Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema Prokastination / Aufschieberei und MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    Ja natürlich Heike......

    Aber es kann doch nicht sein,dass ich dadurch meine Möglichkeiten kaum nutzen kann und auch nichts fertig wird.
    Ich muss da doch eine vernünftige Lösung finden.

    Ich kann doch nicht immer nur im Hyperfocus leben.Ehrenamtliche Arbeit in Communitys und Probleme meiner Mitmenschen lösen.Das macht natürlich Spass,aber es gibt doch noch mehr zu erledigen.
    Geändert von HP_September (18.08.2014 um 12:19 Uhr)

  2. #22
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    Guten Morgen

    Ich finde, man braucht ja nur in sich hinein zu horchen, um heraus zu finden, woher die Blockade kommt

    Spontan fällt mir (für mich persönlich gesehen) dazu ein:

    Prokrastination aus Frust ...."das ist doch sinnlos." "Immer das selbe und es führt zu nix." "Lohnt sich eh nicht" ....
    Prokrastination aus Angst/Panik ....."oh je, das kann ich nicht schaffen." "Was wenn...." "Das ist alles zu viel.".....


    Gegen meine Angst Prokrastination, hilft ein Stück weit, eine Art Verdrängungstaktik : to dos nicht alle auf einen Zettel, den ich immer sehen muss. Was ich nicht vergessen darf, schreibe ich in einen Buchkalender, in die Wochen-/ Monatsübersicht .... und auf den Tagesplan nur eine schwere oder wenige leichtere Aufgaben (was "schwer" ist, ist individuell. ... bei zB Telefonate ) ....und MPH relativiert die Panik, weil ich sortieren kann...


    Die Frust Prokrastination entsteht bzw verschlimmert sich in depressiven Phasen und ich hab das bis her noch durch keinen Trick in den Griff bekommen. Bin ich besser drauf, hilft eben MPH ..... bin ich down, ..... ....dann hilft nix..... aussitzen.....
    Das ist bei mir leider der Knackpunkt ...



    Jou..... so is das bei mir......
    Vllt hilft es Euch ja auch, die Gefühlswelt, die zur Prokrastination führt, erdtmal zu erkennen. .....

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    @pero
    pero schreibt:
    Mein Problem ist das ich die A Aufgaben solange nach "morgen" verschiebe bis der Termin nur noch mit Mühe einzuhalten ist, und die B +C werden garnicht angefangen, weil ich nicht entscheiden kann welche Aufgabe ich den machen sollte und sie dann auch immer nach "morgen" verschoben werden. Und dabei gehen mir die Aufgaben ständig durch den Kopf.
    Deswegen macht man die A - Aufgaben ja sofort. Und das ist ja auch nicht ohne Anstrengung zu schaffen, dass wäre ja 'n bissl naiv. Aber ich hatte genau dasselbe Problem wie Du und die ABCD-Methode hat mir geholfen. Natürlich nicht sofort, dauert schon was und man muss sich immer wieder überprüfen (das hat auch ganz schön genervt), hat sich aber gelohnt. Was ich bei vorheriger Beschreibung vergessen habe zu erwähnen ist, dass ich mich auch immer selber belohne nach geschaffter Tagesplanung und Aufgabenerledigung. Für nicht ADSler ist das bestimmt lächerlich, aber für mich z.B. ist das eine große Leistung und diese positiv mit Belohnung zu besetzen lohnt sich, weil ich so meine vorher vorhandene innere Abneigung gegen das Abarbeiten von Erledigungen überwunden habe.

    @HP_September:
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe. Wenn Du eine Liste machst und die "Arbeitsanweisung" laute: mache Spalte A zuerst, dann bekommst Du das nicht auf die Reihe?
    Oder hast Du Probleme die verschiedenen Dinge in die Richtige Kategorie einzuordnen?

    Liebe Grüße
    Radagast

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    Das Problem ist,die aufgeschriebenen Dinge Tag für Tag abzuarbeiten.

    Ich habe mir Tagespläne, Wochenpläne usw.... angelegt.Am Anfang funktioniert es immer.
    Du weisst sicher was ich meine.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    Das kenne ich nur zu gut!! Wenn es ein paar mal geklappt hat, dauert es nur einige Tage und das Problem fängt von vorne an...
    Deswegen finde ich das 'sich selbst belohnen' so wichtig. Dadurch hab' ich es geschafft das Planen beizubehalten und schon fast zur Gewohnheit zu machen, weil es nicht mehr negativ assoziiert ist. Aber Rückschläge hatte ich auch genug; da musste ich dann halt dran bleiben und nicht sofort aufgeben. Wichtig fand ich auch, dass die Pläne nicht zu vollgepackt sind, dann vergeht einem ja fast schon sofort die Lust. Lieber etwas weniger vornehmen, dafür alles schaffen was auf'm Plan steht.
    Dazu kann es auch nicht schaden, wie HAPPYPILL vorgeschlagen hat, mal nach innen zu hörchen was einem für Gefühle/Gedanken kommen wenn man an eine bestimmte Erledigung denkt. Vielleicht ist Perfektionismus, aus der Angst heraus peinliche Fehler zu machen ja auch ein Grund für's Aufschieben. Dann möchte man die Sache lieber dann erledigen wenn man topfit, hellwach und vollkonzentriert ist obwohl das eventuell gar nicht nötig ist so auf Zack zu sein.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    Womit belohnt ihr euch denn selber so?

  7. #27
    ellipirelli

    Gast

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    och- ich würde sagen, ich erpress mich eher selber.
    es gibt aber dann eine Belohnung

    sowas wie:
    der PC bleibt aus,solange der Abwasch nicht gemacht ist
    bevor nicht die trockene Wäsche hochgeschafft ist, gibts keine Zigarette mehr
    Kaffee gibts erst, wenn der und der Anruf erledigt ist
    uswusf...

  8. #28
    Mumford

    Gast

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    HP_September schreibt:
    Aber der Psychologe hat mal einen interessante Satz gesagt.

    Ich: "Aber warum mache ich das dann nicht,ich bin doch nicht faul"

    Er : "Weil es sie nicht interessiert"



    Ja gut.....aber wie jetzt weiter? Es kann doch nicht sein,dass mich so viele Sachen nicht interessieren.
    Das habe ich mich auch schon so oft gefragt. Warum interessieren mich Dinge nicht, die für mich wichtig sind?
    Es scheint, als würden mich diese Dinge erst interessieren, wenn es an der Zeit ist. Vorher ist das Zukunftsmusik -bis es plötzlich akut wird.

    Hier gerade ein aktuelles Beispiel:

    Seit einigen Tagen spinnt mein Internetrechner rum (-friert häufig ein-) und ich müsste ihn eigentlich mal (wieder) zum PC-Service schleppen.
    Aber irgendwie habe ich da keinen Bock drauf. Wohl auch, weil ich ihn schon einmal dort abgeliefert hatte und erst seitdem dieses Problem habe.
    Ist sicherlich nicht gut die Sache weiter herauszuzögern, aber solange er noch läuft...

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    Ja, nee schreibt:
    Womit belohnt ihr euch denn selber so?
    Etwas kaufen, dass ich eigentlich nicht kaufen wollte (Buch, CD, T-Shirt, Schuhe). Und da man sich ja nicht jeden Tag so etwas erlauben kann auch sehr oft mit Lieblingssüßigkeit, leckeres Mittag-/Abendessen etc. Manchmal belohne ich mich auch einfach mit einer Auszeit, also mal 1h nichts machen oder (was wir ADSler ja am allermeisten lieben) einfach 1h machen was ich will ohne Störung, Bewertung, Kritik

    P.S.: Bist Du um 4:15 Uhr noch wach gewesen, oder schon???


    @ellipirelli
    och- ich würde sagen, ich erpress mich eher selber.
    es gibt aber dann eine Belohnung

    sowas wie:
    der PC bleibt aus,solange der Abwasch nicht gemacht ist
    bevor nicht die trockene Wäsche hochgeschafft ist, gibts keine Zigarette mehr
    Kaffee gibts erst, wenn der und der Anruf erledigt ist
    uswusf...
    Die Gedanken finde ich auch gut, nur würde ich sie (hirngerecht) umformulieren:
    Wenn der Abwasch gemacht ist, schalte ich zur Belohnung den PC an.
    Nachdem ich die Wäsche geholt habe, genieße ich eine Kippe.... usw
    Denn bei Negativformulierungen ist das Hirn eher in einer Abwehrhaltung als bei positiven Assoziationen.
    Aber wenn's so auch funktioniert, geht's ja auch. Da ist jeder vielleicht auch anders


    @Mumford:
    Hier gerade ein aktuelles Beispiel:
    Seit einigen Tagen spinnt mein Internetrechner rum (-friert häufig ein-) und ich müsste ihn eigentlich mal (wieder) zum PC-Service schleppen.
    Aber irgendwie habe ich da keinen Bock drauf. Wohl auch, weil ich ihn schon einmal dort abgeliefert hatte und erst seitdem dieses Problem habe.
    Ist sicherlich nicht gut die Sache weiter herauszuzögern, aber solange er noch läuft...
    Kann das sein, dass das etwas mit Interaktionsvermeidung zu tun hat? Nur so'ne Idee. Das Problem hatte ich (und habe ich hin und wieder) auch. Da probiere ich lieber stundenlang alleine etwas, als kurz jemanden anzurufen von dem ich weiß das diese Person kann mir in 15 Minuten helfen. Das trifft natürlich nicht bei guten Freunden zu, die rufe ich immer sofort an. Bei deinem Computerproblem scheinst Du auch lieber "alleine" in Kauf zu nehmen in alle 30 Minuten (oder so) neu zu starten, statt kurz zum PC-Service (der das Problem ja scheinbar auch verursacht hat) zu gehen und ihn reparieren zu lassen. Oder meinst Du der Aufwand des ständigen Neustarts ist (vermeintlich) weniger als den PC zum Service zu bringen?

  10. #30
    Mumford

    Gast

    AW: Prokastination / Aufschieberei und MPH

    Radagast schreibt:


    @Mumford:

    Kann das sein, dass das etwas mit Interaktionsvermeidung zu tun hat? Nur so'ne Idee. Das Problem hatte ich (und habe ich hin und wieder) auch. Da probiere ich lieber stundenlang alleine etwas, als kurz jemanden anzurufen von dem ich weiß das diese Person kann mir in 15 Minuten helfen. Das trifft natürlich nicht bei guten Freunden zu, die rufe ich immer sofort an. Bei deinem Computerproblem scheinst Du auch lieber "alleine" in Kauf zu nehmen in alle 30 Minuten (oder so) neu zu starten, statt kurz zum PC-Service (der das Problem ja scheinbar auch verursacht hat) zu gehen und ihn reparieren zu lassen.
    Vermeidung von Interaktion passt schon ziemlich gut. Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass ich eine leichte Sozialphobie habe. Die hatte ich als Kind schon.
    Das ist in diesem Fall aber gar nicht einmal das Problem, sondern das Aufraffen. D. h. den PC abzubauen und zum Laden zu bringen.
    Da ich immer wieder in die Situation komme, zu spät dran zu sein (-z. B. weil ich lieber an besagtem PC sitze-) schaffe ich es einfach nicht.

    Dann habe ich auch noch wichtige Daten auf dem PC, die ich noch nicht alle gesichert habe -und vorher möchte ich den PC ungern in Reparatur geben.
    Auch das schiebe ich vor mir her

    Das kann ich aber keinem "Normalo" verkaufen, der schüttelt nur entgeistert den Kopf.

    Radagast schreibt:
    Oder meinst Du der Aufwand des ständigen Neustarts ist (vermeintlich) weniger als den PC zum Service zu bringen?
    Für den PC ist das sicherlich auf Dauer nicht gut.

    So, ich krame jetzt meine Rechnung von der Reparatur heraus und gucke nach, ob ich das noch reklamieren kann!
    Geändert von Mumford (20.08.2014 um 23:15 Uhr) Grund: Zusatz

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Prokastination / Aufschieberei und MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum