Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Moclobemid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    Frage Moclobemid

    Nun, da es im Forum recht wenig Infos über das Medikament gibt, bzw. nur Infos von Moclobemid in Kombination mit anderen Medikamenten, dachte ich, ich mache mal ein neues Thema dazu auf in dem ihr und ich eure / meine Erfahrungen dazu schreiben können / kann.

    Kurz zur Vorgeschichte:
    Venlaflaxin, Escitalopram, Citalopram, Trimipramin hatten entweder keine Wirkung oder Nebenwirkungen bei mir.
    Elontril hat am Anfang ganz gut geklappt und irgendwann leider seine Wirkung verloren.

    Moclobemid nehme ich seit gestern erstmal 150mg nach dem Frühstück. Morgen werde ich auf 300mg steigern, jeweils 1x nach dem frühstück und 1x nach dem Mittagessen.

    Wirkung bis jetzt: Kommt mir so vor, als wäre ich etwas gepusht, aber das kann auch Einbildung sein (Mediwirkung ist für mich immer erst nach einer gewissen zeit wirklich offensichtlich) Nebenwirkungen: leichter Schwindel nach der Einnahme, hält etwas 1h lang an. Geht hoffentlich wieder weg, sobald mein Körper sich dran gewöhnt hat

    Wer hat außer mir Erfahrungen damit gemacht?.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Moclobemid

    Und wie ist es jetzt bei dir?

    Würd mich interessieren, nehme es nämlich auch erst seit zwei Tagen in der genau der selben
    Dosierung und kann auch nur den Schwindel feststellen.....

  3. #3
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Moclobemid

    iiO schreibt:
    Venlaflaxin, Escitalopram, Citalopram, Trimipramin
    Elontril
    Moclobemid
    Warum testest du solche atypischen Medikamente? Weshalb keine Stimulanzien?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Moclobemid

    Hallo fekker,

    leider haben Stimulanzien bei mir nicht angeschlagen.

    Ich habe Ritalin in 5mg, 10mg, 15mg und 20mg ausprobiert (Testtabletten vom Arzt) und ich merke überhaupt nix.
    Als ob ich Wasser geschluckt hätte......

    Wünsche mir auch, es wäre anders.

  5. #5
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Moclobemid

    fekker schreibt:
    Warum testest du solche atypischen Medikamente? Weshalb keine Stimulanzien?
    Da Moclobemid ein AD ist, hatte ich in der Liste nur AD`s aufgeführt. An Stimulantien hab ich Medikinet Adult, Ritalin, DL-Amphetaminsaft und Attentin probiert.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Moclobemid

    Hallo IIO,

    und bei den Stimulanzien? Hat dir da etwas weitergeholfen?

    Mein Arzt meint nämlich, dass bei mir Stimulanzien überhaupt nicht wirken, da das getestete Ritalin ja auch ohne Wirkung war.
    Aber kann man denn dann alles über einen Kamm scheren?

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Moclobemid

    Mütze schreibt:
    Hallo fekker,

    leider haben Stimulanzien bei mir nicht angeschlagen.

    Ich habe Ritalin in 5mg, 10mg, 15mg und 20mg ausprobiert (Testtabletten vom Arzt) und ich merke überhaupt nix.
    Als ob ich Wasser geschluckt hätte......

    Wünsche mir auch, es wäre anders.
    Über welchen Zeitraum habt ihr das dann getestet? Gab es Rückmeldungen von außen? Bei mir hat es drei Monate gedauert, bis die optimale Dosis gefunden war.

    Ich frag nur, weil ich selbst nach 3 jahren immer noch nicht merke, ob ich das Medikament genommen habe oder nicht. Ich merke lediglich, dass, wenn ich es vergessen habe, irgendwie alles viel Schwieriger und chaotischer ist, abber das merke ich auch meistens erst abends, wenn ich den Tag so an mir Revue passieren lasse...

    Es gibt bei der Wirkung keinen An- und Ausschalter, MPH wirkt sehr subtil. Es steigert die Aufmersamkeit und damit dann die Wahrnehmung - auch die Selbstwahrnehmung - und dadurch auch eine Steigerung der Konzentrationsfähigkeit.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Moclobemid

    Hallo,

    ich hatte Moclobemid vor der Diagnose auch mal genommen. In der Doesierung von 150mg, einmal morgens.

    Es war neben Venlafaxin das einzige Medikament, was mir gegen die damaligen Beschwerden geholfen hatte (Ängste, Antriebsstörungen), die ich jedoch aus heutiger Sicht anders betrachte.

    Auch ich hatte die "pushende" Wirkung, so wie du sie beschreibst. Letztendlich hat es mir schon geholfen und war eines der nebenwirkungsärmsten Medikamente, die ich ausprobiert hatte. Warum ich es letztendlich wieder abgestzt hatte, weiß ich gar nicht mehr :-)

    Gruß

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Moclobemid

    Hilft Moclobemid denn gut für die Konzentration?

  10. #10
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Moclobemid

    Cartman schreibt:
    Hilft Moclobemid denn gut für die Konzentration?
    Nö bei mir jedenfalls nicht. Habe es vor ca. 12 Jahren mal genommen und überhaupt keine Wirkung fest stellen können, weder in die eine Richtung noch in die andere.
    Auch als ich es abgesetzt habe, hatte ich keinerlei Wirkung oder Nebenwirkung. Als wenn es Smarties gewesen sind, die ich da genommen habe.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Infos über Moclobemid + Stimulanz und SSRis + Stimulanz
    Von silux im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 23:31
  2. Sind die Vorteile Medikinets, die Nachteile wert? Kombi mit Moclobemid.
    Von Seraphim im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 21:35
  3. MAO-Hemmer (Moclobemid) mit Methylphenidat / MPH
    Von Tuber im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 20:22

Stichworte

Thema: Moclobemid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum