Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Medikinet und Antidepressiva im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    cruelmoth

    Gast

    Medikinet und Antidepressiva

    Hmm ... ich versuchs mal mit fluxoetin
    Geändert von cruelmoth (31.10.2014 um 15:52 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    Wieso muss es ein MAO-Hemmer sein?

  3. #3
    cruelmoth

    Gast

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    gibts es noch alternative antidepressiva ?
    Geändert von cruelmoth (31.10.2014 um 15:52 Uhr)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    Hallo,

    bis vor kurzem nahm ich auch zu Methylphenidat ein Antidepressiva, also Venlafaxin.
    Seit Sonntag nehme ich es aber jetzt nicht mehr, weil es mir dadurch besser geht !
    Kann meine Gefühle zeigen, wie ich es möchte und fühle mich innerlich nicht mehr so blockiert.

    War sogar vor zwei Tagen nachts in der Lage, über ein beliebiges Thema acht Seiten zu schreiben, was ich in Kombination mit Antidepressiva nie geschafft hätte.



    Liebe Grüße

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    Schonmal Kombis von einzelnen ADs probiert? Wie siehts mit Augmentation von Stimmungstabilisierern aus?


    Von MAOs hab ich persönl. keine Ahnung, wäre auch bei mir die letzte Wahl wegen den ganzen Wechselwirkungen... Die schränken ja doch extrem ein.


    Hast du einen Arzt der Zeit für dich hat? Bin ja im schweren Individualfall auch ein Freund von " knackigen" Kombinationen, aber nur wenn das der Behandler auch gewissenhaft überwacht und mir den Eindruck macht er weiss was er da tut.



    Wieso will er eigentlich keinen reversiblen? Haste die schon durch?

  6. #6
    cruelmoth

    Gast

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    Glutamatantagonisten sind noch kein zugelassen. Offlabel wird ja anscheinend Acetylcystein angewendet. Habe aber noch keinen Arzt getroffen der damit Erfahrung hat : S
    Geändert von cruelmoth (31.10.2014 um 15:53 Uhr)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    Es sind ja immer Neuroleptika dabei, geht es bei dir nicht nur um (unipolare) Depris?

    Die Glutamatstudien verfolge ich ja mit Spannung, erhoffe mir da auch stabilere Besserung, aber ich warte auch lieber auf die Zulassung.....



    Versuche erstmal so gut es geht den Entzug von Tavor durchzuziehen, glaube das begünstigt auch so einige Symptome heute Abend. Dann ist erstmal ein grosses Stück geschafft......

  8. #8
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    Wenn du keine Benzodiazepine mehr nimmst wird alleine schon durch die Abstinenz die Angst besser werden. Dieser Prozess geht aber leider nur ganz langsam von statten. Zur Unterstützung kannst du dann natürlich ein Antidepressiva nehmen.

    Zusätzlich würde ich mir die qualvolle Arbeit machen und einen wirklich kompetenten Psychotherapeuten suchen. So könntest du das Problem langfristig in den Griff kriegen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 133

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    Ich würde auch eher eine intensive Psychotherapie, ggf. auch z.B. in einer Tagesklinik machen, anstatt prinzipiell schon gefährliche Cocktails zu probieren. Hast du das schon mal gemacht?

    MAO-Hemmer sind jetzt auch nicht die stärksten Antidepressiva, und auch wenn die Warnungen vielleicht übertrieben sein mögen, hätte ich da Bedenken.

    Zumal du mit MPH+MAOI dann v.a. sehr viel Dopamin hast, und das ist glaube ich nicht gegen Ängste, eher förderlich.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Medikinet und Antidepressiva

    CBASP soll ja in Verbindung mit Medis recht vielversprechend in Sachen chron. Depressionen sein. Vllt gibt es das bei dir in der Nähe?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 18:26
  2. Antidepressiva
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2012, 20:04
  3. Antidepressiva + Medikinet ?
    Von Frederico im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 21:46
  4. Erfahrung mit Antidepressiva..
    Von Patrick im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 18:49
  5. Antiepileptika,Antidepressiva
    Von Traumdenker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 21:06

Stichworte

Thema: Medikinet und Antidepressiva im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum