Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Dosierung von Medikinet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    Dosierung von Medikinet Adult

    Hallo ihr,

    ich bin ja immer noch am rumprobieren mit Medikinet Adult. Bin vor 6 Wochen mit "Erschöpfungsdepression" (so hat meine Psychologin das heute genannt) zusammengeklappt. Seitdem bin ich krank geschrieben.

    Angefangen habe ich vor 5 Wochen mit 10-10-0. Das habe ich, mit ein paar Experimeten zwischendurch, bis letzte Woche Donnerstag so gemacht. Wirkungen die ich beobachtet habe: Möchte mehr duschen, empatischer, beim Bowling stören mich die anderen Bowler auf den Nebenbahnen nicht mehr, gelegentliche Fressflashs (unregelmäßig)

    Dann bin ich auf 15-15-0 hochgegangen. Seitdem fühle ich insgesammt einen stabilisierende Wirkung, aber irgendwie ist es doch komisch. Ich fühle mich im Tagesverlauf sehr unterschiedlich.

    Morgens:
    Zwischen 5 und 6 wache ich meistens auf um halb 7 steht mein Freund auf. Zwischen 7 und 8 nehme ich, nach meinem Früh-Müsli, die erste Dosis. Davon merke ich eigentlich nichts. Würde sagen ich fühle mich dann neutral bis ganz ok. Kann mich aber zu Sachen aufraffen, führe Telefonate, mache Hausarbeit usw. Gestern habe ich z.B. ein Buch in einem Rutsch durchgelesen (konnte ich früher aber auch wenn es mich wirklich interessiert hat), muss nicht mehr nachdenken was rechts und links ist

    Mittags:
    Zum Mittagessen gehe ich immer zu meinen Eltern. Danach, früher 7 Stunden inzwischen 6 Stunden nach der ersten Einnahme nehme ich die zweite Dosis.

    Nachmittags:
    Da fühle ich mich immer schlecht! So ungefähr seit 2 Wochen. Egal ob ich die zweite Dosis nach 7 oder 6 Stunden nehme, auch ob ich 10-10-0 oder 15-15-0 nehme.
    Zwischen 13 und ca. 17-18 Uhr (heute auch) treten dann immer folgendes Symthome auf: Palpitationen, Bluthochdruck, "komische" Augen (Druck, an den Rändern komisches Sehen, irgenwie Tunnelartig), Müdigkeit, ängstliche, depressive Gedanken, Hoffnungslosigkeit, innere Unruhe.

    Abends:
    So ab 19 Uhr fühle ich mich dann meistens ziemlich gut - manchmal sogar so gut dass ich mich frage warum ich eigentlich krankgeschrieben bin und wie ich auf die Idee komme in eine psychosomatische Klinik zu wollen. Abends so ab 10 habe ich meistens echt Hunger. Dann stopf ich unkontrolliert Sachen in mich rein.
    Schlafen kann ich übrigens inzwischen wieder ganz gut. Wache zwar manchmal auf aber das meistens nur weil ich aufs Klo muss, schlafe aber ohne Probleme wieder ein.

    Den tollen Konzentrationseffekt habe ich immer noch nicht bemerkt, stattdessen habe ich das Gefühl dass ich unter tags nicht mehr so gerne ess als noch mit 10-10-0. Meistens habe ich eben dann ab 10 Uhr Abends so richtig Appetit.

    Könnte das eine Überdosierung am Nachmittag sein? Aber warum wirkt das Medikinet scheinbar am Vormittag anders wie am Nachmittag?

    Ich esse immer was zur Einnahme und stehe nicht kurz vor meinen Tagen (die hatte ich vor 2 Wochen und habe keine Veränderung bemerkt).

    Ich habe mir übelegt ob es vielleicht sinnvoll wäre am Nachmittag nur 10 mg zu nehmen?!

    Kennt das auch wer?

    lg Susilein
    Geändert von Susilein (29.08.2014 um 19:33 Uhr)

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Dosierung von Medikinet Adult

    Hallo Susilein, wir werden Dir keine Empfehlungen geben, was die Medikation betrifft. Das ist allein Sache des Arztes.

    Susilein schreibt:
    ich bin ja immer noch am rumprobieren mit Medikinet Adult.
    Rumprobieren geht gar nicht. Was hat denn der Arzt gesagt? Bist Du unter der vom Arzt verordneten Dosis?

    Susilein schreibt:
    Angefangen habe ich vor 5 Wochen mit 10-10-0.
    Zwanzig mg sind für den Anfang viel. Man beginnt i.d.R. mit 5 mg.

    Susilein schreibt:
    Dann bin ich auf 15-15-0 hochgegangen.
    Hoffentlich auf Anraten des Arztes.

    Susilein schreibt:
    Nachmittags:
    Da fühle ich mich immer schlecht! So ungefähr seit 2 Wochen. Egal ob ich die zweite Dosis nach 7 oder 6 Stunden nehme, auch ob ich 10-10-0 oder 15-15-0 nehme.
    Zwischen 13 und ca. 17-18 Uhr (heute auch) treten dann immer folgendes Symthome auf: Palpitationen, Bluthochdruck, "komische" Augen (Druck, an den Rändern komisches Sehen, irgenwie Tunnelartig), Müdigkeit, ängstliche, depressive Gedanken, Hoffnungslosigkeit, innere Unruhe.
    Dann würde ich rasch mit dem Arzt darüber reden. Das hört sich nicht nach gewöhnlichem Rebound an. Hat denn der Arzt ein EKG machen lassen?

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Dosierung von Medikinet Adult

    Hallo Steintor,

    ich wollte keine Dosierempfehlung - ich wollte ledigich wissen ob die beschrieben Symthome am Nachmittag evtl. eine Überdosierung sein könnten und ob es möglich sein kann dass MPH am Vormittag anders wikt wie Nachmittags.
    Mein Arzt hat es mir relativ freigestellt wie ich hochdosieren möchte. Er hat mir nicht gesagt wieiviel meine Maximaldosis ist, weil man das bei einem Erwachsenen sehr individuell einpendeln und austesten muss. Seine offizielle Anweisung lautete: 1. Woche 10-10-0, ab 2. Woche 20-20-0.
    Das mit den 20-20-0 habe ich nicht vertragen, daher habe ich 15-15-0 gemacht - selbstverstädlich habe ich ihn vorher gefragt ob das ok ist.

    Ja, ein EKG wurde gemacht und für vollkommen unauffällig befunden.

    Mein Arzt ist im Urlaub.

    lg Susilein

  4. #4
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Dosierung von Medikinet Adult

    Ich glaube, hier haben schon öfters Leute geschrieben, dass am nachmittag die Dosis irgendwie nicht mehr passt. Vielleicht kommt das auch daher, dass man mehr gemacht hat, als sonst? Was hältst du von Mittagsschlaf nach dem Essen?

    richtig optimal fühle ich mich auch oft erst abends. Aber das kann auch am der empfundenen Entspannung liegen, dass man den Tag geschafft hat und jetzt nichts mehr ansteht, was man bewältigen sollte?

    wer hat denn hier schon mal darüber geschrieben?

    ich hab beides schon hier gehört!

    dass du hier nicht rumexperimentierst, ohne mit deinem Arzt zu sprechen, ist richtig. Wir haben ja den gleichen und er sieht es ganz klar, dass jeder selber raus bekommen muss, wieviel er braucht. Einen anfangsrahmen hat er ja vorgegeben.

    alle anderen hier mussten auch erst ihre optimale Dosis finden.

    vielleicht ist es tatsächlich so, dass du nachmittags nicht mehr soviel brauchst. Probier es halt mal aus! Besser zuwenig, als zu viel!

    vielleicht mag ja noch jemand seine Erfahrungen hier an dich weiter geben.

    wäre nett!

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Dosierung von Medikinet Adult

    Hallo Pepper,

    danke für diene Antwort

    Hab mich jetzt noch ein bisschen durchs Forum gelesen und kontne nichts direktes finden.
    Bei den meisten geht es nur um die Wirklöcher (mit oben beschriebenen Symthomen) die aber nach einer erneuten Einnahme innerhalb von max. 1h vorbei sind.

    Meine Tage verlaufen zur Zeit eigentlich immer sehr ähnlich da ich immer noch krankgeschrieben bin.

    Das mit der Entspannung am Abend hab ich mir auch schon überlegt, zumindest war es früher so, dass ich nur was lernen konnte wenn es im Haus absolut still war. Das war immer so ab 20 Uhr der Fall. Eltern waren ab da vor dem Fernseher bzw. PC geparkt und es herrschte endlich Stille. Sogar das hin und her laufen meiner Mum vor meinem Zimmer beim Hausarbeiten machen hat mich gestört...

    Werde heute einfach mal 10 mg am Nachmittag ausprobieren und schauen was dann passiert...

    lg Susilein

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Dosierung von Medikinet Adult

    Hallo,

    so, jetzt hab ich heute Nachmittag mal nur 10 mg genommen - und siehe da... keine unangenehmen Nebenwirkungen.

    Ein ganz kleines bisschen habe ich Herzklopfen bekommen und bin ganz leicht unruhig - aber nicht nennenswert im Vergleich was die letzten Tage war.

    Kann aber auch daran liegen dass wir heute Mittag was spannendes unternommen haben (Exit the room - The Bomb. Hatte anfangs etwas Bedenken, nicht dass ich da drin Panik bekomme, war aber kein Problem und wir konnten die Welt retten ).

    Werde das die nächsten Tage so weitermachen bis nächste Woche endlich mein Doc wieder da ist.

    Warum das aber so ist kann ich mir aber immer noch nicht erklären...

    lg Susilein

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei der Dosierung von Medikinet Adult
    Von Nicole79 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 1.04.2014, 13:00
  2. dosierung medikinet adult
    Von zeta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 21:58
  3. Plötzliche Probleme mit Medikinet adult Dosierung
    Von rage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 15:44
  4. Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen
    Von Evermind im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 8.10.2011, 23:29
  5. Medikinet adult: Dosierung zu hoch?
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 00:00

Stichworte

Thema: Dosierung von Medikinet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum