Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 45

Diskutiere im Thema Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    Kann, muss nicht. Ich habe mit der 10er Medikinet Adult begonnen. Aber wenn der Arzt mit der Unretardierten beginnen will, dann wird das so gemacht. Du brauchst nichts zu bezahlen. Es kann aber sein, dass der Azt keine Erfahrung hat und das Medikament privat verschreibt. In diesem Fall musst du bezahlen. Also aufpassen.

    Ich Fall der Methylphenidat-Präparate hat das Rezept eine gelbe Farbe. Oben schrieb ich, dass die Kassen-Medikamente auf einem roten Rezeptzettel stehen. Das stimmt auch. Aber bei BtM-Medikamenten wird ein spezieller Rezeptbogen verwendet.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    Wenn der Arzt keine Erfahrung hat? Ich würde sagen im Gegenteil, wenn der Arzt die Erfahrung gemacht hat, dass er selbst erstatten musste, wird er in Zukunft unterlassen, nicht zugelassene Medis auf Kassenrezept zu verschreiben.

    Und es ist grundsätzlich auch kein Beinbruch, unretardiertes MPH selbst bezahlen zu müssen, wenn es nur am Anfang zur Dosisfindung oder nur ergänzend (z. B. für abends) genommen werden soll, denn unretardiertes MPH von Tad oder 1a ist (pro mg gerechnet) verhältnismäßig billig.

    Von meinen täglichen 70 mg sind 10 mg unretardiert, das ist wirklich noch bezahlbar. Anders als vor 2011, als ich die damals täglichen 60 mg vollständig bezahlen musste.

    Steintor, oder möchtest du damit sagen, dass (inzwischen) die Kassen tatsächlich die Verschreibung von unretardiertem MPH auf Kassenrezept generell tolerieren, und das hat sich nur noch nicht herumgesprochen?

  3. #23
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    Mit "Aufpassen" meine ich, ob der Arzt das Medikament als Kassen- oder als Privat-Medikament verschreibt. Selbstverständlich hast du Recht, wenn du schreibst, dass man diese eine Packung selbst bezahlen könne. Es kann aber Verwirrung stiften. Ich hatte nämlich ein Kassenrezept für unretardiertes Medikinet. Bei Abgabe des Rezepts habe ich das Medikament bezahlen müssen. Erst als ich wieder kam, um das Medikament abzuholen, habe ich das Geld abzüglich des Zuzahlungsbeitrags wieder bekommen. Wenn man nicht weiß, was da auf dem Rezept steht, kann man selbst nicht nachvollziehen, ob das Alles richtig ist, was geschieht.

    Ich habe keine Ahnung, wie die Krankenkassen das Regress-Verfahren praktizieren. Das ist auch Sache zwischen Kasse und Arzt. Ärgerlich für den Patienten ist nur, wie in meinem Fall, wenn der Arzt seine Praxis schließen muss und der Patient gezwungen ist, sich einen neuen Arzt zu suchen.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    Geändert von Steintor (28.07.2015 um 12:21 Uhr)

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    [QUOTE=Steintor;493374]Nach Durchsicht der Packungsbeilagen habe ich spontan den Verdacht gehabt, dass es sich bei Methylphenidat Neuraxpharm um ein Generikum von Concerta handelt, was die Retardierung betrifft. Der Hersteller von Concerta hatte ein Patent auf die Osmose-Retardierung (womit meine obige Aussage, dass der Wirkstoff in einer "Kunstpapier"-Matrix integriert ist, die sich auflösen muss, absurd ist). Das patent scheint abgelaufen zu sein, dass andere Firmen diese Retardierung kopieren dürfen.

    Ich habe eine interessante Ausführung gefunden:

    Generikum Concerta? | ADHS-Spektrum: Neues und Altes aus der ADHS-Welt

    Nach dieser Info handelt es sich bei Methylphenidat Neuraxpharm um kein Generikum in Bezug auf die Retardierung, da es sich bein Methylphenidat Neuraxpharm um eine teilbare Kapsel handelt. Allerdings kann ich die Argumentation des im Link genannten Autors nicht folgen, denn man könnte durchaus eine "doppelte" Concerta-Kapsel herstellen, wobei zwei Kapseln durch eine wasserlösliche Substanz, z.B. einem Zucker, miteinander verklebt sind.

    Meines Erachtens ist Methylphenidat Neuraxpharm ein Generikum und besitzt dessen Wirkungsweise.


    -----------------------------

    Ich bekomme das Medikament Neuraxpharm und lt. meiner Ärztin ist es eine "Kopie" von Concerta.

  5. #25
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    faithseeker schreibt:
    Ich bekomme das Medikament Neuraxpharm und lt. meiner Ärztin ist es eine "Kopie" von Concerta.
    Unlängst hatten wir dieses Thema in meiner (alten) SHG. Methylphenidat Neuraxpharm ist hinsichtlich seiner Wirkungsweise Concerta ähnlich. Aber die Form der Retardierung ist doch unterschiedlich. Die Frage ist, worauf basiert die Auffassung des Begriffs "Generikum"? Meine Meinung ist, wenn man so spezielle Überlegungen anführt, sollten die beiden Medikamente bis ins Detail, also Chemie und Wirkung, identisch sein. Daher meine (neue) Ansicht: Methylphenidat Neuraxpharm ist kein Generikum.



    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  6. #26
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    Hat inzwischen jmd Erfahrungne mit dem MPH von neuraxpharm gemacht? Ich überlege, es mir verschreiben zu lassen. Mit den 36mg und 54 mg Kapseln hat man mE weitreichende Möglichkeiten der Dosierung(da teilbar)so dass ich an die Wirkung von unretadierten medikinet herankomme. Mit den ritalin adult komme ich nämlich gar nicht zu recht, entweder zu niedrig oder zu hoch dosiert , obwohl die Menge eigentlich nicht von den unretadierten abweicht.

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.944

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    Wie verläuft denn die Retadierung von dem MPH von Neuraxpharm?

    Demnach gibt sie MPH nicht gleichmässig ab, wie es Concerta tut, sondern teilt das auch auf in mehrere Dosen? Ist das richtig? Wenn ja, weiss einer wieviel und ob der Wirkstoff in etwa dann gleichmässig aufgeteilt ist?

  8. #28
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    Ich hatte vor kurzem (heute Abend) in einem anderen Thread meine Erfahrung mit neuraxpharm geschrieben. Ich werte morgen auf der Arbeit noch mal genau versuchen, spürbare Wirkungen bezüglich dem Anfluten aufzuschreiben. Angeblich (lt. Hersteller) wäre es Indikationsgleich zu concerta und hätte in 4 Studien seine Bioäquivalenz zu concerta bewiesen. Ob dann die Retadierung genauso funktioniert, keine Ahnung.

    Es gibt auch von einem Arzt eine Umrechnungstabelle im Internet , mit der man unretadiert in retardiert umrechnen kann. Da steht das neuraxpharm direkt neben concerta mit identischer Doserierungsempfehlung..

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.944

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    Steintor schreibt:
    Unlängst hatten wir dieses Thema in meiner (alten) SHG. Methylphenidat Neuraxpharm ist hinsichtlich seiner Wirkungsweise Concerta ähnlich. Aber die Form der Retardierung ist doch unterschiedlich. Die Frage ist, worauf basiert die Auffassung des Begriffs "Generikum"? Meine Meinung ist, wenn man so spezielle Überlegungen anführt, sollten die beiden Medikamente bis ins Detail, also Chemie und Wirkung, identisch sein. Daher meine (neue) Ansicht: Methylphenidat Neuraxpharm ist kein Generikum.

    Steintor hat dazu schon mal geschaut nehme ich an, denn normalerweise ist er in so was doch recht gut informiert. Daher denke ich, da steckt jetzt noch mehr Wissen hinter, als ich gefunden habe, denn die Infos sind im Netz dazu wirklich sehr dürftig.

    Wenn es gleichmässig den Wirkstoff abgibt, dann dürfte es eigentlich kein weiteres Anfluten / Abfluten geben, würde ich denken.

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

    ich habe mal selbst bei neuraxpharm nachgefragt, anbei die Antwort:

    [ ... ] Gelöscht (Wörtliches Zitat aus E-Mail, siehe Community-Regeln)


    Geändert von Alex (16.12.2015 um 20:31 Uhr) Grund: Siehe Edit

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede zwischen Strattera und Elontril
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 10:57
  2. Worin genau liegt der Unterschied zwischen retardiert und unretadiert?
    Von moonstone im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 17:35
  3. Was genau wird hier eigentlich unter Hochbegabung verstanden?
    Von SharpDressed im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 00:09
  4. Unterschiede zwischen Medikinet und Ritalin?
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 18:24

Stichworte

Thema: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum