Seite 25 von 31 Erste ... 2021222324252627282930 ... Letzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 309

Diskutiere im Thema Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #241
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Ich habe nun gewechselt von medikinet nicht Retadiert 10,10,10 auf Ritalin adult 20, 10. Bei dem medikinet hatte ich doch starke Nebenwirkungen wie Schwindel,High Gefühl, Zittern in den Händen usw. Jetzt mit Ritalin Adult habe ich noch nichts an Nebenwirkungen gespürt. Man merkt auch keinen wirkungseintritt. Insgesamt fühle ich mich ruhiger. Ich kann mich auch viel besser beherrschen was meine Launen angeht. Konzentrieren geht auch besser aber noch nicht so wie ich gedacht hatte. Aber das kann auch damit zusammenhängen, das ich dringend eine Brille brauche Insgesamt komme besser klar mit Ritalin. Jetzt wo ich diese starken Nebenwirkungen nicht mehr habe, würde ich in Absprache mit meinem Arzt vielleicht noch eine höhere Dosierung probieren.

    Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

  2. #242
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Merkt ihr einen Unterschied in der Wirkung wenn ihr das Medikament auf vollen oder leeren Magen nehmt? Dass der Wirkstoff auch ohne Nahrungsaufnahme konstant abgegeben wird ist ja bekannt. Mich würde aber interessiere ob ihr dennoch einen Unterschied in der Wirkung merkt. Ich jedenfalls merke es sehr deutlich ob ich vor der Einnahme etwas gegessen habe. Meiner Einschätzung nach wirkt das Medikament dann milder als auf leeren Magen.
    Geändert von Brimborium ( 1.07.2015 um 06:47 Uhr)

  3. #243
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 21
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Bei mir gibts auch etwas neues. Nachdem auch Medikinet adult langsam immer schlechter gewirkt hat, habe ich etwas mit dem Venlafaxin "gespielt". Scheinbar liegt die schlechte Konzentrationsfähigkeit und Benommenheit daran. Also war Ritalin adult nicht allein Schuld. Werde dies nun weiter testen, aber dennoch bei Medikinet adult bleiben.
    Geändert von Irian ( 2.07.2015 um 16:43 Uhr)

  4. #244
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 21
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Das reduzieren vom Venlafaxin war wohl nix. Bin wieder auf 75mg rauf. Merkwürdigerweise wirkt das Venlafaxin nun besser. Ich habe es allerdings jetzt immer erst einige Stunden nach dem MPH und nicht früh genommen. Das MPH wirkt nach wie vor ausschließlich kurrzeitig, wenn die Spiegel richtig hoch ist gut.

    Ich verstehe das langsam nicht mehr. Sollte ich vllt. doch das Venlafaxin mal versuchen zu erhöhen und MPH reduzieren? Ich verstehe diese wechselnde Wirkung einfach nicht. Das ergibt doch einfach keinen Sinn. Genauso wars damals auch als Kind. MPH hat am Anfang extrem gut, dann immer schlechter gewirkt. Damals hatte ich allerdings noch kein Antidepressiva.


    Edit: Habe was gefunden: http://web4health.info/de/answers/ad...-tolerance.htm

    Das klingt interessant und würde nach meinen Erlebnissen eventuell passen. Werde wohl mal Venlafaxin auf 150mg steigern und weitersehen. Hilft scheinbar nur ausprobieren, wie immer.
    Geändert von Irian ( 3.07.2015 um 14:15 Uhr)

  5. #245
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Nach meiner ADS, Diagnose vor fast einem Jahr wurde erstmal das langjährige Fluoxetin durch Cymbalta ersetzt, hat nichts gebracht, außer dass mir ständig schlecht war und ich in eine Depression gerutscht bin. Also dann Elontril, Lithium und Trazadon. Das ist deprimäßig inzwischen ok. Ich habe Medikinet adult bekommen bis 40mg und hatte keinerlei Wirkung. Mein Arzt meinte, Ads- und Depri-Symptome seien oft identisch (zB Konzentrationsstör, Hypoakt., totale Verpeiltheit, extreme Vergesslichkeit) "Dann setzen sie es halt wieder ab". Wenn das bei mir so wäre, müssten die Smptome doch weg sein wenn ich nicht depressiv bin, oder? Sind sie aber nicht!!! Sie machen mir mein Leben schwer und nerven mich ohne Ende.Was kann ich noch machen? Ritalin versuchen? Mein Arzt hat Strattera erwähnt. Aber mein Hypofaktor ist extrem und ich befürchte, dass das dann noch schlimmer wird. L.G
    ,

  6. #246
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Ich habs schon im anderen Thread geostet. Aber passt ja hier eigentlich besser. Also ich habe mit Medikinet adult angefangen. Die Verträglichkeit war unterirdisch. Flaue Übelkeit, Schwindel, Gefühl der Verpeiltheit, Kopfschmerzen usw. Nun habe ich mir Ritalin geben lassen und siehe da: alles neu macht der Mai. Vertrage es super.

    Bei Medikinet konnte ich die Nebenwirkungen erheblich reduzieren, wenn ich [ ... ] Gelöscht (Siehe Community-Regeln)

    Aber da das natürlich nicht alltagstauglich ist, bleibe ich nun beim für mich verträglichen Ritalin. Die Umstellung war problemlos, Wirkung fast perfekt: konzentriert, fokussiert, asdauernd, frustrationstolerant. Hachja, es ist einfach schön, dass das jetzt alles mal ganz gut funktioniert. Sich endlich mal mit den Aufgaben an sich beschäftigen und nicht mit den ganzen dysfunktionalen Gedanken "du bist dumm; die anderen können das alle; schaffst du eh nicht; wie soll ich das schaffen; das geht nicht; es ist viel zu viel................."

    Happy
    Geändert von Alex (11.07.2015 um 23:20 Uhr) Grund: Siehe Edit

  7. #247
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 21
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Update: Es scheint tatsächlich zu funktionieren. Mit 150mg Venlafaxin ist die Stimmung deutlich besser, ich fühle mich nun sogar draußen manchmal recht wohl und bin nicht die ganze Zeit so angespannt. Die ersten Tage nach der Steigerung hatte ich MPH komplett weggelassen. Die Konzentrationsfähigkeit war dadurch recht schlecht, aber die Stimmung dafür ziemlich gut.

    Nun nehme ich wieder Medikinet adult dazu, allerdings im Moment nur noch 20mg pro Tag (Vormittags 1x1). Diese Kombination funktioniert ziemlich gut. Die Stimmung pendelt sich auf einem normalen Level ein und die Konzentrationsfähigkeit ist wieder besser, ich bin wieder klarer. Allerdings wieder mit Lücken dazwischen, aber ertragbar. Insgesamt wirkt das MPH aber nun etwas stärker. Eventuell kann ich sogar die 20mg auf 2x 10mg aufteilen.

    Ritalin adult (1x1 20mg Vormittags) hatte ich auch nochmal probiert (habe noch einen kleinen Rest davon da), aber hier war mir wieder die erste Anflutung zu schwach und die Lücke nach 4 Stunden zu lang und unangenehm. Werde daher also wohl bei Medikinet adult bleiben. Hat zwar auch Lücken, sogar stärkere, aber diese sind deutlich kürzer (eben dieses stärkere "on" - "off").

    So nun will ich aber dieses Thema hier nicht weiter zuschreiben, geht ja schließlich hier um den Wechsel auf Ritalin adult und nicht umgekehrt.

  8. #248
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 308

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Mal nach langer langer Zeit auch mal wieder eine Wortmeldung von mir ;-)

    So, also ich bin mittlerweile auch bei Ritalin Adult angekommen, nachdem ich meinen Neurologen davon überzeugen konnte.
    Vorweg, ich hatte relativ lange Pause gemacht. zuvor hatte ich Medikinet verschrieben bekommen, was leider mir nicht so gut bekam wegen den bösen Rebounds vor allem in der Mittagszeit... Danach hatte ich erstmal VT ein Jahr lang gemacht, was zwar mir schon irgendwo geholfen hat, aber leider auch keine Wunder bewirkt.

    Inzwischen sind es mit Ritalin Adult ca. 8 Wochen. Mein Fazit ist sehr gut, vor allem weil die Wirkungsabgabe viel sanfter verläuft als bei Medikinet. Und gefühlt hält die Wirkung auch länger an.

    Negativ fällt mir eher der Rebound auf, der nach 6-8 Stunden bei mir auftritt, kein Wunder eigentlich.
    Meine Bitte an meinen Arzt die Medikation so anzupassen, dass ich ab Mittags eine weitere Dosis nehmen könnte, wurde mit dem Argument nieder geschmettert, dass es angeblich nicht in der offiziellen Zulassung wäre... Sowas habe ich noch nie gehört. Mich wundert es, dass er wohl andere Erfahrungen gemacht hat, als alle ADHSler hier in dem Forum... Hat da jemand ähnliche Erfahrungen?

    Er hat lediglich die Dosis von 20mg auf 30mg nach meinen Wunsch erhöhen lassen... Anfänglich bei der Erhöhung hatte ich schon fast die Befürchtung dass das doch was überdosiert ist, hat sich aber zum Glück doch eingependelt... Inzwischen bin ich sehr zufrieden. Ich kann mich super konzentrieren, bin vor allem entspannter und nicht so schnell gereizt und genervt wie sonst ( Was in meiner jetzigen Beziehung ein Segen ist. Das war schon momentan eher das Hauptproblem. )

    Naja, was mir jedenfalls ein Dorn im Auge ist, ist dass ich nur eine Tagesdosis hab. Da mein Tag nun mal etwas länger als 6-8 Stunden dauert, ist das leider ziemlich blöd. Ich bin schon dazu übergegangen die erste Dosis ab Arbeitsbeginn zu nehmen, um zumindest den Rebound auf die Feierabendzeit fallen zu lassen. Bei Überstunden ist das allerdings trotzdem nervig...

    Nach ner Woche Pause da mir die Medis ausgegangen waren, war ich allerdings dann überrascht dass ich dann erstmal keine Probleme mehr hatte... Vielleicht liegs auch daran dass ich Urlaub hatte und dadurch eben der Stresspegel runter gegangen ist...
    Momentan bin ich noch ziemlich erkältet, bin aber Morgen wieder arbeiten. Werde auf jeden Fall weiter berichten

    Jedenfalls muss ich beim nächsten mal meinen Doc überzeugen, zumindest mir zusätzlich das unretardierte Ritalin zu verschreiben, damit ich wenigstens über den Tag komme... Allerdings ist er bis ende Juli im Urlaub.

  9. #249
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 8.025

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    @Strader, ich bin eine, der schon eine geringe Dosis viel nützt.
    Leider gibt es Ritalin adult nicht wie Medikinet in 5 mg, also ich hatte 15 mg Medikinet adult und
    mir kommen die 10 mg Ritalin adult ein bisschen wenig vor. Vielleicht probiere ich doch mal 20 mg,
    wie mein Arzt empfiehlt. Ich habe nämlich vor einem Jahr zum Rauchen aufgehört, das Nikotin hat
    sicher auch ein bisschen Wirkung.

    Mein Arzt lässt mir die Wahl, ob ich für lange Tage 2 x die Dosis nehme
    oder mich mit unretardiertem Medikinet (das ich selbst bezahle) behelfe.

    Am besten ging es mir mit unretardiertem Equasym, das aber leider nicht mehr hergestellt wird.

    Gute Besserung wegen deiner Erkältung!

  10. #250
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung

    Nun auch mal eine Anmerkung von mir.
    Medikinet adult war fast wie eine Offenbarung. Endlich strukturierter unterwegs zu sein, wesentlich seltener einen angebissenen Apfel im Besprechungszimmer liegen zu lassen ;-) .
    An den Kick am Anfang hatte ich mich fast gewöhnt,da ich wieder mehr Herr meines Lebens wurde. Und das mit 51.
    Und jetzt mit 53. Ritalin Adult. Kein Kick zum Anfang. ,kein abrupter Abfall. Eher ein Ausschleichen. Muß mehr drauf achten, die zweite Dosis zu nehmen. Dann klappt es auch gut mit längeren Berichten.
    Ich empfinde eine lange nicht gekannte Souveränität und diese kriege ich auch von sehr geschätzten Kollegen bestätigt.
    So kann ich mir vorstellen mein derzeitiges Leben zufriedener zu leben. Dank den Forschern und trotz aller Bedenken, auch den Pharmafirmen.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet adult auf Concerta
    Von m-s im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 14:58
  2. Wirkung von Medikinet adult
    Von terminó im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.01.2012, 16:07
  3. Umstellung von Ritalin LA auf Medikinet Adult
    Von hypie1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 17:30
  4. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 20:16
  5. umstellung von ritalin la 30 mg auf medikinet adult
    Von Langstrumpf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 16:37

Stichworte

Thema: Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum