Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema Stimmungsaufheller / Antidepressiva bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    Stimmungsaufheller / Antidepressiva bei ADHS

    Hallo!

    Wurde auf ADHS Diagnostiziert und bekomme nun Medikamete dafür. (wie einige schon aus einem anderen Tread wissen)
    Da ich aber viele Abstürze, Zusammenbrüche habe und vorallem aber wenn die Wirkung aufhört wieder die blöden SVV_Gedanken, Suizidgedanken, Selbsthass und total bedrückte, negative Stimmung, Ängste, Panikattacken, Pessimismus und Co. was ich immer habe (mal stärker, mal weniger, mal sehr gut aushaltbar, mal aber auch garnicht aushaltbar), soll ich ab nächste Woche Stimmungsaufheller bekommen.


    Frau Dr schaute dazu kurz in einem Buch und faselte was von das ist Apetitmindern, bei ihnen ja doof. Hab auch eine Essstörung, die ich aber mittlerweile im Griff habe, weitestgehend.
    Die Gedanken dazu sind noch öfter, aber ich kann mittlerweile wieder Zeitweise Gedankenlos essen.
    Auch durchs Medi, ausgewirkt ist das wieder um einiges schwerer!
    Wo meine Angst liegt ist, wenn sie mir etwas gibt, was den Apetit steigert, so wie es jetzt ist ist es gut, da habe ich total bammel vor! Oder das es etwas ist, wo ich durch zunehme (n kann). Denn ich weiss, das ich dann wieder garnichts essen werde!!! Denn ich bin entlich so wie mein Körper ist zufrieden (meistens jedenfalls, mal hab ich auch wieder nen total Rückflasch ), da sollte man keine Gefahr in kauf nehmen. Ich WILL keine Gefahr in kauf nehmen!!

    Kann man im allgemeinen was dazu sagen?
    Was bewirken die genau, wie wirken sie, wirken sie sofort, brauchen sie einen gewissen Zeitraum um einen Pegel aufzubaun und vllt. gibts auch noch andere Fragen dazu?

    Danke im Vorraus und Lieben gruß
    Male
    Geändert von Sunshine (21.04.2009 um 19:00 Uhr)

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40
    Hallo

    Naja, bei "Stimmungsaufheller" geh ich mal stark davon aus, dass da ein Antidepressivum gemeint ist.

    Da gibts welche, die steigern den Appetit, andere vermindern ihn und manche machen nix davon.

    --> Laut dem "Büchlein" ist das so, aber tatsächlich haben die sowieso bei jedem andere Auswirkungen.

    Ob und wie sich das bei dir auswirkt wird man erst sehen,wenn du das paar Wochen genommen hast.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Huhu!

    *Omg* Jetzt hab ich Angst!
    Denn ich habe Angst, wenn ich wieder zunehme, das ich wieder NICHTS esse!
    Ich weiss sogar, das es so sein würde....
    Aber ob sie das weiss, weiss ich garnicht.
    Aber seit ich beim Chirurg war wegen 3 Verletzungen (ein auf Sammeln;-) ) esse ich wieder (denke ich mal) gut.
    Denn er meinte das kommt von der Mangelernährung, das die Muskeln nicht mehr gehalten werden können.
    Frau Dr. wiederrum glaubt das eher nicht.
    Naja, es ist halt überlastung gewesen, eins nach nem Wandertag, das andere nach m Tragen von paar Wasserkisten.
    Jedenfalls, ich esse wieder und wenn dann wieder n Rückschritt durch Medis, das währe NICHT gut.
    Und ich bin entlich mal ZUFRIEDEN mit meinem Körper!
    Hab sogar im oberen Bauchbereich die "Six-Packs", aber noch keine ganzen "Six-Packs" :-P dazu muss ich wohl noch mehr für den unteren Bauchteil machen.

    Aber ich hab manchmal auch den Gedanken >>Ist das überhaupt richtig, das ich das nehmen soll!?<< Naja, sie hat die Zusammenbrüche in der Tagesklinik ja miterlebt, bzw die ganzen Theras da. Und dann hab ich halt von den Abendabstürzen erzählt. Aber es ist halt auch nicht immer gleich.
    Es ist mal mehr, mal weniger dolle. Mal ändert es sich an einem Abend noch ein paar mal etc. (bezogen auf die Svv-Gedanken und Suizidgedanken- Angst, Zweifel, Selbsthass, Negative Gedanken, dumm fühlen, pessimistisch, schlechte Stimmung ist immer, aber auch nicht jedesmal genau gleich.

    Mach mir grad irgendwie so meine Gedanken...
    Aber am schlimmsten die Angst vor der Zunahme!
    Ich weiss mittlerweile, das ich etwas zu nehmen muss, aber ich esse und nehme dennoch nicht zu.:-D Somit kann ich NICHTS dafür! Esse sogar extra auch Süßes jeden Tag, aber da ist halt auch ab und an halt der Apetit drauf. Will das wieder in gesundes abändern... Weil immer Zucker ist doof und nicht gut und gesundes schmeckt halt auch besser!

    Lieben Gruß
    Male

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Hallo Malemaus,

    mit Stimmungsaufheller kann eine ganze Reihe von Medikamenten gemeint sein. Meistens meinen die Ärzte damit Antidepressiva. Es können aber auch Phasenprophylaktika sein. Die werden eigentlich eher gegen eine Bipolare Störung eingesetzt, einige wirken aber auch sehr gut bei Leuten, die plötzlich in eine Depression fallen. In diesen beiden Gruppen gibt es dann wieder eine ganze Reihe von Medikamenten mit oft sehr unterschiedlichen Wirkungsweisen und Mechanismen. Das selbe gilt für die Nebenwirkungen.

    Noch viel wichtiger ist, dass nicht jeder Patient alle Nebenwirkungen bekommt. MPH (Ritalin&Co) sollte eigentlich stark appetitzügelnd wirken und auch das Schlafbedürfnis verringer. Vermutlich findest Du hier im Forum aber viele, bei denen keins von beidem auftritt. Nebenwirkungen können vorkommen, müssen aber nicht. Manchmal ist es sogar sehr unwahrscheinlich. Bei einem Antidepressivum sind zum Beispiel als Nebenwirkungen sowohl ein gesteigertes, als auch ein verringertes Schlafbedürfnis angegeben. Kurz gesagt, ob eine Nebenwirkung eintritt, lässt sich nicht vorhersehen. Beim Gewicht ist es noch schwieriger, da viele in der Depression entweder fast nichts mehr, Riesenmengen, oder ungünstige Mahlzeiten essen, zum Beispiel drei Tafeln Schokolade am Tag, da man dann nur einmal in der Woche zwei Zehnerpackungen kaufen muss. Vermutlich will Deine Fr. Dr. aber kein Risiko eingehen, Du ja auch nicht.

    Wenn Du das kannst, dann sprich Deine Angst beim nächsten Termin mit ihr an. Sollte das nicht gehen, schaffst Du es vielleicht, ein paar Stichworte für sie aufzuschreiben. Wenn Fr. Dr. das weiß, kann sie vielleicht ein Medikament suchen, das keinen großen Einfluss auf das Körpergewicht hat. Allerdings kann es sowieso sein, dass ihr ein paar Medikamente ausprobieren müsst, bis ihr eins gefunden habt, das gut wirkt.

    Ich wünsche Dir, dass es aufwärts geht.

    Clown

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Danke, traenenclown!

    Ja, das Ding ist nur, das ich es warscheinlich ab Dienstag (bei der Medikamentenausgabe) bekomme. Frau Dr ist aber am Mittwoch erst wieder da.
    Aber ich kann es ja dann wenn ich es habe hier mal schreiben wie es heisst und google mal ein wenig.
    Und wenn ich da was für mich als negativ empfundenes zu lese warte ich mit der einnahme bis ich mit Frau Dr. sprechen konnte.

    Eigentlich denke ich auch, das sie da Rücksicht nimmt.
    Das sie schaut, das ich nicht wieder Abstürze, so würde ich sie einschätzen.
    Da sie ja von der ES weiss, müsste sie ja eigentlich achten.
    Aber halt auf einmal, das es nicht nochmehr Apetitmindernd ist und das es nicht zu einer Gewichtszunahme führt.
    Aber das Ritalin/Concerta hatte da nichts vermindert, aber gut, wie auch wenn kaum Apetit da war.
    Aber mittlerweile ist es so, das ich auch Apetit habe auf einiges, aber halt kein Hunger.
    Hab das mit dem essen grad weitestgehend im Griff, bin ich froh drumm.
    Zwar oft noch mit Angst und so, aber dennoch kann ich essen und schaffe es mir möglichst nichts zu verbieten, auch wenn es oft schwer fällt.
    Währe halt fatal, würde da was blödes passieren....

    Danke dir!

    Ich glaube halt auch, das ein Grund der vielen Abstürze der bevorstehende Umzug sein wird. Im Grunde währe es ja Sinnvoll etwas nur für vorübergehend zu nehmen und dann zu schaun ob es wieder geht.
    Denn viele Ängste sind auch wegen dem Auszug denke ich, die Wohnugssuche, ob ich alles bezahlt bekomme, dann das alleine wohnen usw.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Der Stimmungsaufheller, den ich bekommen soll, wurde mir vorhin genannt, aber schon wieder unsicher obs das war, 15 mg aufjedenfall und ich habe nen namen im Kopf wie Mirtazirpan oder so?
    Kennt das wer, morgen kann ich genau sagen, was da habe ich das dann. Weiss aber nicht ob ich es dann nehme, mag den Gedanken nciht, das mich das müde macht, denke soll stimmungsaufhellend sein, dann will ich doch nicht müde sein, zumal ich das nicht gebrauchen kann!!!
    Wenn es mich zu müde macht wird reduziert, aber wenn mich das müde macht dreh ich am rad!!!
    Will ich nicht! Zumal ich auch abends noch immer einiges mache und machen will!!! Da will und kann und darf ich NICHT müde sein, neeeeeeeeeeeeein!!!


    Und mir fehlt soviel,w as ich noch dazu "sagenb" wollte, bin wieder am abstürzen:wall::-? Mag das nicht!!! Im Brustkorb wie ein Feuerball, der bald explodiert!!!:-?

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Hallo Malemaus,

    vermutlich meinst Du Mirtazapin. Ich selber hatte das nie, aber wenn ich mich richtig erinnere macht es wohl müde. Vielleicht hat jemand hier im Forum Erfahrung damit und kann Dir geneueres sagen.

    viele Grüße

    Clown

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Hey, traenenclown!

    Ja, es wird wohl Mirtazirpin sein, hab gegoogelt und da kam immer nur das ebend genannte, das andere gibts scheinbar nicht. Aber das werde ich nicht nehmen, einmal weil man davon zunehmen kann, ich mit meiner Esstörung, total verkehrt, ich weiss was ich machen muss um NICHTS zu essen! Werde mich schützen und sagen das nehme ich NICHT, denn ich bin froh das ich wieder so esse wie ich jetzt esse!!!

    Außerdem soll es müde machen, das ist bei mir auch gefährtlich, da währe ich mich mit ALLEN mitteln gegen ich kannd as einfach nicht ab, mag ich nicht brauch ich nicht will ich nicht!!!

    Morgen ist frau dr ja wieder da, dann werde ich ihr das sagen und nehmen tuie ich das KEINESFALLS. Mal schaun ob sie mir was adneres gobt, meien Infos bekomme ich immer, aber glaub net das sie mich zu betuppen versucht

    Lieben gru´ß
    Male

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Soll jetzt ab Abends eine halbe Stunde vor dem schlafen gehen >>Ergenyl chrono<< 300 mg nehmen steht bei retard tablette. Wer ne Ahnung über die Wirkung und dauer der Wirkzeit!?:kopfkratz: weil zum schlafen ist es ja danna uch zu spät dafür, dann ist der schlimmste teil vom rebbound ja schon hinter mir oder halt shcon seit lange am start.... Also weiss ja ncioht ob das nach ner Zeit dann 24 Stunden hält oder so... Kp, nur is ja a bisl doof...

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Hallo Malemaus,

    also, Ergenyl Chrono ist der Handelsname des Medikaments. Laut Hersteller (Sanofi Aventis) ist der Wirkstoff Valproinsäure. An sich ist es ein Antiepileptikum, das aber auch bei Bipolarer Störung eingestetzt wird. Off Label (=vom Hersteller nicht dafür vorgesehen, aber in der Praxis funktionierts) wird manchmal auch gegen Kopfschmerzen und seltener bei Depression eingestzt.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Antidepressiva
    Von Eschti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 11:33
  2. Antidepressiva und Blutspenden ?
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.12.2010, 21:21
  3. Antiepileptika,Antidepressiva
    Von Traumdenker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 21:06
  4. welche antidepressiva bei adhs/ads?
    Von Medicus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 17:34
  5. Wirkung von Antidepressiva bei ADHS/ADS?
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 14:19

Stichworte

Thema: Stimmungsaufheller / Antidepressiva bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum