Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Dexamphetamin - Böse Nebenwirkungen, Arzt keine Hilfe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.392

    AW: Dexamphetamin - Böse Nebenwirkungen, Arzt keine Hilfe

    hallo lunaris

    kannst du möchtest dich nochmal hier vorstellen dann wirst du wieder freigeschaltet

    laß auf jeden fall nach deiner schilddrüse schauen mit medis einstellen

    lg träum

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Dexamphetamin - Böse Nebenwirkungen, Arzt keine Hilfe

    Hallo,
    das ist ja furchtbar, ohne meine Medikamente würde ich auch immer nur heulen, was ich im Moment auch mit tue.

    Ich habe irgendwo ein Buch mit vielen Alternativen zu Medikamenten und einmal habe ich einen Mann getroffen der ADS hat und sein Sohn auch, er hat mir ein natürliches Mittel genannt, was dem Sohn geholfen hat, ich habe auch noch die Handynummer, ich wollte den schon immer mal anrufen und fragen, ob er mir nochmal den Namen des Medikamentes gibt. Jetzt hätte ich ja die Gelegenheit dazu.

    Wie haben sie den die Histaminintoleranz festgestellt, ich glaube ich könnte das auch haben, doch weiß nicht, ob das hier getestet werden kann von Ärzten. Schilddrüsenunterfunktion habe ich auch wurde letztens nochmal festgestellt, ich warte jetzt noch auf andere Ergebnisse.

    Gibt es den kein leichteres ADS-Medikament was du vertragen könntest?

    Gruß Paula und alles Gute

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Dexamphetamin - Böse Nebenwirkungen, Arzt keine Hilfe

    Hallo lunaris!

    Das klingt natürlich alles nicht sehr schön. Aber für mich bleibt noch ein Frage ungeklärt: Warum musst du mit dem Dexamphetamin aufhören? Angina Pectoris ist ja keine Krankheit sondern nur ein Symptom, daher die Frage, was denn ueberhaupt die auslösende Erkrankung ist.

    Es kann auch sein, dass deine Beschwerden von deiner Histamin-Intoleranz ausgelöst werden. Zu den Auswirkungen können diverse Symptome gehören, die auch den Blutdruck bzw. das Herz beeinflussen. Zumindest, wenn deine Intoleranz vorher noch nicht entdeckt war, kann allein dadurch, dass du nun deine Ernährung anpasst, einiges zum Besseren verändern.

    Ich selber nehme auch Dexamphetamin und bin auch kein idealer Patient dafür. Ich hatte sehr lange Zeit zu hohen Blutdruck der allerdings mit blutdrucksenkenden Medikamenten eingestellt wurde. Ich messe hier Zuhause immer selber Blutdruck und konnte daher auch selber entscheiden, dass ich eine Tablette mehr nehme, da mein Blutdruck durch das Amphetamin noch ein bisschen höher wird. Viele Ärzte denken erstmal, dass meine eigentlich nichts nehmen sollte, wodurch meine ein anderes Medikament höher dosieren muss. Jedoch gilt es, auch bei dir, immer die Kosten und Nutzen abzuwägen.

    Auch bei mir würde man also sicherlich sagen, dass mein Herz es nicht mehr lange mitmachen würde, Dexamphetamin zu nehmen. Aber dadurch, dass ich blutdrucksenkende Mittel nehme, kann ich die negativen Auswirkungen für mein Herz ausschalten.

    Um es kurz zu machen: lass dir noch mal genau erklären, was denn der Auslöser für deine Angina Pectoris ist und warum du das Dexamphetamin absetzen sollst, bzw. auf welche Art das Dexamphetamin schlecht für dein Herz ist. Es klingt ja auch nicht danach, dass du zu hohen Blutdruck hättest.

    Nach deiner Beschreibung klingt es für mich so, dass man trotz aller Schwierigkeiten alles versuchen sollte, um dir die Medikamenteneinnahme zu ermöglichen. Du sollst doch auch ein Leben führen können, dass du geniessen kannst!

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Dexamphetamin - Böse Nebenwirkungen, Arzt keine Hilfe

    Hallo lunaris,
    mir ist es genauso wie dir ergangen mit Dexamphetamin und anschließend mit Elontril.
    lunaris schreibt:

    Das ist die Diagnose:

    - Angina Pectoris
    - Histaminintoleranz
    - Schilddrüsenunterfunktion
    Genau diese Probleme hatte ich auch und habe sie noch immer.

    Hinzu kam dann noch die Diagnose Nebennieren(rinden)schwäche.

    Du warst ja bei vielen Ärzten, warst du auch bei einem Endokrinologen?

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Hilfe !!! Totale Erschöpfung Dexamphetamin ?
    Von chemix089 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 16:42
  2. Keine Chance auf einen kompetenten Arzt?
    Von Skitliv im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 00:23
  3. Keine Rückmeldung vom Arzt
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 14:51
  4. Keine Hilfe
    Von Kara Zor-El im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.08.2010, 21:58
  5. hilfe mir fällt keine lösung mehr ein ( arzt wechseln oder nicht )
    Von flietzer im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 20:48

Stichworte

Thema: Dexamphetamin - Böse Nebenwirkungen, Arzt keine Hilfe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum