Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema Erfahrungen mit Medikinet adult 10mg im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Emely schreibt:
    Metylphenidat ist kein Amphetaminderivat.
    Hängt von der Derivat Definition ab

    Die Struktur von Methylphenidat besitzt eindeutig eine Strukturelle Ähnlichkeit zu den Phenylethylaminen und somit auch zum Amphetamin. Und ist auf jedenfall Strukturchemisch abgeleitet. In den meisten Pharmakologie Fachbüchern wird es auch als Amphetaminderivat bezeichnet.

    Amphetamine gehören zu den Phentylaminen, diese werden meist aus Benzaldehyd synthetisiert.
    Methylphenidat wird ebenfalls aus Benzaldehyd Synthetisiert, beziehungsweise aus Stoffen, welche aus Benzaldehyd Synthetisiert werden. Dementsprechend ist Methylphenidat ein Amphetamin Derivat da sich beide Stoffe die gleiche Funktionelle Grundsubstanz teilen.
    Anders könnte man Formulieren das Methylphenidat ein Phenylethylamin Derivat ist und Amphetamine zu den Phenylethylaminen gehören

    Wenn man Derivat als direkte ableitung der Grundsubstanz vom Amphetamin versteht, ist Methylphenidat kein Amphetamin Derivat.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Ja das bin ich

  3. #23
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Hier in diesem Thread werden so viele falsche und irreführende Aussagen gemacht, das ist einfach nur ganz schrecklich.

    Für "Anfänger" mit Medikinet adult 10 mg muss das hier ein Desaster sein.

    Ich wollte eigentlich Punkt für Punkt hier auf jeden einzelnen eingehen, aber das will Lis ja gar nicht wissen.
    Lis nimmt bereits am 3. Tag schon 3 Tagesdosen Medikinet adult und wundert sich über Müdikgkeit am Abend. Ach ja abnehmen ist ja auch noch ganz schön, sind ja eh ein paar Kilo zuviel.

    Juphi rät ihr, nach 1-2 Tagen der Einnahme schon zu einem anderen Medikament!!!! Und das ihre aufgeführten Nebenwirkungen ja immer so sind. Bei jedem Menschen, der mit Medikinet adult beginnt. Was soll denn diese Verallgmeinerung?

    Okay Leute, jetzt reg ich mich nur noch auf. Das ist es mir nicht wert.

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Heike schreibt:
    Hier in diesem Thread werden so viele falsche und irreführende Aussagen gemacht, das ist einfach nur ganz schrecklich.

    Für "Anfänger" mit Medikinet adult 10 mg muss das hier ein Desaster sein.

    Ich wollte eigentlich Punkt für Punkt hier auf jeden einzelnen eingehen, aber das will Lis ja gar nicht wissen.
    Lis nimmt bereits am 3. Tag schon 3 Tagesdosen Medikinet adult und wundert sich über Müdikgkeit am Abend. Ach ja abnehmen ist ja auch noch ganz schön, sind ja eh ein paar Kilo zuviel.

    Juphi rät ihr, nach 1-2 Tagen der Einnahme schon zu einem anderen Medikament!!!! Und das ihre aufgeführten Nebenwirkungen ja immer so sind. Bei jedem Menschen, der mit Medikinet adult beginnt. Was soll denn diese Verallgmeinerung?

    Okay Leute, jetzt reg ich mich nur noch auf. Das ist es mir nicht wert.
    Naja ein anderes Medikament habe ich nicht direkt empfohlen, sondern der gleiche Wirkstoff nur anders Retadiert, auf die Problematik bezogen, das Lissy scheinbar unter der Wirkung von Medikinet Adult, Probleme hat zu Essen, und da die Retadierung von Medikinet Adult nur dann richtig wirkt, wenn man vorher etwas isst, und das essen nicht möglich ist, halte ich es durchaus für erwägbar auf Ritalin Adult zu wechseln, da bei Ritalin Adult die Retadierung unabhängig vom Essen funktioniert.

    Über die 3. "Tagesdosis" kann man streiten, würde ich auch nicht nehmen, aber gegen eine Morgens und eine Mittags ist nichts einzuwenden, sofern man Wirkung über den ganzen Tag erzielen möchte, steht sogar so in der Packungsbeilage:
    Packungsbeilage schreibt:
    Einnahme

    Das Arzneimittel ist zum Einnehmen bestimmt.
    Nehmen Sie MEDIKINET ADULT morgens und mittags jeweils mit oder nach der Mahlzeit ein. Dies ist sehr wichtig, um eine ausreichend verzögerte Freisetzung zu erreichen.
    Die Kapseln können als Ganzes mit Wasser eingenommen werden.
    Alternativ können Sie die Kapseln öffnen, ihren Inhalt auf einen Teelöffel Apfelmus/Joghurt streuen und dieses sofort einnehmen. Nicht für weitere Verwendung aufbewahren.
    Die Kapseln und deren Inhalt dürfen nicht zerdrückt oder gekaut werden.
    Die Nebenwirkungen die Lissy beschreibt sind alle in der Packungsbeilage als "Sehr Häufig bzw. Häufig" Aufgeführt und dementsprechend auch nicht selten Vorhanden, ich habe nicht geschrieben, das diese immer bei jedem Patienten auftretem, sondern nur das diese nicht ungewöhnlich sind, und ich diese Teilweise auch habe und einige von diesen mit der Zeit nachgelassen haben.
    (Und dieses ist meine Subjektive Erfahrung, worum es ja laut dem Titel hier geht )

  5. #25
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Juphi:

    Sie nimmt es seit Freitag ein (heute ist Sonntag) und hat bereits am 2. Tag schon 2-3 Einnahmen a 10 mg genommen. Schreibt über Müdigkeit, Schwindel....das sind Überdosierungssymptome, gerade bei Anfängern mit Medikinet adult.

    Darum ging es mir.

    Lis macht Einnahmefehler und die sollte man nicht noch unterstützen. Das kann fatal sein.

    Kann mir ja denken, dass du "nur" helfen möchtest, aber das, was Lis fragt, ist Sache Ihrer Ärztin.

    lg Heike

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Heike:
    Richtig ist: Sie schreibt über Schwindel, was ein Überdosierung seien kann, aber vor ca 1 Stunde hast du mir vorgeworfen ich würde Nebenwirkungen verallgemeinern und jetzt machst du exakt das selbe, es kann darauf zurück zu führen sein muss es aber nicht, und dass kann ich aus der ferne nicht bewerten und du auch nicht, sondern das kann nur ihre Ärztin bewerten.

    Ich habe gesagt das Sie die Dosis nicht eigenständig erhöhen soll, sondern das alles mit Ihrer Neurologin besprechen soll, das gleiche was du auch sagst.

    Das Einnehmen von einer Medikinet Adult Morgens und eine zum Mittag(Später Mittag) ist vollkommen im Rahmen und wird auch so in der Packungsbeilage Empfohlen, da es Ansonsten nicht den ganzen Tag über hällt.

    Die Müdigkeit am Ende der Wirkung ist kein Zeichen von Überdosierung, sondern halt der klassiche Rebound-Effekt, wie er von vielen betroffenen beschrieben wird, wird auch in der Packungsbeilage erwähnt.

    Das die 3. Tagesdosis keine gute Idee ist, ist jetzt hoffentlich geklärt, ich habe ihr auch nicht geraten eine 3. Dosis zu nehmen.

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Lis Sy 2292 schreibt:
    Lieben Dank für eure Antworten ♡
    Ich nehme Medikinet 10mg seit gestern .. Mir ist davon etwas schwindelig und übel. Gestern bei der ersten Einnahme hab ich nich sehr schlapp gefuehlt. Aber ich denke es muss sich erstmal einspielen.
    Ich bin auch so...
    Habe letztens im Internet gelesen, dass Adhs oft mit paranoide Schizophrenie verwechselt wird und schwubs hab ich mir wieder gedanken gemacht, aber meine Neurologin hat mir auch gesagt ich soll mir keine Sorgen machen und nicht immer nach irgendwelchen Krankheiten usw googlen... Ist es richtig erstmal eine Woche lang 10mg zu nehmen also eine Tagesdosis von 20mg und dann es mit 40mg pro tag zu versuchen ??
    Lg Lissy
    Generell brauch jeder eine andere Dosis dabei kommt es auf Gewicht an was man trinkt und isst. Als ich im Erwachsenenalter wieder Medikenet verschrieben bekommen hatte.

    Der Artzt hatte bei mir auch mit 10 mg angefangen und ich selbste durfte langsam auf 40 mg hochsteigern nach und nach. Am besten man endscheidet nach seinen eigenen Gefühl brauche ich mehr oder ist es zu viel. (Wenn man das abschätzen kann bzw. es sich zutraut ...wenn nicht halt mit Artzt absprechen..ich sprech halt aus meiner Erfahrung wie es bei mir war ...)

    Mein Artzt lässt mir dir volle Freiheit worüber ich froh bin. Will ich aussetzen lässt er mich aussetzen. Will ich erhöhen oder runter kein Problem. Was wirklich sehr wichtig ist konstant das Medikament einzunehmen nicht das den einen Tag 10 mg nimmst und dann den anderen Tag das doppelte oder dreifache (oder sogar für einen Tag oder mehrer weglassen).

    Das kann ziemlich negativ auswirken. Somit ist das mit der Steigerungen über einen gewissen Zeitraum schon richtig.

    Aber eine Woche halte ich für absurd um auf 40 mg zu gehen. Wenn als Kind schon ADHS bekannt war und das vllt. die Dosis von damals entsprach ist es realistisch. Ist jetzt nur meine eigene Meinung und Erfahrung.

    Aber lieber langsam angehen als überdosieren hatte ich oft genug es ist die Hölle.
    Geändert von Staz (27.07.2014 um 19:27 Uhr)

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Also sie meinte eine Woche lang soll ich am tag 20mg nehmen und dann die 2. Woche versuchen morgens 20 und mittags 10 und so schauen wie viel ich benötige

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Lis Sy 2292 schreibt:
    Also sie meinte eine Woche lang soll ich am tag 20mg nehmen und dann die 2. Woche versuchen morgens 20 und mittags 10 und so schauen wie viel ich benötige
    Hört sich doch vernüftig an. Vorallem 10 mg oder 20 mg können schon große Unterschiede aus meinen Erfahrungen heraus machen. Hatte letzes Jahr 40 mg noch gehabt dann als ich mit rauchen aufgehört hatte auf 20 mg runter. Und jetzt hab ich auf 30mg (Medikenet ADULT) wieder gesteigert. Allein an diesen Beispel dürfte
    schon klar werden das langsame Steigerungen durchaus positiv sind. Und das es seine Zeit brauch die richtige Medikation zu finden für sich selber. Hatte auch vorhin gelesen das du manchmal nach Krankheiten liest die du bei dir vermutest. Das nennt sich Medizinstudenten-Syndrom weiß ich von meinen Vater der öfters bei der MHH in Hannovers ist und als Testobjekt bzw. Schulungsobjekt für Medizinstudenten gedient hat.



    Das Medizinstudenten-Syndrom

    Von Alex Rubenbauer, Nürnberg

    Das Medizinstudenten-Syndrom oder Nosophobie, welches auch für Psychologiestudenten gilt, beschreibt, dass Medizin- und Psychologiestudenten vermehrt bei sich selbst Symptome der Krankheiten oder Störungen feststellen, die sie studieren.
    Deshalb fürchten sie, die Krankheiten oder Störungen, die sie studieren, “anzuziehen” oder zu verstärken. [ ... ] Zitat gekürzt (Urheberrecht)

    Quelle: Alex Rubenbauer | Psychologie, Persönlichkeitsentwicklung und Minimalismus

    Also der Artzt/Therapeut hat recht mach dir keinen Kopf. Obwohl ich den Test für ADHS im Erwachsenenalter für lächerlich halte du kriegst nen Bogen kreutzt an so und so kommt es mir vor. Gibts ab und Artzt schaut an stellt Rezept aus. Da könnte jaquasi jeder sich das Medikament zugänglich machen. (So war es zumindestens bei mir)
    Geändert von Alex ( 7.09.2014 um 10:47 Uhr) Grund: s. edit

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Erfahrungen mit Medikinet 10mg

    Ja der Test war komisch man haette auch tausend andere Sachen haben koennen... Aber damals hab ivh mal Drogen ausprobiert also Speed und die haben mich ruhig gestellt

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Adult: Sind 20+10mg das gleiche wie 30mg?
    Von HP_September im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 19:28
  2. Medikinet Adult 10mg bzw. 20mg
    Von Dogg im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 3.12.2013, 17:36
  3. Brauche Hilfe bei Medikinet adult 10mg
    Von dannyb im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 08:06
  4. Medikinet adult 10mg: keine Wirkung
    Von isebaby im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 2.04.2012, 21:06
  5. Medikinet adult 10mg: Müdigkeit
    Von oiuz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.01.2012, 08:10

Stichworte

Thema: Erfahrungen mit Medikinet adult 10mg im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum