Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Der Anfang mit Medikinet adult... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 21

    Der Anfang mit Medikinet adult...

    Hallo,

    seit einer einer Woche befinde ich mich in der medikamentösen Einstellungsphase. Lt. Arzt soll ich 1-2 Kapseln Medikinet adult 5mg nehmen.

    Vorsichtig wie ich bin habe ich mit einer Kapsel morgens angefangen. Vorher selbstverständlich gefrühstückt. Die Wirkung trat nach gut 40 min. ein.

    Ich war schlagartig innerlich ruhiger. Meine Gedanken wurden weniger. Eine minimale bessere Konzentration war ebenfalls vorhanden. Auch das Zulassen von Emotionen war mir plötzlich möglich. Ich war nicht euphorisch aber dennoch etwas glücklich.

    Ich bin bin dann mit meinem Hund eine Runde gegangen.

    Nach ca. 5 Std. Verschwand diese Wirkung schlagartig und ich war auf einmal ziemlich genervt von allem. Weiß aber nicht wieso? Das Gedankenchoas war auch wieder da.

    Ich wiederholte am nächsten Tag die Einnahme mit 5mg. Es war die selbe Wirkung, wenn auch nicht mehr so gut wie am Vortag, dennoch vorhanden.

    Am vierten Tag, nahm ich mittags zusätzlich eine Kapsel mit 5mg. Ich war Nachmittags sehr entspannt und innerlich ruhiger. Es fiel mir deutlich leichter Texte zu lesen und auch das gelesene zu behalten. Zudem war ich nicht mehr so leicht ablenkbar und die Tagträumerei war auch weniger. Für mich sehr positiv war das ich auch abends noch sehr entspannt war. Ich konnte gut einschlafen.

    Am Freitag probierte ich 10mg morgens, dafür mittags keine. Die Wirkung war erheblich besser. Ich traute mich sogar in die Stadt. Leider war die Wirkung plötzlich in der Stadt vorbei und ich war wie erschlagen. Es fühlte sich an als ob alles doppelt und dreifach auf mich einprasselte. Ich bekam extrem Hunger und war körperlich total fertig. Als ich daheim war musste ich mich hinlegen und schlafen. Ist das ein Rebound??

    Unter diesem Medikament, sagt meine Frau, bin ich viel offener und ruhiger. Ich empfinde das ebenso. Mir wird aber auch vieles bewusster und das bringt mich dann auch zum weinen, was ich seit Jahren nicht mehr tat. Ich nutze es auch um all die Dinge, die ich schon so lange vor mich herschiebe zu erledigen (Therapie suchen, Papierkram zu erledigen und offen mit meiner Frau zu reden)

    Mein Problem ist jetzt eher für mich, das ich unter diesen Umständen nicht arbeiten kann. Da muss ich funktionieren. Ich kann es mir nicht erlauben beim plötzlichen Wirkverlust mich erstmal zurückzuziehen (ich benötige dafür ca. eine Stunde).

    10mg sind morgens deutlicher besser, dafür bin ich am Abend ziemlich unruhig und kann nur sehr schwer einschlafen.
    5mg morgens bewirken kaum einen positiven Effekt, dafür mit 5mg mittags bin ich Abends ruhiger und kann gut einschlafen.

    Mein Arzt ist derzeit im Urlaub und eigenständig am Tag 15mg zu nehmen möchte ich nur mit seinem Einverständnis.

    Nebenwirkungen sind bei mir kaum vorhanden. Mundtrockenheit, leichter Kopfdruck aber kein Schmerz, kein Hunger, dafür danach.

    Eine Freundin meiner Frau sagte, das ich viel besser ausschaue, glücklicher und das ich offener bin.


    Ich ich hoffe ich bin auf dem richtigen Weg.

    TooMuch

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    dein arzt wird doch sicher eine vertretung haben an die du dich wenden kannst!

    wenn du unter diesen umständen nicht arbeitsfähig bist, musst du die hilfe deines arztes in anspruch nehmen, in dem fall ist der ansprechpartner die vertretung.

    finde es klasse, dass du so gut auf das medikament ansprichst. da hast du glück!

    liebe grüße
    zeta

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    Leider gibt es nur eine Notfallvertretung. Die Arzthelferin fragte ob es so enorm wichtig ist oder bist nächste Woche warten kann? Wie ich eben bin, sagte ich klar.
    Ich meld mich nächste Woche.
    Zum Glück Bin ich noch diese Woche krankgeschrieben und werde nächste Woche hingehen.
    ohne Termin heißt das bestimmt 4-5 Std. Wartezeit aber egal. Bevor ich arbeiten gehe möchte ich halbwegs gut eingestellt sein. Hab zu viel Verantwortung und ne Menge Aussentermine, das muss einfach passen dann.

    achja, vielen Dank

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    na dann ist es doch erstmal geregelt

    ich habe auch besonders hier durch das forum gelernt, mich diesbezüglich auch durchzusetzen. also was das sich selbst zurück nehmen beim arzt betrifft.
    wenn es dich so beeinflußt, das es kaum möglich ist am normalen leben teil zu nehmen, hast du ein recht, welches du einfordern musst, sollst und kannst, behandelt zu werden!

    denn alle andern würden, sollten und könnten auch so handeln, dafür ist der arzt da!
    die arzthelfer sind da meist nicht so kooperativ, aber nicht abwimmeln lassen, die dürfen dich nicht weg schicken.

    sichere deine gesundheit! viel kraft und glück bei der einstellung!

    lg zeta

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    Hi TooMuch,

    so ähnlich gehts mir auch.
    Ich hatte ja 4 Wochen mph unred. genommen und nehme seit gestern Medikinet adult.
    Soll eigentlich 2 Kapseln nehmen. eine morgens, eine mittags.
    Und weil ich auch so n "schisser" bin, was medis angeht, habe ich nur eine morgens genommen.
    Die Wirkung ist bei viel sanfter, als beim unred. mph, aber auch schwächer. Obwohl ich ruhig bin innerlich und auch mehr bei der Sache bin.

    Wenn Medikinet Adult so 6-8 Std wirken soll, ich aber gegen mittags (also nach 6 Std) die zweite nehm, dann denke ich, dass sich die Restwirkung der ersten und die neue Wirkung der zweiten addieren...

    Aber vielleicht ist das bei der geringen Dosis ja auch gar kein Problem....

    http://img.medscape.com/fullsize/mig...62703.fig5.gif
    https://adhs-chaoten.net/content/Pla...MPH_retard.png

    wenn ich mir diese Grafiken anschau, dann erkenne ich auch die unterschiedlichen Wirkverläufe.

    Tja, dann werde ich heute mal nach 6 std die zweite einwerfen und schaun, wie es ist.

    Ja, am Anfang isses doof, wenn der Doc nicht da ist, weil man ja noch so verunsichert ist.
    Aber immerhin sind alle hier im Forum dann sehr hilfreich.

    Schönen Tag!
    DonRob

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    Hey Toomuch,

    So ungefähr war es bei mir am Anfang auch. Jetzt ist das erste Vierteljahr bald rum und die künstliche Euphorie vom Anfang verflogen. Du musst echt genau diesen "Aufritt" am Anfang (mit der künstlichen Freude) nutzen, um alles auf die Reihe zu kriegen. So gut wirken wie am Anfang tut es dann nie wieder


    Die besten Tipps waren: Struktur. (Gegen Perfektionismus und Unentschiedenheit: z.B. Bei der Urlaubsplanung, Steuerunterlagen oder was auch immer man für ein Projekt hat, nicht zeitlich sondern räumlich begrenzen: ist der Ordner oder die Kiste voll, wird entschieden und gemacht). Gegen Verlust des Zeitgefühls: ständig 'nen Timer setzten: 30 Minuten aufräumen oder 20 Minuten telefonieren oder 30 Minuten im Netz surfen (oder was auch immer..)

    Das Anpacken der Aufgaben, das Prioritäten setzen etc. hat bei mir mit Medikinet von alleine geklappt.

    Ich wünsch' Dir was, Du

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    Hallo slippyamelia,

    bin gerade dabei alles "auf die Reihe" zubekommen. Nehme derzeit (5mg -5mg-0). Mit der Mittagsdosis bin ich einfach abends viel entspannter und kann auch besser einschlafen. Ich achte auf das Essen davor auch wenn ich morgens nichts runterbekomme.

    Von der Morgendosis merke ich so gut wie gar nichts. Nur leicht innerlich ruhiger. Kommen aber viele Sachen auf einmal, bin ich einfach weg und träume vor mich hin oder werde impulsiver.

    Beispiel:
    Frau bereitet sich auf den Fasching vor, testet ihre Tröten und Ratsche, gleichzeitig klingelt die Schwiegermutter und zwei Minuten später der Handwerker. Mein Hund bellt wie verrückt und im Hintergrund Faschingsmusik. Das war einfach zu viel. Versuche ruhig zu bleiben und höre eh keinem zu (wie immer). Es hat so extrem genervt. Eine gute halbe Stunde später war die ganze Wirkung verflogen und ich hätte nur noch heulen können (was ich dann auch tat).

    Habe dann ein bisschen gegessen und nochmal 5mg genommen. Danach ging es wieder etwas besser.

    Die positive Wirkung nutze ich derzeit aus um mir eine Therapie zu suchen. Dies stellt sich derzeit als eine Monsteraufgabe dar. Heute riefen zum Glück mal welche zurück und ich habe jetzt für nächste Woche zumindestens einen Termin. Dieser ist zwar weit entfernt, werde dies aber irgendwie für mich möglich machen.

    Dann kam heute noch die Krankenkasse dazu wegen bevorstehenden Krankengeld und ich fühlte mich echt stark unter Druck gesetzt. Wollte nur noch weg und am besten "nüf auf´n Berg".

    Mit diesen Rebound habe ich noch heftig zu kämpfen. Teilweise fühle ich mich danach auch körperlich stark gerädert. Meine Unterlagen Schublade traue ich mich gar nicht zu machen. Hab sie aufgemacht und gleich wieder zu

    Nächste Woche werde ich zum Arzt gehen da ich eh noch eine AU für zwei Wochen benötige und werde mit ihm alles weitere besprechen. Vielleicht muss die Dosis hochgeschraubt werden.

    Alles in allem bin ich stolz welche Fortschritte ich bisher mache. Auch wenn der verzogene Nebel im Kopf alles so knallhart deutlich macht. Egal ich bin es mir wert und werde kämpfen wie immer.


    Danke allen für die schnellen Antworten und die Anteilnahme - Großes Dankeschön

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    Hallo-
    Du kannst es nicht beschleunigen, auch wenn du es gerne möchtest.
    Die Einstellung braucht ihre Zeit.
    Bin jetzt nach einem halben Jahr bei 20-10 und empfinde es so , als wenn
    die 10 kaum was bringen.
    habe die Tage aber die 10er vergessen, und dann merkte ich auf einmal wie alles lauter und lauter und ich immer unruhiger wurde.
    Ich versuchr zur Zeit die zweite Dosis von 6 Stunden auf 7-7,5 Stunden zuschieben, um
    die Wirkung bis abends zu strecken.
    Das mit den Heißhunger Attacken kenne ich auch, habe ich jetzt nicht mehr so seit ich
    2 Dosen nehme, als ich mit einer über den Tag kommen musste wars echt schlimm!
    mein Rat, Stell dich drauf ein das es seine Zeit braucht.
    Gruß Spirit

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    Hey Toomuch,

    Ich hatte damals die ersten 10 mg genommen: dann bin ich aufgestanden, hin zum Schreibtisch und schon habe ich ihn aufgeräumt. Das hat vier oder fünf Stunden gedauert - aber es war das Wichtigste, was ich erledigen musste.
    Mir reichen immernoch 10mg retard morgens. Hier im Forum sagen alle, es sei halt unterschiedlich bei jedem und das hätte auch nichts mit dem Gewicht zu tun. Aus anderer Quelle "weiß" ich das aber nicht. Ich will so wenig nehmen, wie nötig. In einem meiner Arbeitsbücher zu Techniken im Umgang mit ADS wird auch immernoch geraten: catch the Mood. Nur leider kann man manchmal lange darauf warten, dass die Stimmung kommt.
    Wie wäre es, wenn du morgen nur genau diese Schublade machst Wenn du sonst gerade nichts zu tun hast, wäre es doch super, morgen Abend sagen zu können, dass du es gemacht und auch geschafft hast? Ich habe heute auch die zwei Bücher zusammengefasst, mit denen ich mich so lange gequält habe. Das war auch eine ziemliche Ackerei, ich musste mir Stoppuhren setzten, mich immer wieder motivieren und mir selbst für heute Abend meinen Lieblingsimbiss versprechen - als Belohnung. Aber geschafft ist geschafft. Das kannst du morgen auch haben.
    Geändert von slippyamelia ( 5.03.2014 um 22:09 Uhr)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Der Anfang mit Medikinet adult...

    Hallo.
    Nee, mit Gewicht hat es nix zu tun. Soweit ich die Modelle zu adhs verstanden habe, hat wohl eher damit zu tun, wieviele Rezeptoren zu viel da sind und wie schnell das Dopamin vernascht wird.
    In diesem einen Modell wird ja vermutet, dass wegen der zuvielen Rezeptoren das Dopamin verschluckt wird und dadurch das Gedankenchaos und anderes ensteht. Mph besetzt dann die Rezeptoren, so dass ein Verhältnis Dopamin und Rezeptoren wie bei nicht adhslern hergestellt wird. Da aber niemand weiss wieviele zuviel sind, ist es halt mit der dosisfindung schwierig. Und das wirken von mph auf die anderen Rezeptoren der Botenstoffe. Dadurch wird klar, dass manche auch depressiv oder happy werden durch mph. Manchmal reichen geringste Dosen mehr um das Verhältnis so zu verschieben, dass andere Erscheinungen wie depri müde oder hippelig auftreten. Kann aber auch positv ausschlagen, dass die stimmung auf einmal bestens ist.
    Und somit is auch klar, warum manche ganz wenig und andere eher viel brauchen


    Aber das ist nur ein Erklärungsmodell. Wissen tut es keiner... Verifizierung findet teilweise durch Scans statt.
    Komplexes Thema. Aber es erklärt mir zumindest, dass die Dosis nicht leicht zu finden ist und man zeit braucht. Es sei denn, es wirkt so wie bei einigen, dass es einfach klick macht und alles is gut. Das is aber eher die Ausnahme denke ich. So jemanden würde ich gerne mal treffen und mir das erklären lassen.
    Dazu kommen noch die Trägersubstanzen und die Zeitfreugabe bei redantiertem mph. Jeder is halt verschieden. Wenn also nicht gleich das ricbtige mph und die dosis gefunden ist, dann dauert es halt.
    Aber wenn man egal mit welchem mph irgendweoche Vveränderungen merkt, dann denke ich, mph wirkt schin. Dann muss man mit dem doc echt detektivarbeit leisten.
    Auch Überdosierung, also wenn es dann wieder schlechter wird, kann schon bei minimaler Erhöhung stattfinden. Keine kann leider die Übermenge der Rezeptoren messen. Leider....
    Aber Raumsxhiff Enterprise und doc Bille werden irgendwann nen Scanner haben....
    Sorry, spass!!!

    Also, Geduld und mit Doc probieren.

    Bei mir war es ja auch so. Erst unred. Mph war erst gut. Nach zwei Wochen wurde ich eher hippelig. Dann zu Medikiner adult und im moment is alles viel besser. Noch nicht optimal aber so, dass wenn es so bliebe ich zufrieden wäre. Aber der Mensch will halt imme das Optimum. Also versuch ich mit doc das zu finden. Klar, und vieles andere muss ich selbst tun. Verhalten bisserl ändern und die Veränderungen durch mph annehmen und darauf reagieren.

    Also, alles wird gut. Kommt Zeit, kommt Rat.... Don

    Sorry Tippfehler, schreibe auf smartphone.... Tastatur klein :-)
    Geändert von DonRob ( 7.03.2014 um 09:46 Uhr)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habe ab heute Medikinet 5mg als Anfang...
    Von Xyrx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 20:05
  2. Medikinet, komischerweise NICHT Medikinet Adult
    Von Faith im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 14:04
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  4. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16

Stichworte

Thema: Der Anfang mit Medikinet adult... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum