Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Nur noch Nebenwirkungen! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 41

    Nur noch Nebenwirkungen!

    Hallo,

    ich hänge gerade total in der Luft da nichts mehr wirkt:

    Jahrelang wurde bei mir eine Depression diagnostiziert. Zum Einschlafen habe ich abends Valdoxan eingenommen.

    Vor ein paar Monaten wurde mir Medikinet adult verordenet, mit dem Hinweis das Antidepressivum auch weglassen zu können. Anfangs hatte ich mit 10 mg eine sehr gute Wirkung: Erlebte starken Antrieb( Energie) und konnte unerledigte Aufgaben endlich anpacken.
    In einer Phase von Müdigkeit am nächsten Tag, ließ ich dann Valdoxan weg.

    Mir wurde die Dosis von 20 mg Medikinet adult verordnet. Ich hatte starke Nebenwirkungen wie Schwindel, Benommenheit, Gefühl als hätte mir jemand mit dem Hammer auf den Kopf geschlagen. Also, keine positive Wirkung. Gefühle das Neidergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit waren verstärkt.

    Als ich mit meinem Arzt darüber sprach, ordnete er mir eine noch höhere Dosis an: 20 mg morgens und 10 mg mittags: Einmal probiert hat es mich den kompletten Tag ausgehebelt.

    Auch wenn ich nur 10 mg Medikinet einnehme, spüre ich außer Schwindel keinen positiven Effekt.

    Wem geht es so ähnlich? Wer lebt ohne Medikamente? Noch zur Info: Ich bin 37 J., 1,69 m, 63 kg..vielleicht hat die veränderte Wirkung mit hormonellen Veränderungen zu tun.. Bin völlig ratlos. Meine Umfeld drängt auf eine Reha und sieht Medikamente eh sehr spektisch.
    Ich bin mit meiner Energie am Ende. Der Alltag mit Kind und Job ist absoluter Horror..ich hoffe auf ein paar Antworten und Anregungen.

    Heeeeeerzlichen Dank

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Nur noch Nebenwirkungen!

    Hallo Nicki,

    ich hab grad keine Zeit, würde gern drauf antworten,
    am besten schreibst du mir eine pm, die übersehe ich nicht.

    LG Gretchen

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Nur noch Nebenwirkungen!

    Hallo.

    Naja, dann mal zusammenfassend ...

    Nicki76 schreibt:
    Vor ein paar Monaten wurde mir Medikinet adult verordenet, mit dem Hinweis das Antidepressivum auch weglassen zu können.
    Ein ganz böser, aber leider viel zu oft gemachter Fehler.

    Eine Erstmedikation mit Methylphenidat wirkt bei Erwachsenen nicht antidepressiv, auch, wenn sich das am Anfang

    Nicki76 schreibt:
    Anfangs hatte ich mit 10 mg eine sehr gute Wirkung: Erlebte starken Antrieb( Energie) und konnte unerledigte Aufgaben endlich anpacken.
    gerne so anfühlt.

    Tatsächlich ist nach einigen Wochen sogar meist das Gegenteil der Fall.

    Dem versucht man dann oft mit höherer Dosierung zu begegnen

    Mir wurde die Dosis von 20 mg Medikinet adult verordnet.
    was entsprechend zu noch mehr Depressivität

    Nicki76 schreibt:
    Also, keine positive Wirkung. Gefühle das Neidergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit waren verstärkt.
    führt.

    Aus Ratlosigkeit folgen dann weitere sinnlose Versuche, die Depression mit MPH zu behandeln

    Nicki76 schreibt:
    Als ich mit meinem Arzt darüber sprach, ordnete er mir eine noch höhere Dosis an: 20 mg morgens und 10 mg mittags: Einmal probiert hat es mich den kompletten Tag ausgehebelt.
    was letztlich jedoch zu noch mehr psychischer Entkräftung führt

    Nicki76 schreibt:
    Ich bin mit meiner Energie am Ende.
    und in Folge zu einem Totalausfall oder gar einem stationären Aufenthalt

    Nicki76 schreibt:
    Meine Umfeld drängt auf eine Reha
    führt.

    Insgesamt ist das Geschilderte also ein Paradebeispiel eines misslungenen Behandlungsversuchs mit Stimulanzien durch einen Arzt, der offensichtlich keine Ahnung davon hat, was er da eigentlich macht.

    Aber falls dich das tröstet:

    Du bist damit nicht alleine, sondern wir lesen hier quasi täglich solche Geschichten.

    Das

    Nicki76 schreibt:
    Meine Umfeld [ ... ] sieht Medikamente eh sehr spektisch
    ist sicher angebracht, soweit es sich um eine gesunde und fachkundige Skepsis handelt.

    Jede Medikation erfordert (neben der Sachkunde des verschreibenden Arztes) eine Abwägung von zu erwartendem Nutzen und zu erwartendem Risiko.

    Es ist in aller Regel genauso falsch, sich vollständig alleine nur auf Medikamente zu verlassen wie auch, diese generell von vorne herein abzulehnen.

    Was bei dir m. E. das Problem war ist, dass es schlicht das falsche Medikament zur falschen Zeit war und zudem ein zu dieser Zeit "richtigeres" Medikament auch noch abgesetzt wurde.

    Methylphenidat ist zwar allgemein betrachtet das Mittel erster Wahl zur Behandlung einer AD(H)S, aber das ist es

    1. nicht bei jedem Betroffenen

    und/oder

    2. nicht in jeder Lebenssituation.

    Nun ist erst mal guter Rat teuer, aber ich halte den Rat einer stationären medizinischen Reha nicht für den falschesten, zumal man sich in solchen Fällen auf die Einschätzung nahestehender Personen meist gut verlassen kann.




    LG,
    Alex

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Nur noch Nebenwirkungen!

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Ich werde den nächsten Schritt der medizin. Reha gehen.
    Der Besuch von Selbsthilfegruppen ist für mich immens schwer, da ich selber professionell im sozialen Bereich tätig bin und ein Kollege mir einst eingebläut hat, dass man eben selbst keine psychsichen Einschränkungen haben darf.
    Ich bin familiär vorbelastet: Meine Mutter ist chronisch krank (manisch-depressiv), mein Vater hat sich mit Anfang 50-zig suizidiert (anscheinend schwerste Depressionen). Ich habe mich immer dagegen gewehrt wie meine Eltern zu sein. Und ja, ich sehe nun auch manische Tendenzen bei mir: Wenn ich völlig für etwas brenne.

    Es wird wohl ein langer Weg für mich, fürchte ich.
    Aber ich bin ja nicht allein, wie ich sehe : )

    Ich wünsche Euch einen guten Tag!

    Ganz liebe Grüße

    Nicki

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Nur noch Nebenwirkungen!

    Liebe Nicki,

    ich habe gesehen, dass die Alex schon auf deinen ersten Post geantwortet hat.

    Ich wünsche dir alles Gute, dass du schnell auf eine Reha kommst.

    Und ich freue mich, wenn du weiter hier im Forum schreibst.



    LG Gretchen

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Nur noch Nebenwirkungen!

    Vielleicht ist Medikinet adult ja auch einfach nicht das Richtige für Dich. Jeder hat eine andere Chemiezusammensetzung im Gehirn, bei dem verschiedene Wirkstoffe ganz anders oder auch gar nicht wirken.
    Mein Mann (kein adhs-ler) hat mal eine meiner Tabletten ausprobiert, ohne mir etwas davon zu sagen. Erst nachdem er sie schon geschluckt hatte, hat er es mir davon erzählt. 20mg als Erstdosis!! Ich bin fast hinten über gekippt, das ist viel zu viel!!! Aber er meine nur, er merkt NIX!! Keine Wirkung, kein Herzklopfen oder sowas. Er war immer noch genau so drauf wie vorher. Das hat mich schwer beeindruckt!! Sein Gehirn hat damit einfach nix "anfangen können".
    Es gibt ja noch so viele andere Medis, gib die Hoffnung nicht auf, dass es darunter auch eins gibt, das Deinem Gehirn "auf die Sprünge" hilft.
    liebe Grüsse

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Nur noch Nebenwirkungen!

    Hallo Liss,

    ich nehme schon sehr lange Medikamente, um meinen Alltag als berufstätige Alleinerziehende mit ebenfalls nicht unproblematischen Kind stemmen zu können.
    Jetzt bin ich eigentlich gesettet..habe seit ein paar Jahren festen Arbeitsplatz, muss mir keine Gedanken über Wohnortswechsel mehr machen.

    Unter Mediknet adult haben sich meine Depressionen verstärkt. Das einzige Antidrepressiva (Valdoxan) mit dem ich arbeiten konnte, hat in der Verangenheit zu extremer Müdigkeit geführt. Das war auch der Grund weshalb ich es abgesetzt habe.

    Vielleicht lebe ich jetzt mal eine Zeit ohne Medikamente und ohne den Druck immer und überall einwandfrei funktionieren zu müssen. Wage den Blick nach Auslösern meiner niedergedrückten Stimmung. Sehe was ich ändern kann und was ich weiter aushalten muss. Da sein für mein Kind und mich. Nicht mehr da sein für Menschen, die hilferesistent sind und meine Sorgen, Ängste nicht hören wollen, meine Bemühungen herabsetzen. Es ist ein vielleicht das mutigste und schwerste was ein Mensch tun kann: Familäre Bünde zu verlassen, hinter sich zu lassen. Ich fürchte, diese Entscheidung werde ich treffen müssen und Stück für Stück umsetzen.
    (Hoffe das war jetzt nicht zu depressiv für euch. Aber ich gehöre eben nicht zu denen, die in "Wolkenkukushausen" (alles haben, alles können, "was kauf ich mir als nächstes?" wohnen)

    Nicki

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Nebenwirkungen
    Von Atom-Fred im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 7.04.2013, 19:11
  2. Nebenwirkungen von MPH/ dexamphe
    Von knoevenagel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 20:03
  3. Nebenwirkungen von Methylphenidat
    Von moonlight_18 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 21:54
  4. Nebenwirkungen medikinet?
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 20:46
  5. Ungewöhnliche Nebenwirkungen??!
    Von Alice im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 20:19

Stichworte

Thema: Nur noch Nebenwirkungen! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum