Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Die Antibabypille! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    Die Antibabypille!

    Hallo Leute! (für alle die mich kennen, ich habe endlich wieder internet, jay! )

    Die Antibabypille, ich habe sie abgesetzt und siehe da, alles ist besser!

    Diese Erfahrung muss ich unbedingt teilen! ich habe mehr energie, bin stabiler, keine niedergeschlagenheit, kein geweine, und ich bin eigentlich echt nicht der typ, der weint!
    es ist wirklich unbeschreiblich und ich konnte meine dosis von 60-80mg ritalin adult auf sage und schreibe 2x10 reduzieren!

    zur zeit bin ich noch auf meinen regelmäßigen zyklus gespannt, also, ob eine veränderung auftritt, während und nach meiner periode.

    denn ich hatte wirklich kein stabiles system, während der pillenpause war bei mir immer die hölle los und alles anders,
    immer musste ich mit der dosis rumdoktern! jeden tag war es anders.
    und dann habe ich gerade mal die erste woche, nach der regel, der einnahme der pille wirklich einen positiven effekt vom ritalin adult! (von medikinet bekomme ich starke diaröh),
    erleben können und irgendwie war das alles nicht so toll.

    aber jetzt ist es super und ich möchte allen frauen hier empfehlen, die ähnliche probleme haben, es mal ohne hormonelle verhütung zu versuchen!
    ich habe auch nochmal meine tagebücher, ich schreib nicht oft, aber die einizige zeit in der ich zwar viel zu viel sport gemacht habe, aber mega glücklich war, war die zeit inder ich ein dreiviertel jahr keine hormonelle verhütung nahm.
    es ist unglaublich, wie wenig einem auffällt das soetwas einen so großen persönlichkeitsunterschied macht und machen kann!

    hoffe, ich kann damit etwas helfen!
    wünsche euch alles liebe!

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Die Antibabypille!

    Ist ja lustig, ich habe genau die gegenteilige Wirkung von dem erfahren, was du da schreibst! Ich hatte abgesetzt und es war die Hölle! Ich habe alles mögliche vergessen und war extremste durcheinander. So sehr, dass ich nach drei Wochen aussetzen wieder die Pille genommen habe. Das ist ja mal krass, wie sich das unterschiedlich auf verschiedene Personen auswirkt

  3. #3
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Die Antibabypille!

    Nun ja....es kommt ja auch auf das Alter an und wieviel eigene Hormone der Körper noch selbst bilden kann, nach der Pilleneinnahme.

    Ich hatte mit der Pille gleichzeitig auch meine weibl. Hormone erhöhen können, da diese ohne Pille komplett im Keller waren. In der einen Woche der Pillenpause war ich zu nichts zu gebrauchen. Miese Laune, Heulphasen, Kopf- und Gliederschmerzen, Schlaflosigkeit.

    Als dann nach kurzer Zeit auch noch in dieser Woche keine Periode mehr auftrat (ca. 1 Jahr jetzt), habe ich nach Rücksprache mit meinem Gyn die Pille Evaluna30 abgesetzt und nehme nun Tibolon Tabletten. Diese Hormonersatztherapie bekommt mir nun seit 8 Wochen sehr gut und ich habe endlich wieder so richtig Lust auf Sex *öhem*

    In den Jahren, als ich 20 - 40 war, bin ich mit der Pille ziemlich gut klar gekommen. Ja so ist es wohl bei jedem Menschen anders. Das finde ich auch immer höchst interessant.

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Die Antibabypille!

    also ich habe auch viel zu wenig weibliche hormone! angeblich sähe man das sogar an den händen, länge des ringfinders länger, als die des zeigefingers,
    oder irgendwie so.

    ich habe das problem, welches liss1122 beschreibt auch, aber nur in der pillenpause und die ersten wochen nach dem absetzen, dann gehts steil bergauf, ich habe mehr selbstbewusstsein,
    eben kein geheule, hm finde, ich bin fast ein wenig zu rational.
    denke aber auch, dass es sinn macht, desto mehr östrogene, desto weniger von noradrenalin und dopamin, oder nicht?

    ich bin gespannt, wie es mit der periode ist, denn die fällt eben auch aus zur zeit. (nein ich bin nicht schwanger )
    aber das ist bei mir und nach absetzen sowieso normal.

    blöd finde ich die pickel und die kleineren brüste, aber ganz ehrlich meine persönlichkeit ist mir da echt wichtiger

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Die Antibabypille!

    Zeta da stimme ich dir auch zu ich habe sie vo einem halben Jahr auch abgesetzt, hatte keine Lust mehr Hormone in mich reinzuschaufeln.

    UNd siehe da mi ging es auch schalgartig besser!!!

    ich hatte sicher 10 Jahre ständig Blasenentzündng die ist einfach weg, kann Nachts wieder schalfen ohne ständig aufs Klo zu müssen.

    Medis wirken auch besser!

    Und ja ich kann den Wald auch wieder riechen, wie extrem Hormone doch den Geruchssinn verändern!

    LG Shadowrose

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Die Antibabypille!

    Ich würde Hormone allgemein nicht verteufeln. Bei der Antibabypille sind es die "Stoffe", die die Schwangerschaft verhindern sollen, die sind das Übel.

    Hormone an sich sind natürlich in jedem Körper, kommt natürlich auf die Menge an, die der Körper produziert. Wenn ein Mangel oder Überschuss vorliegt verbunden mit Unwohlsein, dann kann man handeln.

    Östrogene, Progesteron, Testesteron etc. sind SEHR wichtig für jeden Menschen.

    Sagte ja, ich hab die Antibabypille (schreckliches Wort oder??) abgesetzt und nehme seitdem Tibolon. Also Hormonersatztherapie für Frauen in oder nach den Wechseljahren.
    Seitdem geht es mir viiiiieeeel besser.

    Schilddrüsentabletten wie L-Thyroxin oder Insulin bei Diabetes sind auch Hormone. Hormone sind lebenswichtig.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Die Antibabypille!

    ja na sicher, es geht ja tatsächlich um die antibabypille.
    mir fehlen meine großen brüste aber wie gesagt, das alles ist es wert.
    ich habe nicht mehr so starke schwankungen und meine lust ist auch wieder besser. meine haut ist komischer weise bis jetzt gar nicht viel schlechter geworden,
    fühle mich allgemein frischer und nicht mehr so weinerlich.
    fühle mich sicherer. entspannter auch.

    ich muss auch dazu sagen, dass ich glaube, es hat auch einfluß auf mein herzkreislaufsystem!

    ich nehme jetzt leider doch wieder mehr ritalin adult, aber so wie es aussieht, ist es auch ok so.

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Die Antibabypille!

    Hallo Zeta,

    hast du denn mal einen Hormonstatus beim Gyn machen lassen? Ich glaube es sollten allerdings an die 3 Monate vergangen sein seit der letzten Pilleneinnahme, damit das Ergebnis nicht verfälscht ist.

    Und schön, dass es dir so viel besser geht als mit der Pille. Bei mir ist es auch so. Habe keine Weinkrämpfe mehr gehabt seit 7 Wochen bzw. seit Absetzen. Wobei diese Weinkrämpfe erst vor etwa
    1 Jahr begonnen haben so richtig heftig zu werden. Habe die Pille seit meinem 17. Lebensjahr ununterbrochen genommen, also 33 Jahre hatte eigentlich nie Probleme damit.

    Nun war wohl der Zeitpunkt da, dass ich sie absetzen sollte. Diese Faust, die sich so oft um mein Herz krallte, hat sich aufgelöst. Das ganze Leben ist schöner. Verrückt oder?

    Hach....und von der Lust spreche ich erst gar nicht.....mein armer Mann

    lg Heike

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Die Antibabypille!

    ja! genau das würde ich auch sagen, das leben ist schöner!

    das ist gruselig, besonders, da ich nie darauf gekommen wäre, das es daran liegen könnte. ich bin auch nicht mehr so empfindlich.

    das freut mich sehr, dass du einen mann hast, den du an deiner neu gewonnenen körperfreude teilhaben lassen kannst.

    eben das mit dem herzkreislaufsystem kommt mir auch so vor.

    ein hormonstatus hatte ich bereits machen lassen, weiß leider nicht mehr genau, wie es da mit der pille war, aber ich hatte zu viel testeron und zu wenig östrogen.
    relativ zu den normwerten.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    aber vielleicht denkt sich mein körper/geist ja auch etwas dabei. vielleicht bin ich einfach der typ für eben genau diese hormonbasis

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat / MPH und Antibabypille?
    Von Just Juts im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 08:15
  2. Verträglichkeit Antibabypille mit ADS
    Von Tagträumerin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 15:53
  3. Antibabypille und Concerta/Medikinet
    Von pillepalle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 20:23

Stichworte

Thema: Die Antibabypille! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum