Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Erfahrungen mit Medikenet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Hab' mal eine Frage an euch bezgl. Rebound unter Medikinet. Kann es sein, dass dieser abhängig vom Alltag ist? Soll heißen, ich habe seit letzter Woche Urlaub und seitdem den Eindruck, dass der Rebound abends deutlich geringer ausfällt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  2. #22
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Hi Stephan,

    ich arbeite zwar seit 2 Jahren nicht mehr, aber ich kann dir zu 100% bestätigen, dass der Rebound umso heftiger ausfällt je mehr Stress du hast - unbewusst oder bewusst. Es ist SEHR stimmungsabhängig.

    Ich mache davon auch die Wirkung des Medikamentes abhängig. Gehts mir gut, hab ich gut geschlafen und keinen Psychostress (wie Familie z. B.) dann wirkt das MPH wesentlich besser. Hab ich zu wenig geschlafen, dann bin ich auch trotz MPH Einnahme unruhig und nervös. Nehme dann manchmal mehr, weil ich denke, dass es dann besser wird....nö das Gegenteil ist der Fall.

    Die Wirkung und der Rebound ist echt tagesstimmungsabhängig. Bei den meisten, die ich kenne. Du scheinst insges. im Urlaub ruhiger zu sein, deshalb fällt der Rebound nicht so ins Gewicht.

    Ich fange meinen übrigens mit der Einnahme von Elontril 300 ab. Ich hatte eigentlich noch nie einen richtigen Rebound, da ich das Elontril vor dem MPH schon lange nahm.
    So habe ich das Gefühl, den gesamten Tag gut abgedeckt zu sein, da Elontril ja ähnliche Wirkung hat. Hatte es mal ohne versucht......nie wieder

    Schönen Urlaub noch

    lg Heike

  3. #23
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Heike schreibt:
    Ich mache davon auch die Wirkung des Medikamentes abhängig. Gehts mir gut, hab ich gut geschlafen und keinen Psychostress (wie Familie z. B.) dann wirkt das MPH wesentlich besser. Hab ich zu wenig geschlafen, dann bin ich auch trotz MPH Einnahme unruhig und nervös. Nehme dann manchmal mehr, weil ich denke, dass es dann besser wird....nö das Gegenteil ist der Fall.
    Das habe ich bei mir auch schon festgestellt. Es gibt Tage da Wirken die ersten 20mg 4-5 Stunden und an anderen habe ich schon nach 3 Stunden das Gefühl ich bräuchte "Nachschub".

    Heike schreibt:
    Die Wirkung und der Rebound ist echt tagesstimmungsabhängig. Bei den meisten, die ich kenne. Du scheinst insges. im Urlaub ruhiger zu sein, deshalb fällt der Rebound nicht so ins Gewicht.
    Dann täuschen mich meine Eindrücke also doch nicht. Mal sehen ob ich das dann noch mit in mein Protokoll aufnehme.

    Heike schreibt:
    Schönen Urlaub noch
    Danke

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Ich kann auch bestätigen, dass der Rebound heftiger ausfällt, wenn ich mehr negativen Streß am Tag hatte - wenn ich ingesamt angespannter war.

    Ich nehme 2 x 20 mg Medikinet Adult und habe zur Zeit abends so gut wie keinen Rebound. Ich schlafe fast immer in der Wirkzeit des Mph`s ein. Als ich mich noch sehr unter Durck gefühlt habe, bin ich vom Rebound aufgewacht und die Nacht war dahin. Das ist jetzt gar nicht der Fall - ich schlafe durch und bin morgens ausgeruht.

    Was ich aber merke ist, dass ich sofort gedanklich wieder in meine "Schleifen" falle wenn die Wirkung der Medikamente so gegen 14-15 Uhr nächläßt - Oft merke ich daran, dass ich die 2 Kapsel nehmen sollte.

    Der Unterschied beim Beherrschen meiner "Gedankenschleifen" ist enorm - ganz einfach ausgedrückt ohne Mph beherrschen die "Gedankenschleifen" mich - mit Mph beherrsche ich sie.
    Da ich zur Zeit privat in einer großen Umbruchsituation bin - ist diese besonders auffällig.

    Ohne Mph fühle ich mich nicht im Stand die Gedanken auf eine konstruktive Bahn zu lenken. Sie kreisen immer enger und ziehen mich herunter - ich fühle mich fast depressiv.

    Mit Mph kann ich die Gedanken ordnen., auf ihre Relevanz und ihre Angemessenheit überprüfen und mit unterstützend bei mir bleiben.


    bis denne Elwirrwarr

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Ich will dafür jetzt kein neues Thema aufmachen, deswegen frage ich hier. Würd mich freuen, wenn ich einen Rat von euch bekommen könnte.

    Also, ich nehme zur Zeit 20mg Medikinet Adult morgens gegen 8 und 20 mg Mittags gegen 12 (laut Psychiater soll ich immer um 7 und 11 nehmen, aber eine Stunde verschiebung dürfte hoffentlich nicht allzu viel ausmachen).

    Problem: Die 20 mg morgens helfen super, wirkt alles optimal und ich fühl mich gut. Wenn ich nach nach 4 Stunden aber wieder 20mg nehme, fühle ich mich überdosiert (nervös, unruhig, kalte Hände, ständig am Rauchen). Ich dachte mir: Ok, dann nehm ich die Mittagsdosis halt ein bisschen später, so gegen 15/16 Uhr, scheinbar wirken die 20 morgens länger. Schön und gut, funktioniert. Blöd nur, dass ich dann abends Probleme mit dem Schlafen bekomme, hab ja letztens schon mal geschrieben, wegen Schlafstörungen und so.

    Deswegen hab ich mal nur 20 mg morgens genommen und das hat geholfen und das mit dem Schlafen wurde in den letzten Tagen besser. Blöd nur: Die Wirkung lässt halt schon Nachmittags nach und ich bekomm NICHTS mehr auf die Reihe und werde deprimiert, müde, aggressiv, frustriert.

    Meine Theorie: Das Zeug wirkt bei mir relativ lange, wenn ich zu früh die gleiche Dosis nochmal nehme, werd ich überdosiert. Meine Lösungsidee: 20 mg morgens um 7, aber nur 10 mg Mittags nehmen. Hab versucht mit meinem Psychiater nochmal darüber zu reden, aber Depp hört mir nicht wirklich zu, scheint mich immer schnell los werden zu wollen und außerdem schüchtert der mich ein. Deswegen habe ich (wahrscheinlich verbotenerweis) improvisiert: Morgens 20 mg genommen und Mittags hab ich einfach die Kapsel geöffnet und nur die Hälfte des Inhalts zu mir genommen. Tja, geholfen hat es. Wirkung top. .... Nur eigentlich experimentier ich ungern und mag nichts verbotenes machen. Sogar als ich Aspirin nehmen wollte, hab ich vorsichtshalber vorher mal gegoogled, ob man das darf. Ich will ja nichts dummes machen.

    Meine Frage: Was soll ich machen? Ist das schlimm einfach die Hälfte der Kapsel zu nehmen? Ist die Hülle um die Kügelchen für irgendwas wichtig? Und wenn ja: Was soll ich dann machen? Ich mag nicht überdosiert sein, weil das ist voll unangenehm und ich mag auch nicht, wenn die Wirkung nachmittags aufhört, dass ist auch voll unangenehm....

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Hallo

    das kann ich gut verstehen, dass du dich dann überdosiert fühlst. Ich nehme erst nach ca. 7 Std. die Zeite. Bei Medikinet Adult handelt es sich um ein Retard Medikament, das eine WIrkdauer von 6 - 8 Std. hat.

    Die unretardierten haben eine Wirkdauer von 3 - 4 Std.

    Du kannst sie nicht teilen, weil du nicht die Kügelchen aussortieren kannst, die sofort wirken und die ihre Wirkung erst nach 3 - 4 Std freisetzen.

    Ich denke, dass dein Dok sich einfach nicht darüber im Klaren war, dass Medikinet adult ein Retard Medikament ist.

    Spricht ihn mal darauf an und nimm die 2 nicht.

    Wenn ich nach 4 Std wieder eine nehmen würde ware ich auch überdosiert


    bis denne Elwirrwarr

  7. #27
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Ja, nee schreibt:
    Meine Frage: Was soll ich machen? Ist das schlimm einfach die Hälfte der Kapsel zu nehmen? Ist die Hülle um die Kügelchen für irgendwas wichtig? Und wenn ja: Was soll ich dann machen? Ich mag nicht überdosiert sein, weil das ist voll unangenehm und ich mag auch nicht, wenn die Wirkung nachmittags aufhört, dass ist auch voll unangenehm....
    Hallo,
    schlimm ist relativ. Fakt ist, das die Hülle benötigt wird um die Wirkung zeitlich verzögert frei zu setzen. Daher auch der Begriff "retardiert". Wenn du jetzt die Kügelchen ohne Kapsel zu dir nimmst, wirken sie wie unretadiertes Medikinet.
    Also relativ schnell und alles auf einmal.

    Für die wären also die 10mg Kapseln für den Nachmittag die ideale Lösung. Solltest du deinem Doc versuchen so beizubringen. Auch wenn 's vielleicht schwer ist, das er es nicht verstehen will. Als guter Arzt sollte er seinen Patienten aber zuhören

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Danke für die Antworten.

    Wenn das dann wie unretadiertes wirkt... ist das für Nachmittags nicht ok, weil dann dürfte die Wirkung ja auch schneller wieder weg sein und ich bekomme keine Schlafprobleme? Hmm... bitte um einen konkreten Tipp. Ich zieh in 2 Monaten sowieso weg und brauch dann einen neuen Arzt mit dem ich das neu besprechen werde. Bis danhin: Soll ich lieber nur eine nehmen oder doch eine und die hälte der 2., dann halt mit unretadierter Wirkung?

    PS: Das mit der schnelleren Wirkung ohne Kapsel hab ich gemerkt. Fand ich aber eigentlich cool, weil ich so ziemlich genau dosieren konnte.

  9. #29
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Stephan schreibt:
    Hallo,
    schlimm ist relativ. Fakt ist, das die Hülle benötigt wird um die Wirkung zeitlich verzögert frei zu setzen. Daher auch der Begriff "retardiert". Wenn du jetzt die Kügelchen ohne Kapsel zu dir nimmst, wirken sie wie unretadiertes Medikinet.
    Also relativ schnell und alles auf einmal.
    Ne Stephan, das ist so nicht richtig. Die Hülle der Kapsel an sich ist schnuppe. Die beiden farblich unterschiedlichen kleinen Kügelchen IN der Kapsel sind ausschlaggebend.
    Diese sind mit zwei verschiedenen Manteln umhüllt. Einmal die Kügelchen, die sich sofort im Magen frei setzen und einmal die, die den PH Wert im Magen schnuppe finden und sich deshalb in den Dünndarm "verkriechen", wo sie erst nach ca. 4-6 Stunden ihre Wirkung entfalten.

    Wenn man jetzt die Kapsel öffnet und die Hälfte der Kügelchen nimmt, hat man immer ein Ungleichgewicht der beiden verschiedenen Kügelchen mit deren Wirkungen. Es sei denn, man zählt sich nen Wolf mit den kleinen Scheisserchen und sortiert genau in 2 Hälften nach Farbe. Nur das ist eine sch....Arbeit.

    Also so, wie es Elwirrwarr schon oben geschrieben hat.

    lg Heike

  10. #30
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erfahrungen mit Medikenet Adult

    Ja, nee schreibt:

    Wenn das dann wie unretadiertes wirkt...

    PS: Das mit der schnelleren Wirkung ohne Kapsel hab ich gemerkt. Fand ich aber eigentlich cool, weil ich so ziemlich genau dosieren konnte.
    Wie gerade erklärt wirkt es nicht wie unretadiert.....es sei denn, man nimmt es ohne Essen ein, Dann wird der komplette Wirkstoff frei gegeben.

    Nur das ist nicht zu empfehlen, da du Spass kriegen wirst, wenn du das so machst. Kann zur totalen Überdosierung führen.

    Es gibt zwei Lösungen:

    - morgens 20 retardiertes
    - nach Wirkende (dein subjektives Empfinden) entweder nochmals 10 mg retard oder unretadiertes MPH (welches aus eigener Tasche bezahlt werden muss).

    Du wirst nicht drum herum kommen nochmal mit deinem Arzt zu reden. Er sollte doch froh darüber sein, wenn du weniger benötigst vom Wirkstoff. Wo ist denn sein Problem? Er kann dir ohne Weiteres einmal 20 mg und einmal 10 mg aufschreiben.

    lg Heike

    PS: ich bin ehrlich....ich habe auch die Kapsel geöffnet und die Kügelchen geteilt nach gut Glück. Hab das wochenlang gemacht. Hatte dadurch immer eine sehr ungleiche Wirkung und gut ging es mir damit überhaupt nicht. Ich würde es nie wieder machen. Das bringt niemandem etwas, nur Frust.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2014, 21:56
  2. Positive Erfahrungen mit Medikinet adult!?
    Von zeta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 02:09
  3. Erste Erfahrungen mit medikinet Adult
    Von Bliblablub im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 1.03.2013, 20:41
  4. Erste Erfahrungen mit medikinet Adult
    Von Bliblablub im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 22:28
  5. Medikenet adult und Valdoxan- lässt die Wirkung nach?
    Von pindakaas im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 11:20

Stichworte

Thema: Erfahrungen mit Medikenet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum