Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Concerta: Starke Stimmungsschwankungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 22

    Frage Concerta: Starke Stimmungsschwankungen

    Hallo liebe Mitglieder

    ich habe nun sehr viele Beiträge zum Thema Stimmungsschwankungen mit mbH gelesen und sehe, dass es sehr vielen Menschen gleich geht wie mir. Leider finde ich nirgends Antworten, was sich nach längerer Einnahme getan hat.
    ich erzähl euch kurz meine letzten Wochen:
    Ich bekam vor einigen Wochen die Diagnose ADHS, dies war erleichternd, wie bei den meisten. Ich bin schon seit längerer Zeit wegen einem Burnout krank geschrieben. Ich habe meinen Job gekündigt und bin nun langsam am Job suchen. Leider weiss ich nicht genau was, aber das ist nicht meine Frage. Mein Arzt hat mir als erstes Ritalin unredartiert 10 mg verschrieben. Ich habe natürlich mit der Dosis rumgespielt und das war garnicht toll. Ich hatte immer das Gefühl, meine Symptome werden schlechter. Unruhig, nervös, Planlos und sehr traurig. Auch körperliche Nebenwirkungen waren sehr stark. Die zweite Woche war besser, es gab einen Tag, da war ich sehr konzentriert und machte Sachen, die mir eigentlich keinen Spass machen. Dies war bei nun 5 mg. Die dritte Woche war wieder schlecht und ich bemerkte, dass ich sehr wenig mbH brauche, ich versuchte es mit nur knapp 5 mg und dies war etwas besser. Wirklich positive Wirkungen hatte ich aber nie.

    Seit einer Woche nehme ich nun Concerta 18 mg. Der erste Tag war einer der schönsten Tage in meinem Leben, ich war voll Energie und guter Laune, aber alles was ich machte, machte ich sehr langsam und bewusst. Ich genoss diesen Zustand ungemein. Ich war sehr glücklich und dachte jetzt hast du es geschafft, diese Dosis ist super.
    Der nächste Tag war dann richtig schlecht und dies ist nun ständig so. Ich habe unglaubliche Stimmungsschwankungen und finde es garnicht positiv, ich habe das Gefühl, dass vor der Einnahme von mbH alles besser war, ich meine auch kein tolles Gefühl, aber solche Schwankungen und so oft negativ und traurig war ich nicht. Ich nehme auch Antidepressiva (zuerst Wellbutrin, vertrug sich nicht mit mbH, jetzt Valdoxan).

    Meine Depressionen waren eigentlich so gut wie weg, dies schon seit ca. 2-3 Monaten und ich bin mir auch sicher, dass ich diese aufgrund meiner ADHS bekommen habe und die Diagnose sicher stimmt.

    Eines ist mir noch aufgefallen, wenn ich mich bewege, also schnell gehe, sodass ich ins Schwitzen komme, dann geht es mir schnell besser. Das kann ja nicht der Sinn der Wirkung von mbH (Concerta) sein.

    irgendwie habe ich das Gefühl, dass dies alles nicht richtig läuft bei mir und ich verliere so die Hoffnung in das Medi, was soll ich nur machen?
    ich bin echt verzweifelt und immer schlechter drauf, kann mir jemand seine Erfahrung erzählen, ging es euch ähnlich und hat sich dies verbessert? Was soll ich nur machen...

    bitte helft mir mit euren Erlebnissen, ich will Gesund werden und wieder lachen können

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    bonsai30 schreibt:
    Ich habe natürlich mit der Dosis rumgespielt und das war garnicht toll. Ich hatte immer das Gefühl, meine Symptome werden schlechter. Unruhig, nervös, Planlos und sehr traurig. Auch körperliche Nebenwirkungen waren sehr stark. Die zweite Woche war besser, es gab einen Tag, da war ich sehr konzentriert und machte Sachen, die mir eigentlich keinen Spass machen. Dies war bei nun 5 mg. Die dritte Woche war wieder schlecht und ich bemerkte, dass ich sehr wenig mbH brauche, ich versuchte es mit nur knapp 5 mg und dies war etwas besser. Wirklich positive Wirkungen hatte ich aber nie.

    Seit einer Woche nehme ich nun Concerta 18 mg. Der erste Tag war einer der schönsten Tage in meinem Leben, ich war voll Energie und guter Laune, aber alles was ich machte, machte ich sehr langsam und bewusst. Ich genoss diesen Zustand ungemein. Ich war sehr glücklich und dachte jetzt hast du es geschafft, diese Dosis ist super.
    Der nächste Tag war dann richtig schlecht und dies ist nun ständig so. Ich habe unglaubliche Stimmungsschwankungen und finde es garnicht positiv, ich habe das Gefühl, dass vor der Einnahme von mbH alles besser war, ich meine auch kein tolles Gefühl, aber solche Schwankungen und so oft negativ und traurig war ich nicht. Ich nehme auch Antidepressiva (zuerst Wellbutrin, vertrug sich nicht mit mbH, jetzt Valdoxan).

    Meine Depressionen waren eigentlich so gut wie weg, dies schon seit ca. 2-3 Monaten und ich bin mir auch sicher, dass ich diese aufgrund meiner ADHS bekommen habe und die Diagnose sicher stimmt.

    Eines ist mir noch aufgefallen, wenn ich mich bewege, also schnell gehe, sodass ich ins Schwitzen komme, dann geht es mir schnell besser. Das kann ja nicht der Sinn der Wirkung von mbH (Concerta) sein.

    irgendwie habe ich das Gefühl, dass dies alles nicht richtig läuft bei mir und ich verliere so die Hoffnung in das Medi, was soll ich nur machen?

    bitte helft mir mit euren Erlebnissen, ich will Gesund werden und wieder lachen können

    Hallo

    Mir fällt Folgendes dazu ein.

    1. Du sagst, dass du mit der Dosis herumgespielt hast - in welchem zeitlichen Abstand und wie viele mg Unterschied, wenn ich fragen darf? Und warum? Wegen fehlender Wirkung oder wegen Nebenwirkungen? So viel ich weiss, muss man seinem Körper genügend Zeit geben, sich auf das Medi einzustellen. Dazu ist eine gewisse Regelmässigkeit in der Einnahme nötig, habe ich gelernt. Ausserdem spielt nicht nur die Dosis eine Rolle, sondern auch, ob du vorher genügend gegessen hast oder was du isst und trinkst, ob du tagsüber genügend Flüssigkeit einnimmst, usw.. Das müsstest du beim "Experimentieren" alles auch berücksichtigen.

    2. Meine eigene Einstellung auf Concerta hat über ein halbes Jahr gedauert, aber damit war erst die Dosis bestimmt. Dann ist man vielleicht plötzlich in einem anderen Zustand, aber damit muss man ja erst umgehen lernen. Zum Beispiel wenn man auf einmal ein Zeitgefühl hat, was vorher vielleicht fehlte, muss man lernen, es richtig einzusetzen.

    3. Wenn die Stimmungsschwankungen stärker sind als vorher, hast du vielleicht wirklich nicht die richtige Dosis oder das richtige Medikament. Aber es gibt auch andere. Es ist normal, dass nicht jede(r) auf alles anspricht.

    4. Deine Aussage, dass dein erster Tag mit Concerta der schönste deines Lebens war, macht mich ein wenig stutzig. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen mit dem Medikament (und wirklich nur aufgrund dieser!!) kann ich nicht nachvollziehen, wie die blosse Einnahme bewirken sollte, dass plötzlich alles wie am Schnürchen läuft. Wenn du dann euphorisch warst, ist das vielleicht ein sichererer Indikator für Nebenwirkungen (wozu auch die Stimmungsschwankungen passen würden) als dafür, dass du das "richtige" Medikament gefunden hast. Siehe Punkt 3...

    5. Vor allem dein letzter Satz macht mich neugierig zu wissen, was du von einem solchen Medikament erwarten würdest und ob du dir auch eine nicht-medikamentöse Behandlung vorstellen könntest. Ach ja, und gesund werden von was? Redest du vom ADHS, dem Burnout, den Stimmungsschwankungen oder den Depressionen?
    Geändert von jetztaber (15.09.2014 um 18:08 Uhr)

  3. #3
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    @ Bonzai:

    Wie war es vorher? Schlimmer?

    Es kann auch sein, so was glaube ich gelesen zu haben, dass, weil man mit MPH eine klare Kopf bekommt, dass einiges an Seelemüll hochkommt, weil es eine gute Zeit ist, es sich bewusst zu werden...

    Sonst wer ehe stark Stimmungschwankungen hat, wird es immer haben, aber mit MPH kann man oft ein bisschen mehr Abstand davon nehmen. So ist es bei mich.

    Da werde ich mit der Arzt reden...

    lg

  4. #4
    cocolores

    Gast

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    Ich habe anfangs auch sehr irritiert darauf reagiert, dass unter MPH meine Stimmung nicht nur schwankte, sondern mir auch teilweise Stimmungen einbrachte, die ich vorher so in dieser Form nicht an mir kannte.

    Rückblickend glaube ich mehr und mehr, dass es die Eindosierung war, meine Unfähigkeit, die Gleichmäßigkeit der Einnahme selber zu gewährleisten, auf meinen Blutzucker zu achten und ein mehrmaliger Wechsel der Medikamente und der Dosis, auch innerhalb kurzer Zeit.

    Am Schlimmsten reagierte ich auf Abfallen der Dosis und Unterbrechen für Urlaubstage. Wenn ich mir da heute Mails von mir durchlese, frage ich mich manchmal, wer zum Kuckuck das geschrieben hat ….

    Insofern, meine Erfahrung ist auch, dass ich mich erst mit erreichter Regelmäßigkeit und dem passenden Mittel nach einer Weile stabil gefühlt habe.
    Davor war so einige Male … angesagt.


    Ich würde es jetzt - nur so ein Gedanke von mir - nicht ausschliessen, dass deine Hochstimmung am ersten Tag mit Concerta eine Art positive Erwartungshaltung war und du jetzt die Folgezeit vielleicht etwas zu sehr daran misst. Also: nicht die Hoffnung verlieren! Lass dir und dem Medikament mehr Zeit. Bei mir wurde das besser und das klappt bei dir bestimmt auch. Alles Gute!


    Huch, ich bin in der Schweiz gelandet, sorry. Aber ist ja egal, oder?

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    Hallo bonsai

    jetztaber hat schon vieles geschrieben, was ich auch so sehe.

    Die medikamentöse Einstellung braucht oft viel Zeit. Da ist es wichtig, dass es sehr eng von der behandelnden Fachperson begleitet wird.

    Was ich in deinem Beitrag vermisse,ist das, wie diese Fachperson dich beraten hat.

    Gerade in der ersten Zeit mit mph haben viele Betroffene Nebenwirkungen, einige mehr andere weniger. In der Regel verschwinden diese innerhalb von 3 Wochen.
    Deshalb sollte das Medikament langsam aufgebaut werden, da viele sehr sensibel darauf reagieren.

    Leider ist es so, das ca 30% der Erwachsenen mit ADHS mph nicht vertragen oder es bei ihnen keine Wirkung hat. Dann kommen andere Wirkstoffe in Frage. Aber dies ist wiederrum in der Verantwortung der behandelnden Fachperson.

    Stimmungsschwankungen unter Concerta sind leider sehr häufig zu beobachten, und das hatte ich am Anfang auch.

    Auch sind nicht alle Antidepressiva mit mph verträglich. Aber dies ist individuell. Auch dies müsstest du mit dem Arzt herausfinden.

    Ich kann verstehen, dass diese Antworten für dich vielleicht nicht das sind, was du dir wünscht.

    Aber mehr können und dürfen wir dir dazu hier nicht sagen.

    Bitte wende dich doch an deine behandelnde Fachperson.

    Bis es soweit ist, sind wir ja auch noch für dich da und können dich auf andere Art unterstützen.

    Bitte verliere nicht die Geduld.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    hallo mj71

    nein, es war vorher besser, auf jedem fall besser als jetzt

    Grüassli

  7. #7
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    Salü Bonsai

    Ich rate Dir, Dich dringend bei Deinem behandelden Arzt zu melden! Depressionen können sich unter Methylphenidat verstärken und dies ist ein Grund die Behandlung mit Deinem Arzt
    grundlegend zu überdenken. Weitere Gründe sind die körperlichen Nebenwirkungen, sowie die Symptome Unruhe und Nervosität. Dies und Dein Satz: Der 1. Tag mit Concerta war der schönste in Deinem Leben lassen mich schwer aufhorchen. Wie Jetztaber kann auch ich das nicht ganz nachvollziehen. Das erste, was mir auffiel war die Ruhe in meinem Kopf. Kein ständiges Gedankenjagen mehr. Das Zweite: Ich war so ausgeglichen und entspannt, wie in meinem Leben noch nie. Alle anderen positiven Veränderungen fielen mir erst mit der Zeit auf und ich entdecke jetzt nach einem Jahr immer noch welche.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    hallo Narya

    ich bin jede Woche bei meinem Arzt und bespreche selbstverständlich alles mit ihm. auch bitte ich alle die auf den einen Satz so reagieren und aufhorchen, diesen Satz richtig zu lesen, denn es steht da " es war einer meiner schönsten Tage" und nicht der schönste Tag. Bitte interprediert nicht Sachen in diesen einen Satz.
    Ich weiss was eine Depression ist, ich hatte vor 10 Jahren intensive Erfahrungen damit und bin auch wieder raus gekommen. Dies mit Unterstützung von Medis und ganz viel Energie die ich selber aufbrachte. Der erste Tag auf Concerta war eben ein toller Tag und ich bin eigentlich ein zufriedener Mensch, deshalb war ich so happy mit diesem Tag. Nicht weil ich gut gelaunt war, sondern weil ich ruhig und ausgeglichen war, dies war eben neu für mich. Ich würde sagen, dass ich einfach so war wie die meisten Menschen ohne ADHS, einfach den Moment geniessen und entspannt an einem schönen Tag durch den Wald spazieren. Normal bin ich eben im Kopf schon an 100 Sachen und meisst sind meine Gedanken eben viel zu schnell und ich komme dann mit dem Handeln nicht hinterher.

    Bestimmt kennt ihr das mit dem Sender und dem Empfänger bei der Kommunikation, es gelingt eben nicht immer so zu schreiben, dass jeder dies auch so aufnimmt wie es der Schreiber gemeint hat.

    Ich erwarte mir natürlich keine terapeutischen Ratschläge, dies kläre ich schon mit meinem Arzt und ich denke schon, dass er sehr kompetent ist. Ich wollte ja nur wissen, ob auch Menschen hier im Forum sind die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Dies hätte meine Hoffnung eventuell unterstützt.

    also, alles Liebe an euch alle und danke
    bonsai

  9. #9
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Starke Stimmungsschwankungen mit mbH, was ist los mit mir???

    Sali Bonsai

    Herzlichen Dank für Deine Ausführung und bitte Entschuldige die Fehlinterpretation. Schade, dass die positive Wirkung von Concerta nicht lange hielt.... So wie Du es geschrieben hast kann ich es sehr gut nachvollziehen.

    Ich drücke Dir feste die Daumen, dass Du mit Deinem Arzt noch ein Medi findest, welches Dir langfristig hilft ohne die lästigen Nebenwirkungen. Meine Ärztin hat mir schon zu Beginn klar gesagt, dass es eventuell nötig ist mehrere Medikamente und Dosierungen zu testen bis das richtige gefunden ist.

Ähnliche Themen

  1. 2 Mal täglich Concerta - oder Concerta und Medikinet kombinieren
    Von Rose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 17:45
  2. Starke Müdigkeit und Erschöpfung
    Von Fluchtgefahr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.10.2013, 19:51
  3. Starke antriebslosikeit...
    Von Psy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 13:18
  4. Starke Verträumtheit - Hilfe! :-(
    Von Schneekind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 11:43
  5. Starke Reaktion auf best. Nährstoffe und ADS
    Von Kathleen87 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 21:01

Stichworte

Thema: Concerta: Starke Stimmungsschwankungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum