Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    Ritalin

    Erfahrungen .. positive und natürlich negative .. bitte hier posten ...

    nimmt mich sehr wunder... nehme es jetzt seit drei monaten und es geht mir erheblich besser... auf den gesamteindruck ...

    positiv: bessere konzentration, kann wieder lesen, nicht mehr so müde, kann am morgen aufstehen(wenn ich das medi eine stunde vor dem aufstehen nehme und nochmals schlafe), bin insgesamt fröhlicher...

    negativ: manchmal kopfschmerzen, eiskalte hände und füsse, das extreme runterkommen und müde werden wenn die wirkung nachlässt, manchmal etwas nervös und kribbelig in der magengegend,




  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 8
    hallo

    auch ich nehme ritalin und hab nur positives darüber zu berichten. kann mich auch besser konzentrieren, hab weniger kopfschmerzen, keine auffälligen nebenwirkungen. allerdings hab ich noch nicht die ideale einstellung/dosis, bin noch am ausprobieren. merke die das einsetzen der wirkung nicht wirklich, bin also nicht auf einmal qietschvergnügt oder voller power. aber es geht besser. und das zählt.

    hoffe auf einen weiteren schritt der verbesserung wenn die dosis optimal ist.

    viele grüsse
    luuna

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Ich bin im Moment allgemein wieder gut eingestellt und kann mich
    nicht beklagen. Wobei ich bei der Aussage schon mir an den Kopf
    fasse damit ich Holz anlange

    Ritalin SR nehme ich etwas über 5 Jahre. Zuerst 40mg Ritalin SR, war aber immer an der Grenze
    gebaut und mein Schirm schloss sich so um 15.00 - 16.00 Uhr.
    Dann die Erhöhung auf 60mg Ritalin SR wo ich immer noch bin.

    Efexor ER nehme ich schon 6 Jahre bei 150mg und 75mg waren für den zusätzlichen Bedarf.
    Seit em Frühling sind die 75mg nicht mehr Bedarf sondern fester Bestandteil am Abend.
    Weiss der Geier wieso aber ich schlafe viel ruhiger und mutiere nicht zu einem Kampfschläfer.

    Die Blutdruckmedis habe ich jetzt dann schon bald 6,5 Jahre.

    Mit dem Metfin laufe ich für den Abend auf ein Insulin zu, da ich die letzte Erhöhung schlecht
    vertragen habe und drum kaum mehr auf Metfin alleine gebaut werden kann.
    Überspringe wieder immer mehr die Werte am Morgen und dies heisst, dass ich über Nacht
    nicht sauber abbauen kann. Über den Tag selber habe ich super Werte.
    Na aber das wird wohl hoffentlich noch ne Weile dauern bis ich da ne Anpassung machen
    muss.

    Also eigentlich wieder super eingestellt und hab nix zu meckern im Moment :wink2:

    Grüessli
    Haexli

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Hallo!

    Habe nun seit heute Ritalin LA (40 mg)(wenn sie denn nichw eider durchs übergeben raus ist hoffe aber net!!!), davor bis gestern) war ich auf Concerta Ritard 36 mg aber immer nur kurze Zeit, ändert sich im Moment sehr oft, bin in einer Tagesklinik, also teilstationär. Werde ab Montag auch auf ein AD eingestellt zusätzlich. Denn wenn die Wirkung weg ist alles wir war, negativ, pessismistisch, SVV (mehr wieder), Suizidgedanken etc. ... Am liebsten würde ich eifnach durchgehen nur den Zustand haben wo ich NICHT wir war bin, aber das wird wohl net gehen :-?

    Kann mir jemand was über das Ritalin LA erzählen/sagen?

    Lieben Gruß
    Male

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    Au Leut, da sind ihr ja wieder bei meinem Lieblingsthema gelandet.



    Also bei mir gibts auch ein paar neue "Forschungsergebnisse" zu berichten.

    Kombination: 37,5 mg Trevilor und Mph.

    Nachteil: Bludruckerhöhung wechselseitig sowohl Trevilor als auch Mph. Druck in der Brust + Schädel (nich Kopfweh). Nervosität, leichte Hyperaktivität. Appetitmangel.

    Vorteil: Bin völlig im Arsch, erhalte aber ständig Komplimente. Auch noch von Frauen. Wie gut ich mich entwickelt habe.

    Bin wacher in der Birne und kann mich auf Gespräche besser konzentrieren, eigentlich nicht besser konzentrieren, sondern besser einlassen. Auf deutsch: Sozialphobie verschwindibussi.

    Bin offener, auch zu Fremden. Peinlich: alle 2,5 Stunden muss ich was nachwerfen. Sonst Gegenteil: .

    Komme mit Mph 10 mg + 10 mg u.s.w. je nachdem wie lang der Tag dauert, besser zurecht als mit Concerta. So wird sich die Tagesdosis in Richtung 50 - 70 mg bewegen, einpendeln.

    Concerta in vergleichbarer Stärke würde ich als zu stark empfinden.

    Was grad dazu führt, dass sich die Concerta-Dosen staplen, während mein Mph zur Neige geht.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    Vorteil: Bin völlig im Arsch, erhalte aber ständig Komplimente.
    Bitte um Erklärung, weil ich's nicht verstehe

    Und Eiselein, die 2.5 Stunden, beziehen sich die auf's MPH ?

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    Ich fühle mich noch immer sehr depressiv. Auf Mph natürlich weniger als ohne Mph, oder gar bei nachlassendem Mph.

    Aber die anderen merken offenbar, dass ich gesprächiger und offener geworden bin. Und registrieren das als positiv.

    Das war das Problem bis jetzt, dass Concerta nich gescheit funktioniert hat, bei 18 mg fiel ich vor Müdigkeit vom Stuhl, bei 36 oder gar 54 wurde ich total nervös. Oder das was Du als dünnhäutig bezeichnest.

    Also hab ichs mit Mph probiert.

    Hier war das Problem, dass ich zu lange mich auf mein Gefühl verlassen habe, was dazu führte, dass ich dann oft überdosiert war.

    Jetzt hab ich das mit der Uhr mal genau gestoppt, ungefähr nach zwei Stunden beginnt die Wirkung einer 10er Mph bei mir dramatisch nachzulassen. Ich muss dann aber doch noch ne halbe Stunde warten. Und nich zu ungeduldig nachwerfen, weil ich dann wieder zu viel abkriege.

    Optimal is das noch nicht. Aber so komme ich momentan am besten hin, indem ich mit der Uhr vorgehe. Und mich nicht auf mein Gefühl verlasse.

    Also ich nehme immer zwischen 2,5 und 3 Stunden.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Ritalin

    hi XiaLong

    also ich kann dir vom ritaline auch gutes und weniger gutes berichten. wie du schreibst, merke ich auch, das ich mich besser konzentrieren kann und mich besser fühle. leider macht mir die müdigkeit beim nachlass der wirkung auch enorm zu schaffen. bin im moment noch am testen, auch mit concerta.

    auch mit focalin hab ichs probiert, nur das hilft mir nicht. ich fühlte mich danach schlechter als vorher :-)

    liebe grüsse

    thomas

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Ritalin

    Eiselein schreibt:
    Ich fühle mich noch immer sehr depressiv. Auf Mph natürlich weniger als ohne Mph, oder gar bei nachlassendem Mph.

    Aber die anderen merken offenbar, dass ich gesprächiger und offener geworden bin. Und registrieren das als positiv.

    Das war das Problem bis jetzt, dass Concerta nich gescheit funktioniert hat, bei 18 mg fiel ich vor Müdigkeit vom Stuhl, bei 36 oder gar 54 wurde ich total nervös. Oder das was Du als dünnhäutig bezeichnest.

    Also hab ichs mit Mph probiert.

    Hier war das Problem, dass ich zu lange mich auf mein Gefühl verlassen habe, was dazu führte, dass ich dann oft überdosiert war.

    Jetzt hab ich das mit der Uhr mal genau gestoppt, ungefähr nach zwei Stunden beginnt die Wirkung einer 10er Mph bei mir dramatisch nachzulassen. Ich muss dann aber doch noch ne halbe Stunde warten. Und nich zu ungeduldig nachwerfen, weil ich dann wieder zu viel abkriege.

    Optimal is das noch nicht. Aber so komme ich momentan am besten hin, indem ich mit der Uhr vorgehe. Und mich nicht auf mein Gefühl verlasse.

    Also ich nehme immer zwischen 2,5 und 3 Stunden.
    Edit Alex:
    [ ................... ]
    "Dosierempfehlung" gelöscht



    Vielleicht hat dein Arzt eine Idee? Oder Retard-Präparate?
    Geändert von Alex (12.10.2011 um 22:11 Uhr) Grund: s. Edit

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Ritalin

    Eiselein schreibt:
    Ich fühle mich noch immer sehr depressiv. Auf Mph natürlich weniger als ohne Mph, oder gar bei nachlassendem Mph.

    Aber die anderen merken offenbar, dass ich gesprächiger und offener geworden bin. Und registrieren das als positiv.

    Das war das Problem bis jetzt, dass Concerta nich gescheit funktioniert hat, bei 18 mg fiel ich vor Müdigkeit vom Stuhl, bei 36 oder gar 54 wurde ich total nervös. Oder das was Du als dünnhäutig bezeichnest.

    Also hab ichs mit Mph probiert.

    Hier war das Problem, dass ich zu lange mich auf mein Gefühl verlassen habe, was dazu führte, dass ich dann oft überdosiert war.

    Jetzt hab ich das mit der Uhr mal genau gestoppt, ungefähr nach zwei Stunden beginnt die Wirkung einer 10er Mph bei mir dramatisch nachzulassen. Ich muss dann aber doch noch ne halbe Stunde warten. Und nich zu ungeduldig nachwerfen, weil ich dann wieder zu viel abkriege.

    Optimal is das noch nicht. Aber so komme ich momentan am besten hin, indem ich mit der Uhr vorgehe. Und mich nicht auf mein Gefühl verlasse.

    Also ich nehme immer zwischen 2,5 und 3 Stunden.



    Also ich bin offenbar ein ganz komischer Mensch. hab mir heute morgen mal 108mg Concerta reingeworfen und merke leider fast nichts. überlege schon, ob ichs morgen mit 144 probiere. meine psychologin meint, das wäre zwar viel, aber es gebe leute, die das brauchen. mit 36 oder 72mg merk ich gar nichts, als ob ich nichts genommen hätte. mit ritaline komm ich mit 60 bzw. 70mg grade für 2-3 stunden klar, dann lässt die wirkung wieder nach :-(

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum