Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Therapiepausen bei Mph und Attentin, Biochemischer Wirkmechanismus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Therapiepausen bei Mph und Attentin, Biochemischer Wirkmechanismus

    Hi Stefanus, ich freue mich auch sehr

    über Deine Beiträge sicher kannst du noch mehr berichten als Erfahrener ADHSLER und mir zuhelfen...das ist ja immer noch wie ein Schock mit der Diagnose alle meinten Sie sind doch Gesund und ich sehe jünger aus wie ich bin ....jetzt machen mich schon die 11 Jährigen Dumm an ,wenn man mal barfuß Zum Milchwagen geht....und wird gemaßregelt weshalb man keine Schuhe trage.

    (hab meine Schuhe vergessen, wo sie sind und meine Sandalen, und da es ja gesund sein soll

    Besonders freue ich mich auch über Deinen Nickname, weil mich das an den Hl. Stefanus erinnert das allein hat schon heilende Wirkung auf mich.

    LG Dein Timotheus ein junger sehr junger gläubiger vom Geist erfüllt.....

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Therapiepausen bei Mph und Attentin, Biochemischer Wirkmechanismus

    Hallo Timotheus,

    Nun ja, Pharmakologie-Vorlesungen und viel lesen tut da schon etwas

    Man kann sich wirklich über die Gefährlichkeit streiten. Attentin (welches übrigens kein Amphetaminderivat sondern direkt Amphetamin in seiner pharmakologisch potentesten Form, da nur das rechtsdrehende Isomer verwendet wird) hat das Problem, dass die therapeutische Breite geringer ist, also zwischen therapeutischer Dosis und Überdosis ist die Schwelle sehr klein, weshalb die Einstellung oft schwierig ist.

    Deine Komorbiditäten klingen sehr komplex und vor allem hast du sehr viele und es scheint als hätten sie schwerwiegende Auswirkungen.
    Für mich klingt es fast so als hättest du auch psychotische Symptome, wenn du von Stimmen redest und dass du Dinge siehst, die nicht existieren. Ich würde mir in deiner Lage von einem erfahrenem Psychiater eine komplett neue Anamnese und Diagnose vornehmen lassen, das klingt für mich als wäre da etwas übersehen worden. Bei so vielen Komorbiditäten ist es oft schwierig zu sagen ob es nicht vielleicht eine Psychose ist oder Bipolare Störung... Daher bräuchte es einen guten Psychiater mit differenzialdiagnostischer Sensibilität. Evtl. könntest du dir überlegen dich stationär in einer Psychiatrie behandeln zu lassen. Ich weiss es gibt ein sehr grosses Stigma, der klare Vorteil ist aber du hast erfahrene Ärzte und sie können dich beobachten und daher auch besser diagnostizieren. Meistens geht es auch schneller, da man direkt auf das Ansprechen auf Medikamente reagieren kann.

    Wegen dem mit der Selbsthilfegruppe, klar sind wir im Forum auch für dich da. Aber 1:1 miteinander zu reden ist doch etwas anderes und in der Kommunikation spricht man sowieso den grössten Teil durch unbewusste Körpersignale welche hier verloren gehen.

    Und ja mit Naturheilkunde habe ich bisher nur negative Erfahrungen gemacht, was Studien die ich bisher gelesen habe auch bestätigen.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Therapiepausen bei Mph und Attentin, Biochemischer Wirkmechanismus

    Hi blizzard

    mit Naturheilkunde habe ich schon noch positive Erfahrungen gemacht,

    tja das mit der Psychiose mal sehen, seit Citalopram sind die meisten ja weg, die Bilder Fantasien mit den Toten das sind eher so heißt es dissoziative Zustände ...die Gestalten sind illusionäre Verkennungen die Dissoziation ist neu diagnostiziert....da meine Mutter und mein Bruder echte Wahnzustände haben/ hatten könnte es sein, dass ich da was abbekommen habe....deswegen habe ich das Mph auch genommen auf Teufel komm raus ob, da was ausgelöst wird...aber es blieb aus...da das Dopamin ja überall verstärkt wird müsste es ja eher einen Schub ausgelöst haben.

    die Fantasien mit dem Todda liegen sind mit 40 mg Mph verschwunden....und die Geister schon mit dem Citalopram wie mir scheint .....ganz ausgeschlossen ist es nicht....dann müsste ich ein Neuroleptikum nehmen.........

    Und Du kannst damit nichts anfangen blizzard gar nicht schade.....ja wenn mich keiner hier versteht ?.....das mit den Fantasien das müsstet ihr aber schon abnehmen in eine Psychiatrie ganz gewiss nicht hinein draußen leben darf ich als Verrückter das passiert meist bei einem extremen existenziellen Stress das mit den Verkennungen oder Halluzinationen

    ja diese Ungewißheit jetzt ist sie wieder da.....

    aber wie es scheint kann ich es mit vielen psychisch Kranken aufnehmen da seht ihr was wohl passiert, wenn man kein Mph in Kindheit nimmt es wird masslos schlimm übrigens war ich eine zeitlang mit Homöopathie beschwerdefrei......

    Grüße Timo

    Aso Derivat ich meinte das Mph ein Derivat zu dem Dexamphetamin.....schwerer einstellen

    omg......

    na ja jetzt soll ich villt was anderes bekommen, meine Frau meint ich werde zunehmend unerträglicher....ADS mäßig.......

    Ich bin am überlegen das Citalopram 30 mg abzusetzen und zu sehen was passiert alles auf resset zu gehen......ich will meine Ängste wieder haben die Depris sind sicher doof und die Albträume die finde ich ja spannend sie sind wie Gruselfilme villt könnt ihr da was deuten....die Ängste schützen auch vor der ADS finde ich dann bekomme ich immer so einen Herzkaschperl....so bin ich auf einer emotionalen Null- linie
    Geändert von Timotheus ( 5.04.2014 um 04:54 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Attentin - Nebenwirkungen
    Von zlatan_klaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 06:12
  2. Attentin - Was beachten?
    Von hitori im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 2.01.2014, 15:44
  3. Wechsel auf Attentin
    Von johny im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 11:25
  4. Attentin
    Von knoevenagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 20:10
  5. Kurzdefinition "Biochemischer Begriff" ADHS
    Von Sandy1972 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:42

Stichworte

Thema: Therapiepausen bei Mph und Attentin, Biochemischer Wirkmechanismus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum