Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    Hallo,


    ganz kurz zu meiner Person: Ich bin männlich, 23 Jahre alt und hatte von der 7. bis zur 9. Klasse Equasym verschrieben bekommen, habe es aber dann abgesetzt. Ich studiere seit drei Jahren und bin - im Gegensatz zur Schule - sehr fleißig und habe einen sehr guten Schnitt. Seit zwei Jahren habe ich wieder angefangen, dieses Mittel zu [ ... ]Begriff gelöscht (siehe Community-Regeln) (allerdings Ritalin 10 mg-Tabletten; so zwei bis drei 60-Packung [ ... ]Begriff gelöscht (siehe Community-Regeln)ich pro Jahr). Ich kann auch ohne Ritalin lernen, da mich mein Studium begeistert. In Prüfungen oder beim Verfassen von Hausarbeiten nehme ich es jedoch, weil gerade letzteres eine Sache ist, die ich ohne Ritalin ins Unendliche hinauszögere und ich keine 10 min konzentriert bin.
    Dennoch nehme ich Ritalin nur wirklich dann, wenn es sein muss, da ich nach Abklang der Wirkung den ganzen Rest des Tages sehr schlapp und depressiv bin - die ganze Lust und Freude des Lebens ist verschwunden - am nächsten Tag ist aber eigentlich wieder alles in Ordnung.

    Nun ist es so, dass ich schon immer ein komplizierter Mensch bin und mir über alles und jeden Gedanken mache. Seit neuestem zögere ich sogar, Alkohol zu trinken (an sich ist die Sache gut, weil ich früher eiegntlich fast jedes Wochenende "feiern" war, das ja bekanntlich für die meinige Generation unweigerlich mit Alkoholkonsum verbunden ist.) Ich fühle mich ausgeglichener, seitdem ich (im Prinzip seit Mitte April) kein Alkohol mehr trinke.

    Das Problem ist nun folgendes:

    Gestern habe ich eine Tablette für eine Klausur genommen, und bis nächsten Dienstag für ein Referat werde ich auch noch die eine oder andere Tablette [ ... ]Begriff gelöscht (siehe Community-Regeln)
    Nun ist es aber so, dass ich Anfang August auf ein Festival (Nature) für drei Tage gehe.
    Ich nehme keine Drogen, aber

    [ ... ] Absatz gelöscht (siehe Community-Regeln)
    Gibt es denn irgendwelche Gründe, die dagegen sprechen würden, nach zwei einhalb Wochen Ritalinabstand Alkohol zu trinken? Es geht mir hier nicht um den Vollrausch, aber so um die 3-4 Bier am Abend zu trinken.

    Mein Arzt sagt, es sei sogar überhaupt kein Problem, nach 8 h Pause von der letzten Einnahme Alkohol zu trinken. Es war früher auch kein Problem für mich, am selben Tag zu trinken. Nun ist mir aber mein Gehirn derart wichtig (Studium), dass ich absolut sicher gehen will. Bitte keine Antworten wie "wenn DIr dein Gehirn so wichtig ist, dann trinke doch gar keinen Alkohol": Ich weiß das, es geht ja bloß um dieses eine Festival, das ich mir dieses Jahr gönnen möchte.

    Ich frage auch deshalb, weil es zu diesem Thema - insb. in Anbetracht der Aussage meines Arztes - auch folgende Meinung gibt, die ich in einem Thread dieses Forums gelesen habe:

    Da hier einige in beiden Richtungen sehr sensibel sind, hoffe ich, niemandem auf die Zehen getreten zu sein!?! Meine nicht wissenschaftlich fundierte Zusammenfassung des bisher Gelesenen wäre ohnehin: wissenschaftlich belegt ist, dass eMPH mit Alkohol bis zu 2-4 Tagen nach der letzten Tablette besonders ungesund ist und unkalkulierbare Risiken birgt. Einige LeserInnen konnten das an sich selbst beobachten, andere bislang nicht, dritte wiederum haben´s aus Überzeugung und Respekt vor dem eigenen Körper noch gar nicht ausprobiert.


    Wie kann des mit zeitlichem Abstand erfolgte Alkoholkonsum so schädlich sein? Schließlich ist die Wirkung nach vier Stunden erloschen.

    Dabei taucht noch folgende Frage auf (die ich als Nicht-Biologe / -Naturwissenschaftler nicht beantworten kann): Inwieweit greift das Argument "Alkohol kann wieder eingenommen werden, nachdem die Ritalin-Wirkung abgeklungen ist"?

    Nach diesem Argument müsste sich das Gehirn schließlich in absolut gleichem Zustand wie vor der Einnahme befinden.

    Wirkung von RItalin: Durch die Einnahme wird der Stoffwechsel des Gehirns beeinflusst, so dass die Noradrenalin- und Dopaminmenge an den entsprechenden Synapsen ansteigt.

    Wirkung von ALkohol: Alkohol greift in die Systeme der Botenstoffe Serotonin, Dopamin, GABA, Glutamat und Endorphin an unterschiedlichen Stellen im Gehirn ein.

    Gerade wegen dieser Wechselwirkung in Bezug auf Dopamin ersinne ich mir potenzielel Gefahren für das Gehirn - deshalb lautet meine Frage, ob ein derartiger Wechselkonsum - auch wenn mit zeitlichem Abstand - schädlich für das Gehirn sein kann.

    Von mir kann ich sagen, dass Ich noch gute Leistungen im Studium erbringe, auch wenn ich wie gesagt früher bedenkenlos nach Abklang des Ritalins Alkohol getrunken habe. Ich möchte das aber nicht länger riskieren, und würde von meinen jetzigen Standpunkt sagen, dass ich mit dem Abstand von 2 1/2 Wochen wohl mit minimal schlechtem Gewissen Anfang August dann ein bisschen Alkohol trinken würde.

    Liebe Grüße
    Geändert von Alex (10.07.2014 um 22:58 Uhr) Grund: s. Edit

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    Du hast es doch mit deinem Doc geklaert. Alles weitere verstoesst gegen die Communityregeln.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    Hmm, inwiefern sollte es gegen die Regeln verstoßen, die "Wahrheit" zum angemessenem Abstand zwischen diesen beiden Medikamenten herauszufinden?
    Mir ist klar, dass das nicht vollkommen verallgemeinert werden kann. Dennoch bin ich Dir überzeugung, dass derart sich widersprechende verschiedene Thesen (Alkoholkonsum bis zu 5 Tagen nach Ritalin besonders gefährlich vs. "nach einem Tag problemlos möglich") nicht gleichzeitig richtig sein können.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand


  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    [ ... ]Satz gelöscht (siehe Community-Regeln)
    Viel Spass auf der Nature One. War vor drei Jahren dort, ist der Hammer !!!!!!
    Geändert von Alex (10.07.2014 um 23:00 Uhr) Grund: s. Edit

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    Hallo,

    erst einmal danke für eure Antworten!

    @Glückshormon: Die Dissertation scheint aufschlussreich zu sein, aber außer chemischer Angaben kann ich wenig daraus herauslesen (beispielsweise, dass unter Einnahme von Alkohol irgendeine erhöhte Konzentration einer Säure im Körper vorliegt). Ich habe mir nun die Diss. wirklich genauer durchgelesen, konnte aber keine geeigneten Hinweise finden. Kannst Du mir bitte sagen, was Du aus dieser für meine Frage Relevantes herausliest? Bist du Biologe/ Chemiker ?

    @Daddy-DJ: Danke für deine Glückwünsche ! Wie hast Du dich dort wachgehalten, weil normalerweise tritt ja so ab 2, 3 Uhr spätestens die Müdgkeit ein.. Hast du etwa auf dem Festival Ritalin eingenommen, um wach zu bleiben ? (ich hoffe, die Frage ist auch nach den Regeln i. O., ich habe nun das sehr neutrale Wort "einnehmen", das meiner Meinung nach auch immer in Beipakckzetteln von Medimenten verwendet wird, genutzt)

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    Bei kombinierter Einnahme wird in der Leber ein weiterer aktiver Wirkstoff gebildet: Ethylphenidat.
    Und hier genau liegt die Gefährlichkeit, es schwirren dann drei verschiedene psychoaktive Wirkstoffe in deinem Blutkreislauf, die sich dann unvorhersehbar gegenseitig potenzieren können.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    Ok, danke für Deine Antwort! Bist DU denn der Meinung, dass nach einem 2 1/2 wöchigen Abstand von Ritalin problemlos Alkohol getrunken werden kann? Hat sich bis dahin der Körper wieder normalisiert? (Vor allem in Bezug auf das Gehirn mit seinen Dopamin--Ausschüttungen)

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    Subversor91 schreibt:
    Ok, danke für Deine Antwort! Bist DU denn der Meinung, dass nach einem 2 1/2 wöchigen Abstand von Ritalin problemlos Alkohol getrunken werden kann? Hat sich bis dahin der Körper wieder normalisiert?
    Natürlich kann nach hinreichend langer Zeit wieder ohne Schaden normal (also mässig wie bei jedem) Alkohol getrunken werden. Wann und wie lange nach der Medikation - das sind Fragen die jedes Forum überfordern und die definitiv in die Arztpraxis gehören. Die Frage Alkohol ja oder nein hängt ja auch individuell von dir und deinem (impulsiven) Verhalten ab und nicht nur von irgendwelchen Stoffwechselvorgängen und Enzymaktivitäten.

    Also, besprich das bitte mit deinem Arzt und halte dich an seine Empfehlungen.

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand

    ich trinke schon seit 2 jahren keinen alkohol mehr.

    das ist nervengift und warum sollte ich mir meine schon genug strapazierten nerven noch abtöten?

    finde es verantwortungsvoll, wenn man sich gedanken darüber macht, wann man ein bissl was trinken kann,
    und den schaden klein halten. das finde ich richtig gut. ich mag menschen, die sich informieren und
    mitdenken.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)
    Von fred727 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 2.09.2012, 17:33
  2. Methylphenidat/Ritalin und Alkohol
    Von Irmel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 21:13
  3. Erfahrung mit Ritalin und Alkohol?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 2.05.2012, 18:08
  4. Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)
    Von fred727 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.12.2011, 21:26
  5. Ritalin: Nebenwirkungen, Alkohol?
    Von fraechdachs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 15:51

Stichworte

Thema: Ritalin und Alkohol - Zeitlicher Abstand im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum