Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Diskutiere im Thema MPH und Flugreisen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Stefanus

    Gast

    AW: MPH und Flugreisen

    Wenn es hart auf hart kommt, dann muss ich eben in den sauren Apfel beißen. Ich meine ich gehe nach Griechenland mit einem von mir verodnetem Medikament. Sollte der schlimmste Fall eintreten und die dann nicht mal einen Übersetzer für mein Attest bekommen, dann sollen sie halt mit der deutschen Botschaft sprechen...
    Ehrlich gesagt fühle ich mich überhaupt nicht schlecht wenn ich an die Situation denke. Ich meine ich nehme dieses Medikament legal und es ist nicht so, dass ich nichts dabei habe. Ich habe ja ein Attest. Bevor sie mich jedenfalls dann ins Gefängnis sperren weil ich ein in Deutschland zugelassenes Medikament nehme und keinen Stempel vom Gesundheitsamt habe sondern nur von meinem Neurologen könnte ich mir gut vorstellen dass sie da schon etwas mehr in Bewegung setzen müssen, gerade weil ich eben Attest dabei habe.
    Mal im Ernst (wir reden ja jetzt hier von einem sehr unwahrscheinlichen Fall): Ich kann übers Wochenende schlicht und einfach keinen Stempel bekommen weil die Ämter zu haben defakto bleibt mir nur die Möglichkeit mit oder ohne MPH in den Urlaub zu fahren. Und da ich ein Attest habe kann der Worstcase jetzt auch nicht zu schlimm werden. Wär ja witzig wenn sie mich für ein völlig korrekt verschriebenes Medikament mit deutschem Attest in ein griechisches Gefängnis sperren. Irgendwie wär es ja witzig...(ironie)

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: MPH und Flugreisen

    Stefanus schreibt:
    Jetzt habe ich halt nur dieses Attest und fast jeden Post den ich lese von Leuten die im Ausland waren, haben wohl keine Probs gehabt mit dem MPH bzw. teilweise sind die auch nur mit nem normalen Attest geflogen mussten es aber nicht vorzeigen.
    Ich kann mich nur wiederholen:
    Dass alle anderen keine Probleme haben, ändert nichts daran, dass sie letztlich illegal gehandelt haben, ein unnötiges Risiko eingegangen sind und nur Glück hatten.
    Ich kenne auch genug Menschen, die zu schnell mit dem Auto gefahren sind und nichts ist passiert .... mir reichen aber die paar Fälle, in denen das anders gelaufen ist .

    Stefanus schreibt:
    Die meisten hatten Medikinet im Handgepäck und es wurde wohl einfach ignoriert und als normales Medikament abgestempelt. Die mussten dann garnichts vorzeigen. Ich kann mir halt vorstellen, dass ein paar Beamte doch mal genauer hinschauen aber dann muss ich denen halt mit dem Attest klar machen, dass ich nunmal das Medikament brauche. Wo wird denn überhaupt das Handgepäck bzw. Gepäck kontrolliert? (Bin noch nie geflogen). Beim Abflug, nach dem Aussteigen oder beides?
    Nochmal:
    Ein in Deutschland ausgestelltes Rezept nützt Dir im Ausland gar nichts.
    Die können das nicht mal lesen, geschweige denn, dass die damit ansonsten irgendwas anfangen können.
    Wir können doch wirklich nicht erwarten, dass in anderen Ländern die Zöllner sich mit den verschiedenen Formen von Rezepten aus aller Welt auskennen, und das hier ist nicht mal ein "normales" Rezept, sondern ein BTM-Rezept ...
    Und ein Schreiben des Arztes kann einem auch nur was nützen, wenn in den Flughafentoiletten das Papier ausgegangen ist ... sorry, aber das ist so.
    Und auch da können wir nicht erwarten, dass die alle unsere Sprache kennen und echt von unecht unterscheiden können.
    Dafür gibt es ja nun mal international anerkannte Formulare.

    Dass Dein Arzt Dich allerdings dermaßen hat auflaufen lassen, finde ich den Oberhammer ... das geht gar nicht.
    Dafür habe ich Null Verständis.
    Ich hoffe, dass er dafür was zu hören bekommt ... unmöglich echt ...
    Geändert von Fliegerlein (22.08.2014 um 21:11 Uhr) Grund: Zitatquelle korrigiert

  3. #13
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: MPH und Flugreisen

    Warum steht denn da beim letzten Zitat von Stefanus, dass ich das geschrieben hätte?

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: MPH und Flugreisen

    l1nch3n schreibt:
    Warum steht denn da beim letzten Zitat von Stefanus, dass ich das geschrieben hätte?
    Sorry, mein Fehler, ... ist korrigiert.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 190

    AW: MPH und Flugreisen

    Stefanus schreibt:
    Wenn es hart auf hart kommt, dann muss ich eben in den sauren Apfel beißen. Ich meine ich gehe nach Griechenland mit einem von mir verodnetem Medikament. Sollte der schlimmste Fall eintreten und die dann nicht mal einen Übersetzer für mein Attest bekommen, dann sollen sie halt mit der deutschen Botschaft sprechen...
    Ehrlich gesagt fühle ich mich überhaupt nicht schlecht wenn ich an die Situation denke. Ich meine ich nehme dieses Medikament legal und es ist nicht so, dass ich nichts dabei habe. Ich habe ja ein Attest. Bevor sie mich jedenfalls dann ins Gefängnis sperren weil ich ein in Deutschland zugelassenes Medikament nehme und keinen Stempel vom Gesundheitsamt habe sondern nur von meinem Neurologen könnte ich mir gut vorstellen dass sie da schon etwas mehr in Bewegung setzen müssen, gerade weil ich eben Attest dabei habe.
    Mal im Ernst (wir reden ja jetzt hier von einem sehr unwahrscheinlichen Fall): Ich kann übers Wochenende schlicht und einfach keinen Stempel bekommen weil die Ämter zu haben defakto bleibt mir nur die Möglichkeit mit oder ohne MPH in den Urlaub zu fahren. Und da ich ein Attest habe kann der Worstcase jetzt auch nicht zu schlimm werden. Wär ja witzig wenn sie mich für ein völlig korrekt verschriebenes Medikament mit deutschem Attest in ein griechisches Gefängnis sperren. Irgendwie wär es ja witzig...(ironie)
    Ich wäre da nicht so sicher und würde es nicht riskieren.
    Du reist mit einer Substanz ein, deren Besitz nach griechischem Recht erst mal illegal ist. Hast du ein entsprechend beglaubigtes Formular, was nach Verträgen zwischen Griechenland und Deutschland entwickelt wurde und von Griechenland anerkannt wurde, macht das den Besitz legal. Hast du das nicht, bleibt es illegal. Ob du das nach deutschem Recht legal besitzt, muss die Griechen nicht interessieren.
    Zum Vergleich: du kannst in Holland legal Marihuana kaufen, deshalb darfst du es noch lange nicht legal nach Deutschland mitnehmen.

    Und ob die dann die deutsche Botschaft anrufen? Selbst wenn sie es tun, wird es eine Zeit dauern, bis der Fall geklärt ist. Wo du die Zwischenzeit verbringst, ist nicht schwer zu erraten, jedenfalls vermutlich nicht am Urlaubsort.

  6. #16
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: MPH und Flugreisen

    Hey Leute,

    ihr macht den armen Stefanus so bekloppt, dass er am Montag ziemlich nervös bei der Zollabfertigung stehen wird und allein dadurch schon auffällig. Dann wird er natürlich kontrolliert. Genau DIESES nervöse Verhalten wird (meistens) sofort von den Beamten erkannt. Da sind die ja Profis drin.

    Lieber Stefanus, ich wünsche dir auf jeden Fall eine tolle Woche in Griechenland und viel Sonne
    Beim nächsten Mal weisst du Bescheid, wie die Vorgehensweise ist und du kannst es berücksichtigen.

    Ich persönlich hätte viel mehr Schiss, wenn der Flug beispielsweise in die USA ginge oder in irgendein Land, wo Krieg herrscht, auch wenn dieser hunderte von Kilometern vom Strand entfernt ist.

    Natürlich sollte man sich an die Regeln halten, dem stimme ich voll zu. Aber mal ehrlich Leute, würdet ihr an Stelle von Stefanus euren Urlaub streichen? Was würdet ihr tun? Ist jetzt nicht böse gemeint, nur das interessiert mich jetzt wirklich.

    lg Heike

  7. #17
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: MPH und Flugreisen

    Und ich dachte schon, ich wäre die einzige, die so denkt.

    Ich hab ja gesagt - ich würde jederzeit jeden sagen dass man dieses Formular auch ja bitte bloß mitnehmen soll. Aber er hat's jetzt nunmal nicht und wenn er auf seine Medis nicht verzichten will, hat er keine Alternative dazu sie einfach mitzunehmen.


    Mit Tapatalk gesendet. Für Fehler haftet die Handytastatur.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: MPH und Flugreisen

    Heike schreibt:
    Aber mal ehrlich Leute, würdet ihr an Stelle von Stefanus euren Urlaub streichen? Was würdet ihr tun? Ist jetzt nicht böse gemeint, nur das interessiert mich jetzt wirklich.
    Ich würde die Medis hierlassen und zwar ganz klar und eindeutig.

    Ich hatte sie vorher auch etwa 45 Jahre lang nicht, da werde ich auch heute, mit all dem dazugewonnenen Wissen, mal eine Woche ohne zurechtkommen.
    Allerdings würde ich auch das vorher mit meinem Arzt und Therapeuten absprechen und es ist auch ganz klar, dass das eine recht individuelle Geschichte ist.
    Allein schon weil jeder anders von den Medi's profitiert muss man das von Fall zu Fall sehen.

    Wer aber schon ein "alter Hase" ist, der kann durchaus eine Zeitlang ohne zurechtkommen und entscheiden, wann sie notwendig sind und ob und wann man auch mal eine medifreie Phase einlegen kann.


    Aber niemals, wirklich niemals würde ich jemandem den Rat geben oder auch nur unterschwellig nahelegen/ andeuten, dass er aufgrund der Zeitnot ja jetzt keine andere Wahl hat ... nie-nie-mals ...


    Entweder bleibt das MPH hier oder ich, auf was anderes würde ich mich nicht einlassen.
    Letztlich trifft natürlich jeder seine eigenen Entscheidungen, aber dass gerade wir ADS'ler in dieser Hinsicht nicht unbedingt immer das richtige Händchen haben, ist auch nichts neues und ich würde mir nicht irgendwann mal anhören müssen, dass mir einer sagt "Du (oder "Ihr") hast doch gesagt, da passiert schon nix...."

    Ich mache das übrigens tatsächlich so, dass ich auch immer mal wieder (mit dem Arzt & Thera abgesprochene) Auslasszeiten habe.
    Inzwischen bin ich recht gut darin, einzuschätzen, wann mir die Medikation am meisten bringt und wann sie auch mal verzichtbar ist.
    Und eine Woche Urlaub, vor allem wenn man vielleicht auch mal ein Gläschen trinken will, was unter der Medikation aj auch wieder so eine Sache ist), wäre für mich da nicht das Problem (vor Allem, wenn ich den Urlaub nicht alleine verbringen würde, in meinem Fall hätte dann eh' meine Frau ein "waches Auge" über mich).

    Man sieht, es gibt also durchaus Alternativen.

    Zugegeben, auch das alles abzusprechen ist nun recht kurzfristig und Stefanus kann nicht mal was dafür, weil das ganz klar sein Arzt versemmelt hat.
    Ich schätze mal, ich wäre da genauso in die falle gelaufen, wenn mir mein Arzt das gesagt hätte ...
    Geändert von Fliegerlein (23.08.2014 um 14:41 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  9. #19
    Stefanus

    Gast

    AW: MPH und Flugreisen

    Also ich denke wie Heike und l1nch3n. Für mich steht es außer Frage, dass ich das Medikament zu Hause lasse. Wenn sie mich tatsächlich in ein Gefängnis sperren können sie das gerne machen irgendwie wäre das für mich so ne Bestätigung das in der Welt was falsch läuft und Menschen verhaftet werden die wohl so das friedlichste sind was es auf unsere Erde gibt.
    Ganz ehrlich, bevor sie einen deutschen Studenten mit einem deutschen Attest ins Gefängnis stecken, würden sie wohl vorher es mal in Erwägung ziehen einen Übersetzer zu holen um zumindest zu sehen was auf dem Zettel steht. Das Medikament selbst und die Dosierung brauchen sie ja nicht mal Überetzen das können sie auch so entziffern. Ich finde ein bisschen Genauigkeit in unserem Leben ganz schön und ich habe durch meine ganzen Kontrollzwänge die ich früher hatte auch alles immer perfekt machen wollen, war überall dann der tollste/beste aber innerlich stirbt man aus weil die Freiheit stirbt und der Stress steigt.
    Ach.... will mich einer im Gefängnis besuchen wenn ich dort bin? Heike?

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: MPH und Flugreisen

    @Stefanus, mach dir keinen Kopf- ich hatte das MPH einmal vergessen aus dem Handgepäck zu entfernen, da ich es ja im Urlaub nicht nehme, war auch eine Flugreise nach GR, und es ist nichts passiert.

    Mein Arzt kannte das Thema Schenger Abkommen auch nicht und ich war die erste die ihn vor einiger Zeit danach fragte und das Formular unter die Nase hielt. Entweder verreisen all seine ADHS-Patienten nie mit dem Flugzeug oder es ist noch kein Problem in dem Zusammenhang aufgetaucht. Außerhalb EU würde ich das Wagnis ohne Formular allerdings nie eingehen bzw. lasse das MPH eh zu Hause, ich hasse bürokratischen Kram.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: MPH und Flugreisen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum