Seite 1 von 8 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 76

Diskutiere im Thema Gefahren hoher MPH Dosierungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 35

    Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Für mich hat sich herausgestellt, dass ich mit 2x40mg (Medikinet Adult, also retardiert) die beste Wirkung erzielen kann. Allerdings meint mein Arzt, das sei schon eine ziemlich hohe Dosis. Er hat nicht so richtig glücklich gewirkt und möchte es jetzt erstmal mit 2x30mg probieren.

    Klar kenne ich den Beipackzettel und ein wenig gegoogelt habe ich auch aber mich würde nochmal konkret interessieren, was die (Langzeit)folgen von hohen MPH Dosierungen sein könnten, vorausgesetzt der Blutdruck bleibt noch im gesunden Bereich.

    Weiter könnte ich mir vorstellen, dass ich eventuell mit weniger auskomme, wenn ich einen Teil unretardiert nehme. Nun stellt sich für mich die Frage, ob das nicht eventuell genauso belastend für den Körper sein könnte, da ja dann trotzdem mehr MPH zur gleichen Zeit aktiv ist. Also ob eher die Menge, die gleichzeitig aktiv ist eine Rolle spielt oder die absolute Menge pro Tag.

    Sind natürlich alles Dinge, die ich auch mit meinem Arzt besprechen werde, nur war dazu neulich leider keine Zeit und mich würden auch Meinungen aus dem Forum interessieren.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    War er mit der Dosis nicht ganz glücklich wegen eventueller Nebenwirkungen, oder weil er meint diese Dosis sei für DICH zu hoch?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Er meinte, das passt zu seinem Gefühl (er vermutet zusätzlich Asperger bei mir), da Aspies wohl allgemein höhere Dosen bräuchten, da oft das Körpergefühl ein anderes, nicht so sensibles ist.
    Also er würde mir die Dosierung wohl schon zugestehen, ist also nicht der Meinung, ich übertreibe oder wolle mehr als ich "bräuchte".

    Allerdings hat man ihm eben angemerkt, dass er es natürlich erfreulicher fände, wenn, mal übertrieben gesagt, mit 10mg am Tag alles wunderbar wäre. Er meinte 2x40mg wären schon eine ziemlich hohe Dosis.
    Jetzt werde ich es dann auch erstmal mit 2x30mg probieren und natürlich wird man auch nochmal über alles reden, wenn mehr Zeit ist. Aber natürlich wüsste ich schon auch gerne, welche Gefahren solche, eher hohen, Dosierungen mitsich bringen.

    Ein Punkt ist, dass wir zusammen zuerst Amphetamin ausprobiert haben (konnte seine Beweggründe diesbezüglich auch nachvollziehen), was aber aus unterschiedlichen Gründen leider gar nicht gut funktioniert hat. Er gibt mir schon nicht so gerne MPH und wäre, das hat man gemerkt, auch sehr viel zufriedener gewesen, wenn das mit dem Amphetamin funktioniert hätte. Da er aber ein guter Arzt ist, schöpft er natürlich alle Möglichkeiten aus, um meine Lebensqualität zu verbessern und hat auch nicht unvernünftig lange an der von ihm zuerst favorisierten Lösung Amphetamin festgehalten, als diese leider nicht funktioniert hat.
    Geändert von EinBerliner (15.03.2014 um 22:08 Uhr)

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Ich glaube über jahrzehntelange Einnahme ist noch gar nichts bekannt, zumindest mir nicht.

    Ansonsten, neben den Sachen die evt. auftreten können, die im Beipackzettel stehen, wird wohl nur die Leber (meist nur bei Vorschädigung oder Disposition) irgendwann mal evt. etwas aufmucken.

    Aber das kann ja bei fast jeder Dauermedikation passieren.

    Wie das mit dem Herzen aussieht, weiss ich gar nicht, aber vllt. kann es auch da, wenn ein eventueller Buthochdruck durch die Medikation nicht rechtzeitig durch andere Medis abgefangen wird, zu Langzeitschäden kommen.

  5. #5
    Celestis

    Gast

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Hallo

    Ich habe eine Zeitlang 2X20mg Medikinet Adult eingenommen , und war irgendwie
    ziemlich im Geschit geworden. Von Herzrasen mal abgesehen. Aber 2X40 mg

    ist m.E zu hoch eingestellt. OK wenn der Arzt der Meinung ist , dass es "OK" sei ,

    wehre ich . 2X30 mg ist für mich auch persöhnlich zu hoch.

    Auf Dauer hat jedes Medikament Nebenwirkung.

    Auch auf Leber / Nieren und Herz.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Hängt das nicht auch vom Gewicht ab, wie die max Dosis berechnet wird? Pi mal Daum 1mg pro Kilo max. Aber nur bis 80mg max pro Tag. Die sind nur Richtwerte und die meisten Menschen brauchen nicht annähernd ihre rechnerisch bestimmten max. Dosierung, soweit ich weiß.


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Geändert von adelinux (16.03.2014 um 13:12 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Das Gewicht spielt keine Rolle.

  8. #8
    Celestis

    Gast

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    @adelinux:
    Aber nur bis 80mg max pro Tag.

    Das ist o.w. wow. Viel zu gefährlich.

    Überdosis würde ich das nennen. Ich kenne keinen ,

    der 80mg bekommt. Das wehre nicht nur fahrlässig ,

    sondern könnte das Körpersystem enorm schaden.

    Da kann man ja gleich .......

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Naja. Bin auch Deiner Meinung. Aber so habe ich die Richtlinien gehört. Und wenn hier eine Frau berichtet, 30 30 - zu nehmen, würde ich mich nicht wundern, wenn ein Mann berichten würde, ihm seien 40 40 - gegeben worden. Keine Ahnung! Das wären schon 80 mg an den Tag.


    Das habe ich selbst geschrieben

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Gefahren hoher MPH Dosierungen

    Ich nehme 30-30 und bei Bedarf, z.B. wenn ich länger
    arbeiten muss oder eine abendliche Fortbildung, dann
    nehme ich noch mal 10 mg mehr. Ich fühle mich
    nicht überdosiert, wünschte aber bei mir würde weniger
    reichen. Nehme ich weniger, dann zappeln abends meine
    Beine wieder und ich kann kaum schlafen. Alles in allem dann
    doch lieber diese Dosis, wenn es denn das ist was mein Hirn
    braucht. Vielleicht hängt es auch damit zusammen, wie schnell
    der Körper verstoffwechselt.

Seite 1 von 8 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hoher IQ -> Ritalin
    Von Mrs.Shankly im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.10.2013, 00:11
  2. Rebound stärker je höher die Dosis?
    Von Desdemona75 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 20:01
  3. MPH / Methylphenidat in allen Dosierungen ausprobiert
    Von PeerGrombi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 23:04
  4. Ritalin: hoher Blutdruck, oft 170
    Von tagtraum im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 21:31
  5. Methylphenidat (Ritalin) und zu hoher Blutdruck
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 19:52

Stichworte

Thema: Gefahren hoher MPH Dosierungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum