Seite 14 von 14 Erste ... 91011121314
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 140

Diskutiere im Thema Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #131
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Ja die Träume sind manchmal echt heftig

    Aber bei mir ist nicht das Durchschlafen problematisch, sondern das Einschlafen. Ich geh so um 12 ins Bett und obwohl ich um 8-9 aufgewacht bin, bin ich bis 3-4 Uhr morgens noch voll wach und die Augen gehen nur mit Mühe zu. Wenn ich dann erst um 3 einschlafe, stehe ich auch erst um 11-13 Uhr auf und schalte alle Wecker dazwischen im Halbschlaf aus.
    Wenn ich dann erst um 12 Uhr aufstehe, kann ich erst um 4-5 wieder einschlafen. Es ist ein Teufelskreis

    Seit Elontril kann ich wieder einmal die Woche meinen Hintern zum Fitness bewegen Das war die letzten 1.5 Jahre nicht drin.
    Sonst spüre ich nur weniger Erschöpfung und keine extreme Mittagsmüdigkeit und weniger extrem starke Downs, wo ich dann die ganze Zeit im Bett rumliege.
    Dennoch ist die Wirkung bei 150 mg Elo + MPH marginal und bis jetzt nicht der Rede wert. So mehr Gefühle, Ups oder Antrieb habe ich (noch) nicht. (Woche 8-9 jetzt)

  2. #132
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Ich träume manchmal wenn mein Wecker klingelt, ich würde die Tablette nehmen und weiß dann nicht mehr wenn ich wirklich aufwache, ob ich sie wirklich schon genommen habe.

  3. #133
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Soo Leute

    Ich habe mal unsere Medikamentenkiste tief durchgekramt und siehe da, ganz unten ohne Packung noch etwas MPH von früher gefunden.

    Meint ihr ich kann mal einen Tag Elontril pausieren und MPH probieren, damit ich weiß ob es sich lohnt ggf. wieder damit neben Elontril zu beginnen?
    Ich und mein Arzt sind sich da ja so unsicher (weil ich nicht weiß ob es damals richtig gewirkt hatte), so weiß ich ob es sich lohnt ihn dahingehend zu überzeugen.

    Es handelt sich um unretardiertes MPH (Medikinet 5mg) und zudem habe ich auch noch ein paar Kapseln Equasym retard 10mg, allerdings nur ein paar wenige.

  4. #134
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Haste aufs Mindesthaltbarkeitsdatum geguckt? ^^

    Wieso würdest du dabei aufs Elontril verzichten?

  5. #135
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Ja, kann man noch nehmen. Sind nicht meine Tabletten von früher, meine wären bestimmt schon abgelaufen (habe 2009/2010 das letzte mal welche genommen).

    300mg Elontril + MPH ist vielleicht wegen dem Risiko für Krampfanfälle zuviel?


    Wenn das gut funktioniert würde ich später gern Elontril auf 150mg senken und dazu Medikinet adult nehmen. Ich erhoffe mir vom MPH das ich besser fokussieren kann, ansonsten ist auch Elontril allein ausreichend. Mit Elontril bin ich im Moment irgendwie "rundum" wach. Wenn da z.B. Nebengeräusche im Raum während konzentrationslastigen Aufgaben sind, ist das richtig anstrengend.


    Edit: Ich probiere morgen einfach mal unretardiertes MPH ohne Elontril und berichte dann hier mal. Den Rest probiere ich dann während der Therapiestunde, da kann mir die Therapeutin gleich mal Rückmeldung geben.
    Geändert von Ehem. Mitglied ( 1.12.2014 um 19:06 Uhr)

  6. #136
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Also mein Doc meinte auch, dass er bei 300 mg Elontril + Medikinet Bauchschmerzen bekommt ....

    Nur zwei Gedanken noch zu deinem Vorhaben:

    - Wenn du morgens das Elontril an dem Tag weglässt, dann haste zwar keine unmittelbare Wirkung aber wegen der Ultraretardierung wird genug in der Laufbahn sein oder nicht?

    - Wäre es nicht besser gleich lieber mal mit deinem Arzt zu reden und ne 4 Wochen Testphase von 150 mg + MPH zu machen? Ich meine was sollen dir diese einzelnen Tage bringen
    außer dass du deine Medikation und Werkstoffspiegel vom Elontril durch deine Auslassversuche störst. Wenns nach 4 Wochen nix für dich ist, kannste ja mit dem Elontril wieder hoch
    so wild ist es ja bei Elo nicht.

    Außerdem bezweifle ich, dass mit MPH diese Rundum-Wachheit abnimmt, sondern im Gegenteil du dich schnell in die andere Richtung schießt als du vorhast.


    Also noch kurz zu mir:
    Gestern konnte ich mal wieder bis 3 Uhr morgens nicht einschlafen, aber ich hatte mir fest vorgenommen heute mal früh aufzustehen und den Tag produktiv zu nutzen.
    Als ich dann um 8 geweckt wurde, habe ich nicht wieder in Trance alles verschlafen, sondern bin wirklich aufgestanden. Ich war halbwegs gut drauf und motiviert. Hab mich hingesetzt und
    bis Mittags 2 h gelernt sogar und dann nochmal nachmittags 2 h gelernt ohne wegen Müdigkeit vom Tisch zu kippen (was ich sonst sogar bei 12 h Schlaf mittags tue).
    Hab auch keine emotionalen Downs bis jetzt. Also wenn es wie heute wird langsam, dann wäre es echt mega. Ich will aber den Tag nicht vorm Abend loben. Kommt bisschen komisch nach 10 Wochen dann auf einmal so ein guter Tag (für meine Verhältnisse).

  7. #137
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Ja, ich möchte ja das sich Bupropion noch im Blut befindet. Allerdings soll eben der Spiegel im Blut nicht mehr so hoch sein.


    Natürlich hast du Recht. Das mal eben zusammen mit dem Arzt zu probieren, ist jedoch leider nicht möglich. Das ist bei mir alles extrem kompliziert.
    Erst erzähle ich meinem Arzt MPH hat früher nicht richtig gewirkt, dann wollte ich es wieder haben, dann war die Depression richtig stark,
    er wollte MPH versuchen (hat es zumindest angedeutet - Citalopram hatte versagt), ich wollte jedoch Elontril, weil MPH bei mir bezüglich Depressivität früher nicht geholfen bzw. sogar verstärkt hat, er lange überlegt und dann verschrieben

    So nun ging es bezüglich der Depression, Ängsten und der Wachheit langsam bergauf. Allerdings bin ich mit der Konzentrationsfähigkeit nicht zufrieden.
    Das sagte ich ihm auch immer mit. Irgendwann habe ich dann selbst auf 300mg Elontril erhöht (hatte vorher gefragt ob das bei mir möglich ist, er wollte
    jedoch immer noch warten).
    Jetzt nehme ich eine ganze Zeit 300mg Elontril und es ist in Ordnung. Allerdings bezüglich der Konzentrationsfähigkeit bin ich noch nicht zufrieden.

    Da sich bei mir nun eben so vieles vermischt (ADS, Double Depression, Ängste und so weiter) und ich bezüglich MPH, ob es früher richtig gewirkt hat oder nicht, sehr unsicher bin, ist mein Arzt auch unsicher.


    Er hat das letzte mal auch überlegt und überlegt ob es noch andere Medikamente gibt, welche mir helfen könnten. Ihm ist aber nichts eingefallen, bzw.
    hat er gesagt das es heikel ist, weil ich wieder richtig in die Depression rutschen könnte. Die gängigsten ADS Medikamente habe ich ja zudem als Kind schon durch (außer Lisdexamfetamin und sowas).


    Bedeutet also, wenn ich jetzt MPH haben wöllte, müsste ich den Arzt richtig überzeugen. Ich weiß jedoch im Moment selbst nicht ob sich das lohnt.
    Meine Therapeutin zweifelt(e) ADS ja auch immer ein bisschen an (wurde früher in der Klinik diagnostiziert, Ärzte in der Kur haben es bestätigt), ist
    sich jedoch auch unsicher (sie ist auch noch ziemlich jung).


    Das ist für mich alles verwirrend und kompliziert. Es kommt mir manchmal so vor, als hätte Niemand so richtig Ahnung. Viele Diagnosen sind ein bisschen wackelig.
    Geändert von Ehem. Mitglied ( 1.12.2014 um 20:41 Uhr)

  8. #138
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Elontril bei ADHS

    Ja GENAU DAS dachte ich mir auch als ich zum ersten Mal zum Psychiater bin, deswegen hab ich zunächst eine Behandlung meiner ADS vor den Depris usw. gewünscht, damit er sich nicht später auf den AD's ausruhen kann. Komischerweise werden die nach AD Verordnung geizig bzgl. MPH

    Aber in deiner Lage würde ich spontan wirklich mal 150 Elo + MPH probieren. Ohne Arzt klingt das alles aber sehr abenteuerlich und ungut.
    Ich würde den Arzt versuchen zu wechseln und dann dies in Angriff nehmen. Wie hast du dich denn mit 150 mg Elontril sonst gefühlt außer der Konzentration?
    Denn wenn du nur deswegen gesteigert hast, um die Konzentration zu verbessern, dann klingt es logisch runterzugehen und MPH mal wieder zu versuchen.
    Aber ohne Arzt würde ich mir das echt nicht antun, wenn was passiert dann ist das Geschrei groß und du kriegst evtl. nix mehr. Sind ja immerhin BtM.

  9. #139
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elontril bei ADHS

    Ja, das hätte mir aber nichts genützt. Dann hätte ich mich vielleicht wegen der Depression nicht konzentrieren können und hätte womöglich auf eigene Faust irgendwann MPH immer höher dosiert um mich besser zu fühlen. Ich bekomme mit Überzeugungskraft schon MPH wenn ich das möchte, meine Berichte die er hat sind da ja eindeutig. Die Diagnose ist gesichert und ich hatte ja schon mal MPH als Kind. Aber dann müsste ich Elontril ja reduzieren oder absetzen, er möchte nicht das ich zurück in die Depression rutsche.

    Das Problem ist nur, ich weiß selbst nicht ob mir MPH geholfen hat und hilft. Meine Mutter sagt ja, die Therapeutin weiß es nicht so richtig, die Kinderärztin hat sich nur auf meine Aussage verlassen und ich wurde von anderen Familienmitgliedern ermutigt das nicht mehr zu nehmen und heute bin ich dadurch nur noch verwirrt.


    Mein Psychiater ist ein ganz lieber, der gibt sich auch wirklich Mühe eine richtige Lösung zu finden. Es gibt nur eben nicht mehr so viele Möglichkeiten. Der möchte mich ja auch nicht mit Tabletten überschütten, auch, weil ich noch so jung bin. Wenn ich gekommen wäre und gesagt hätte MPH hat mir früher gut geholfen, hätte ich es mit den Berichten sicher auch sofort bekommen. Aber ich wusste und weiß es ja nicht so richtig.

    Das man MPH so von den Kinderärzten hinterher geschmissen bekommt, wundert mich sowieso immer wieder aufs neue. Ich war mal kurzzeitig bei einer, die verschreibt so dermaßen viel davon, an so viele die wir kennen. Nur strattera wollte sie mir nicht geben, wegen Suizid Gedanken, dafür bekommt sie wahrscheinlich nicht genug Geschenke von Pharmavertretern.


    Ich probiere das jetzt einfach, wenns schief geht habe ich halt Pech gehabt. Ich habe langsam keine Lust mehr auf diese Unsicherheit. Vielleicht stelle ich ja fest das ich es nicht brauche und dann bleibt alles beim Elontril, ich habe Gewissheit und gut.


    Und warum das bei Erwachsenen so ein bisschen schwierig ist, sagte meine Therapeutin, weil es noch zu wenige Daten für die Langzeitfolgen bei Erwachsenen gibt. An Kindern wurde aber scheinbar schon genug getestet.
    Naja verstehen muss man das sowieso nicht, ist auch egal.



    Edit: Achso. Ich habe Elontril wegen allem erhöht, wegen dem schlecht fühlen, also der Depression, der Gedämpftheit und der Konzentration.
    Ich sag mal so, wenn dann die Depression zu 100% weg ist, könnte ich damit leben wie es jetzt ist. Kann halt nicht irgendwo arbeiten wo die Konzentrationsfähigkeit über Leben und Tod entscheidet.
    Geändert von Ehem. Mitglied ( 1.12.2014 um 22:14 Uhr)

  10. #140
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Elontril bei ADHS

    Hallo

    Also diese ganze "Rumprobiererei" ohne ärztliche Zustimmung und irgendwelches MPH aus ner Medikiste gekramt, geht mir hier grad zu weit.

    Ich mach hier vorerst mal zu, bis Alex Zeit hat, sich den Thread hier mal anzuschauen.

    Gruß Emely





    Edit Alex: Bleibt geschlossen.
    Geändert von Alex ( 5.12.2014 um 14:43 Uhr) Grund: s. Edit

Seite 14 von 14 Erste ... 91011121314

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von Mythos82 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 10:00
  2. Venlafaxin, Elontril zur Besserung der ADHS-Symptome
    Von missTweek im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 19:46
  3. wem hilft Elontril gegen ADHS Sympthome ???
    Von Funkelstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 19:26

Stichworte

Thema: Elontril bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum