Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema MPH und Schilddrüsenwerte im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    aficionado

    Gast

    MPH und Schilddrüsenwerte

    Hallo Foreros & Foreras,

    hat jemand von Euch eine Idee ob MPH Schilddrüsenwerte (vor allem TSH-basal) beeinflusst?

    Bevor ich die ADHS-Diagnose bekam, hatte mein Bluttest jedes Mal (auch direkt vor der Diagnose) ganz normale TSH-Werte gezeigt. Da ich mich seit ein paar Wochen nicht so gut fühle hatte ich jetzt gerade, eine Woche nachdem ich MPH nach 6 Monaten Einnahme abgesetzt hatte, einen Bluttest. Er weist auf eine Schilddrüsenunterfunktion hin.

    Ich frage mich, ob die Werte vielleicht noch von Medikinet beeinflusst bleiben könnten.

    Auf dieser Seite: Laborlexikon: TSH-basal >>Facharztwissen fr alle!<< meint man, dass Dopamin und verschiedene Dopaminagonisten die TSH-Sekretion beeinflussen, so dass ich mich frage ob das mit MPH vielleicht auch der Fall ist. Wenn ich die Tabelle und ADHS richtig verstehe wäre es eher so, dass MPH die TSH-Sekretion senkt, nicht erhöht, aber vielleicht weißt Ihr besser/ habt Ihr Erfahrung? (Ja, ich gehe zum Arzt, aber einen endokrin. Termin habe ich erst Ende Mai bekommen).
    Geändert von aficionado (20.03.2014 um 18:54 Uhr)

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    Mir sind zumindest keine Wechselwirkungen bekannt.

    Es könnte aber durchaus sein, dass bei ADHSlern eben auch im Bereich der Schilddrüsenhormone Regulationsstörungen bestehen. Die könnten sich dann unter Medikation verändern. Aber gelesen oder selber erlebt habe ich dazu noch nichts.

    Aber ich kann ja auch nicht alles wissen...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    Eine Schilddrüsenunterfunktion ist eher unwahrscheinlich. Die Mittel könnten eher eine Schilddrüsenüberfunktion auslösen.

  4. #4
    aficionado

    Gast

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    web4health schreibt:
    Mir sind zumindest keine Wechselwirkungen bekannt.

    Es könnte aber durchaus sein, dass bei ADHSlern eben auch im Bereich der Schilddrüsenhormone Regulationsstörungen bestehen. Die könnten sich dann unter Medikation verändern. Aber gelesen oder selber erlebt habe ich dazu noch nichts.

    Aber ich kann ja auch nicht alles wissen...
    Herr Doktor, noch eine Frage wenn ich darf: Ist es möglich dass eine Schilddrüsenunterfunktion Herzschmerzen hervorruft? (Druckgefühl, stechende Schmerzen).

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    Eigentlich nicht.
    Viel häufiger ist es eher so, dass man sowas wie ein "Globusgefühl" = Fremdkörpergefühl bzw. Druck im Bereich der Schilddrüse bzw. dann der Herzregion hat. Das Herz selber kann ja nicht wehtun.

    Schmerzen im Bereich der Herzgegend kommen praktisch NIE vom Herzen, sondern sind entweder auf Verspannungen bzw. Blockaden im HWS-Bereich und / oder auf innere Anspannung zurück zu führen.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    Die direkten Hormonwerte haben die nicht geprüft? Also das fT3 und das fT4. Das finde ich aufschlussreicher als das TSH, gerade, wenn da Ungereimtheiten (evtl. durch Medikamente) auftreten.

    Mir ist noch niemand begegnet, der mir generell einen Zusammenhang zwischen diesem ganzen Wechselwirkungskomplex (unsere Störung in der Informationsverarbeitung, Hypothalamus, Hypophyse und der Schilddrüse) erklären konnte. War beim Apotheker, beim Hausarzt, beim Endokrinologen… Ich habe daher nachgefragt, weil nach einer Schilddrüsenentfernung und in der Einstellungsphase auf das L-Thyroxin, die Wirkung vom Medikinet Adult nicht zu spüren war oder etwas schräg. Also im Vergleich zu vorher (war übrigens euthyreot gewesen, die Schilddrüse). Hatte also ein echtes Interesse daran, zu wissen, wie die Zusammenhänge sind… Bisher habe ich niemanden gefunden.

    Es ist ja egal, wie die Sachlage bei mir war und was mein Grund, weswegen ich nachhakte. Das Thema ist im Zusammenhang das gleiche. Und wenn der mal aufgeschlüsselt würde (oder wäre), lassen sich auch alle Kombinationen daraus erklären.
    Geändert von showdown (21.03.2014 um 09:41 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    Ich hatte einige Jahre massive Schilddrüsenprobleme. Schwere Überfunktion. Bin auch vor 30 Jahren operiert woren. Dann habe ich mich mit dem Thema auseinandergesetzt.
    Nachdem ich durch eine Unverträglichkeit der Schilddrüsenmedikamente fast draufgegangen bin hab ich dann weiter recherchiert.
    Inzwischen nehme ich seit vielen Jahren gar keine Schilddrüsenmedikamente mehr. Die Werte sind super.
    Hilfreich war unter anderem dieses Buch
    Störungen der Schilddrüse: Was man über die Schilddrüse wissen sollte. Störungen, Ursachen, Heilbehandlung, Warnung vor jodiertem Salz: Amazon.de: Max Otto Bruker, Ilse Gutjahr: Bücher
    Wie alle Bücher von Herrn Dr. Bruker (den ich dann auch persönlich während eines Klinikaufenthaltes kennen lernen durfte) war das ein Schlüsselerlebnis und im Zusammenspiel mit der Ernährung und auch klassischer Homöopathie ist alles wunderbar.

  8. #8
    aficionado

    Gast

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    showdown schreibt:
    Die direkten Hormonwerte haben die nicht geprüft? Also das fT3 und das fT4. Das finde ich aufschlussreicher als das TSH, gerade, wenn da Ungereimtheiten (evtl. durch Medikamente) auftreten.

    Mir ist noch niemand begegnet, der mir generell einen Zusammenhang zwischen diesem ganzen Wechselwirkungskomplex (unsere Störung in der Informationsverarbeitung, Hypothalamus, Hypophyse und der Schilddrüse) erklären konnte. War beim Apotheker, beim Hausarzt, beim Endokrinologen… Ich habe daher nachgefragt, weil nach einer Schilddrüsenentfernung und in der Einstellungsphase auf das L-Thyroxin, die Wirkung vom Medikinet Adult nicht zu spüren war oder etwas schräg. Also im Vergleich zu vorher (war übrigens euthyreot gewesen, die Schilddrüse). Hatte also ein echtes Interesse daran, zu wissen, wie die Zusammenhänge sind… Bisher habe ich niemanden gefunden.

    Es ist ja egal, wie die Sachlage bei mir war und was mein Grund, weswegen ich nachhakte. Das Thema ist im Zusammenhang das gleiche. Und wenn der mal aufgeschlüsselt würde (oder wäre), lassen sich auch alle Kombinationen daraus erklären.
    Ja, mich überrascht das auch. Ich wurde schon als Kind oft auf Schilddrüsenüberfunktion getestet: Man glaubte damals das könnte die Ursache meiner Hyperaktivität sein, und jetzt als Erwachsene auch. Und auf einmal nach ein paar Monaten Medikinet liegt der Wert zum ersten Mal nicht im Normalbereich. Ich gebe Bescheid falls ich vom Endokrinologen etwas Neues erfahre.

  9. #9
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    Retrosternale Schmerzen (Schmerzen hinter Brustbein) können in Zusammenhang mit Essen durch Reflux bedingt sein ...

    Dachte die sind durch innere Anspannung .... von wegen ... unnötig jahrelang gelitten.

    LG

  10. #10
    aficionado

    Gast

    AW: MPH und Schilddrüsenwerte

    Susanna schreibt:
    Retrosternale Schmerzen (Schmerzen hinter Brustbein) können in Zusammenhang mit Essen durch Reflux bedingt sein ...

    Dachte die sind durch innere Anspannung .... von wegen ... unnötig jahrelang gelitten.

    LG
    Ja, stimmt. Es wurde mir gesagt, das kann mit der Speiseröhren- oder Magenschleimhautentzündung zu tun haben ("säurebedinte Magenbeschwerden" steht auf der Tablettenverpackung). Bei mir ist das aber eher nicht der Fall - weil Medikamente kaum helfen - deswegen suche ich weiter.

Ähnliche Themen

  1. Schilddrüsenwerte
    Von NaMa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 14:58

Stichworte

Thema: MPH und Schilddrüsenwerte im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum