Seite 1 von 12 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 116

Diskutiere im Thema Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.007

    Böse Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Es kam mir vor wie ein reichlich verspäteter Aprilscherz:
    Nachdem ich vor geschätzten 3 Monaten (ja, mit der REGELMÄßIGEN Einnahme hapert's noch etwas...) erstmals mein Medikinet auf Kassenrezept für wenige Euro bekommen hatte, kam heute morgen die negative Überraschung: Als ich mir ein Rezept für die nächste Packung holen wollte, wurde mir eröffnet, daß ich aktiv in einer VT sein muß, damit die Krankenkasse mir meine Medis bezahlt.
    Schlimmer noch: ab nächstem Jahr muß der Therapeut eine besondere Qualifikation zum Thema AD(H)S haben (wahrscheinlich reicht dann nicht die Erfahrung mit der Materie, sondern nur der offizielle Darf-Schein der KV), damit die Bedingungen erfüllt sind.
    Jetzt habe ich wieder einen ordentlichen Batzen Geld für die eine Packung bezahlt.
    Und gerade das hatte vor über 5 Jahren dazu beigetragen, daß ich damals meine Medikation abgebrochen hatte. Und ich will nicht daß es wieder darauf hinausläuft.

    Ich bin da jetzt, ehrlich gesagt, verwirrt. Das betrifft den vermeintlichen Trend der Krankenkasse, für MPH zu zahlen (was für mich noch ziemlich neu ist), und dann die plötzliche Kehrtwende.
    Seit wann ist das denn so? Und weiß da jemand mehr drüber?
    Und mit was für Hürden muß ich denn in naher Zukunft noch so alles rechnen?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Hast du denn mal bei der Krankenkasse nachgefragt, ob das wirklich so ist? Das wäre mein erster Ansprechpartner.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Ich würde auch sofort bei der Krankenkasse nachfragen. Am besten ist e wenn du eine Geschäftsstelle in der Nähe hast. Da wird man auch nicht am Telefon abgewimmelt...

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    also bei mir ist das nicht so, ich mache auch keine VT, weil mein Arzt die bei mir nicht für erforderlich sieht. Und wo kommen wir denn da hin, wenn jetzt die KK das beurteilen und nicht mehr die Ärzte, mal ganz davon abgesehen, dass dann die Kosten durch eine zusätzliche Therapie, die man gar nicht braucht noch steigen

    Wer hat dir den das gesagt, dein Arzt ? oder nur die Schwester am Tresen, na da würd ich mich aber so schnell nicht einfach abwimmeln lassen.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.007

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Hast du denn mal bei der Krankenkasse nachgefragt, ob das wirklich so ist?
    Nein, hab ich natürlich nicht.
    Warum auch? Wird man heutzutage denn grundsätzlich von seinen Ärzten belogen?

    Nun gut... jetzt haben die eh zu. Ich buddel mich mal morgen bei denen durch (wenn ich's nicht wieder verbummel oder mich im letzten Moment davor drücke) und gebe die Info mal nach hier weiter...

  6. #6
    pero

    Gast

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Es gibt keine Zwangs VT wenn MPH verordnet wird. Macht auch keinen Sinn da MPH durchaus lebenslang genommen werden kann.
    Die Kasse hat auch keine Wahl ob sie die Kosten übernimmt. Medikinet adult ist ein für Erwachsene zugelassenes Medikament und das wird übernommen wenn es vom Arzt entsprechend verordnet wird. Zumindest gilt das bei den gesetzlichen Krankenkassen. Bei den privaten ist das mit den Medikamenten anders, da sollte man nachfragen.
    Anders ist es allerdings bei Medikamenten wie dem unretardierten Medikinet. Das ist nicht für Erwachsene zugelassen und die Kasse muss diese Kosten nicht übernehmen.
    Und von einer besonderen Qualifikation von ADHS Therapeuten habe ich auch noch nie etwas gehört.

    Mich würde wirklich interessieren wer das behauptet hat.
    Bist Du gesetzlich oder privat versichert? Das könnte der Knackpunkt sein. Private KK haben deutlich mehr Möglichkeiten Leistungen zu verweigern. Bei den gesetzlichen gilt das die KK alle notwendigen und zugelassenen Behandlungen und Medikamente übernehmen müssen.

    LG
    pero

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Reden wir denn hier überhaupt von Medikinet Adult?

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.007

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Nein, ich bin bei einer GKV. Und aus derselben Praxis hatte ich vor ein paar Monaten mein erstes erstattungsfähiges Rezept bekommen. Eine VT hatte ich da natürlich auch noch nicht angefangen...

    Edit (@HP_September): JA, wir reden von Medikinet Adult! DEM Medikament, das unbemerkt von mir seit 3 Jahren eine Zulassung durch die GKV hat (ohne Gewähr, hier die 100% richtige juristische Syntax eingehalten zu haben). Und genau DESHALB wurmt mich das so, daß ich hier einen Thread dazu aufmachen mußte!

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Woran liegt es jetzt? An der Krankenkasse oder dem Arzt?

    Irgendwas stimmt hier nicht.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.007

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Irgendwas stimmt hier nicht.
    Das will ich hoffen! Die Aussichten, in Zukunft wieder von Pontius zu Pilatus zu laufen und am besten noch amtsbeglaubigt jeden Therapeuten etcpp. auf seinen validen Darfschein überprüfen zu lassen, bloß damit ich mein Medikament in einigermaßen bezahlbarer Preislage bekomme, macht mir nämlich jetzt schon Angst...

    Woran liegt es jetzt? An der Krankenkasse oder dem Arzt?
    Arzt UND Empfangspersonal meinten unisono, es liege an den Krankenkassen. Und das wollte bzw. will ich ja auch überprüfen (zur Not auch überprüfen lassen)...

Seite 1 von 12 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was sind günstige Bedingungen für Multi-Tasking???
    Von Schnupferich im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 16:04
  2. Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen
    Von chrisbt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 15:19
  3. Mensa Test Bedingungen
    Von Jonina im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 19:04
  4. ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 22:49

Stichworte

Thema: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum