Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Wechselwirkung Methylphenidat und Koffein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Wechselwirkung Methylphenidat und Koffein

    Brrrzz schreibt:
    Hallo,

    weiss hier jemand inwiefern Koffein und Methylpenidatchlorid je nach Mensch zusammenspielen können? Kann es zu auf Neurotransmitterebene, bzgl
    Adrenalinfreisetzung, Leberenzymen bekanntermassen zu Wechselwirkungen kommen? Kann mir jemand den biochemischen Hintergrund erklären?

    Hintergrund der Frage ist wie ich meinen Koffeinkonsum seit MPH änderte und wie sich das bei mir subjektiv auswirkte.

    Ich trank bevor ich begann MPH einzunehmen 1 bis 5 Espressos am Tag. Manchmal auch keinen. Immer wenn ich wieder auf 5 Espressos hochdosiert
    war, entschied ich mich irgendwann das für eine kurze Zeit einzustellen, weil es mich mehr oder weniger fertig machte. Ich trinke Kaffee als Genussmittel
    und morgens gerne um den Kreislauf anzuregen.

    Seit ich MPH in unretardierter Form einnehme hat sich auch meine Espressotrinkerei grundlegend geändert. Anfangs gab mir das in der Wechselwirkung
    Koffein und Methylphenidatchlorid das Gefühl einer Art Überdosierung, unangenehm, aber anders als zu viel MPH, so dass mir nach dem morgendlichen
    Espresso zum Zeitpunkt des vollen Anflutens des MPH kurzfristig schwindlig wurde und direkt froh war die letzten zehn Meter zum Stuhl zu schaffen, weil
    ich Bedenken hatte umzufallen. Im Laufe der Monate gewöhnte ich mich an das MPH und nahm hin und wieder ganz gerne morgens einen Kaffee zu mir,
    besonders wenn ich nicht allzu viel geschlafen habe. Das funktionierte soweit ganz gut. Zwischenzeitlich habe ich angefangen wieder etwas mehr Kaffee
    zu trinken, jedoch nicht mehr als 3 Espresso oder Cappucino am Tag.

    Ich nehme morgens 15mg unretardiertes MPH und dann im 3-4 h-Takt 5mg, selten 10mg (je nach Situation), so dass ich am Tag auf insgesamt 40 mg
    komme. Wenn ich bis in die Nacht hinein arbeite oder konzentriert sein will, dann nehme ich auch schon mal nach Mitternacht das letzte mal 5mg ein.

    Zuletzt fiel mir jedoch auf, dass das zu einem sehr schlechten Zustand führte. Der Blutdruck war deutlich erhöht, ich bekam sicherlich auch stressbedingt
    Fressattacken, war enorm unkonzentriert, absolut hyperaktiv, quasi ADS-Symptome nur in verstärkter Form. Das bezeichne ich jetzt mal als eine Gewitter-
    front. Da ich zur Zeit öfters länger wach bin trank ich gestern noch mal um 22 Uhr einen Espresso und die Symptome tobten sich mal wieder wie wild aus.
    Das ist quasi immer wieder ein Blindflug durch die Wolken. Dann hatte ich um 2 Uhr das Schlüsselerlebnis, was einem Landeanflug durch die Wolken auf
    die Rollbahn bei besten Sichtbedingungen entspricht. Ich habe die folgenden 2 Stunden die Wirkung des MPH in länger nicht da gewesener absoluter Klarheit
    wahrgenommen.

    Den Kaffeekonsum stelle ich jetzt jedenfalls bis auf weiteres wieder mal ein und freue mich auf die Sommerferien, die ich ohne MPH verbringen werde.

    Donnerwetter, das klingt ja fast wie ein Drogentrip :-O

    Also ich habe die Lust auf Koffein seit Beginn der Medikation verloren. Vorher war ich aber ein extremer Junkie, was Kaffee angeht. Gestern wurde mir ein Kaffee ausgegeben und danach habe ich mich total schlecht gefühlt. Als hätte der Kaffee die 10fache Wirkung gehabt!!
    Ich habe mir jetzt koffeinfreien Kaffee gekauft, da ich den Geschmack nicht missen will. Meine Aussage ist aber deshalb mit Vorsicht zu genießen, weil ich ja erst seit ein paar Tagen MPH bekomme.

    Sent from my D5503 using Tapatalk

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Wechselwirkung Methylphenidat und Koffein

    Klingeldrath,

    das war das damalige subjektive Empfinden, der Nachvollziehbarkeit in emotionaler Bildsprache beschrieben.
    Aus heutiger Sicht war der Kaffee nicht schuld und es handelte sich um eine kleine Kreislaufschwäche, die leider
    auch ab und zu mal ohne Kaffee aufgetreten ist. Durch die Gewöhnung an MPH, bei immer gleich bleibender
    Dosierung, ist das seit langem nicht mehr vorgekommen und ich kann mich wieder sozialisieren und Kaffee trinken.

    Hast Du Drogenerfahrungen, so dass Du das geschriebene als einen "Drogentrip" bezeichnen kannst, oder stellst
    Du Dir einen "Drogentrip" so vor?


  3. #13
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Wechselwirkung Methylphenidat und Koffein

    Ich habe als 16-18jähriger tatsächlich mal relativ viel gekifft. Dass ich damals damit aufhörte, war auch das Ergebnis eines solchen „Trips“. Das Hasch war wohl irgendwie gestreckt, ich war nicht der einzige aus der Runde mit dem „Problem“, nur bei mir kam hinzu, dass ich recht viel von dem Zeug in sehr kurzer Zeit geraucht habe und vorher auch was getrunken habe, die Mischung hat mir ganz und gar nicht gutgetan. Danach war es dann für mich vorbei mit Cannabis.

    Sent from my D5503 using Tapatalk

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. MPH und Koffein - heftige Wechselwirkung?
    Von Schlaflos im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 01:31
  2. Wechselwirkung von MPH und Koffein. Ein Erfahrungsbericht mit Fragezeichen
    Von GuyIncognito im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 18:05
  3. Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)
    Von mimaus78 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 2.11.2011, 20:48
  4. Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?
    Von Tigerin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 02:07
  5. Methylphenidat / Ritalin und Koffein ?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 16:34

Stichworte

Thema: Wechselwirkung Methylphenidat und Koffein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum