Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Medikation *Update* im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    Medikation *Update*

    Liebe ADHS'ler,

    nachdem ich die Kombination 20/20/0 mit Medikinet Adult im Laufe der Zeit recht unflexibel fand, weil das Medikament durch die Retardierung und die zweite Einnahme zwischen 12 und 13 Uhr ggf. auch noch Abends im Blut ist und ich dann nicht besonders gut schlafen kann, was entweder am Rebound oder am Medikament liegt, haben wir jetzt auf Ritalin Adult 20 umgestellt.

    Ich erhoffe mir davon auch eine nahrungsunabhängigere und gleichmäßigere Wirkung und zusätzlich Methylpheni TAD 10mg um flexibel zu sein. Nicht immer brauche ich am Nachmittag noch mal eine retardierte Dosis, ich möchte möglichst mit der geringsten wirksamen Menge Medikament auskommen.

    Bei mir hat sich schon einiges verbessert, ich habe sehr viel verändert u.a. auch meine Selbstwahrnehmung. Beim letzten Termin hat der Neurologe/Psychiater daher gesagt, dass ich seine dauerhafte Unterstützung nicht mehr benötige, weil er den Eindruck hat, dass ich die Dinge gut selbst in die Hand nehmen kann, was aus seiner Sicht viel sinnvoller ist, weil intrinsische Motivation besser ist, als Ratschläge von "außen".

    Bin mal gespannt, ob das so funktioniert. Bitte versteht das nicht als Empfehlung, das basiert auf meinen individuellen Erfahrungen, auch was die Therapie insgesamt angeht.

    Liebe Grüße,

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Medikation *Update*

    Kayoyo schreibt:
    Beim letzten Termin hat der Neurologe/Psychiater daher gesagt, dass ich seine dauerhafte Unterstützung nicht mehr benötige, weil er den Eindruck hat, dass ich die Dinge gut selbst in die Hand nehmen kann, was aus seiner Sicht viel sinnvoller ist, weil intrinsische Motivation besser ist, als Ratschläge von "außen".

    Bin mal gespannt, ob das so funktioniert. Bitte versteht das nicht als Empfehlung, das basiert auf meinen individuellen Erfahrungen, auch was die Therapie insgesamt angeht.

    Liebe Grüße,
    Darf ich das so verstehen, dass dich dein Arzt, der dir Ritalin adult und Methylpheni TAD verschreibt, nicht mehr dazu betreuen wird? Dir also ohne erneute persönliche Vorstellung deiner Person lediglich nur noch das Rezept ausstellt?

    Oder meinst du eine Gesprächs- oder Verhaltenstherapie, die du bei ihm machst?

    Sorry kommt etwas unklar bei mir herüber.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Medikation *Update*

    Er wird mich weiterhin betreuen, inwieweit das über das Ausstellen eines Rezeptes hinausgeht, kann ich noch nicht sagen, bzw. hängt auch von mir ab. Wenn ich Hilfe brauche, werde ich mich natürlich an ihn wenden, falls nicht, ist es ja auch nicht nötig.

Ähnliche Themen

  1. Kleines Update
    Von Andycgn78 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 10:20

Stichworte

Thema: Medikation *Update* im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum