Seite 10 von 12 Erste ... 56789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 116

Diskutiere im Thema Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #91
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    ChaosQueeny schreibt:
    Blöde Frage, aber wenn man den Antrag stellt - wie er nun auch immer heisst - dann darf das Medi ja noch nicht gekauft (also bezahlt - auch nicht durch Darlehen o.ä.) sein. Aber das ist doch trotzdem ein BtM-Rezept, wenn auch privat, oder? Und dann doch bloss 7 Tage gültig ... Oder seh ich das verkehrt?

    Das man das Medikament nicht schon gekauft haben kann, habe ich auch noch nicht gehört, ich weiss nur, das es auch rückwirkende Zahlungen von Ämtern gibt, wie das nun genau bei dieser Sache aussieht weiss ich nicht. Man kann ja zur Not auch einen Monat selbst bezahlen, wenn die das wirklich so durchziehen. Man kann auch einen Monat ohne MPH leben. Auch das wäre ja eine Option die nicht höchst dramatisch ist.

    Ja, BtM ist immer 7 Tage gültig.

  2. #92
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Steintor schreibt:
    Das ist aber schon eine ganze Menge. Der Arzt darf innerhalb von 30 Tagen 2400 mg Methylphenidat verschreiben. Das sind am Tag 80 mg.
    Ja genau.
    Schwierig mit den großen Packungen wird es, wenn man zwei unterschiedliche Dosierungen am Tag nimmt. Denn dann muss der Arzt einem ja beides verschreiben und damit ist die Maximalmenge bei den großen Packungen schnell überschritten. Bei 10mg und 20mg geht das ja noch. Bei 30mg und 20mg wird es dann schon komplizierter. Ritalin Adult gibt es meines Wissens bei 20mg mit maximal 84 Stück (1680mg) und bei 30mg mit maximal 56 Stück (1680mg). Wenn man beides braucht, dann liegt man damit über den 2400mg. Dann kann man unter Umständen nicht von den günstigeren Großpackungen profitieren.

  3. #93
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.962

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    creatrice schreibt:
    Das man das Medikament nicht schon gekauft haben kann, habe ich auch noch nicht gehört, ich weiss nur, das es auch rückwirkende Zahlungen von Ämtern gibt, wie das nun genau bei dieser Sache aussieht weiss ich nicht. Man kann ja zur Not auch einen Monat selbst bezahlen, wenn die das wirklich so durchziehen. Man kann auch einen Monat ohne MPH leben. Auch das wäre ja eine Option die nicht höchst dramatisch ist.

    Ja, BtM ist immer 7 Tage gültig.
    Weil das Amt zumeist nur bezahlt, wenn Bedarf da ist, wenn man bereits bezahlt hat, kann man das aus dem laufenden Geld bezahlen und es ist kein Bedarf da. - Ja, ist nicht meine Argumentation, das ist so ein rechtliches Ding.

  4. #94
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Man kann sich doch auch Geld geliehen haben. Diese Argumentation habe ich in den ganzen Jahren mit Ämtern nie gehört, da würde ich auch auf die Barrikaden gehen. Das würde ja wider sämtlichem Selbstbehalt sein.

  5. #95
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.962

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Wenn du dir was leihst ohne eine feste (schriftliche) Zusage oder einen Bescheid zu haben, musst du davon ausgehen, es aus dem laufenden Geld zurückzahlen zu können.

  6. #96
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Fliegenpilz schreibt:
    Ja genau.
    Schwierig mit den großen Packungen wird es, wenn man zwei unterschiedliche Dosierungen am Tag nimmt. Denn dann muss der Arzt einem ja beides verschreiben und damit ist die Maximalmenge bei den großen Packungen schnell überschritten. Bei 10mg und 20mg geht das ja noch. Bei 30mg und 20mg wird es dann schon komplizierter. Ritalin Adult gibt es meines Wissens bei 20mg mit maximal 84 Stück (1680mg) und bei 30mg mit maximal 56 Stück (1680mg). Wenn man beides braucht, dann liegt man damit über den 2400mg. Dann kann man unter Umständen nicht von den günstigeren Großpackungen profitieren.
    Also der Arzt kann dann einfach "A" auf das Rezept machen. Dann darf er diese 2.400 mg auch überschreiten. Mein Psychiater hatte da früher mal Probleme, weil er die Regelung nicht genau kannte. Mittlerweile macht er davon aber ausgiebig gebrauch. Das wäre dem viel zu lästig, einen Patienten, den er jetzt nun über 8 Jahre kennt und dem er vertraut, alle 3-4 Wochen nur wegen einem Rezept wieder einzubestellen.

  7. #97
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    ChaosQueeny schreibt:
    Wenn du dir was leihst ohne eine feste (schriftliche) Zusage oder einen Bescheid zu haben, musst du davon ausgehen, es aus dem laufenden Geld zurückzahlen zu können.

    Ja natürlich, man kann sich nicht auf die Zahlung verlassen, ich meinte, das dieses Argument, das es keinen Sonderbedarf gibt, weil man es ja zahlen konnte, irgendwie "komisch" klingt. Ich habe das so nie erlebt. Ich habe selbst Zahlungen nach Monaten bekommen, weil ich verpeilt habe mir zustehendes Geld zu holen. Habe ich ja auch vorher brav selbst bezahlt. Die haben das sogar mehr als einmal von sich aus gemacht, sowohl Sozamt als auch Jobcenter. Also kann das "zahlen können" ja kein Argument sein.

    Einen Sonderantrag würde ich auf jeden fall stellen, auch wenn ich vorher selbst bezahlt habe.

    Oder reden wir aneinander vorbei und meinen was anderes?

  8. #98
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.962

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Nein, wir reden nicht aneinander vorbei, aber du hattest offenbar sehr kulanten Sachbearbeiter. Aber es muss ja auch Ausnahmen von der Regel geben. Bei anderen Sachbearbeitern diverser Sachen IST genau das ein Argument. Ich habe es mehrmals gesehen, gehört und leider auch selbst erlebt.

  9. #99
    Karisa

    Gast

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    ChaosQueeny schreibt:
    Nein, wir reden nicht aneinander vorbei, aber du hattest offenbar sehr kulanten Sachbearbeiter. Aber es muss ja auch Ausnahmen von der Regel geben. Bei anderen Sachbearbeitern diverser Sachen IST genau das ein Argument. Ich habe es mehrmals gesehen, gehört und leider auch selbst erlebt.
    Verlierer sind dabei nur die, die sich das gefallen lassen.
    Das was Du beschrieben hast, waren Spinnereien von einzelnen Sachbearbeitern... So etwas findet man nirgendwo in entsprechenden Regelungen und Gesetzen.

  10. #100
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen?

    Mir ging das auch die ganze nacht nicht aus dem Kopf. Ich finde auch das DAS eher Willkür ist, als meine Erlebnisse Kulanz. Sowas ist echt heftig.

Ähnliche Themen

  1. Was sind günstige Bedingungen für Multi-Tasking???
    Von Schnupferich im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 17:04
  2. Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen
    Von chrisbt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 16:19
  3. Mensa Test Bedingungen
    Von Jonina im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 20:04
  4. ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 23:49

Stichworte

Thema: Krankenkassen-Zahlung für Medikinet - verschärfte Bedingungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum