Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 12 von 12

Diskutiere im Thema Bluthochdruck durch Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Bluthochdruck durch Ritalin

    Das ist eine veraltete Aussage. Ritalin adult ist seit Mitte diesen Jahres für Erwachsene zugelassen, egal ob mit Medikation vor dem 18 LJ oder nicht. Sprich genau die selben verschreibungsvorraussetzungen wie bei Medikinet adult.



    Bei der Weiterverschreibung für den 14 Jährigen geht es nicht um Logik, sondern rein um Kohle und Gesetze.
    Das Gesetz sieht eine Zulassung für Medikamente nur nach ausreichender Studienlage und Testung jegl. Personengruppen vor, zu unserem Schutz, hier nur etwas unlogisch....... Denn die Pharmafirmen haben die Medis bei Kindern ausreichend getestet und sie wurden zugelassen. Da dies bei Erwachsenen bisher nicht geschehen ist ( in D. Ist die Anerkennung einer adulten ADHS als behandlungsnötige Erkrankung ja noch nicht so lange), und ein Zulassungsverfahren mit den Studien in die Millionen geht, gibt es halt nur wenige Pharmafirmen, die dies noch mal bei Erwachsenen wiederholen.
    Geändert von creatrice (26.10.2014 um 22:35 Uhr)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Bluthochdruck durch Ritalin

    Kaidan schreibt:
    Hi BlackSnowCat,

    hast du bei deinem Arzt den kompletten Diagnose-Test auf ADHS durchlaufen?
    Dein Arzt scheint mir nicht wirklich kompetent in Bezug auf ADHS, wenn du sagst: "nachdem mir der Psychiater sehr stark den Eindruck gemacht hat, ich wäre ein Junkie, weil ich schon ein paar Mal Speed genommen hatte".
    Mein Arzt hat nur verständnisvoll gelächelt, als wir meine bisherige Konsum-Karriere besprochen haben. Schließlich verlangt das Gehirn nach Boten-Stoffen, die es nicht bekommt, und schickt uns dann los, irgendetwas zu finden, das funktioniert.
    Speed, Pilze, Alkohol, Zigaretten, Koks,...für einen ersten oberflächlichen Eindruck mag Jemand natürlich denken: "Na guck, wieder ein Junkie, der versucht, über gegoogelte Symptome auf legalem Weg an Drogen zu gelangen. Ein medizinischer Profi sollte aber in der Lage sein, hier differenziert zu urteilen…
    Auf medikenet Adult hatte ich anfangs auch Bluthochdruck und Magenprobleme, die sich dann von selber gelegt haben. Es ist allerdings in Deutschland auch das einzige zugelassene Medikament für Erwachsene, ist das bei euch in Österreich anders?
    Leider wohne ich äußerst ungünstig, denn in unserer kleinen Stadt gibt es nur EINEN Psychiater (und Privat ist einfach nicht drin). Durch verschiedene Ängste ist auch nicht wirklich möglich für mich in die nächste große Stadt zu fahren - obwohl ich mich das in der letzten Woche wirklich trauen würde, ich denke eben nur alleine WEGEN dem Ritalin (ich kann das hier auch nur deswegen schreiben).
    Ich hab auch schon so meine ganze Karriere mit Antidepressiva durch und bin schon echt am verzweifeln weil nichts wirkt und die AD es immer nur noch schlimmer gemacht haben. Bis ich dann auf Speed kam.
    Mit dem Rauchen und dem Trinken bin ich mal ganz schlimm vor meinem Achtzehnten Geburtstag hängen geblieben.
    Ich hab jetzt nur Ritalin von Novartis (unretadiert?) bekommen und das auch mehr weil er auch nicht weiter weiß und auch nur mit großem Seufzer (beim Psychiater). Habe mich bei einer Frau, die Psychologin mit Spezialgebiet Diagnosen, testen gelassen. Für die war es ganz klar, dass ich ADHS habe.

    Ist komisch, dass es mir sofort besser geht mit dem Zeug. Nach 6 Stunden merke ich auch sofort, dass es weniger wird und bekomme ganz schnell ein sehr großes Tief.

    Ist mein erstes Mal mit Ritalin.

    Manchmal bin ich überzeugt davon dass ich es habe, aber es scheint mir irgendwie keiner glauben zu wollen, dass ich den ganzen Tag träume, nichts mache (bis auf die Psychologin die mich getestet hat). Ich wirke halt eben nicht unglücklich, sondern sehr gelassen und ruhig...
    Das Medikament würde helfen, würde ich mich nicht immer so fühlen als würde ich platzen, deswegen hab ich auch ein bisschen das Gefühl dass es nichts für mich ist und ich lieber nicht wieder anfangen sollte mit irgendwelchen Medikamenten, wegen der schlechten Erfahrung der Antidepris.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Medikinet und Bluthochdruck
    Von Lomo77 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 5.03.2013, 22:28
  2. Bluthochdruck
    Von Lomo77 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 21:05
  3. Elontril + MPH = Bluthochdruck .. !?!?
    Von IonTichy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 20:15
  4. Medikinet und Bluthochdruck...
    Von Querkopf65 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 13:14
  5. bluthochdruck
    Von adelicious im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 23:44

Stichworte

Thema: Bluthochdruck durch Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum