Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 79

    Unglücklich Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    Hallo Leute,

    jetzt ist mein letzter Beitrag doch schon wieder Wochen her ...

    Mit meiner anderen Therapeutin, die mir das medikinet adult verschreibt, hab ich im Januar schon drüber gesprochen, das ich nun Mitte/Ende Februar bzw. im März dann das Cipralex 10 mg absetzten will, das es mir nix bringt und ich nur die NW zu spüren habe ... Sie war da auch einverstanden.

    Eigentlich hatten wir gesagt "mit ausschleichen", aber sie meinte auch das, je nach Patient, man es auch aprupt absetzten könnte bzw. es manchmal ja nicht anders geht ^^° Ist halt auch eine Sache der NW- bzw. Absetzterscheinungen >.<

    Nyo, 1 Tag nach meinem 28. Geburtstag (war am Dienstag, 18.2.) hab ich den Entschluß gefasst die Tabl. jetzt ganz weg zu lassen. Ohne ausschleichen. ^^°

    Meine Entscheidung begründe ich so:
    wenn ich von 10 mg auf 5 mg runter gehe, kämpfe ich ca. 1 - 2 Wochen mit den Reduzierungs-Wirkungen, dann sollte ich ca. weiter 2 Wochen die Dosis halten bis ich von 5 mg auf 0 gehe ... und dann kommt der ganze Sch**** wieder .... nee, darauf hab ich keine Lust und deswegen mache ich es jetzt so radikal.

    Da ich 08/09-2012 schon mal Venlaflaxin 125 mg abgesetzt habe - mit ausschleichen - habe ich damit schon Erfahrung wie sich das in etwa anfühlen wird ...
    die ersten 2 Wochen waren die Hölle - dann wurde es langsam besser ... meine ich mich zu erinnern ^^

    Heute ist Tag 2 ohne das Cipralex. Noch geht es erstaunlich "gut" ... mir ist schwindlig und ich hab Kreislaufprobleme und schlafe fast den ganzen Tag. Leicht übel ist mir manchmal noch gewesen. Ansonsten hält es sich noch in "Grenzen" - aber das wird sich wahrscheinlich noch ändern ...

    Achso, ich hatte mich um April 2013 wieder auf Antidepressiva eingelassen, um meine Tagesklinikaufenthalt nicht zu "gefährden" ... ^^°
    bis 08/09 2012 hatte ich diverse AntiDepr. bekommen (seit Mitte 2010) und mir hat keines der verschiedenen Med. geholfen. Ich hatte ciplaroplam, opipramol, venlalaxin und keine Ahnung was noch. verschieden hohe Dosierungen u.a.

    deswegen hatte ich mich Mitte 2012 entschlossen erst mal zu wissen wie es mir überhaupt "ohne" geht, wer ich da bin ^^
    Und nach dem Absetzen und den ganzen Absetzwirkungen ging es mir deutlich besser als mit den ganzen Sche****!!!

    Als ich dann im April 2013 in die Tagesklink kam (bzw. schon seit Jan. in Gesprächen war bei einem Arzt der Klink), wohlgemerkt ohne AntiDepr. vorher, wurde mir empfohlen, ein Med. auszuprobieren - da ja die Behandlungen "dual" sind, also Therapie UND Psychopharmaka ... Die ersten Wochen (und bis zur Tagesklinik) habe ich mich absolut dagegen aussprochen, da ich keinen Nutzen darin sah. Da mir aber irgendwann die Ärzte gesagt haben, dass es sein kann das die Krankenkasse den Antrag auf Verlängerung für die Therapie in der Tagesklinik irgendwann nicht mehr verlängern wird (nach 4 W. oder so), da der Patient ja nicht so krank sein kann, wenn er keine AntiDepr. oder Psychopharmaka braucht (natürlich alles inoffiziell, aber der Erfahrungswert der Ärzte bei Patienten die keine AntiDepr. o.ä. nehmen).

    Da ich eben meinen Aufenthalt dort eben durch die Weigerung der Tabl. nicht gefähreden wollte., habe ich mich im April/Mai auf das Cipralex 10 mg eingelassen....

    Und habe es bereut wieder mit dem Sch*** angefangen zu haben ... Null nutzen, absolut instabil gewesen, Gewühls- und Stimmungsschwankungen enorm, volles Programm an NW natürlich ...

    Eigentlich wollte ich schon im Herbst letzten Jahres absetzten, aber meine Ärzte rieten mir extrem davon ab - wegen Herbst-Winter-Depressionen gepaart mit den Absetz-Wirukungen ....

    nunja, jetzt schau ich mal wie's wird ^^

    danke fürs lesen

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    Wie Du es machst wirst Du sowieso selbst entscheiden. Ich habe auch schon mal Cipralex 10mg fast 2 Jahre genommen und habe es radikal abgesetzt
    weil ich einfach nicht mehr "auf Pille" sein wollte. Das ist bald 10 Jahre her und ich meine, dass die Absetzungserscheinungen nach 2 Monaten vollkommen
    abgeklungen waren. Davon waren die ersten drei Wochen hart. Ich habe mir das ganze so eingerichtet, dass ich mir vorgenommen hatte mir jeden Tag
    etwas gutes zu tun. Sei es ein ein Besuch im Schwimmbad mit Sauna oder Dampfbad, schöne Spaziergänge an Orten, die ich liebe, sei es ein Besuch im
    Kino, einen Film den ich unbedingt sehen wollte, ich habe mich viel mit Freunden getroffen, bin schön essen gegangen, bin viel Fahrrad gefahren, habe
    vermehrt auf meine Ernährung geachtet, mir wirklich schöne Sachen gekocht und habe sehr sehr viel Licht getankt. Alles Dinge, die es mir erleichtert
    haben von dem Zeug weg zu kommen.

    Das hat sehr gut funktioniert. Was ich heute anders machen würde, wäre noch mehr Sport zu machen, am besten Laufen oder irgendwas was einem liegt
    und vermehrt Endorphine ausschüttet, das bringt Vorfreude, gibt Halt, weil man weiss, dass es einem dann wenigstens für eine kurze Zeit richtig gut geht
    und hat sowieso einen grundlegend positiven Effekt auf die Psyche.

    Ich weiss nicht, ob es funktioniert, weil jeder Körper alles anders aufschlüsselt, aber ich würde versuchen meine Ernährung so anzupassen, dass ich viele
    Dinge esse, die vom Körper zu Serotonin umgewandelt werden. Vielleicht helfen Dir ein paar Links.
    Tryptophan
    Ernährung: Auswirkung auf den Serotoninspiegel | Serotoninmangel

    Wenn Du jetzt anfängst, dann hast Du Dir schon mal eine gute Zeit ausgesucht, die Tage werden länger, das mehr an Licht tut der Psyche gut und bald
    schleichen sich die Frühlingsgefühle ein. Deine Entscheidung finde ich mutig und tapfer.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    Hallo,

    Hier kannst du alles über das Absetzten der Medikamente lesen.

    ADFD &bull; Forum anzeigen - Antidepressiva absetzen

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    Tag 5 heute:
    ich bin erstaunt wie wenig NW- bzw. Absetzwirkungen ich spüre ...
    seit 1-2 Tagen ist auch der Schwindel und die Kreislaufprobleme nicht mehr so extrem. Schlecht war/ist mir manchmal. Ganz selten hatte ich Kopfschmerzen.

    aber so heftig wie 2012 beim Absetzten von Venlaflaxin ist es auf keinen Fall. Ich bin etwas verunsichert ^^°

    Ich hoffe das bleibt jetzt auch so und es kommt nicht noch ein "Rückschlag" ... ^^°

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    mein Psycho-Therapeut meinte heute, das Cipralex beim absetzen gar keine NW- bzw. Absetzwirkungen hätte ...

    äh, das verwirrt mich jetzt doch irgendwie ... ^^°

    ok, ich reiß mich auf keinen Fall drum, aber das ein AntiDepr. keine NW bzw. Absetzsymptome bzw. Entzugserscheinungen hervorruft - das wundert mich doch etwas ... ^^

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    igel569 schreibt:
    mein Psycho-Therapeut meinte heute, das Cipralex beim absetzen gar keine NW- bzw. Absetzwirkungen hätte ...
    Pauschal kann man das nicht so sagen. Ich habe den Selbstversuch auch gestartet und habe es nach einer Woche schwersten Schwindel- und Kreislaufproblemen dann doch mit dem Ausschleichen probiert, was erheblich besser funktionierte.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    hmmm, also dann doch wieder von Mensch zu Mensch unterschiedlich xD

    nyo, wäre ja auch komisch wenn das bei allen gleich wäre xD

    bin auf jeden Fall froh das ich kaum was an NW-/Absetzwirkungen hatte und hoffe das Zeug ist auch "bald" aus meinen Körper/Kreislauf drausen ^^°
    aber das kann ja bestimmt noch einige Wochen dauern >.<

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    Ich drücke Dir die Daumen, dass das auch weiterhin so gut klappt und Du Dich ohne das Zeug besser fühlst. Ich habe meine Absetzentscheidung nie bereut!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    igel569 schreibt:
    mein Psycho-Therapeut meinte heute, das Cipralex beim absetzen gar keine NW- bzw. Absetzwirkungen hätte ...

    äh, das verwirrt mich jetzt doch irgendwie ... ^^°

    ok, ich reiß mich auf keinen Fall drum, aber das ein AntiDepr. keine NW bzw. Absetzsymptome bzw. Entzugserscheinungen hervorruft - das wundert mich doch etwas ... ^^

    Absetzerscheinungen sind immer gegeben.Hab noch keines gehabt das does nicht machte.Aber vielleicht hast ja Glück!!

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen

    man LEUTE! Mir gehts jetzt soooo GUT nach über 1 Monat OHNE Cipralex

    habe viel mehr Energie, schwitze nicht mehr so extrem schnell und mir gehts einfach BESSER!

    NIE MEHR Antidepressiva!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Soll jetzt zu Medikinet adult 20/10/0 Cipralex nehmen Erfahrungen?
    Von Silwi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 09:21
  2. Umstellung Citalopram o. Cipralex auf Elontril
    Von Swidi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.2013, 21:57
  3. Cipralex aus Frankreich - spart kosten
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 20:35
  4. Ritalin und Cipralex
    Von Lord im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 3.01.2011, 23:49

Stichworte

Thema: Cipralex (AntiDepr.) jetzt abgesetzt bzw. bin am absetzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum