Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Warum bin ich nicht wach ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    Warum bin ich nicht wach ?

    Hallo ihr Lieben !



    Ich bin echt ein unglaublich komplizierter Fall ! Grundsätzlich leide icseit frühster Kindheit unter schwersten Angststörungen und Depressionen die sich in den Jahren massiv verschlimmert haben. Ich hatte erst vor zwei Jahren eine schwere depressive Psychose - der neue traurige Höhepunkt meines Daseins.
    Seitdem habe ich so gut wie jede Art von Freude- oder Trauergefühl veroren - fühle gar nichts mehr.
    Mein Lebensstil ist seit ca. 5 Jahren sehr zurückgezogen. Ich hocke eigentich nur in meiner Bude und rede vielleicht einmal die Woche mit einem Menschen. Fehlen tun mi Menschen aber nicht da ich in ihrem Beisein sowies nur massive Minderwertigkeitskomplexe und Ängste wahrnehme. Arbeitsfähig bin ich aufgrund der Ängste nicht !

    Meine Ärzte - ich bin seit ca. 8 Jahren in Bandlung (bin jetzt 32) inklusive Klinikaufenthalt, amblante Psychotherapie etc. - sind sich eigentlich ALLE nur in dem einig dass ich DEFINITIV ADHS habe. Ansonsten stehen sie auf dem Schlauch, wissen nicht ob ich z.B.Borderline habe oder ob eben nur eine massiv Angststörung vorliegt.
    Grundsätzlich haben mir immer ADHS Medikamente geholfen die Reizflut zu reduzieren. MPH und ähnliche Fabrikate haben aber bei mir leider immer nur sehr kurz gewirkt. Ich rede hier von vielleicht 30 Minuten bei 10 mg MPH. Teilweise wurden meine Ängste nach einer Anfangs sehr angstfreien und entspannten Pase sogar stärker.



    Doch in all dem Mist habe ich zwei Efahrungen mit Medikamenten gemacht die mich bis heute einfach nicht loslassen :

    Mit Elontril und Moclobemid habe ich nämlich bei mir eine "Wachheit" erlebt die ich bis dato nur ganz selten von Momenten kannte in denen ich mich z.B. vor etwas Plötzlichem erschreck habe.
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie ich euch diese Momente beschreiben soll aber bei beiden Medikamenten hat es jedsmal nach einer bestimmte Zeit in meinem Kopf richtig "klick" gemacht und ich hatte das Gefühl als ob ein Licht eingeschaltet worden wäre. Ich nahm meine Umwelt plötzlich ungaublich klar wahr dass es mich schon fast erschreckte.
    Nicht nur die Reizflut war weg (also meine hohe Sensibilität) sondern ich hatte das Gefühl dass ich das rste Mal in meinem Leben wirklich alle Informationen aus meiner Umwelt richtg verarbeiten und in ein klares, strukturiertes Bild entstand. Ich habe Kleiigkeiten wahrgenommen die ich früher gar nicht bemerkt hätte ! Andere Sachen dagegn,z.B. Menschen, vor denen ich immer Angst hatte kamen mir plötzlich regelrecht harmlos vor. Ich war total prplex dass Dinge die mich sonst total überfoderten mir plötzlich wie ein schlechter Witz vorkamen ! Dieser Zustand der "Wachheit" hielt komischerweise auch über Stunden an ! Ich dachte echt scho fast ich hätte jahrelan auf einem anderen Planeten gelebt so massiv war der Wahnehmungsunterschied !

    Leider hatte diese "nomale Phase" einen teuren Preis : Mit Moclobemid war ich Stunden vor eintreten genannter Wirkung mit großer Unruhe geplagt.
    Elontril, was eine deutlich längere "Wachphase" bewirke als Moclobemid war sogar noch schlimmer denn da setzte erst die Wachheit bei kleinster Dosis erst nach ca. 3 Stunden Durchleben massivster Angstzustände inklusive Verfolgungswahnen ein - einfach unerträglic furchtbar; wie in der Hölle !


    Ich habe nunmehr in den letzten vier Jahren die seit diesen Erfahrungen vergangen sind sehr stark in die Materie Ängste, ADHS etc. eingelesen.
    Bei all dem sagt mir heute mein Bauchgefühl dass vieles mit Noradrenalin bzw. Adrenalin zusammenhängt.
    Fast jede Studie sagt nämlich a) dass Noradrenali die Wachheit stark fördert und b) in Stresssitationen als beruhigender und kämpfeischer Botenstoff wirkt.
    Ist man also eher der Typ der so wie ich vor Angst erstarrt deutet dies scheinbar auf einen Mangel an Noradrenalin hin der zu Kampfveralten oder Flucht führen würde.


    1.
    Kennt ihr diese "Wachheit" auch bei der plötzlich alle eure Ängste etc. weg sind und ihr eure Umwelt klar wahrnehmen könnt ?
    2.
    Gibt es außer Elotril oder Strattera (schleiche ich gerade ein) Medikamente die SEHR STARK auf die Noradrenalbildung wirken ?
    3.
    Was Amphetamin angeht bin ich sehr verwirrt denn einige berichten von einer großen Klarheit und starke angstlindernde Wirkung während andere meinen Ängste wüden stärker ?
    4.
    Laut Medizin entsteht Noradrenalin in den Nebennieren und die Bildung wird irgendwie durch Dopamin ausgelöst.
    Was ist allerdings a) wenn die Nebennieren einfachzu wenig produzieren oder b) die "Umwandlung" von Dopaminin Noadrenalin beeinträchtigt ist ?
    Ich glaube nämlich dass sich bei mir das Dopaminniveau viel viel schneller erhöht als der Noradrealinspiegel - deshalb auch die Panikattacken und Psyhosen


    Danke für eure Meinung !!!

  2. #2
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Warum bin ich nicht wach ?

    Hallo cajo,


    verdammt.... das klingt wirklich nicht schön. .. ich finde es immer furchtbar, wenn jemand jahrelang von Pontius zu Pilatus rennt und man ihm nicht wirklich helfen kann.


    Zur Frage: Trevilor/Venlafaxin wirken auf den Noadrenalinhaushalt ein (und Serotonin) aber dazu melden sich hier sicher noch Leute, die sich mit Medis besser auskennen, als ich.

    Ich nehme Trevilor ... inzw.150mg/tägl und es lindert meine Ängste....


    Alles alles Gute und hoffentlich findest du bald adäquate Hilfe


    LG
    happy

  3. #3
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Warum bin ich nicht wach ?

    as Amphetamin angeht bin ich sehr verwirrt
    Was Amphetamin angeht es wirkt wie bei allen Medis unterschiedlich, ich leide auch unter Ängsten etc. persönlich komme ich besser mit MPH klar, Amphetamin machte mich eher im Sozialen Ängstlicher andere berichten genau das gegenteil.

    Kennt ihr diese "Wachheit" auch bei der plötzlich alle eure Ängste etc. weg sind und ihr eure Umwelt klar wahrnehmen könnt ?
    ja das habe ich auch erlebt, schon lange her....bei Venlafaxin hatte ich das und bei MPH. Denke eine Combie AD mit MPH und co. kann bei Ängsten etc. sehr Helfen wenn man die richtigen ADs für sich gefunden hat.

    Es ist ein gefühl von struktur im Kopf (aufgeräumter, klarer, einfacher, logischer), das handeln, planen geht leicht von der hand ohne steine die im weg stehen vom kopf her, die Angst ist unwichtig geworden da es wichtigere dinge gibt um die man sich kümmern möchte. So habe ich es in etwa erlebt.

    Leider ist dieser zustand nach absetzen verloren gegangen da ich dachte es nicht mehr zu brauchen mir ging es aber auch 4 jahre lang sehr gut.
    Geändert von ADD (24.03.2014 um 03:32 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. USA--> hat adderall, ritalin usw, Ö,CH, bzw DE NICHT warum nur?? :(
    Von diesel1991 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 05:48

Stichworte

Thema: Warum bin ich nicht wach ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum