Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 47

Diskutiere im Thema Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Vielleicht brauchst du einfach nur eine sehr geringe Dosierung.

    Habe ich dich richtig verstanden, dass du den Schwindel schon vor der Einnahme hast?

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht



    Öhm nö Schwindel erst nach Einnahme.

    Vllt. bracuhe ich eine geringe Dosis, aber die Wirkung war ja sogar bei 20 mg gefühlt noch nicht ausreichend. Referenz 150 mg Elontril.

    Leider nehme ich noch einige andere Medis und habe noch weitere Erkrankungen, die die Nebenwirkungen evtl. versärken.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hagakure schreibt:


    Öhm nö Schwindel erst nach Einnahme.

    Vllt. bracuhe ich eine geringe Dosis, aber die Wirkung war ja sogar bei 20 mg gefühlt noch nicht ausreichend. Referenz 150 mg Elontril.

    Leider nehme ich noch einige andere Medis und habe noch weitere Erkrankungen, die die Nebenwirkungen evtl. versärken.
    Besprich es am besten nochmal mit deinem Arzt!

    Das ist auf diesem Weg hier nur schwer beurteilbar.

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Irgendwo hab ich hier im Forum mal gelesen, dass einige zusätzlich zum MPH Magnesium einnehmen, um die Nebenwirkungen wie Muskelspannungen zu verringern. Ich weiss aber nicht mehr wo und wer und wie...

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hallo Trine , danke für den Hinweis, werd ich mal versuchen.
    Wobei sich die Muskelkrämpfe so schlimm anfühlen, dass ich bezweifele, dass sie durch einfaches Magnesium behebbar sind...
    Sobald der Wirkstoff aus dem Körper ist verschwinden sie ebenso plötzlich wie sie gekommen sind.
    Jetzt haben sich auch Muskelzuckungen im rechten Oberschenkel hinzugesellt - das Bein indem ich sonst immer diese motorische Unruhe verspürt habe.

    Naja Arzt ist verständigt. Hab diese Woche eh noch ein Termin.

    Grüße

  6. #26
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    @hagakure

    ich habe ständig das Gefühl, dass das MPH ja gar nicht soooooo wirkt. mich hats bei der Dosierungsfindung schon hin und her geworfen. 20mg einzeldosis unretardiert bekam ich auch Nebenwirkungen wie Schwindel oder tunnelblick und wieder Unruhe. also war mir klar: zuviel. und bei weniger dacht ich mir: zuwenig.


    ABER!

    derzeit bin ich relativ niedrig dosiert, bin mir auch sicher, dass ein kleines bisschen mehr gut wäre (ich hatte das kleine bisschen mehr schon und fand es da besser) - trotzallem passierte folgendes, das mir zu denken gab:

    ich feierte meinen Geburtstag und wollte an dem Abend was trinken dürfen. also ließ ich die Tabletten weg. PUH! ich sag nur PUUUHHH!
    teste mal eine Stresssituation OHNE Tablette, da merkst du erst, wie gut die helfen! selbst diese Dosierung, die ich ständig als kaum wahrnehmbar empfinde - lasse ich sie weg... bin ich wieder hektisch ohne ende, ungeduldig, wachsen mir dinge über den kopf, fühle ich mich an der Grenze der Belastbarkeit (ich muss dazu sagen, dass ich an dem Tag zusätzlich auch PMS hatte, das ich aber MIT Tablette auch schon weitaus !!! geringer empfand), schlichtweg überfordert. ich hatte keine rückzugsmöglichkeit, nicht mal 5 min ruhe bevor gäste da waren. die glotzten mich jetzt alle an als wäre ich vom Mond "was ist denn mit DIR los!?" - und ganz ehrlich... solche tage erlebte ich in meinem leben zur genüge, um zu wissen, dass sowas keine Entzugserscheinung oder so ist, ich kenne das in- und auswendig, oft genug haargenauso erlebt. es ist einfach nur klar geworden, welche entspanntheit und gelessenheit ich durch diese kleine MPH-dosis bekomme.

    mit einem wort: sie haben alle recht, wenn sie sagen: lass die Tablette mal weg, dann siehst du schon, welche Wirkung da ist. auch wenn du es jetzt nicht bemerkst.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    was ich sagen will: sobald du solche Nebenwirkungen bemerkst, bist du einfach wahrscheinlich überdosiert. auch wenn dir die Dosis eh gering erscheint. also RÜCKdosieren.

  7. #27
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Mensch Hagakure,

    das hört sich ja echt furchtbar an.

    Darf ich fragen, was du noch für Medis nimmst? Gerne auch per PN, wenn es dir lieber ist.

    Bei Magnesium solltest du unbedingt auf Magnesium-CITRAT achten. Das hat die höchste Bioverfügbarkeit. Und hier die Rechnung 10 mg/kg Körpergewicht.
    Ja ich weiss....das ist höher als der Grossteil hier nimmt.

    Magnesium ist NIE verkehrt.

    Bin mal gespannt, was dein Arzt sagt. Aber ich denke auch, dass es zu schnell mit der Erhöhung ging. Sagte ich ja leider schon

    Alles Gute weiterhin.

    lg Heike

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Hi maofatale,

    finde deinen Bericht SEHR interessant. Ja, es ist so, wie viele es sagen.....wenn man meint, MPH wirkt ja gar nicht, dann lass es mal weg....und du wirst den Unterschied "spüren".

    Du hast ihn absolut krass gespürt und das auf deinem Birthday....tut mir leid.....und alles Gute nachträglich

    lg Heike

  8. #28


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Ähm, Heike, ich finde auch, dass Magnesium wichtig ist
    und habe es wegen meiner Krämpfe und dem RLS versuchsweise
    in hohen Dosen genommen. Bei mir hatte es die Folge, dass
    es mir sehr auf die Verdauung geschlagen ist und ich kaum noch
    vom Klo gekommen bin und dadurch werden natürlich auch in
    rauhen Mengen Mineralstoffe ausgespült. Testen kann man das
    natürlich und wenn es nicht diese Nebenwirkung hat, ist das natürlich
    super. Im Internet habe ich gelesen, dass es vielen Menschen so geht,
    bei diesen hohen Dosierungen. Einige empfehlen, das Magnesium in
    dieTagesration Wasser zu geben. Das hat bei mir nichts gebracht, wäre
    aber einen Versuch wert.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hallo @all

    @maofatale/Heike

    Das komische ist nur, dass ich in den ersten 3 Tagen bei 10mg überhaupt keine Nebenwirkungen hatte, und sich jetzt sogar bei 10mg starke Nebenwirkungen zeigen .
    Und es stimmt, dass ich auch bei 10mg schon einen deutlichen Unterschied zum "Normalzustand" spüre - es ist einfach alles erträglicher .

    @Heike

    Ich nehme außerdem noch:
    - 100µg L-Thyroxin;
    - 2-3x 25mg Baclofen und
    - 2x10mg Fampyra

    Die Medis nehm ich, weil ich als "Zusatzerkrankungen" noch ne MS und ne Hashimoto-Thyreoditis habe - ne recht ansehnliches Portfolio kann ich da aufweisen .

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht

    Hallöchen,

    Ich nehme ab morgen 10 mg Ritalin Adult.

    Ich bin schon sehr auf die Wirkung gespannt! Ich werde dann mal im berichten...

    LG redcopper

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Ritalin adult zugelassen
    Von Trine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 19:09
  3. Unterschied zwischen Medikenet ADULT und Ritalin ADULT?
    Von Staz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.07.2014, 21:50
  4. Ritalin vs Medikinet Adult
    Von TWulf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 22:48
  5. Erfahrungbericht Ampetaminkapseln 10mg
    Von chris106 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 20:38

Stichworte

Thema: Erstmedikation mit Ritalin adult - Erfahrungbericht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum