Seite 1 von 14 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 140

Diskutiere im Thema Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 20

    Elontril bei ADHS

    Abend ihr Chaoten.

    War nun endlich bei einem Psychiater der mir wieder mal ADHS diagnostiziert hat. Endlich wieder Leben können *_*. 4 Jahre ohne Medikamente waren der Horror.

    Wie dem auch sei. Seit Donnerstag, 18.9, Elontril 150mg.
    Aber wieso? Wieso ein Antidepressiva(Bupropionhydroc hlorid) und kein richtiges ADHS Mittel, bzw wieso nicht Methylphenidat?! Muss dazu sagen das Ich den Psychiater nicht gefragt habe, er hat einen Sprachfehler und es ist mir peinlich nach zufragen wenn Ich etwas nicht verstanden habe...Ich weiß...

    Viellleicht könnt ihr mir ja weiter helfen!?

    Gruß ploemi

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Elontril bei ADHS

    Hallo.

    ploemi schreibt:
    Aber wieso? Wieso ein Antidepressiva(Bupropionhydroc hlorid) und kein richtiges ADHS Mittel, bzw wieso nicht Methylphenidat?!
    Ein Antidepressiva gibt es nicht, denn Antidepressiva ist nach wie ein Plural.

    Man steigt auch nicht morgens aus dem Betten, isst dann ein Frühstücksbrote und geht danach auf die Arbeiten.

    Wenn schon, dann also ein Antidepressivum.

    Bupropion kann dann sinnvoll sein, wenn zusätzlich zur AD(H)S noch andere Problematiken (insbesondere Depressionen und/oder Substanzmissbrauch-/Suchtproblematiken) vorhanden sind.

    Gegen eine AD(H)S ist es erwiesenermaßen ebenfalls wirksam (siehel hierzu den Wirkmechanismus in Bezug auf Dopamin).

    Um die Beweggründe deines Arztes zu erfahren, wirst du aber nicht herum kommen, ihn entsprechend zu fragen.

    Hellsehen kann hier nach wie vor niemand.



    LG,
    Alex

  3. #3
    Lysander

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Elontril ist ein Antidepressivum und ist ein Dopamin- Wiederaufnahmerhemmer.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril bei ADHS

    Alex schreibt:
    Hallo.



    Ein Antidepressiva gibt es nicht, denn Antidepressiva ist nach wie ein Plural.

    Man steigt auch nicht morgens aus dem Betten, isst dann ein Frühstücksbrote und geht danach auf die Arbeiten.

    Wenn schon, dann also ein Antidepressivum.
    Ich schätze das war nett gemeint und nicht wie Ich es aufgefasst habe...

    Frage wurde beantwortet, danke.

  5. #5
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Ich nehme auch seit kurzem Elontril (150mg), nach langer Zeit komplett ohne Medikamente. Als Kind hatte ich auch schon Medikinet retard, Ritalin und Strattera. Damals habe ich aber keine sonderlich große Veränderung insbesondere auf die Gedämpftheit feststellen können.

    Da ich zu meiner ADS Diagnose auch noch weitere Störungen entwickelt habe und da es ohne Medikament trotz Psychotherapie im Bezug auf die Gedämpftheit und Unkonzentriertheit keine Verbesserung diesbezüglich gegeben hat, hat mein Psychiater als erstes Citalopram verordnet.
    Zu meinem erstaunen hatte dies einen positiven Effekt auf diese Gedämpftheit, ich fühlte mich deutlich wacher im Kopf trotz gesteigerter "körperlicher Müdigkeit". Leider hat Citalopram bei mir allerdings überhaupt keine Wirkung auf die Depression gezeigt.


    Nun nehme ich seit etwas mehr als zwei Wochen Elontril 150mg. Nach ein paar Tagen fühlte ich mich deutlich wacher und klarer im Kopf, zudem fühle ich mich etwas stabiler.
    Was mir allerdings im Moment überhaupt nicht gefällt, sind die Schwankungen in der Wirkung. Das hatte mich zunächst gewundert, da ich eben durch die veränderte Wirkstofffreisetzung dachte das Medikament würde gleichmäßig wirken (soll es ja eigentlich auch, da sustained release). Vor kurzem habe ich eine Grafik gefunden, welche die Plasma Konzentration von Elontril (dort als "Wellbutrin XL" bezeichnet) in Stunden zeigt. Ich muss sagen, genauso wie dort eingezeichnet fühlt sich im Moment die Wirkung auch an. Ich merke ungefähr 4 Stunden nach der Einnahme eine deutliche Wirkung, welche dann schwankt und zunehmend abnimmt. Mit der Ausnahme das nach einem Tief am Abend, mir es plötzlich kurzzeitig richtig gut geht.
    Kann das mal einem Laien wir mir jemand genau erklären?
    Mein Psychiater sagte diese Schwankungen würden vergehen und möchte die Dosierung auch erstmal auf 150mg belassen.


    Zu deiner Frage. Viele Ärzte tun sich mit den Betäubungsmittelrezepten ein wenig schwer. Meiner würde eventuell Medikinet nochmal probieren, aber dazu müsste ich auch ein wenig Überzeugungsarbeit leisten. Da ich aber früher recht wenig davon gemerkt habe, bzw. ich mich nicht daran erinnern kann und zudem eine Depression besteht, wollten wir lieber erstmal was anderes probieren (eben erst das Citalopram und dann Elontril).


    Bezüglich der Verständigungsschwierigkeiten mit deinem Arzt. Du kannst da ruhig nachfragen. Das muss ich auch ab und zu, da mein Psychiater etwas gebrochen deutsch spricht.
    Manchmal versteht man einfach etwas nicht, ich verschlucke auch manchmal Worte und mein Gegenüber muss nachfragen. Das ist normal.
    Geändert von Ehem. Mitglied (24.09.2014 um 16:03 Uhr)

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Elontril bei ADHS

    Hallo Kognitiv,

    nimmst du noch andere Medis, z. B. abends zum Schlafen?

    Und dann ist es so, dass du erst 2 Wochen das Elontril nimmst, hast du mit deiner besseren Wachheit schon viel erreicht. Ich habe ca 6 Wochen benötigt um eine positive Wirkung zu spüren.

    Dann war es von Anfang an so, dass ich erst ab dem frühen Nachmittag eine Wirkung spürte. Abends war ich dann am besten drauf, ähnlich wie du.

    Nur heute weiss ich, dass es am abendlichen Dominal liegt, welche sich zum Schlafen nehme. Von daher meine o.g. Frage an dich.

    Bin seit 1,5 Wochen dabei das Elontril zu reduzieren, also statt 300 mg nun nur noch 150 mg. Fühlte mich mit dem MPH zusammen überdosiert. Zur Zeit geht es mir mit der Reduktion sehr gut.

    Wünsche dir weiterhin gutes Gelingen und alles Gute.

    lg Heike

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Elontril bei ADHS

    Ich habe Medikinet überhaupt nicht vertragen.War in der Schönklinik,habe dort Elontril bekommen.Erst 150mg(habe ich vertragen)dann 300mg,ging gar nicht.So schlimme Übelkeit.Also,weiter suchen.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Elontril bei ADHS

    Weiter suchen? Oder langsamer hochdosieren? ADs verursachen in der Einstellungsphase häufig Übelkeit. Normalerweise ist die spätestens nach drei Wochen weg. Meistens lohnt es sich, die Anfangsübelkeit auszuhalten, wenn das Medikament dann auch nach der Einstellungsphase Wirkung zeigt.

    Was sagt denn dein Doc zu der Übelkeit?

  9. #9
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Hallo Heike,

    Ich nehme kein zusätzliches Medikament. Ich kann mit Elontril sogar richtig gut schlafen. Mit Citalopram dagegen war das sehr schwierig.

    Gut, dann heißt es also mal wieder abwarten. Wie ich das hasse.

    Dankeschön

    P.S. Ich hatte mir auch schon deinen Blog durchgelesen, welchen ich über Google fand. Finde ich sehr interessant.


    @ anitsirhc Übel ist mir von dem Elontril auch manchmal.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Elontril bei ADHS

    Trine schreibt:
    Oder langsamer hochdosieren?
    Elontril gibt es leider nur als 150mg und als 300mg. Teilen darf man die Tabletten nicht. Langsamer Hochdosieren ist daher nicht möglich.

Seite 1 von 14 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von Mythos82 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 10:00
  2. Venlafaxin, Elontril zur Besserung der ADHS-Symptome
    Von missTweek im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 19:46
  3. wem hilft Elontril gegen ADHS Sympthome ???
    Von Funkelstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 19:26

Stichworte

Thema: Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum