Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema MPH und Tauchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    MPH und Tauchen

    Hat jemand Informationen wie es mit MPH und tauchen ist? Ich frage das bewusst Präparat unabhängig, da es ja eher um die prinzipielle Frage geht.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: MPH und Tauchen

    Warum denkst du sollte es ein Problem beim Tauchen geben?
    Ich tauche zwar nicht, aber ich denke wenn du dich gut und normal fühlst (also keine NW wie Herzrasen oder Unruhe/Nervosität) spricht doch da nix dagegen.
    Das einzige was beim Tauche doch ist, ist doch der erhöhte Druck von außen... das sollte auf MPH und seine Wirkung doch keine Auswirkungen haben.

    Ist jetzt meine Meinung... aber wenn du auf Nummer Sicher gehen willst frag den Arzt der dir das Zeug verschrieben hat...

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.056

    AW: MPH und Tauchen

    Ich denke, daß beim Tauchen manche ADS-Symptome recht gefährlich werden können.

    Zeit vergessen: Oops, keine Luft mehr in der Flasche
    Impulsive Verhalten: zu schnelles Auftauchen, Dinge anfassen, wo man besser die Finger von läßt
    Vergesslichkeit: Wo hab ich denn nur meinen Tauchcomputer gelassen? In welche Richtung geht es zum Boot zurück?

    Wenn man davon stark betroffen ist, wäre es riskant, ohne MPH zu tauchen.
    Allerdings sollte man seine Dosierung im Griff haben und vielleicht besser nicht während der Einstellphase Tauchen gehen.

    Tiefseele,
    der wegen der Ohren leider nicht mehr tauchen kann

  4. #4
    Stefanus

    Gast

    AW: MPH und Tauchen

    Passiert nix, wie auch. War schon ein paar mal mit MPH tauchen, alles ganz easy

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: MPH und Tauchen

    Die Symptome machen mir keine Sorgen. Ich kenne meine Grenzen, meine Ausrüstung und meine Partner. Ich tauche seit 10 Jahren und bin im Wasser sicher unterwegs.

    Und unter Wasser kann ich super entspannen.

    Bisher war ich nur noch nie mit MPH unter Wasser. Die Frage ist so speziell, dass sie ein normaler Psychiater nicht beantworten kann.

    Ich persönlich sehe kein Problem in der Medikation und tauchen. Konzentrierter und entspannter zu sein, kann ja nicht schädlich sein.

    Allerdings weiß ich nicht, wie das offiziell ist.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 149

    AW: MPH und Tauchen

    Tiefseele schreibt:
    Ich denke, daß beim Tauchen manche ADS-Symptome recht gefährlich werden können.

    Zeit vergessen: Oops, keine Luft mehr in der Flasche
    Impulsive Verhalten: zu schnelles Auftauchen, Dinge anfassen, wo man besser die Finger von läßt
    Vergesslichkeit: Wo hab ich denn nur meinen Tauchcomputer gelassen? In welche Richtung geht es zum Boot zurück?

    Wenn man davon stark betroffen ist, wäre es riskant, ohne MPH zu tauchen.
    Allerdings sollte man seine Dosierung im Griff haben und vielleicht besser nicht während der Einstellphase Tauchen gehen.

    Tiefseele,
    der wegen der Ohren leider nicht mehr tauchen kann
    Also ich kann mir nicht vorstellen wie die Gründe die du aufführst wirklich relevant sind. Man geht doch nicht alleine tauchen. So lange wenigstens eine Person in der Gruppe die Führung übernimmt und sich darum kümmert, dass man rechtzeitig wieder auftaucht geht einem doch unterwegs die Luft nicht aus, und auch die Orientierung wird jemand mit Ortskenntnis behalten können. Zur Not kann man immer noch auftauchen und auf Sicht den Rückweg finden. Und die gegenseitigen Kontrollen vor dem Tauchgang stellen sicher, dass man nicht aus versehen ohne Messgeräte los geht.

    Auch die Impulsivität sehe ich nicht als Problem, schließlich soll man nicht nur um sich selbst vor Verletzungen zu schützen keine Tiere oder Pflanzen anfassen wenn man es vermeiden kann, sonder auch um keine Schäden zu verursachen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der Respekt vor der Umwelt hat, aus einem Impuls heraus irgendetwas anfasst, von dem er nicht weiß, ob es dadurch Schaden nimmt. Und wer keinen Respekt davor hat, dem geschieht es nur Recht, wenn er sich die Finger verbrennt.

    Und ein impulsiver Aufstieg ist ja mit das gefährlichste was man als Taucher machen kann, der einzige Grund der mir dafür einfällt wäre eine Panikattacke. Ansonsten ist die Unterwasserwelt doch eine sehr beruhigende Umgebung, es gibt wenig Geräusche und ein kleines Sichtfeld, man wird also nicht von Reizen überflutet. Es gibt viel zu entdecken, aber nur wenn man sich die Zeit dafür nimmt. Schnelligkeit ist nicht wichtig und kostet nur unnötig viel Kraft. Man hat Zeit dazu jede Handlung bewusst durchzuführen, insbesondere beim Aufstieg.

    Ich finde Tauchen eignet sich für ADHSler sehr gut als Sportart.

    Liebe Grüße
    Drowe

    PS: Ich bin noch nie mit MPH getaucht.
    Geändert von Drowe ( 1.08.2014 um 16:23 Uhr) Grund: Nachtrag

Ähnliche Themen

  1. Tauchen mit Adhs
    Von Spirit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.2014, 13:59
  2. MPH / Methylphenidat und Tauchen???
    Von virgil im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 8.12.2011, 21:29

Stichworte

Thema: MPH und Tauchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum