Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Entscheidung: Medikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    Entscheidung: Medikament

    Hallo,

    Bin zurzeiz in einer Klinik und kann dort Medikamentös eingestellt werden, was sehr gut ist. Nur muss ich mich entscheiden mit welchem Medi ich anfangen soll!
    Habe die wahl:
    -Strattera
    -Sertralin
    -MPH
    -Elontril
    -Cymbalta
    -Fluoxetin

    Das ist auch eines meiner probleme, entscheidungen zu treffen. Habe auch Angst vor den Nebenwirkungen etc. Ich benötige etwas gegen die Ängste / Depris als auch gegen das ADS, nur soll ich erstmal mit einem Anfangen! möchte halt mit was anfangen was gegen die Ängste / Depris ist mit wenig nebenwirkungen und was auch kombinierbar ist mit MPH.

    Hat jemand einen Ratschlag, wie ich vorgehen kann....ab Mo. soll ich anfangen.

    Habe bedenken das z.B. Strattera Ängste auslöst etc.
    Geändert von ADD ( 5.07.2014 um 14:14 Uhr)

  2. #2
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Entscheidung: Medikament

    Hallo ADD,

    erstmal
    Schön, dass es mit der Klinik geklappt! .........

    Also..... mein Ratschlag ... du wolltest ja einen :

    Versuche deinem Arzt zu vertrauen!
    Hier im Forum gibt es sicher so viele verschiedene Erfahrungen mit all den Medikamenten, die Du aufgezählt hast, dass es Dich verwirren würde..... Aber das brauchst Du ja jetzt am wenigsten! Allein über Strattera habe ich zig verschiedene Meinungen gelesen..... und dann noch all die anderen Medikamente


    Wenn Du Deinen Arzt/ Deine Ärztin voll und ganz über Deine Probleme, Ängste, Symptome aufgeklärt hast, dann ist er/sie Dein Partner in dieser Sache.... und nur dessen Ratschlag solltest Du einholen....


    Das ist aber nur meine Sicht der Dinge.... und heißt auch nnicht: Blindes Vertrauen in den Halbgott in weiß kritisch bleiben ja, aber misstrauisch ?? ... dann wird es schwierig


    Ich wünsche Dir ganz ehrlich alles Gute.... dass Du diese wertvolle Zeit gut für Dich nutzen kannst!!


    Liebe Grüße
    happy

  3. #3
    Pepperpence

    Gast

    AW: Entscheidung: Medikament

    Hallo ADD,

    irgendwie finde ich es befremdlich, dass DU diese Entscheidung treffen sollst. Das bedeutet doch auch sich intensiv mit möglichen Nebenwirkungen auseinander zu setzen. Die alleine können einen ja schon in Angst und Schrecken versetzen (ganz ohne Angststörung)

    Warum solltest Du diese Verantwortung übernehmen? Da schliesse ich mich happy an.


    Mit dieser Vorgabe:

    möchte halt mit was anfangen was gegen die Ängste / Depris ist mit wenig nebenwirkungen und was auch kombinierbar ist mit MPH.
    hast Du ja klar angegeben was Dir wichtig ist. Auseinander dividieren welches Medikament da am geeignetsten ist soll Dein Arzt.

    Bei Psychopharmaka kann es ja eh immer nur ein Versuch sein. Auch wenn das Medikament ideal für Dich erscheint, kann kein Mensch vorhersehen ob Du es verträgst und ob es so wirkt wie gewünscht. Viele Menschen müssen erst mal einige Medikamente durchprobieren bevor sie bei dem landen das dann wirklich die gewünschte Wirkung bringt.

  4. #4
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Entscheidung: Medikament

    Ihr hapt recht, habe auch mit der Ärztin gesprochen sie sagte mir das ich mich entscheiden muss womit ich anfangen will! super, und jetzt..... "Entscheiden"?! ich in meiner verfassung.
    Bin ja nicht umsonst in der Klinik.

    Bevor ich entscheide habe ich paar fragen:

    -Kann man Strattera zusätzlich mit einem AD kombinieren (strattera morgends / AD zum schlafen)?
    -Elontril / Cymbalta wirkt ab einer mg zahl bei ADS als auch bei Depressionen - doch wie sieht es bei Sozialen Ängsten aus?
    -Sertralin und Fluoxetin sind beides SSRI und Helfen bei Ängsten+Depressionen, nur bei ADS nicht wirklich werde auch sehr Müde und antriebslos bei SSRIs (schlaftabletten). Könnte man evtl mit MPH kobinieren.

    Habe ja alle INFOs zu den Medis nur wo fange ich an? komme kaum mit Nebenwirkungen klar, besonders bei der Gruppentherapie in der Klinik (wenn man gerade am einschleichen ist).

  5. #5
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Entscheidung: Medikament

    Ich denke auch, dass du diese Fagen besser mit deiner Ärztin, allenfalls noch mit einem Apotheker/Pharmazeuten besprechen sollest. Ruf doch einfach mal in der Apotheke deines Vertrauens. Dort arbeitet sicher jemand, der Pharmazie studiert hat. Die können dir sagen, welche Medikamente miteinander kombinierbar sind und welche nicht, weil sich sich besser als Ärzte mit den Wirkungen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen auskennen.
    Ich finde es allerdings auch komisch, dass du dich für ein Medikament entscheiden musst und nicht einfach sagen kannst, dass du mit einem Medi gegen deine Ängste anfangen möchtest.

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Entscheidung: Medikament

    Lieber ADD

    Solche Fragen können und dürfen wir dir hier gar nicht beantworten. Das gehört nicht in ein Forum.

    Klar gibt es hier viele Erfahrungsberichte zu fast allen von dir aufgezählten Medis. Aber selbst wenn du die alle lesen würdest, könnte es dich nur noch mehr verunsichern.

    ADD schreibt:
    Ich benötige etwas gegen die Ängste / Depris als auch gegen das ADS, nur soll ich erstmal mit einem Anfangen! möchte halt mit was anfangen was gegen die Ängste / Depris ist mit wenig nebenwirkungen und was auch kombinierbar ist mit MPH.
    Genau das würde ich so der Ärztin sagen, wenn sie dich am Montag fragt.
    Es hat auch den Vorteil, dass diese Entscheidung dann nur von dir kommt, falls dich die Ärztin sonst fragen würde, wie du darauf gekommen bist.

    Alles Gute und liebe Grüsse
    Pucki

  7. #7
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Entscheidung: Medikament

    Werde mit Strattera anfangen.

    Solche Fragen können und dürfen wir dir hier gar nicht beantworten. Das gehört nicht in ein Forum.
    Ich weiss, es kommt auch immer auf die Frage an!

    Persönlich finde ich erfahrungsberichte sehr hilfreich, oder auch wie Medikamente aufgebaut sind sowie unterschieder der Wirkung.
    Diese Infos hier allgemein im Forum haben mir immer geholfen dafür bin ich sehr Dankbar.

    Das Forum hier ist fast wie in der Klinik jeder (Patient) Hilft dem anderen durch seine Erfahrung. Manchmal besser als jeder Arzt.

    ------BITTE THEMA LÖSCHEN------

  8. #8
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Entscheidung: Medikament

    Aber jetzt nicht beleidigt sein

    Deine Unsicherheit und der Wunsch nach Infos und Tipps ist sicher für jeden verständlich!
    .... aber dass Du es vertrauensvoll mit Deinem Arzt klärst, war nun mal der einzig "richtige" Rat


    Kannst ja hier immer mal Rückmeldung geben, wie es läuft... davon profitieren dann auch wieder andere Chaoten


  9. #9
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Entscheidung: Medikament

    Nein, bin nicht beleidigt.

    Werde aufjedenfall wieder Berichten, habe schon viel erfahrung sammeln können und möchte diese auch Teilen
    Falls jemand zurzeit in der Schön Klinik Bad Bramstedt ist, schöne grüsse von mir In der ADS abteilung wird es nie langweilig.

  10. #10
    Svensen

    Gast

    AW: Entscheidung: Medikament

    Nun ja, ich kann die Frage von ADD gut verstehen. Ich stehe auch vor dem Gespräch wegen dem Medikamenten. Ich würde auch gerne hier die Frage stellen, wer hat Erfahrung mit was gemacht. Ich kenne bisher nur Ritalin. Und das auch aus nicht persöhnlichem Gebrauch.

    Natürlich muss es IMMER zusammen mit dem Arzt entschieden werden. Also dem Facharzt; nicht dem Hausarzt. Logisch.

    Aber mich interessieren auch Erfahrungen von Euch in Bezug auf andere Medikamente. Ich z.B. brauche das 2,5-fache an Schmerzmittel als ein normaler Mensch. Unter Ibro 600 bei Kopfschmerzen fange ich erst gar nicht an. Aspirin? Paracetamol 1.000? Esse ich wie Peanuts. /ironie off.

    Hinzu kommt mein Alkoholkonsum. 10 bis 12 0,30l Flaschen Bier gehen immer am Tag rein. Dazu noch Cannabis. Und das nicht wenig. So ca. 1 Gramm Weed äh sorry Gras am Tag. (Ja, ich darf legal über meinem Cannabis Konsum schreiben. Ich lebe in NL. Und nein, ich werde niemandem was schicken. Spart Euch die Anfrage.) Jedoch liege ich dann noch lange nicht besoffen und zugekifft in der Ecke. Nee, selbst bei 2,4 Promillle bin ich noch in der Lage Konversationen mit einem Psychologen zu führen. Sprich mein Konsum ist sozusagen täglich Brot mit dem ich noch normal funktioniere.

    Aber zurück zum Thema: Wo kann ich denn meine Fragen stellen?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikament
    Von Turmfrisur im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 17:22
  2. Stehe vor der Entscheidung einer medikamentöse Therapie
    Von Narya im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 22:16
  3. Wichtige Beziehungs-Entscheidung
    Von Hakuin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 3.09.2012, 22:29
  4. Kennnt ihr das Gefühl, vor einer Entscheidung zu "divergieren"?
    Von adskind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 09:56
  5. THC Als Medikament?
    Von David im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 19:43

Stichworte

Thema: Entscheidung: Medikament im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum