Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 47

Diskutiere im Thema Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Jop tu das - viel Glück !

  2. #32
    aficionado

    Gast

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Trine schreibt:
    Irgendwo hab ich hier im Forum mal gelesen, dass einige zusätzlich zum MPH Magnesium einnehmen, um die Nebenwirkungen wie Muskelspannungen zu verringern. Ich weiss aber nicht mehr wo und wer und wie...

    Bei mir hilft es in der Tat. Man muss sich nur informieren welche Magnesiumsupplemente bioverfügbar sind (ich habe es damals gegoogelt, erinnere mich an keine Details mehr).

    Meine Frage an Euch wäre: Gibt es hier jemanden, bei dem Ritalin Adult nicht wirkt obwohl andere MPH-Medis bei ihm wirken? (Ich weiß hier geht es um Ritalin als Erstmedikation, aber vielleicht hat jemand schon einen Vergleich)

  3. #33
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 445

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hallo zusammen

    Nach langem Hin und Her habe ich heute das erste Mal Medikinet Adult genommen. Erstmal nur 10 mg. Mein Psychiater meinte, ich kann erstmal nur 1 Mal am Tag 10 mg nehmen und dann nach ein paar Tagen auf 2 Mal 10 mg erhöhen.

    Hab jetzt eine Woche gebraucht um mich überhaupt an die ersten 10 mg ranzuwagen Muss aber sagen, ich denke, ich vertrage es ganz gut.

    Habe jetzt aber ein gaaaaaaaaaaaanz großes Problem, wo ich hier mal nen Rat bzw. ne Info bräuchte

    Also, ich habe um ca 10:45 Uhr die Tablette genommen, mich auch gleich abgelenkt, damit ich mir nichts an NWs einbilden kann (bin dafür irgendwie seeehr empfänglich...). Hab mich dann auch echt gut gefühlt! Kopf war klar wie noch nie zuvor, hab nach wie vor alles normal wahrgenommen, aber es hat mich nicht mehr so gestört oder irritiert, was sonst der Fall war. Also rundum zufrieden.

    Jetzt allerdings... ich kanns gar nicht beschreiben! Also, erstmal ist der Appetit naja, aber wundert mich nicht, gehört zu den NWs... hab dennoch was gegessen, denn mein Magen hat gegrummelt

    Seit ca einer halben Stunde merke ich wieder eine Veränderung, in die andere Richtung... Fühle mich zittriger, habe das Gefühl, die Geräusche um mich herum sind um 10 fach lauter gedreht als ich es sonst kenne... Fühlt sich alles so nach "zu viel" an... Jedes Geräusch zu laut, wenn dann noch was anderes dazu kommt wird mir richtig übel, aber nicht vom Magen her, das ist ne andere Übelkeit. Kopf-Übelkeit...
    Ist das schon ein Rebound und kann das überhaupt möglich sein, dass ich bei nem RETARDIERTEN Medi nach ca 4 Stunden die Welt wieder viel stärker wahrnehme?

    Ich weiß grad gar nich so recht, wie ich damit umgehen soll... Sitz jetzt mit Kopfhörern am PC und beschalle mich mit Musik, was bedeutend angenehmer ist, als der Straßenlärm... Bekomm sonst echt nen Vogel..

    Ich sitz draußen am Haus, in der Nähe einer Hauptstraße (vermutlich nicht die schlauste Wahl im Moment, aber ich will mich nich verkriechen...). Wir haben so ne Art Verande. Fährt da ein Auto LANGSAM in die Straße ein und ich so: wow, selbst die Geschwindigkeit ist mir zu schnell...

    Ab wann spürt man ca ein Rebound und wie äußert sich das?

    Sorry fürs nerven, ich glaub, das hier hört sich ganz schön "gaga" an... Muss aber fragen, sonst nerv ich mich selbst...

    Danke schonmal!!

    Hotaru!

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hallo Hotaru, das was Du geschildert hast, kenne ich auch. Dass man mit einem Mal alle Geräusche als zu laut empfindet und nicht mehr ertragen kann. Ich für meinen Teil schlussfolgere daraus, dass in diesen Momenten das MPH aufhört zu wirken bzw. die Wirkung nicht mehr ausreichend ist. So ist das zumindest bei mir. LG!

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hallöchen

    ich habe heute morgen zum ersten Mal Ritalin Adult (10mg) genommen.

    Nach der Einnahme dachte ich erst, komisch ich spüre ja gar nichts... Dann wurde ich aber ruhiger und ausgeglichener.

    Wenn etwas schief gegangen ist, was eindeutig weniger geworden ist, dann habe ich mich nicht mehr so darüber aufgeregt.

    Die Hausarbeiten sind mir auch etwas leichter von der Hand gegangen. Das Einkaufen mit meinem Mann zusammen war auch angenehmer. Sonst gibt es dabei immer kleine Streitereien, das war heute nicht der Fall.

    Er hat auch gesagt, dass ich ruhiger bin.

    ABER....

    Seit dem späten Nachmittag bin ich schon wieder hektischer und mir wurde wieder alles zu viel. Vorhin habe ich mich auch wieder tierisch über meinen Mann aufgeregt und habe es ihn auch spüren lassen. Er hat es locker genommen und meinte: "Na wirken die Tabletten nicht mehr?" "Kannst du nicht noch eine nehmen?"
    Die Geräusche empfinde ich jetzt auch noch viel schlimmer. Ich bin total fertig, habe Kopfschmerzen und kann mich überhaupt nicht mehr konzentrieren.

    Ist das der Rebound? Ich soll die Dosis nach einer Woche erhöhen, frage mich nun aber ob es wirklich Sinn macht. Ich nehme den Unterschied jetzt schon so stark wahr.


    @ Hotaru

    Wie geht es dir jetzt?


    LG redcopper

  6. #36
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Redcooper, ob das ein Rebound ist oder nicht und ob eine Dosissteigerung Sinn macht, würde ich nicht an einem Tag fest machen. Nimm dir die Woche Zeit, um die Beobachtungen zu sammeln.

    Vorher kann man schlecht sagen, ob das alles Zufall ist oder wirklich Effekt der Medikamente.

  7. #37
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 445

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hallo erstmal

    @redcopper: mir geht es bedeutend besser... meine Mum kam um 16 Uhr nach Hause und hat mich etwas ablenken können (bzw. ich hab ihr von meinem Tag erzählt und mich dadurch selbst etwas vom Innenleben ablenken können). So um 16:15, also so ne knappe Stunde nach dem dieses extrem-wahrnehmen angefangen hatte, wurde es erträglicher.
    Es war zwar immer noch viel an Reizen, aber es war nicht mehr ganz so erdrückend. Wahrscheinlich war es einfach so ähnlich, wie vor der ersten Tabletten-Einnahme..., nur, dass ich es jezt bewusster als "anders" empfand...

    Natürlich waren auch damit die Gedanken-Blockaden wieder da, musste immer wieder im Gespräch mit meiner Mum den roten Faden SUCHEN also alles, wie gehabt...

    Kopfweh hatte ich auch, saß aber gute 2 Stunden bei meinen Großeltern, ohne, dass ich mich dadurch eingeschränkt gefühlt hätte.

    Was ich allerdings merke, ist die Müdigkeit. Irgendwie fühl ich mich wie fix und alle... körperlich. Vom Kopf her gehts. Es ist immer noch anders, als sonst. Kann es sein, dass man durch die "Auszeit" für eine kurze Zeit danach besser in der Lage ist, noch nach abklingen der Wirkung zu denken? Oder bilde ich mir das jetzt wirklich ein? Ich mein, wirklich besser denken ist es nicht, sondern ne allgemeine "Erleichterung" ist immer noch zu spüren, als hätte ich wirklich mal ausruhen können. Regeneriert?

    Und: Während des Medis hatte ich kein Sodbrennen, dafür jetzt wieder um so stärker... Ja, ist halt doch psychisch bedingt...

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    @ Hotaru

    Es freut mich sehr, dass es dir noch besser ging!

    Ich habe heute um 8h meine Kapsel genommen. Die Wirkung war nicht so wie gestern und seit ca. 1 Std. spüre ich wieder einen Unterschied. Ich bin total kaputt, müde und schnell reizbar. Kopfweh habe ich auch wieder.
    Ich bin ehrlich gesagt froh darüber, wenn der Tag vorbei ist.

  9. #39
    ellipirelli

    Gast

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hagakure schreibt:
    Das Ding bei Ritalin adult ist, dass man mMn. noch besser "hinfühlen" und auf seinen Körper hören muss, als bei unretadiertem MPH, da es "brutaler"/"eindeutiger" wirkt..

    hier möchte ich aber wirklich unbedingt das Wort "brutaler" durch "direkter" ersetzen!!

    und zu den Kosten (ich sags zum zigsten Mal): die Kassenübernahme ist offenbar abhängig davon, ob eine Institutsambulanz oder ein niedergelassener Arzt verschreibt. Die Ambulanzen haben da mehr "Freiraum". Ich bekomme seit Monaten MethylpheniTAD (=unretardiert) über Kasse.
    Siehe auch die Aussage von Pero hier: https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...tml#post515055
    Geändert von ellipirelli ( 6.08.2014 um 14:33 Uhr)

  10. #40
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 445

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Nachtrag

    Heut Morgen hab ich Herzstolperer gehabt, ca 1 Stunde nach der Einnahme. Ich war in einer ruhigen Situation, also psychisch ruhig, keine Angst oder Nervosität. Bin nur ein paar Stockwerke zu nem Termin hochgelaufen und oben beim Ausruhen (ich eigentlich mega happy, weil das Autofahren so super lief und das Wartezimmer mich zum ersten Mal nicht erdrückte...) und dann spür ich "bumm... bumm bumm... bumm... bumm bumm bumm...", also immer so aussetzer. Das war erstmal ein mega Schock, weil ich damit GAR nicht gerechnet hätte!! Übelkeit, Kopfweh, alles, aber SO WAS!!! Ich hatte ja den Beipackzettel nur kurz überflogen und dann weggepackt, weil ich mich eben dieses Mal nicht mit den Nebenwirkungen beschäftigen wollte (Verbot meiner Thera, falls ich das nicht schon erwähnt habe)...

    Mein Psychiater hat am Telefon gemeint, Tabletten weg lassen und Termin beim Kardiologen machen, um erstmal alles andere auszuschließen. Bis zum Nächsten Termin bleib ich also ohne Medis... gemein!

    Meine Hausärztin hat auch gleich n EKG gemacht, das soweit jetzt unauffällig war, und sie hat mich dann darauf hingewiesen, dass das auch zu den möglichen NW's gehört...

    Hat sonst wer schon mal Herzrhythmusstörungen gehabt durch Medikinet Adult und wenn ja, gibts dann "Ersatzpräparate"? Ich würde ungern auf den positiven Effekt verzichten, ums ehrlich zu sagen, denn so frei und selbstsicher habe ich mich noch nie zuvor gefühlt, bewusst mein ich jetzt. Endlich mal nicht dumm, endlich mal kein Chaos, endlich mal "Urlaub"... Ich bin sonst nicht so, dass ich sag "MEDIIIIII HEEEER"... im Gegenteil Ich hab Panik ohne Ende aber wenn man einmal gemerkt hat, wie einen der Kopf so einschränkt und wie es mit weniger Einschränkung ist,... endlich mal Leben

    Grüße

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Ritalin adult zugelassen
    Von Trine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 19:09
  3. Unterschied zwischen Medikenet ADULT und Ritalin ADULT?
    Von Staz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.07.2014, 21:50
  4. Ritalin vs Medikinet Adult
    Von TWulf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 22:48
  5. Erfahrungbericht Ampetaminkapseln 10mg
    Von chris106 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 20:38

Stichworte

Thema: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum