Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    Moin Loite,
    ich bin Zuzahlungsbefreit und muß für Medikinet Adult 30mg trotzdem 1,36 € zuzahlen.
    Die Kassen begrenzen den Preis des Medikaments.
    Wenn der Hersteller mehr Geld dafür will, zahlt der Kunde obendrauf.
    Trotz Befreiung.
    lg vom Andy.

  2. #22
    bil


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    Moin zusammen,

    ich denke auch, es hängt von der jeweiligen Kasse ab. Eine BtM-Gebühr musste ich nicht zahlen. Für 50 Stk Medikinet adult 20 mg waren 10€ zuzuzahlen und noch 1,68€ Mehrkosten.

    LGbil

  3. #23
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    Ich habe das mit dem A aber so verstanden, dass der Arzt schon über SEINEM Budget verordnet, das für einen Psychiater zu niedrig angesetzt ist.

    ich hatte 3rezepte mit jeweils 50 Kapseln 5, 10 und 20 mg Retard, damit ich ausprobieren und anpassen kann.

    das finde ich sehr pragmatisch von ihm und zahle die praxiszuzahlung dafür gerne... .

    wie ich hier lese, zicken viele Ärzte da ja heftig rum...

  4. #24
    bil


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    123pepper schreibt:
    Das ist dann auch mit einem zusätzlichen A auf dem Rezept gekennzeichnet .

    wer kennt den Hintergrund ?
    Das "A" auf dem Rezept steht für "Ausnahme" und bezieht sich auf die Menge der verordneten Medikamente. Die unterliegt bei BTM strengeren Vorschriften. Wird davon abgewichen, ist es mit einem "A" zu kennzeichnen.
    http://www.gesetze-im-internet.de/btmvv_1998/__2.html
    Auch meine BtM-Rezepte sind handschriftlich ausgefüllt worden.

    LGbil
    Geändert von bil (12.07.2014 um 19:11 Uhr)

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    123pepper schreibt:
    Ich habe das mit dem A aber so verstanden, dass der Arzt schon über SEINEM Budget verordnet, das für einen Psychiater zu niedrig angesetzt ist.

    ich hatte 3rezepte mit jeweils 50 Kapseln 5, 10 und 20 mg Retard, damit ich ausprobieren und anpassen kann.

    das finde ich sehr pragmatisch von ihm und zahle die praxiszuzahlung dafür gerne... .

    wie ich hier lese, zicken viele Ärzte da ja heftig rum...
    Sorry hatte einen Teil der Reglung vergessen, es ist nicht nur der Wirkstoff beschränkt sondern auch die Maximale Anzahl an verschribenen BTMs, der Artzt darf innerhalb von 30 Tagen eigentlich nur 2 BTMs pro Patient verschreiben, da du drei verschrieben bekommen hast, hast du das A auf dem Rezept obwohl du noch unter der maximalen wirstoff menge bist. Wobei soweit ich das in erinnerung habe, diese reglung nur bei unterschiedlichen wirkstoffen gilt.

    Eventuell macht er es auch einfach nur so drauf, damit die Apotheken nicht ständig anrufen.
    Habe mal in einer Apotheke gejobt, und die BTM rezepte machen immer am meisten Arbeit, und vlt. hat sich dein Artzt gedacht, ehe die Apotheke jetzt noch anfängt rumzumucken, die Apotheke sind unter anderem dafür verantwortlich das die BTM-Rezept Richtlinien eingehalten werden, und haben ernsthafte Probleme wenn sie einen Fehler machen, weshalb sie in dem Bereich übervorsichtig sind. schreibe ich ein A drauf und gut ist.

    Hast du dir die Rezepte im Juni oder Juli ausstellen lassen?

    @bil
    Zum Thema Mehrkosten: Je nach Krankenkasse sind die Apotheken über Rabatt-Verträge dazu verpflichtet, das billigste Präperat mit dem gleichen Wirkstoff rauszugeben, wenn das verschriebene Präperat teurer ist, muss der Kassenpatient die Differenz zwischen dem billigsten und dem verschriebenen Präperat bezahlen. Was mich wundert, ist das es bei Medikinet Adult Mehrkosten gibt da es ja bis quasi jetzt das einzige Präperat ist und medice eigentlich billiger als novatis ist. Eventuell hat deine KK schon einen Rabattvertrag über Ritalin Adult abgeschlossen, einfach mal nachfragen.
    Die 10 Euro zuzahlung kommt ihr auch etwas Spanisch vor, ich zahle bei den 40ern nur 8 euro dazu, wenn du 10 euro zuzahlen musst, bedeutet das eigentlich, das das Medikament über 100 Euro kostet, was ich mir nicht vorstellen kann da das 40er Adult 80 Euro kostet und 20er Unretadiert (Nicht Adult) kostet im Einkauf die Apotheke ca 30-40 Euro für den endkunden um die 50 Euro (Privatrezept)
    Geändert von juphi (12.07.2014 um 19:19 Uhr)

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    Kann die Krankenkasse verweigern die kosten für Ritalin Adult zu übernehmen?

    Mit Medikinet Adult steht der gleiche Wirkstoff in einer Retard Kapsel ja vielleicht schon günstiger (?) zur Verfügung.

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    @HP nein, da Medikinet adult nur 6h wirken soll und Ritalin adult 8h. Sollten beide die gleiche Wirkdauer haben, werden die Krankenkassen auf die Verordnung des guenstigeren Medikaments bestehen. Es wird dann eine Festbetragsvereinbarung geben, die KV wird dann den Festbetrag erstatten und den Rest muesete man dann selbst bezahlen

    Das ist aber erstmal Theorie. Wen es da Probleme gaebe, haette hier schon jemand berichtet, dass er komplett zahlen musste und sich den Festbetrag von der Krankenkasse holen musste. Eine andere Variante -rein hypothetisch - waere, dass in der Apotheke zu den 10% die Differenz zu dem rabattierten Medikament zu zahlen ist.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    Ich zahl für einen Pack Medikinet 10 mg 5,- € (BKK) also nur die normalen Rezeptgebühren
    Ich hab mal gehört, dass es z.T. davon abhängt ob man die Tabletten schon länger nimmt/früher als jungendlicher bekommen hat oder nicht ob die Kasse was zahlt oder nicht. Steinigt mich nicht sollte das eine Fehlinfo sein =)

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    Vivimed schreibt:
    Ich zahl für einen Pack Medikinet 10 mg 5,- € (BKK) also nur die normalen Rezeptgebühren
    Ich hab mal gehört, dass es z.T. davon abhängt ob man die Tabletten schon länger nimmt/früher als jungendlicher bekommen hat oder nicht ob die Kasse was zahlt oder nicht. Steinigt mich nicht sollte das eine Fehlinfo sein =)
    Die Zuzahlung muss ich voll zahlen, und bekomme es seit der Kindheit verschrieben, eventuell können sich schüler über 18 befreien/erstatten lassen, habe ich aber nie versucht, da mir der Aufwand zu groß war
    Was mich wirklich ärgert ist, das es immer noch kein Unretadiertes Präperat gibt was die kasse zahlt.
    In dem sinne:
    https://www.youtube.com/watch?v=Fp9J3lUbtXQ

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%?

    Hmm jetzt wo dus sagst dämmert es mir dunkel, dass meine damalige Therapeutin sich mal in den Klinsch mit der KK begeben hat wegen so einer Befreiung...
    Puh ist aber schon ein Weilchen her o.O.

    Ich liebe das Leben Des Brian =D =D

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Etwas Angst vor Medikinet Adult
    Von Brianna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2014, 23:07
  2. magnesium, zink, b12 und die üblichen verdächtigen
    Von stjerne im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 20:46
  3. Wie oft müsst ihr zum Arzt für neue Rezepte?
    Von allen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 8.02.2013, 11:41
  4. Medikinet Adult - wirkunng, etwas komisch
    Von mads im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 14:01
  5. Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..
    Von misa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.09.2012, 20:55

Stichworte

Thema: Müsst Ihr bei Ritalin Adult etwas zuzahlen, außer die üblichen 10%? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum