grüße

    Swidi

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Medikinet und Depressionen

    Mein Arzt hat mir nach mehren Test selber überlassen wie ich MPH einnehme. Ich habe ein Antrieb ohne ende ,das heißt was ich erst nicht machen will weil ich keine Lust drauf hatte mache ich jetzt .
    Mein MPH ist für Kinder da das für Erwachsene zu Teuer ist und das zwischen den beiden kein Unterschied besteht . Das Retat zeug ist für mich nicht Stark genug es kommt kaum was an und dadurch kommen bei mir Depris . Das Diazepam nehme ich nur wenn es nicht anderes geht um runter zu kommen wenn ich Schlafen will . Als ich vor 2 Jahren die Umschulung gemacht habe mit Prüfung vor der IHK, da hatte ich 170 mg genommen weil ich ein mal durch gefallen bin und sehe da hatte alles bestanden .


    Gruß

  4. #4
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Medikinet und Depressionen

    Tja, das klingt für mich leider so, dass man dir gar kein mph verschreiben sollte...

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikinet und Depressionen

    Hmm ,

    ich weiß zwar nicht, was dieser Auftritt genau bezwecken soll, aber auf Schilderungen eines Medikamentenmissbrauchs können wir hier gut verzichten.

    Entsprechend: Geschlossen.





    LG,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. mph und depressionen
    Von alicegreen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 8.10.2013, 16:53
  2. Depressionen
    Von Mustang 68 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 4.06.2011, 13:54
  3. Depressionen durch Concerta und Medikinet Retard
    Von GeneralChaos im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 21:21
  4. Depressionen durch Medikinet / Methylphenidat?
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 11:09

Stichworte

Thema: Medikinet und Depressionen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum