Seite 3 von 14 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 140

Diskutiere im Thema Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Moin Leute,

    ich habe mich dafür entschieden wieder mit Elontril zu starten. Bin mittlerweile 10 Tage bei 300mg. Außerdem nehme ich noch Sertralin, welches ich langsam ausschleiche bin von 100mg mittlerweile auf 25mg runter. Merke irgendwie, dass ich nicht mehr so abgeschirmt von allem bin.

    Nun was ich eigentlich fragen wollte, was ist eure Erfahrung. Ab wann beginnt Elontril seine volle Wirkung zu entfalten?

  2. #22
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Elontril bei ADHS

    Moju schreibt:
    Nun was ich eigentlich fragen wollte, was ist eure Erfahrung. Ab wann beginnt Elontril seine volle Wirkung zu entfalten?
    Bei mir waren es mind. 8 Wochen...

  3. #23
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Elontril bei ADHS

    hallo heike,

    8 wochen ist echt lang, aber macht mir hoffnung. ich nehme seit 6 wochen elontril 150mg und seit ein paar tagen werde ich immer müder und noch vertrottelter. sollte ja eigentlich das gegenteil bewirken.
    ansonsten habe ich nichts gespürt!

    vielleicht sollte ich auf 300 mg hochdosieren, wie meine psychiaterin verschrieben hat, aber ich trau mich nicht so recht, zumal ich noch fluoxetin 20mg gegen bulimie nehme. (da habe ich zum glück jetzt keine probleme mehr)

    tryptophan, 5-htp, tyrosin etc, hatte ich letztes jahr auch ausprobiert weil ich diese natürlichen mittel sehr attraktiv fand. nach einer kurzen zeit hörten sie leider auf, zu wirken. vielleicht hätte ich auch höher dosieren sollen? aber tryptophan hat mich auch wahsinnig müde gemacht.

    liebe grüße chiki

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril bei ADHS

    Also, ich nehme Elontril nun beinahe 4 Wochen(8Tage noch).

    Zwischenzeitlich hatte ich einen richtigen Motivationschub! Aber seit 2 Wochen sitze ich in einem riesigen Depressionsloch!

    Ich schlafe jeden Tag sehr spät erst ein, weil ich nicht abschalten kann und stehe erst sehr spät auf.

    Wenn ich mich nicht täusche, hängt dieses Loch mit meiner Arbeitslosigkeit zusammen. Dennoch wundert es mich, das ich den Arsch nicht hoch bekomme und etwas dagegen mache.
    Bestes beispiel, letzten Sonntag.

    Meine Freundin und ihre Mutter treffen sich jeden Sonntag um mit ihren hunden eine große Runde zugehen(4-6h). Ich sollte sie begleiten. Anfangs habe ich mich extrem dagegen geweigert, habe sogar angefangen zu weinen. Meine Freundin nahm mich in den arm und da wurde mir schlagrtig bewusst, wieso ich weine. Ich habe nichts zuerzählen. 90% der Woche sitze ich zuahuse rum, bin am PC, räume die Wohnung auf o.ä.

    Ein soziales Leben habe ich nicht wirklich und ich bin im moment auch noch so weit das ich sage das ich keins haben möchte.
    Menschen nerven und sind anstrengend ;-).

    Mir ist mittlerweile bewusst das ich mich in einem Teufelskreis befinde! Sclimmer wird diese "Phase" wenn mein Kind zuhause ist. Hört sich hart an, ist aber nicht so gemeint.

    Meine Kleine geht seit September in Betreuung bei einer Tagesmutter. Einige werden wissen das es nicht das selbe ist wie ein Kindergarten/grippe. Die Tagesmutter war Letzte Woche im Urlaub und diese Woche ist sie krank. D.h. den tagesablauf den ich mir seit Anfang September aufgebaut habe wurde unterbrochen. Und wenn Sachen von ihrer "normalität" abweichen, bringt das Chaos in mein Leben und ich weiß nicht wie ich daraus kommen soll und stürze in eine Depression.

    Sicher, ist das mir das alles bewusst ist, ich weiß auch was ich ändern könnte damit dies nicht geschieht. Dennoch ist der schweine Hund so riesig das ich ihm immer und immer weider nachgebe.
    ABER! Ist Elontril nicht genau dafür "zuständig", mir aus solchen Phasen heraus zuhelfen, bzw mir den nötigen "Arschtritt" zugeben. Das es kein Wundermittel ist, ist mir klar!

    Bin ich ratlos im moment. und das belastet nicht nur mich sondern auch meine Beziehung und das macht das ganze noch schlimmer....

    Grüße Ploemi!

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Hi Ploemi,

    wenn ich das richtige interpretiere nimmst du die Tabletten ja nun nicht mal 3 Wochen sondern erst 20 Tage. Bei dem einen geht es schneller bei dem anderen dauert es halt ein wenig. Es ist eben ein Spiegelmedikament.

    Wie du hier dem Thread entnehmen kannst, kann es bis zu 8 Wochen dauern. Welche Dosis nimmst du denn momentan

    @chiki

    also ich nehme auch Elontril in Kombi mit einem SSRI (Sertralin) vorher Citalopram, wo ich eventuell wieder hingehe, da hatte ich keinerlei Probleme mit und meine Dosis war zum Teil bei 30mg Citalopram und 300mg Elontril. Aber wie hierbei immer zusagen ist; jeder Körper reagiert anders, deswegen sind es alles nur Erfahrungsberichte und keine EMPFEHLUNGEN !

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Elontril bei ADHS

    Um genau zu sein 22 Tage.
    1x am Tag 150mg.

    Bewusst ist mir das es ein Spiegelmedikament ist.
    Aber die "Symptome", die ich habe, sind die "normal"?

    Ich habe einfach Angst. 4 jahre lebte ich ohne jegliche Medikation. Im nachinein, wenn ich drüber nach denke, war es die Hölle auf Erden.

    Ich wünsche mir einfach so sehr ein "normales" Leben, Freunde zu haben, einen Beruf zu erlernen und einfach alles irgendwie zu schaffen und vorallem zu ende zu bringen!

    Oh man, wenn ich das so lese muss ich gerade echt in einem tiiiiiefen Loch sitzen. Das ich noch kein Echo höre ist wunderlich !

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Elontril bei ADHS

    Hallo ploemi!

    Sollst Du denn bei 150mg Elontril bleiben? Was hat Dein Arzt gesagt?

    Bei mir reichte es nicht aus. Obwohl auch ich damals schon sehr schnell bei 150 mg eine positive Wirkung verspürte. Die hielt aber nicht lange genug an.

    LG Emely

  8. #28
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Elontril wirkt ja Dopaminerg und Noradrenerg. Das heißt es wirkt vorrangig auf die Aufmerksamkeit, Motivation, Wachheit. Wird häufig bei Depressiven eingesetzt, die stark Antriebsgehemmt sind. Dopamin wird außerdem immer auch als "Glückhormon" bezeichnet. Noradrenalin soll auch bei Ängsten wirken, da je höher der Noradrenalinspielgel ist, desto geringer ist der Cortisolspiegel (wird bei starkem Stress vermehrt vom Körper ausgeschüttet.

    In der Forschung der letzten Jahrzähnte, in Sachen Depression, ist allerdings das Hauptaugenmerk auf den Botenstoff Serotonin gelegt worden. Es wird also angenommen bei einem depressiven Patienten ist der Serotoninspiegel zu niedrig. Durch SSRI (Serotoninwiederaufnahmehemmer ) soll das Ungleichgewicht behoben werden. Dies sind die die Medikamente die momentan zur 1. Wahl bei Depressionen gehören. Ebenso wie SNRI (Serotonin und Noradrenalinwiederaufnahmehemm er).

    So Elontril wird bei Depressionen eher als 2. Wahl gesehen bei Therapieversagen von vorgenannten Antidepressivas. Ob deine Symptome von Elontril kommen, kann ich dir leider nicht sagen, wie schon erwähnt wirken Sie bei jedem anders. Aber 22 Tage ist noch sehr kurz, um ein abschließendes Resultat zu fällen und außerdem ist 150mg eben auch die geringste Dosis. Ich drück die Daumen !

    Elontril besitzt für ADHS in Deutschland (weiß nicht wie es in anderen Ländern ist) keine Zulassung, das heißt es wird Off-Label verschrieben. Mehrere Studien zeigten aber das es durchaus eine positive Wirkung auf ADHS hat. Da es eben auf den Botenstoff Dopamin wirkt, dieser ist ja der meistaufgeführte für die ADHS Entstehung.

    Da ich jetzt deine Posts sonst nicht weiter verfolgt habe, weiß ich nicht, was du sonst schon für Medikamente genommen hast. Also Elontril wirkt nun mal nicht bei allen die ADHS haben. Hier im Forum kannst du etliche Posts lesen, wo welche sagen es hilft ihn super und anderen hilft es Null.

    Elontril ist eben auch nicht das Medikament der 1. Wahl bei ADHS. Medikament 1. Wahl ist immer noch Methylphenidat. Hast du diesen Wirkstoff schon mal genommen?

    Wie sicher ist deine Diagnose?

    Falls neben ADHS auch eine Depression besteht, kann es sein, dass durch die Behandlung von ADHS nicht die Depression verschwindet. Diese müsste dann eventuell gesondert behandelt werden.

    Bist du in psychologischer Behandlung?

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Elontril bei ADHS

    Ist es normal das man bei der Einnahme von Elontril noch hippeliger ist?

  10. #30
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Durchaus möglich, dass zu Anfang der Medikation eine gewisse Unruhe besteht, da das Medikament antriebssteigernd wirkt. Sollte sich aber, sobald dein Körper sich an das Medikament gewöhnt hat, legen.

    Man muss dabei immer beachten, was mir auch häufig passiert ist, bei einer neuen Medikamenteneinstellung nicht zu sehr alles an sich selbst beobachten und alles zu einer Nebenwirkung des Medikaments zu machen und gleich zu sagen "ich vertrage das Medikament nicht". Das ist der Nocebo Effekt der böse Bruder vom Placebo Effekt.

Seite 3 von 14 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von Mythos82 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 10:00
  2. Venlafaxin, Elontril zur Besserung der ADHS-Symptome
    Von missTweek im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 19:46
  3. wem hilft Elontril gegen ADHS Sympthome ???
    Von Funkelstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 19:26

Stichworte

Thema: Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum