Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Venlofaxin+Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    Venlofaxin+Methylphenidat

    Hallo,
    nehme seit August 2013 Venlofaxin, bin inzwischen bei 300mg,
    aber meine Konzentration und mein Antrieb sind immer noch schlecht.

    Habe darauf meine Ärztin angesprochen, ob man nicht mal das Adhs behandeln soll.
    Bin 2009 in Freiburg und 2013 in der Schön Klinik auf Adhs getestet worden.
    Sie meint aber das meine Probleme von der Depression kommt, und ich Geduld haben soll.
    Darauf hat sie die Blutwerte bestimmt.
    Jetzt soll ich 375 mg Venlofaxin nehmen und wenn das nicht reicht sogar auf 425 erhöhen.

    Meine Frage kann man Venlofaxin+ Methylphenidat miteinander kombinieren.
    Und hat jemand Erfahrung damit.

    Vielen Dank im Vorraus

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Venlofaxin+Methylphenidat

    Kann man super kombinieren, mach ich seit drei Jahren...Welche Depressionsprobleme hast du denn, die erst behandelt werden sollen? Machst du Psycho- oder Ergotherapie?

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Venlofaxin+Methylphenidat

    Hallo Trine,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    habe schwere Depression Antriebschwäche, ein bisschen Sozialphobie, Einsamkeit.
    Machte 3 Jahre eine Psychotherapie. war auch wegen meiner Scheidung und Schwierigkeiten mit meiner Chefin.
    War lange Hauptproblem. Im Moment suche ich einen Verhaltenstherapeut für Adhs.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Venlofaxin+Methylphenidat

    Kann man super kombinieren!
    Ich nehme seit ca 2 Jahren Venlafaxin und bin momentan auf 300mg am morgen. Dazu nehme ich noch MPH.
    Das Venlafaxin half mir zwar ohne das MPH auch schon sehr gut, aber mit dem MPH was ich erst seit ca 2 Wochen wieder nehme ist es nochmal um ein vielfaches besser was die Stimmungstiefs, den Antrieb, Motivation etc angeht :-)
    Ich bekam die Venlafaxin wegen meiner Depression und Sozialen Phobie die schon so ziemlich weg ist :-)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Venlofaxin+Methylphenidat

    Ich nehme auch beides und das funktioniert gut (Venlafaxin aber schon länger, gegen Depressionen) Allerdings meinte die Apothekerin neulich, dass Medikinet die Wirksamkeit von Venlafaxin mindern kann.
    Beim nächsten Termin bei meinem Neurologen werde ich mal fragen, was es damit auf sich hat und hier Bescheid sagen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Venlofaxin+Methylphenidat

    Ich nehme auch Venlafaxin 300mg und finde (und mein Arzt sieht das genau so):
    Venlafaxin, vor allem hochdosiert und Methylphenidat sind nicht so die super Kombination.

    Zum einen hast du eine relativ hohe Chance auf parasympathische Nebenwirkungen (z.B. Übelkeit), zum anderen hat beides eine Wirkung auf das Serotonin-System und das kann schnell mal nach hinten losgehen.
    Zum Beispiel habe ich mal, während ich 75mg Venlafaxin und 30mg MPH hatte, zur Beruhigung Trimipramin 50mg bekommen und habe dann auf einmal zwei Tage lang im Bett gelegen, obwohl ich das sonst immer gut weggesteckt habe.

    Ich finde, dass man Venlafaxin besser mit etwas kombinieren sollte, was weniger Wechselwirkungen hat, also optimalerweise Elvanse, Attentin oder Dexamfetamin-Tropfen.
    Da du die aber womöglich nicht verschrieben bekommst, ohne davor MPH ausprobiert zu haben:
    Bei vielen funktioniert es, ein Versuch wird dich sicherlich nicht umbringen.


    Liebe Grüße,

    Schneekind.

  7. #7
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Venlofaxin+Methylphenidat

    Schneekind schreibt:

    Zum einen hast du eine relativ hohe Chance auf parasympathische Nebenwirkungen (z.B. Übelkeit), zum anderen hat beides eine Wirkung auf das Serotonin-System und das kann schnell mal nach hinten losgehen.
    Zum Beispiel habe ich mal, während ich 75mg Venlafaxin und 30mg MPH hatte, zur Beruhigung Trimipramin 50mg bekommen und habe dann auf einmal zwei Tage lang im Bett gelegen, obwohl ich das sonst immer gut weggesteckt habe.

    Ich finde, dass man Venlafaxin besser mit etwas kombinieren sollte, was weniger Wechselwirkungen hat, also optimalerweise Elvanse, Attentin oder Dexamfetamin-Tropfen.
    Da du die aber womöglich nicht verschrieben bekommst, ohne davor MPH ausprobiert zu haben:
    Huhu Schneekind,

    MPH hat Einwirkung auf Noradrenalin und Dopamin. Meistens ist die Folge, dass das Serotonin stark gesenkt wird dadurch. Das Problem haben viele ADHS-ler, die unter Antriebsschwäche leiden. Von daher wirkt ein reiner SSRI hier bei vielen sehr gut.

    Venlafaxin ist ein Noradrenalin und Serotonin Wiederaufnahmehemmer. Passt (theoretisch) sehr gut zum MPH und wird auch von vielen ADHS-lern sehr gut vertragen.
    Serotonin hat eine beruhigende Wirkung auf den Gehirnstoffwechsel. Dopamin und Noradrenalin eher umgekehrt. Von daher ergänzen sich beide Medikamente sehr gut.

    Dass du Beruhigungsmittel brauchtest, muss evtl. einen anderen Grund gehabt haben. Hab ich so noch nicht gehört.

    Aber wie ist es so schön überall?? Jeder Mensch ist anders und reagiert anders. Gibt es hier jemanden, der Venlafaxin mit Amphetamin kombiniert? Eher ungewöhnlich oder? Würde mich mal interessieren.

    lg Heike

Stichworte

Thema: Venlofaxin+Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum