Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Was kann ich noch versuchen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Eidotter

    Gast

    Was kann ich noch versuchen?

    Hallo zusammen,

    meine letzten Medikamentenversuche sind gute 10 Jahre her. Damals gab es als off-label-use Ritalin für mich. Da es das nicht als Retard Präperat gab, und ich heftige Rebounds hatte, musste ich Concerta versuchen. Nach schwersten Depressionen, nächtliches exzessives Sport treiben und Suizid Gedanken, hatte sich das auch erledigt. Hängen geblieben bin ich dann bei Medikinet retard, ich weiß die Dosierung nicht mehr.
    Die Rebounds blieben, wenn ich es täglich genommen habe.

    [ ... ] Gelöscht. Fehlgebrauch eines Arzneimittels (siehe Community-Regeln)

    Allerdings gibt es keine Studien dazu, ich nehme ja etwas, das nicht für ADHS zugelassen ist (meine Ärzte wissen das, warnen mich, aber wissen, dass ich eine mündige Patientin bin und selbst entscheide). Regelmäßig möchte ich es daher wegen der großen Gefahr von dauerhaften, jetzt nicht spürbaren Nebenwirkungen nicht nehmen.

    Ich brauche ein Mittel das schnell wirkt, ein Retard Mittel ist aber sich ohne Rebound abbaut, das nicht regelmäßig genommen werden muss und Experimete mit der Dosis erlaubt.

    Elvanse soll neu auf dem Markt und gut sein, stimmt das?

    [ ... ] Gelöscht. Das hier ist kein Drogenforum.

    Was könnt ihr noch empfehlen?

    Bitte nur seriöse Medikamente, ich schließe für mich die Verwendung von Glaubuli etc. aus.
    Geändert von Alex (27.06.2014 um 18:35 Uhr) Grund: s. Edit

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Sorry, aber Ephedrin ist weder in D zugelassen, noch "seriös". Norpseudoephedrin zum "Lernen wie eine Irre" zu nutzen ist auch die falsche Anwendung. Wenn du eine seriöse Medikation haben willst, dann begib dich bei Fachärzten in Behandlung. Allerdings wirst du wohl auch da eine schnelle Wirkdauer, und Experimente mit der Dosis, das Ganze dann noch als Bedarf wohl nicht vereinen können. Gegen Rebound kann man verschiedene Präparate testen, oder ein Antidepressivum, falls diagnostisch gegeben, dazu nehmen.

    Als Juristin solltest du eigentlich die Rechtslage in Sachen Ephedrin kennen. Hier nach einem "Aufputschmittel" zu fragen, was wegen seiner Potenz zur Abhängigkeit in fast allen Ländern nur unter strengen Richtlinien verabreicht wird, es auch noch für Leistungssteigerung benutzen zu wollen und nach Medis zu fragen, wo dieser inhaltsstoff drin ist, egal gegen was diese Medis sind, macht mich echt ein bisschen traurig......

    Egal ob mit oder ohne ADHS, dies ist ein Selbsthilfeforum, für deine Anliegen gibt es andere Foren.
    Geändert von creatrice (27.06.2014 um 16:12 Uhr)

  3. #3
    Eidotter

    Gast

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Weder habe ich Dich gefragt was zugelassen ist, noch was seriös ist.
    Dass es das nicht ist, ergibt sich aus meinem Beitrag!
    Hast Du den überhaupt gelesen?


    [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)

    Denn verstanden [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)

    Macht es Dich auch traurig wenn die Leute nach MPH fragen? [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)

    Bin ich Pharmakologin, dass ich weiß welche Kombinationspräperate es gibt?

    [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)
    Geändert von Alex (27.06.2014 um 18:37 Uhr) Grund: s. Edit

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.965

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Eidotter schreibt:
    ...
    [ ... ] Gelöscht. Das hier ist kein Drogenforum.
    Bitte nur seriöse Medikamente, ...
    Und du meinst, jemanden so anzugehen ist der richtige Weg um weitere Meinungen zu erhalten?
    Geändert von Alex (27.06.2014 um 18:37 Uhr) Grund: s. Edit

  5. #5
    cruelmoth

    Gast

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Dafür gibt es auch Wikipedia.Und deswegen bitte ich dich [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln). Ich verstehe nicht wieso man einen ganzen thread aufmachen muss um zu erfahren was es für weitere Medikamente gibt. Außerdem hats die Sufu.
    Geändert von Alex (27.06.2014 um 18:38 Uhr) Grund: s. Edit

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Hej Eidotter,

    weiß ja nicht wielange du schon was mit Ephedrin nimmst, aber dieser link, wo es auch um Langzeitnebenwirkungen geht, hört sich nicht gerade beruhigend an... wundert mich nicht das Dich Deine Ärzte da warnen...auch wenn Du es derzeit gut verträgst, heißt es nicht Nebenwirkungen zu bekommen bei längerer Einnahme, es ist nicht als Dauermedikament gedacht...genau aus diesem Grund wurde ja Ritalin BTM-pflichtig...nötig wäre es nicht, es wurde aber mißbräuchlich eingenommen ...

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...eKEgGg&cad=rja

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Du hast diese Community nach einem zugelassenen Mittel mit Ephedrin gefragt...... da ich hier auch bin, hast du also auch mich gefragt.....
    Deswegen hab ich geantwortet.

    Du hast eine Erkrankung und du darfst die Medikamente nehmen, die für diese Erkrankung zugelassen sind. Nicht mehr und nicht weniger. Andere, die diese Erkrankung nicht haben, dürfen diese Medikamente nicht nehmen. Genauso darfst du (legal) keine Medikamente nehmen, die für andre Erkrankungen zugelassen sind.

    Da du deine Wahl der Medikamente durch bestimmte Attribute sehr eingegrenzt hast, ist es kaum möglich, dir Alternativen zu nennen. Hättest du nach derzeitigen ADHS-Medikamenten gefragt, hätte ich dir eine andere Antwort gegeben.

    Mit unfreundlichen Attributen hast du dich wohl gerade eher hervorgetan als ich.......

  8. #8
    Eidotter

    Gast

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Ja genau, DU zitierst es schon selbt!

    [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)

    Und ja, ich kenne die Rechtslage und ich kriege ALLES was ICH will auf Rezept, wenn es zu meiner Diagnose passt und mir helfen kann.
    Dazu muss ich aber erstmal wissen was es gibt.
    Ich bin seit 10 Jahren aus der Materie raus, hier gibt es Leute die voll drin sind.

    [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)


    "jemanden so anzugehen"

    [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)
    Geändert von Alex (27.06.2014 um 18:39 Uhr) Grund: s. Edit

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    Moment ...du nennst Dich mündig...was auch Reife voraussetzt...wie Du schreibst kommst ganz schön aggressiv rüber und alles andere als reif und mündig ...
    und klar fragst Du hier die Community und somit auch ceatrice , ...Du bekommst hier sicher keine Exklusivrechte ...und sicher nicht ALLES was DU willst...



  10. #10
    Eidotter

    Gast

    AW: Was kann ich noch versuchen?

    @cruelmoth:

    [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)


    @creatice:

    [ ... ] Gelöscht. Angriffig (siehe Community-Regeln)



    @Dori: Ja genau, das ist das Problem. Die Langzeitfolgen, denen ich mich nicht aussetzen möchte.

    Auf der anderen Seite ist es schwierig etwas zu finden, das auch gleichzeitig wiederum für mein Asthma gut wirkt. Das entsteht bei mir auch durch Belastung, bleibt aber bei MPH bestehen.
    Dann ist auch noch zwischen Ephedrin und Pseudoephedrin zu unterscheiden. Hat das Eine noch ein starkes Abhängigkeitspotenzial, so ist das beim zweiten nicht gegeben.
    Ich nehme es unregelmäßig, dann, wenn ich wirklich Leistung bringen muss. Mal drei Tabletten in einer Woche, mal wochenlang gar nicht.
    Das wird mir so aber nicht reichen, da ich zunehmend dauerhaft leistungsfähig sein muss und so muss ich mich langsam nach wirklichen Alternativen umsehen. Angst habe ich natürlich vor so Extremen wie bei Concerta. Das war sehr, sehr schlimm.

    Fraglich ist, ob es derzeit ein Mittel gibt, das für ADHS (ggf. in den USA, die sind uns ja immer voraus) zugelassen ist, den Wirkstoff enthält.
    Oder was ich nehmen könnte wenn Methylphenidat nicht so gut klappt, wo ich aber flexibel bin.
    Ich liebe mich wie ich bin und ich werde ex max. an drei Tagen die Woche nehmen, da mich Medikamente in der Persönlichkiet verändern.

    Elvanse soll ein ganz Anderer Wirkstoff sein, aber mein Arzt hat noch Niemanden damit und kann daher auch nichts zu Erfahrungen sagen.
    Hier haben das vllt. schon manche versucht. Ich bin gespannt auf die lange Wirkungsdauer, da es okay, wäre, wenn ich dann erst Abends einen Rebound hätte.
    Das würde ich noch tolerieren.
    Geändert von Alex (27.06.2014 um 18:40 Uhr) Grund: s. Edit

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie kann ich meine Tochter noch unterstützen?
    Von zauberelfe im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 17:20
  2. Es nochmal mit Ritalin versuchen?
    Von HyperHyper im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 18:48
  3. HIlfe- was soll ich tun? Was kann ich überhaupt noch tun?
    Von Wotemer im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 10:28

Stichworte

Thema: Was kann ich noch versuchen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum