Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Hallo guten Tag !!

    Ich bin noch recht neu hier, habe also tatsächlich noch einiges ....

    Nun aber etwas, was mir gerade ebend kam ....

    Gerade auf WDR - Servicezeit einen Fall von wegen Schmerzmittel auf Dauer ....
    Die Nebenwirkungen durch Dauereinnahme von Schmerzmitteln ....
    Bei solchen hatte eine Dame Nierenschäden, durch ebend disem Medikament ....

    So nun zu meiner Frage:

    Inwieweit verändert sich das Blutbild bei uns ?

    Im TV haben sie ein Blutbild gemmacht. Da ist es erst aufgefallen ....

    Verändern sich bei Menschen, die Medikinet Adult, oder andere Medis mit MPH als Wirkstoff ....
    Teilweise Antidepressiver, andere Dauermedikation ....

    Was haben wir auf Dauer für Nebenwirkungen ?
    Haben wir welche ?
    Wurd dazu schonmal etwas veröffentlicht ?
    Gabs Fälle ?

    Hmmmm ....
    Fragen über Fragen ....

    Ich will nämlich nicht 453 Jahre dieses Zeug nehmen, kämpfe 453 Jahre mit meinem Leben, gefühlt ....
    Aber schon nach 336 Jahren durch Nebenwirkungesn meiner Medikamente sterben wollen ....
    Obwohl ....naja, vielleicht isses ja dann gar nichtmal so schlimm ....
    Wäre der Kampf eher vorbei ....
    Muß ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen ....
    Ich schlucke mein Zeug auf jeden Fall erstmal weiter ....

    Würde mich sehr über die ein, oder andere Reaktion eurerseits freuen ....
    Sage schonmal vielen Dank und auf ein Wort ♥

  2. #2
    Duncore

    Gast

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Hallo. ..
    Ich nehme jetzt seit 9 Monate medikinet adult. .da ich wegen anderer Dinge im regelmäßigen Abständen zur intensiven Blutkontrolle muss, kann ich dir sagen, das mein Blutbild sich im Gegenteil verbessert hat..

    ICH SPRECHE HIER VON MEINER ERFAHRUNG UND IST NICHT ZWINGEND AUF ANDERE ÜBERTRAGBAR.

  3. #3
    Stefanus

    Gast

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Also meine Oma nimmt schon seit ca. 30-40 Jahren Schmerzmittel die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen und lebt noch also so schlimm kann es nicht sein Sie ist jetzt 82.
    Das was sie da gezeigt haben ist wahrscheinlich ein Extremfall ganz davon abgesehen dass MPH ein ganz anderer Wirkstoff ist.

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Ich nehme seit 14 Jahren mph mit einigen Unterbrüchen.

    Da ich noch Schilddrüsenunterfunktion habe muss ich sowieso 2 mal im Jahr zur Blutuntersuchung.
    Aber da ist bis heute noch nichts negatives festgestellt worden, also keine Auffälligkeiten wegen mph.

    An einem Fachvortrag hat mal ein Arzt zu diesem Thema geredet und gesagt in seiner nun 30jährigen Erfahrung mit mph hat er wegen noch nie eine Verschlechterung des Blutbildes gesehen, auch bei denen die ein Langzeitmedikation haben.

    Aber es wird sowieso empfohlen min, 1x pro Jahr Kreislauf- und Blutuntersuchung zu machen.

    LG Pucki

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    ich denke,das thema passt besser in diesen bereich
    daher hab ich es hier her verschoben


    viele grüsse

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Antidepressiva können schlechte Leberwerte hervorrufen. Da muss man dann eine Risiko-Nutzen-Abwägung mit dem Arzt machen, wenn das der Fall sein sollte. Von MPH allein ist das nicht bekannt. Mein Doc wäre happy, wenn ich nur mit MPH klarkäme, weil dass langfristig die gesündere Variante ist zu Antidepressiva und MPH.

    Auch ich habe lange Zeit hochdosierte Schmerzmittel verordnet bekommen. Auswirkungen auf meine Blutwerte hatte das zu keinem Zeitpunkt. Wichtig ist, dass eine Schmerztherapie unter ärztlicher Kontrolle erfolgt. Das Problem mit den Nierenschäden ist schon seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt. Meistens sind Menschen betroffen, die Selbstmedikation mit nicht verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln in Wirkstoffkombinationen betreiben/betrieben haben. Darum hat sich seit den 70ern ziemlich viel in der Rezeptpflicht bei Schmerzmitteln geändert.

    Man sollte sich mal den Beipackzettel von Aspirin und Paracetamol durchlesen. Die dort aufgeführten Gefahren sind deutlich schwerwiegender als die möglichen Nebenwirkungen bei MPH. Da Aspirin und Paracetamol in der Gesellschaft anerkannter als MPH sind, macht sich da keiner einen Kopp drum, welche Gefahren gerade diese Medikamente auch haben können.
    Geändert von Trine ( 3.07.2014 um 14:24 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Ich lasse meine Werte sowiso regelmässig kontrollieren.Bis jetzt ist immer alles top gewesen.

    Mit den Medikamenten versuche ich recht sparsam umzugehen.Bei Citalopram hatte mir eine Firma zuviel Hilfsstoffe eingebaut. Beim nächsten Rezept hab ich eben gewechselt.Wer will kann Medikinet adult zb auch ohne Kapselhülle nehmen. Mann kann ruhig ein bischen forschen, darf sich aber nicht verrückt machen lassen.

    Ich trinke auch kaum Alkohol, Rauche nicht,kein Fertigessen,dafür esse ich überwiegend natürliche und unbehandelte Lebensmittel.

    Es sind nicht nur die Medikamente die den Körper eventuell belasten können.Aber man hat Möglichkeiten das selbst zu beeinflussen.
    Geändert von HP_September ( 3.07.2014 um 10:20 Uhr)

  8. #8
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Pucki schreibt:
    Ich nehme seit 14 Jahren mph mit einigen Unterbrüchen.

    Da ich noch Schilddrüsenunterfunktion habe muss ich sowieso 2 mal im Jahr zur Blutuntersuchung.
    Aber da ist bis heute noch nichts negatives festgestellt worden, also keine Auffälligkeiten wegen mph.

    An einem Fachvortrag hat mal ein Arzt zu diesem Thema geredet und gesagt in seiner nun 30jährigen Erfahrung mit mph hat er wegen noch nie eine Verschlechterung des Blutbildes gesehen, auch bei denen die ein Langzeitmedikation haben.

    Aber es wird sowieso empfohlen min, 1x pro Jahr Kreislauf- und Blutuntersuchung zu machen.

    LG Pucki
    Ich danke erstmal euch allen, für die überausd zahlereichen Antworten !!

    Das mit einmal im JAHR .... hmmm, hab ich lange schon nicht mehr gemacht ....
    So lange nix is, is nix ....
    Aber Danke für den Tip(p) weiß immernie ob 1, oder 2 P ...!?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Butterblume schreibt:
    ich denke,das thema passt besser in diesen bereich
    daher hab ich es hier her verschoben


    viele grüsse
    Moah !!!!
    Tut mir echtma totaaaal leid !!!!
    Bin mir immernie so sicher .... gebe mir aber echtma Mühe !!!!
    Bitte nicht böse sein !!!!
    Machs echtma nicht mit Absicht !!!!
    Danke ♥

  9. #9
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    Trine schreibt:
    Antidepressiva können schlechte Leberwerte hervorrufen. Da muss man dann eine Risiko-Nutzen-Abwägung mit dem Arzt machen, wenn das der Fall sein sollte. Von MPH allein ist das nicht bekannt. Mein Doc wäre happy, wenn ich nur mit MPH klarkäme, weil dass langfristig die gesündere Variante ist zu Antidepressiva und MPH.

    Auch ich habe lange Zeit hochdosierte Schmerzmittel verordnet bekommen. Auswirkungen auf meine Blutwerte hatte das zu keinem Zeitpunkt. Wichtig ist, dass eine Schmerztherapie unter ärztlicher Kontrolle erfolgt. Das Problem mit den Nierenschäden ist schon seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt. Meistens sind Menschen betroffen, die Selbstmedikation mit nicht verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln in Wirkstoffkombinationen betreiben/betrieben haben. Darum hat sich seit den 70ern ziemlich viel in der Rezeptpflicht bei Schmerzmitteln geändert.

    Man sollte sich mal den Beipackzettel von Aspirin und Paracetamol durchlesen. Die dort aufgeführten Gefahren sind deutlich schwerwiegender als die möglichen Nebenwirkungen bei MPH. Da Aspirin und Paracetamol in der Gesellschaft anerkannter als MPH sind, macht sich da keiner einen Kopp drum, welche Gefahren gerade diese Medikamente auch haben können.
    *WOW* Was du alles weißt !!
    Danke für diese Aufklärung !!!!

    Ja, das mit den Nebenwirkungen, HÖLLE, darf ich mir immernie durchlesen, ab und an überfliege ich sie mal, vergesse aber sofort wieder ...
    Is vielleicht besser so ....

  10. #10
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !?

    HP_September schreibt:
    Ich lasse meine Werte sowiso regelmässig kontrollieren.Bis jetzt ist immer alles top gewesen.

    Mit den Medikamenten versuche ich recht sparsam umzugehen.Bei Citalopram hatte mir eine Firma zuviel Hilfsstoffe eingebaut. Beim nächsten Rezept hab ich eben gewechselt.Wer will kann Medikinet adult zb auch ohne Kapselhülle nehmen. Mann kann ruhig ein bischen forschen, darf sich aber nicht verrückt machen lassen.

    Ich trinke auch kaum Alkohol, Rauche nicht,kein Fertigessen,dafür esse ich überwiegend natürliche und unbehandelte Lebensmittel.

    Es sind nicht nur die Medikamente die den Körper eventuell belasten können.Aber man hat Möglichkeiten das selbst zu beeinflussen.

    Was meinst du mit: Mann kann ruhig ein bischen forschen, darf sich aber nicht verrückt machen lassen ?!?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hyperaktivität abhängig durch andere Menschen?
    Von bellaaaa.x3 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 9.12.2012, 19:51
  2. Diagnoseüberprüfung durch andere Stelle. Macht die Krankenkasse da mit?
    Von Seraphim im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 23:56
  3. Geruch verändert sich durch Einnahme von Medis?
    Von Erna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 17:20

Stichworte

Thema: Blutbild - Verändert durch MPH und andere Medikamente auf Dauer !? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum