Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Was Nun? welches AD noch? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir den Mao-Hemmer "Moclobemid" empfehlen. Das Zeug wird von Ärzten relativ ungerne verschrieben gerade weil es ziemlich stark ist.


    Moclobemid erhöht hauptsächlich Serotonin und Noradrenalin weshalb es durchaus auch manchmal gut gegen ADHS-Symptome hilft.
    Es hat allerdings einen völlig anderen Wirkmechanismus als alle anderen Antidepressivas. Es erhöht nämlich den Botenstoffspiegel durch Hemmung der Maooxidase A (Serotonin) oder B (Dopamin).
    Mao-Hemmer werden viel erfolgreich bei der Parkinson-Krankheit eingesetzt. Daran erkennst wie stark die sind !


    Ich habe so wie du auch schon ziemlich viele ADs probiert aber Moclobemid hat bei mir in Sachen Antrieb, Ängste und Depression jedesmal wie eine Bombe gewirkt.
    Manchmal wurde ich sogar total arrogant vor Selbstbewusstsein was auch andere ADHSler berichteten. Besonders die Kombi mit Alk (auch nur bei einem Radler) lässt dich oft voll aufdrehen - also
    vollkommene Abstinenz !!!

    Die Wirkung ist subjektiv betachtet relativ simpel : Alles wird dir egal ! Als ich während meiner Psychose zu hoch dosiert wurde hätte ich sogar fast vor Gleichgültigkeit mein Auto verschenkt !
    Das Zeug macht dich ziemlich stressresistent.
    Gleichzeitig steigt aber der Antrieb stark an. Manchmal ist er sogar so stark dass du regelrecht hibbelig wirst wenn du nichts zu tun hast.
    Ängste hat man eigentlich keine mehr. Meine soziale Phobie und das Dauegrübeln waren weg. Du wirst zwar nicht zum total sozialen Supermenschen aber dir macht der Kontakt zu anderen nichts mehr aus.

    Großer Nachteil sind aber die enormen Nebenwirkungen in den ca. ersten 3-4 Wochen. Da geht es rauf und runter und du machst alle möglichen körperichen Symptome durch (Schwitzen, Zittern usw.
    Danach machts aber "peng" und alles bis auf eine Mundtrockenheit war weg !


    Immer wenn ich eine schwere depressive Phase durchmache lasse ich mir nur noch Mocobemid verschreiben. Die Ärzte schauen dann immer ein bißchen blöd weil unüblich. Einige werden dir auch ein paar Geschichten erzählen von Unverträglichkeit mit MPH und bestimmten Nahrungsmitteln : Ist alles in den 90ern widerlegt worden !!! Nur IRREVERSIBLE Ma-Hemmer sind gefährlich. Die neueren REVERSIBLEN wie Moclobemid vetragen sich sehr gut mit allem außer mit anderen ADs !
    Deshalb MUSS in jedem Fall ein anderes AD - wenn du vorher eines hattest - erst einmal ausgeschlichen werden !

    Es ist aber numal das einzige Medikament von allen die ich je genommen habe auf dessen Wirksamkeit ich wirklich vertraue ! Es ist zwar stark aber es hilft !



    P.S.
    Im Vergleich zu anderen Antidepressivas hat Moclobemid die Eigenschaft sexuelle Lust eher zu steigern. Libidoprobleme habt ihr damit höchstwahrschenlich nicht !

    Außerdem kann man Moclobemid mit MPH kombinieren !
    Geändert von cajo81 (26.03.2014 um 22:34 Uhr)

  2. #22
    cruelmoth

    Gast

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Es gibt da noch einige Medikamente welche du probieren könntest.

    Wie meinst Vorredner schon gesagt hat Moclobemid welches dennoch recht gut verträglich ist. Weiterhin Tranylcypromin welches das stärskste Antidepressivum ist welches in Deutschland im Handel ist.

    Weiterhin mit andersartigem Wirkungsmechanismus ( haben nicht all die Zulassung für soziale Phobie )

    Tianeptin, tetrazyklische antidepressiva, trizylische antidepressiva, MAO-Hemmer, Neuroleptika, Benzodiazepine ( welche IMMER helfen )

  3. #23
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Mehr Selbstbewusstsein kann ich aufjedenfall gut gebrauchen, möchte nicht immer der kleine ja sager sein und endlich genau das sagen können was ich auch wirklich meine.
    Mit den meissten ADs ging es mir bisher nicht gut da sie mehr Nebenwirkungen hatten als Wirkung, dadurch wurde ich mehr Verunsichert als wie ich so schon bin.

    Denke auch je stärker das AD desto mehr Nebenwirkungen und desto weniger fühlt man sich selbst, habe keine lust wie ein Zombie durch die gegend zu fliegen.
    Ich möchte einfach wieder mit Freunden was unternehmen und ohne Ängste Arbeiten gehen.

    -Benzos können schnell abhängig machen, zu viel schlechtes drüber gelesen.
    -Neuroleptika sollen starke Nebenwirkungen haben mehr als z.B. SSRI / NARI / SNRI etc.
    -MAO-Hemmer (Moclobemid) sollen sehr viele wechselwirkungen mit anderen Arzneien haben.
    Geändert von ADD (27.03.2014 um 02:13 Uhr)

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 120

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Guten Abend!!!

    Denke es gibt sachen da kommt man auch nicht mit medis ran.

    Wie wärs wenn du dich einfach mal um nen dreck scherst und einfach nur auf die stimme in dir hörst:

    Mag sich zwar komisch anhören, aber wenn du deine persönlichkeit festigst,
    werden sich mindestens 50% deiner probleme auflösen.

    Es giebt nicht gegen alles ne pille.

    Und solange du am treiben bist, auf der suche nach dir selbst, sind medis nicht grade hilfreich.
    Kommt aus sicherer quelle

    Also ich selbst hab nur negative erfahrungen mit ad`s gemach,t der letzte scheiß.
    Und entfehrnung von sich selbst.


    Verfolge deinen weg, auch wenn du dich selber dazu zwingen musst
    Geändert von Mucki81 (27.03.2014 um 04:42 Uhr)

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 120

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Versuchs mal mit sport, das wirkt wunder

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    und Konfrantatioins therapie, aber der grundstein is ein gesichertes fundament.

    Und das ohne Medis oder irgend nen andern kram.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 120

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Möchtest du wirklich sagen......................... ........



    irgendwann zu dir selbst,....................... ...........

    wenn du in spiegl guckst,

    das bin ich nicht, das der add, den die welt sehen will durch medis.

    Es gibt bewstimmt was was du gut kannst, oder mehrere dinge, halt dadrann fest.

  7. #27
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Da hapt ihr wohl recht aber wie sieht es mit MPH aus, das hilft mir wirklich sehr, jedoch nicht im Sozialen bereich eher um Dinge anzugehen und erfolgreich abzuschliessen.
    Klar kann man nicht alles mit Medis behandeln, doch die vorhandene störung sehr wohl bei richtiger Medikamentierung und wenn dies Hilft dann kann ich auch etwas entspannter / Angstfreier / selbstbewusster gute erfahrungen sammeln.

    Habe 1 Jahr lang Venlafaxin 375mg genommen, dann abgesetzt und mir ging es 4 jahre gut ohne Medis ich war Angstfrei, wusste jedoch nichts vom ADS was mich natürlich irgendwann wieder einholte.
    Und jetzt behandel ich mein ADS + die Ängste die kamen da ich nichts gegen mein ADS getan habe (wusste nichts davon).

    ps. Sport mache ich zwei mal die Woche 2-3 Stunden VT mache ich auch...

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    G-e-d-u-l-d


    Schritt für Schritt wirst du mit dem Medis die Hintergründe und Mechanismen deiner Sozialphobie erkennen können, und in der VT wirst du Techniken erlernen und erarbeiten können, die dir helfen da raus zu kommen. Es wird immer wieder Rückschritte und Stillstände geben, bestimmt auch immer mal wieder andere Themen, aber langfristig wird es bestimmt zumindest eine wesentliche Verbesserung im Umgang damit geben.

  9. #29
    cruelmoth

    Gast

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    ADD schreibt:
    -Benzos können schnell abhängig machen, zu viel schlechtes drüber gelesen.
    -Neuroleptika sollen starke Nebenwirkungen haben mehr als z.B. SSRI / NARI / SNRI etc.
    -MAO-Hemmer (Moclobemid) sollen sehr viele wechselwirkungen mit anderen Arzneien haben.

    - Benzos können Abhängig machen ( Deswegen nimmt man se am Stück auch normalerweise nie länger als 3-4 Wochen
    - ebenso kann man Benzos bei Bedarf nehmen

    - Neuroleptika KÖNNEN Nebenwirkungen haben. Ich hab die Erfahrung gemacht das atypische in sehr niedriger Dosierung weitgehend frei von Nebenwirkungen sein können zB. Amisulprid, Quetiapin,

    - Das stimmt. Irreversible MAO-Hemmer wie Jatrosom N dürfen nur mit wenigen anderen Psychopharmaka kombiniert werden evenso brauchts da ne spezielle Diät.
    Allerdings sind viele von den MAO-Hemmer begeistert weil se einfach sehr stark wirken.

    Weiterhin... frag deinen Arzt doch mal nach trizyklischen Antidepressiva oder frag nach Tianeptin welches en echt gutes Antidepressivum ist ( Meiner Meinung nach )

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Was Nun? welches AD noch?

    Habe heute vom Amphetamin-Saft gelesen. Wie gesagt, nur etwas gelesen, mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Sonst hat mal jemand aus meinem Bekanntenkreis Citalopram gut vertragen und war zufrieden.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. welches Medikament könnte ich noch ausprobieren ?
    Von Wintertag im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 5.12.2013, 21:39
  2. welches mwdikament
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.06.2013, 03:45
  3. Welches AD mit Ritalin?
    Von BlingBling im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 13:21

Stichworte

Thema: Was Nun? welches AD noch? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum