Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Mich frustriert, dass ich dennoch keine gute Konzentration haben kann, und wollte mal fragen ob es bei euch auch so ist.

    Das Gedankenkarussel lässt sich nur beim Lesen unterdrücken. Aber jede weniger konzentrationsfördernde Tätigkeit, also praktisch alles lässt die Gedanken "springen". Dabei will ich etwas auch im Alltag durchdenken, z.B. beim Busfahren. Aber es reicht nur in 60% der Zeit zum Nichtsdenken.

    Die Lese-Rechtschreibschwäche verschwindet bei nur seltenen erzielter "starker" Konzentration plötzlich vollständig, leicht darunter aber bleibt sie bestehen.

    Ebenso kann ich nicht normal lernen.
    Zum Beispiel etwas nachschalgen, dies durchlesen, darüber nachdenken.
    Beim Nachschlagen würde ich einfach das Buch in der Mitte aufschlagen, herumblättern. Erst voriges Lesen macht mich so konzentriert, dass ich im Index nachschaue und ich ein großes Stück die Entspannung genieße, bis....

    Beim Durchlesen merke ich die grundlegend unzureichende Konzentration. Es macht unruhig. Ebenso verstehe ich erst durch gedankliches Durchgehen mit geschlossenen Augen, auf dem Bett. Aber auch dort hangele ich mich von Einfall zu Einfall. Es wühlt auf, man hyperfokussiert. Aber durch Momente mit oben erwähnter "starker" seltener Konzentration weiß ich, dass es bei gesunden anderes geht, denn dort konnte ich etwas durchdenken ohne dafür wie "zerrissen" zu werden.

    Grundlegend verstärkt auch Essen während dem Lesen die Konzentration unter MPH direkt ins normale.
    Aber eine MPH-Dosiserhöhung verschlechtert nur die Konzentration.
    Allerdings grundlegend reicht die Stimulantion aus dem Essen, ohne MPH nicht zum "denken".

    AMP wirkt gar nicht bei mir. ATX verbessert nur wie Koffein, Schlafnichtantritt die geistige Fähigkeit, wie abstraktes Denken, Effizenz, aber nicht nicht die Konzentrationsfähigkeit.
    Geändert von P.Milli (18.08.2014 um 20:59 Uhr)

  2. #2
    pero

    Gast

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Bei mir wirkt MPH eindeutig fokussierend, mit steigender Dosierung verstärken sich jedoch auch Nebenwirkungen wie Agressivität.
    Ich würde Deine Probleme mit einem Arzt besprechen, ggf. auch in eine Klinik gehen.
    Vielleicht eine Frage der Dosierung, vielleicht ist MPH für Dich aber auch schlicht das falsche Medikament, das sollte man mit ärztlicher Hilfe untersuchen...

    lg
    pero

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Bei mir ist es so, dass ich ruhiger bin und meine Arbeiten motivierter erledige, aber ich kann mich auch nicht besser konzentrieren, alles schießt nur so
    an mir vorbei, ohne dass ich es aufnehmen kann.

  4. #4
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Hallo P.Milli,

    darf ich fragen seit wann du MPH nimmst und vor allem welches und in welcher Dosis?

    lg Heike

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Hallo Heike,
    ich häng mich mal mit rein, wenn du nichts dagegen hast, Ich nehme medikinet adult 3 mal 15 mg im
    Abstand von 4 Stunden.
    Wegen der schlechten Konzentration hat mir meine Ärztin geraten, wenigstens einmal an die höchste Dosis von 60 mg zu
    gehen und das in zwei Gaben von je 30 mg.
    Geht aber gar nicht, bei einer Einnahme von 20 mg auf Einmal fühl ich mich schon überdosiert.

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Phlegmon schreibt:
    Bei mir ist es so, dass ich ruhiger bin und meine Arbeiten motivierter erledige, aber ich kann mich auch nicht besser konzentrieren, alles schießt nur so
    an mir vorbei, ohne dass ich es aufnehmen kann.
    Was meinst du mit ruhiger? Weniger reden? Oder innerlich ruhiger? Denn dann würde es mich wundern, dass du sagst, du kannst dich überhaupt nicht besser konzentrieren. Und dass alles an dir vorbei schiesst.

    Hab gerade gelesen, dass du 3 x 15 mg Medikinet adult nimmst. Zum Essen ja? Denn das ist ganz wichtig. Hast du es mal ganz weg gelassen für einen Tag oder am Wochenende? Hast du da einen Unterschied bemerkt?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Phlegmon schreibt:
    Wegen der schlechten Konzentration hat mir meine Ärztin geraten, wenigstens einmal an die höchste Dosis von 60 mg zu
    gehen und das in zwei Gaben von je 30 mg.
    Geht aber gar nicht, bei einer Einnahme von 20 mg auf Einmal fühl ich mich schon überdosiert.
    Und hast du schon mal niedrigere Dosierungen ausprobiert? Meistens ist es bei MPH immer so, je weniger, desto mehr.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Ja, also ich bin wohl innerlich ruhiger, das wirkt sich gut auf mein Arbeits und Familienleben aus, aber ich kann z.B. nicht einen Text lesen und mir den Inhalt merken, allerdings
    muss ich dazu sagen, dass ich im Sommer immer überarbeitet bin.

    Ich seh am Gesamtergebnis, das ich im Haushalt und Büro etwas strukturierter bin.

    Ich esse immer mit der Einnahme und dazwischen auch, eigentlich alle zwei Stunden.

    Ganz weglassen könnte ich mal ausprobieren, bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Ich fühl mich mit weniger etwas antriebsloser, aber Konzentration ist immer schlecht.

    Denk nicht, ich hätte kein Interesse, wenn ich nicht mehr schreibe, muss jetzt zu einem Termin.
    Lese heute abend weiter, danke für dein

  8. #8
    Stefanus

    Gast

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    MPH alleine schafft die Voraussetzung für die Konzentration eines normalen Menschen, wenn man es nur auf die Dopaminkonzentration im Gehirn bezieht. Je höher die Dosierung des MPH, desto weniger Rücktransport des Dopamins im synaptischen Spalt, defakto desto mehr Dopamin. Übertragen von der neurobiologie in die Psychologie des ADS sollte also ein erhöhter konstanter Dopaminpegel die Konzentration verbessern. Rein neurobiologisch funktioniert also MPH, bei den Leuten wo es funktioniert.

    Das Problem was viele vergessen, sind die ganzen synpatischen Verknüpfungen in unserem Gehin, das System was wir über Jahrzente aufgebaut haben und im Prinzip unser komplettes Denken beeinflusst. MPH setzt an der Mikroebene an, an der Informationsübertragung aber nicht am Makrosystem das darauf eingestellt ist, mit einem Aufmerksamkeitsdefizit den Alltag zu bewältigen. Je länger wir MPH nehmen und desto mehr wir daran arbeiten neue Erfahrungen mit dem MPH zu machen, desto schneller können wir unser altes synaptisches Vernetzungssystem abbauen und auf das neue "Programm" umkodieren. Klingt doof, ist aber so

    Eine schöne Situation für das hier beschrieben hatte ich vor einer Woche. Ich nehme nun seit 2 Jahren MPH undich merke wie sehr sich meine komplette Denkweise langsam umprogrammiert/verädert. Es bilden sich neue neuronale Autobahnen und alte werden verlassen. Es war jedenfalls Sonntag und unsere Nachbarin war bei uns zu besuch. Morgens vor dem Frühstück habe ich logischer Weise noch kein MPH zur Verfügung und will eigentlich immer schnellst möglich was essen. Jetzt war es aber so dass die Nachbarin da war und ich mir nur dachte: Heilige *****, jetzt redet die mich hier mit Smalltalk voll und ich hab kein MPH da. Früher konnteich nie Smalltalk folgen und auch nicht darauf richtig reagieren, aber an diesem Sonntag schien sich was verändert zu haben. Ich konnte auch ohne MPH relativ gut ihrem gesagten folgen und der Smalltalk war für mich wesentlich erträglicher also noch vor 2 Jahren. Es hat mir sehr schön gezeigt, dass auch ohne MPH das Grundgerüst meines neuronalen Systems sich plastisch an die neuen Umstände angepasst hat. Klar, ist der Smalltalk für mich mit MPH wesentlich erträglicher aber die Randbedingungen, also die Erwartungshaltung meines Körpers/Gehirns an den Smalltalk war eine andere als vor 2 Jahren, sie war ungefähr so: "Ach dann lass mal zuhören was sie sagt, du kannst dich ja drauf konzentrieren weil du MPH hast". Auch wenn ich zu diesem Zeitpunkt kein MPH in mir hatte, ist mein System über 2 Jahre darauf programmiert worden das die Wahrnehmung mit MPH meine momentane und aktuelle Wahrnehmung ist.

    Ich weiss nicht ob es verständlich ist was ich geschrieben habe, hoffe es einfach mal

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Klasse
    Ich finde, du hast das sehr verständlich erklärt, auch für Dummies.
    Ich werde jetzt meine Erwartungshaltung ein bisschen ändern und mich in Geduld üben, denn ich nehme das
    Medikament erst ca 3 Monaten und bin noch in der Einstellungphase.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig?

    Tja, bei Medikinet Adult merke ich nichts von verbesserter Konzentration. Bei Methylpheni TAD war das ein kleinen ticken besser.
    Das einzige was sich wirklich ein wenig gebessert hat, dass ich auch mal was in die Hand nehme und größtenteils zuende mache. Wo ich früher 3-4 Tage gebraucht habe, sind es jetzt nur noch 1-2 Tage. Ich nehme zur Zeit 2x 20mg Medikinet Adult.
    Zufrieden bin ich noch nicht, überlege auch in eine Klinik zu gehen, wo ich gut eingestellt werde, weil ich das Gefühl habe, meine Psychiaterin kennt sich nicht sooo aus damit. Ich fühle mich damit immer ein bisschen verunsichert. Mein Hauptproblem ist ja die Konzentration und das "Zuende" machen. Von der Hyperaktivität fange ich jetzt gar nicht an^^

    Mal sehen was die Zukunft bringt. Am 1.9. habe ich den nächsten Termin.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Akute Träumeritis trotz Belohnungssystem - Was soll ich noch mit mir machen?
    Von AnnaArendel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 12:44
  2. Frage mal anders: Was tut euch gut?
    Von headphone im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.11.2013, 01:19
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 00:40
  4. Wie gut könnt ihr euch an eure Kindheit erinnern?
    Von Tohoowabohoo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.05.2012, 21:58

Stichworte

Thema: Frage an euch: Ist eure Konzentration trotz MPH noch verbesserungsbedürftig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum