Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 33

Diskutiere im Thema Ritalin-Missbrauch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Ritalin-Missbrauch

    @all

    Das Ritalin missbraucht wird steht ja wohl außer Frage. Das es Menschen gibt, die es über Umwege von einem Arzt verschrieben bekommen (wenn ich hier manchmal über die Diagnosestellung von Leuten lese....), halte ich auch nicht für ausgeschlossen. Insbesondere, da ich keine Ahnung habe, wie Ritalin in der Schweiz gehandhabt wird.

    Wie Ritalin allerdings als Partidroge funktionieren soll, versteh ich net...

    Ich glaube Bücherwurm wollte hier auch niemanden anprangern, sondern den allgemeinen Missbrauch von Ritalin (der ja faktisch stattfindet) kritiseiren.
    Nur das Beispiel mit "ich kenn da wen, der da wen kennt, dessen Freund..." war wohl ungünstig gewählt .

    Grüße,
    H.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Ritalin-Missbrauch

    Bücherwurm schreibt:
    es hat mich und meine Nachbarin sehr verärgert, da genau durch solchen Missbrauch dieses Misstrauen gegenüber ADS und den Medikamenten in der Gesellschaft entsteht. Sollte ich da jetzt was machen?
    Und durch solchen Tratsch entstehen Gerüchte! Das ist auch nicht die feine englische Art.

    Bücherwurm schreibt:
    Sollte ich da jetzt was machen?
    Was schwebt dir da denn vor? Wenn dich das so beschäftigt, kannst du sie höchstens PERSÖNLICH darauf ansprechen. Womit du deine Nachbarin dann aber auch als Tratschtante outen müsstest. ;-)

    Bücherwurm schreibt:
    ich hatte gestern ein Gespräch mit einer Nachbarin, welche ebenfalls ADS hat und sie hat mir erzählt
    Ich bin ja noch nicht so lange dabei, aber steht nicht in der Fachliteratur immer, dass Ritalin nur bei ADHS genommen werden sollte?

  3. #13
    pero

    Gast

    AW: Ritalin-Missbrauch

    Flipp schreibt:
    Und durch solchen Tratsch entstehen Gerüchte! Das ist auch nicht die feine englische Art.


    Was schwebt dir da denn vor? Wenn dich das so beschäftigt, kannst du sie höchstens PERSÖNLICH darauf ansprechen. Womit du deine Nachbarin dann aber auch als Tratschtante outen müsstest. ;-)


    Ich bin ja noch nicht so lange dabei, aber steht nicht in der Fachliteratur immer, dass Ritalin nur bei ADHS genommen werden sollte?
    Nee, das H ist dabei unwichtig.

    Es gibt eine Theorie nach der bei AD(H)Slern das "Grund-Erregungsniveau" geringer ist als im Durchschnitt. Und das die Hyperaktivität ein Versuch ist das Erregungsniveau zu erhöhen um in den "normalen" Bereich zu gelangen. Ritalin wirkt aber sowohl bei ADS als auch bei ADHS.

  4. #14
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Ritalin-Missbrauch

    Missbraucht ist kaum zu verhindern und passiert auch mit viele andere Medikamenten... Ich kenne darüber auch andere Geschichten die jede Alterstufen betreffen kann. Es gibt bei ärtzen ab und zu auch eine schwarze Schaf, wie bei alle andere Berufsgruppen und auch überall auf die Welt...

    über jemand schlecht reden finde ich auch nicht gut... Ob es stimmt oder nicht ist egal. Aber Menschen mögen einfach solche Geschichte zu verbreiten, so ist es nun...

    Es kann wahr sein oder nicht... So eine Geschichte ist mich nicht neu, aber stellt die Nutzen diese Medis für ADS auch mal gar nicht im Frage... Es ist nur schade, dass es bei viele Menschen solche Geschichten die immer wieder mal passieren (aber eine Minderheit ist) zu dumme Vorurteilen werden. So was stört mich mehr, als dass diese Nachbarin etwas erzählt hat.

  5. #15
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Ritalin-Missbrauch

    pero schreibt:
    Nee, das H ist dabei unwichtig.
    Das H macht sich eher nach außen bemerkbar,
    die Leute sind hibbelig, "aufgescheuchte Hühner" etc
    ich lese hier aber immer wieder,
    das die Leute "ohne H" immer noch
    diese Unruhe nach innen erleben,
    Chaos im Kopf etc, und dass MPH
    dann eben z.B. diese Symptome
    lindern kann.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Ritalin-Missbrauch

    pero schreibt:

    Es gibt eine Theorie nach der bei AD(H)Slern das "Grund-Erregungsniveau" geringer ist als im Durchschnitt. Und das die Hyperaktivität ein Versuch ist das Erregungsniveau zu erhöhen um in den "normalen" Bereich zu gelangen. Ritalin wirkt aber sowohl bei ADS als auch bei ADHS.
    Das sind für den Leihen einleuchtende Vermutungen.

    Ebenso wie für ihn mögliches Hirndoping einleuchtend ist. Schließlich kostet Konzentration in Abwesenheit von Annehmlichkeiten Überwindung, gilt als anstrengend.
    Hier wird die neurologische Grundlage von Konzentrationsfähigkeit und die allgemeine Konzentrationsfähigkeit, die nur psychisch steuerbar ist vertauscht.

    Aber Hirndoping neurologisch gesehen ist es nicht möglich.
    Diese dopaminergen Regelkreisläufe ermöglichen die Aktivierung Teilen des Frontallappens, je nach Situation. Die Möglichkeit nach Bedarf zu Aktivieren, auch in Mustern, nennt man schlussendlich die Fähigkeit zur Konzentrationsfähigkeit/flüssigen Denken in Zusammenhängen.

    Jetzt schon macht es wenig Sinn, dass der normale Mensch in dieser Fähigkeit beschränkt ist.
    Sogar ist ein Abfall von kognektiver Leistungsfähigkeit gar nicht abwägig, da bei stärker Aktivierung von bestimmten kleine Hirnbereichen andere Impulse unterdrückt werden müssen, also die Reizschwelle wird höher. Nur noch die wichtigsten Aktivierungen werden ausgeführt.
    Deshalb ändert sich bei einem gesunden Menschen wenig. Er wird sich einfach wacher fühlen, aufmerkamer, bei unangenehmen Dingen weitermachen können, aber dafür wenig kreativ sein, also wichtige Eingebungen kommen nicht, ebenso vermutlich Gedankenarmut.
    Dopamin heißt halt nicht automatisch Glücksgefühl.

    Auch bedarf der gesunde Mensch dafür kleinste Dosierungen. Ich laß einmal von 2 mg. Ist auch logisch, wenn schon 10 mg Medikinet Adult therapeutisch gegen ADHS wären, also bei denen wo diese Regelkreise nur vermindert Aktivieren tun.

    Außerdem müssten Methylphenidat No-Responder auf Methylphenidat im Sinne der Konzentrationssteigerung ansprechen.

    Das High werden:

    Und von zumindest oral aufgenommen Methylphenidat wird niemand high, auch keine gesunden bei hohen Dosierungen, dazu gibt es Studien. Sogar bei 40 mg unretardierten, bin mir aber nicht sicher ob es 40 mg waren, oder 20 mg, da mich das wenig interessierte.


    Es wird halt einfach gelogen.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Ritalin-Missbrauch

    Oder kombiniert. Daher könnte der Mythos mit dem high werden kommen. So Party machen mit Ritalin oder so.

    [ ... ] Begriff gelöscht (s. Community-Regeln)
    Geändert von Alex (29.08.2014 um 10:56 Uhr) Grund: s. Edit

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Ritalin-Missbrauch

    HP_September schreibt:
    Die Leute erzählen viel.Meistens auch über vier Ecken und gerne über andere.

    Sie hat das Medikament von einem Arzt verschrieben bekommen.
    Mehr will und muss ich doch gar nicht wissen.

    LG
    Mike
    naja aber ein normler Hausarzt drf das gar nicht verschreiben, also ach insofern sehr unglaubwürdig diese Geschichte

  9. #19
    pero

    Gast

    AW: Ritalin-Missbrauch

    P.Milli schreibt:
    Das sind für den Leihen einleuchtende Vermutungen.
    Das stammt aus einem Vortrag eines ADHS-Spezialisten auf dem ADHS Symposium in Hamburg. Leider habe ich dafür keine weitere Quelle gefunden.

  10. #20
    cruelmoth

    Gast

    AW: Ritalin-Missbrauch

    Natürlich darf ein Hausarzt das. ICh weiß nicht unter welchen Bedingungen und Beschränkungen. Bei mir wars überhaupt kein Problem als mein Psychiater im Urlaub war.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Beim Diagnosegespräch - MPH-Missbrauch zugeben?
    Von earendil im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 05:10
  2. Hüther: Kindes-Missbrauch beim Alm-Projekt?
    Von gisbert im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 4.06.2013, 10:28
  3. Seelischer Missbrauch
    Von Frustchaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.12.2011, 21:53

Stichworte

Thema: Ritalin-Missbrauch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum