Seite 4 von 14 Erste 123456789 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 140

Diskutiere im Thema Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Ich nehme Elontril 150 mg seit 5 Wochen. Auch ich muss sagen das die Wirkung bei mir erheblich schwankt. Am Anfang fühlte ich mich relativ schnell besser, besonders am Abend. Dann wieder schlecht. Mal wach, mal gedämpft. Mal konnte ich nicht schlafen, mal kam ich nicht aus dem Bett. Mal habe ich plötzlich Ängste, mal fühle ich mich dahingehend stabil.
    Ich Moment fühle ich mich tagsüber auch oft verpeilt, kann aber auch im Moment vom Schlafmangel kommen.

    Mein Psychiater wollte beim letzten Termin mit den 300 mg noch warten gerade, weil ich in letzter Zeit Abends sehr klar und wach bin um das nicht noch zu verschlimmern. Steigern darf ich aber wenn ich möchte zukünftig noch, was ich ehrlich gesagt auch vorhabe.

  2. #32
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Elontril bei ADHS

    ploemi schreibt:
    Um genau zu sein 22 Tage.
    1x am Tag 150mg.

    Bewusst ist mir das es ein Spiegelmedikament ist. Aber die "Symptome", die ich habe, sind die "normal"?
    Bei mir war es auch so. Am dritten Tag nach der Einnahme von Wellbutrin (entält den gleichen Wirkstoff) setzte die antriebssteigernde, antiprokrastinative Wirkung ein, zwei Wochen nach Beginn der Einnahme war sie wieder weg. Eine Dosiserhöhung auf 300 mg habe ich nicht vertagen. Sertralin zusätzlich zu nehmen hat nichts gebracht. MPH hatte bei keine Wirkung im Bereich Antrieb Motivation. Also wurde versucht die Dosis langsamt zu steigern. Das ganze wiederholte sich: Drei Tage nach Dosissteigerung Wirkungseintritt, 2 Wochen nach Dosissteigerung Wirkung weg.

    Zur Depression: Klar, du hast große Hoffnungen in das Medikament gesetzt, weil du schon am dritten Tag eine tolle Wirkung verspürt hast, obwohl dieser ja eigentlich erst nac ein paar Wochen kommen sollte. Zu der Zeit als du den eigentlichen Wirkungseintritt erwartet hast, war die Wirkung aber weg. Klar, dass Du enttäuscht bist.

    ABER: Medikamtentös ist noch längst nicht alles ausgeschöpft. Die Wirkung war ja da, es ist also vielleicht nur eine Frage der richtigen Dosis. Außerdem hatConcerta bei dir ja früher gewirkt. Dann kann man immer noch darauf zurückgreifen, wenn mit Elontril keine dauerhafte Wirkung erzielt werden kann. Ich dnek Dein Arzt wird es dir sicher verschreiben, wenn er dich besser kennt.

  3. #33
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Elontril bei ADHS

    Hoxxie schreibt:
    Ist es normal das man bei der Einnahme von Elontril noch hippeliger ist?
    Wenn man Kaffeetrinker ist oder Raucher kann das durchaus sein.....da kenne ich zig ADHS-ler, die Elontril gar nicht vertragen....

  4. #34
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Ich bin heute auf 300 mg hoch, mal schauen was passiert.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Hi !

    Gehöre jetzt mit zum Club der Elontrilianer Elontril 150 mg + 30 mg Medkinet zur Zeit.
    Ich war beim Neurologen und er fragte halt wie es mir mit Medikinet zur Zeit geht, da hab ich halt gesagt, dass ich weniger Konsumieren will (Essen, Alkohol, Zigaretten) und besser denken kann und rationaler bin. Es jedoch nicht auf meinen Antrieb und Motivation Sachen zu erledigen hin wirkt. Da meinte er, dass man sich Antrieb und Lust durch eigene Arbeit und Sport usw. holt und nicht durch Pillen ersetzen kann. Hat mich auch erstmal überzeugt.
    Bis ich ihm dann gesagt habe, dass ich fast gar nicht mehr rausgehe und fast gar nichts mehr erledige seit 1-2 Jahren. Dann meinte er nach paar weiteren Fragen, dass es wohl eine Depressionbedingte Lethargie ist und ich entweder Elontril oder Venlafaxin nehmen kann. Ich hab mich für Elontril entschieden.

    Heute ist Tag 3 der Einnahme, jedoch merke ich noch nichts außer leicht trockene Augen und bisschen mehr Wachheit. Schlafen kann ich gut.

  6. #36
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Bin heute am dritten Tag mit 300 mg innerlich unangenehm sehr aufgeregt und aufgewühlt. War das bei jemanden auch so? Wann geht das wieder weg?

  7. #37
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Elontril bei ADHS

    Hi Kognitiv,

    ich weiss jetzt ehrlich gesagt nicht, ob ich dich das schon gefragt habe, aber bist du Kaffeetrinker und/Raucher?

    Habe schon bei so vielen gehört, dass das Elontril dann gar nicht vertragen wird. Selbst bei zeitversetzter Einnahme. Falls du die Frage mit Ja beantwortest, kann es ja durchaus sein, dass dieser Effekt bei 150 mg nicht auftrat.

    MPH nimmst du nach wie vor nicht oder?

    Vielleicht solltest du noch ein bisschen warten, bis du auf 300 mg hoch dosierst. Und ein gutes Frühstück hat mir anfangs auch gut geholfen die NW zu reduzieren. Was sagt dein Arzt dazu?

    lg Heike

    PS: ich bin nun knapp 4 Wochen mit meiner Reduzierung von 300 auf 150 mg Elontril gelandet. Die ersten 2 Wochen ging es mir sehr gut und ich war schon fast enttäuscht, dass ich keinen Unterschied, weder in die eine, noch in die andere Richtung bemerkte.
    Nun seit ca. 1 Woche merke ich es ganz deutlich, dass ich reduziert habe. Mir geht es gar nicht mehr so gut. Ich bin schlapp und energielos. Der Antrieb ist noch weniger als vorher....wobei ich dachte, das sei nicht möglich. Mal schauen, ob sich das wieder legt. Ich beobachte noch ein bisschen.
    Geändert von Heike (14.10.2014 um 17:57 Uhr)

  8. #38
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Hi Heike,

    Ich rauche nicht und trinke auch keinen Kaffee, schmeckt mir einfach nicht.

    MPH nehme ich auch jetzt nicht.

    Ja, das Problem ist nur das bei den 150 mg die Wirkung wie oben beschrieben sehr schwankt. Auch habe ich mich stetig wieder schlechter gefühlt. Im Moment fühle ich mich mit den 300 mg wieder stabiler. Es scheint auch länger stärker zu wirken, denn diese "wache" Zeit am Abend hat sich sehr weit nach hinten verschoben.

    Naja mein Arzt hat beim letzten Termin gesagt das bei mir möglich ist auf die 300 mg zu steigern, wollte aber immer noch warten. Aber nachdem es jetzt wieder schlechter geworden ist, bin ich doch schon auf die 300 mg hoch. Termin habe ich dann erst am 27. wieder, da er im Moment im Urlaub ist.


    Jetzt gerade im Moment nimmt auch dieses aufgewühlt sein wieder stetig ab, vielleicht ist das ja jetzt auch nur am Anfang der 300mg. Danke für den Vorschlag mit dem Frühstück, werde ich ausprobieren. Habe das Elontril immer auf nüchternen Magen ziemlich früh genommen und dann weitergeschlafen.


    Wir können ja immer ab und zu schreiben wies läuft. Ist sicher auch für andere interessant, welche mit Elontril beginnen. Finde das bei dir auch spannend.
    Geändert von Ehem. Mitglied (14.10.2014 um 18:13 Uhr)

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Also bei mir ist jetzt Tag 6 rum und ich bemerke absolut gar nichts. Hatte gehofft in den ersten Tagen vllt. schon etwas zu spüren aber dem ist leider nicht so.
    Dann warten wir mal die ominösen 2-4 Wochen ab Allerdings hab ich gehört, dass bei Elontril eine Anfangswirkung schon in den ersten Tagen kommen sollte.

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril bei ADHS

    Ei, paar Tage nicht reingeschaut und 100 Fragen und genauso viele Antworten .

    Also!
    Ich spüre eine Verbesserung, auch wenn sie nur subjektiv ist, aber wir wissen ja alle was das Unterbewusstsein für eine Macht über uns hat ;-).

    Mein Kind ist nun seit Monatg wieder in Betreuung und ich fühle mich seit dem gut! Keine Depressionen, motiviert(stehe sogar um 7Uhr auf um die Kleine weg zubringen :O), unsere Wohung sieht aus wie geleckt(würde glatt vom Boden essen).

    Wahrscheinlich liegt es wirklich daran, das nun wieder struktur herrscht. Was garnicht so abwägig ist, denn wie ihr wisst, brauchen wir klarer Strukturen. Dennoch werden ich meinen Psychiater anrufen und um einen früheren Termin bitten. Denke das kann nicht schaden wenn ich es dennoch anspreche.

    Die erste Pillenschachtel ist nun bald leer. mal ne Frage, habt ihr auch 3x30 Tabletten bekommen? Also 3 riesen Behälter. Als ich die sah hatte ich mega schiss wie groß die Tabletten sein müssen xD. beim öffnen dann der Schock, gerade mal der Boden ist bedeckt....

Seite 4 von 14 Erste 123456789 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von Mythos82 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 10:00
  2. Venlafaxin, Elontril zur Besserung der ADHS-Symptome
    Von missTweek im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 19:46
  3. wem hilft Elontril gegen ADHS Sympthome ???
    Von Funkelstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 19:26

Stichworte

Thema: Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum