Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Diskutiere im Thema ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Wie der Titel schon beschreibt würde es mich Interessieren was Ihr dagegen macht?

    Da ADHSler unter komorbidität leiden können und in diesem fall MPH und co. allein nicht Hilft.

    Welche Medikamente habt ihr verschrieben bekommen gegen Panikattacken die auch mit MPH einnahme kein problem darstellen.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Kann man dafür Tabletten bekommen? Als ich Attacken hatte, hab ich das mit Atemübungen im Griff bekommen.
    Wann sollte man diese Tabletten nehmen??? Täglich ?? Nach Bedarf? Bei Bedarf geht schlecht, wenn man mitten drin ist :-D

    Grüße

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Also, wenn die Panikattacken das Erscheinungsbild eines Herzinfarktes haben, dann werden
    Atemübungen wahrscheinlich nicht mehr helfen. Aber es ist empfehlenswert, die tiefe Bauchatmung
    zu erlernen. Ich darf sie schon genießen, weil ich singe und tolle Lehrer habe.

    Vermeidung von Panikattacken - wo kann man sonst noch Strategien erlernen?

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Meine erste Panikattacke bekam ich in der Klinik. Ich hab auch gedacht, dass ich jetzt sterben muss. Ich konnte nichts mehr. Keine Kontrolle, keine Luft. Meine Füße und Arme haben sich selbstständig gemacht. Die aggressive Atemweise, hat mich immer schlimmer darein gezogen. Ich dachte ich sterbe.
    Gut das eine Schwester da war, die permanent mit mir gesprochen hat und mir Anweisungen gegeben hat, bezüglich auf das Atmen. Es hat zwar ewig gedauert aber es ging. Mit Abstand das schrecklichste Gefühl.
    Also bei mir hat es geholfen, trotz Todesangst.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Ich habe Citalopram und später Cipralex bekommen und habe damit deutlich spürbar die Panik in den Griff bekommen und parallel dazu Therapie, die mir die Angst verstehen lernen geholfen hat. Heute habe ich die Angst gut im Griff und habe seit fast anderthalb Jahren keine Panikattacken mehr gehabt.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 54

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Hallo,

    Mir hat Paroxat sehr gut geholfen. Bei mir reichten schon 10mg.Nebenwirkungen waren vielleicht ein bisschen mehr schwitzen.Ansonsten gut verträglich

    Paroxat ist auch nicht antriebsteigernd so wie viele Ssri.Würde es neutral einstufen.

    Ich sollte ab heute Strattera nehmen. Bis jetzt habe ich mich nicht entscheiden können ob ich es nehme.

    Lg

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 104

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Also bei Panikattacken hatte ich früher sehr gut mit einem Beta-Blocker (glaube war Bisoprolol) bei Bedarf im Griff.
    Wirkt sehr schnell (maximal 10 Minuten) grade in Verbindung Panik/Herzrasen viel besser als Tavor.

    Waren recht selten, aber 2x so schlimm das ich einen Notarzt gerufen habe. Ursache da war Levomepromethazin.

  8. #8
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Ja nehme auch einen Betablocker wenn ich weiß das Ängste aufkommen könnten, dann geht es mir besser da ich weiß mein Herz und Hände zittern nicht mehr so.

    Strattera nehme ich seit zwei Tagen und bin etwas skeptisch, da es eingeschlichen werden muss bis die volle wirkung da ist. Das ist bei MPH besser, ich kann es auch einen Tag mal weg lassen was bei Strattera zu nebenwirkungen führt. Denke nicht das ich Strattera weiter nehme, da bleibe ich eher bei Concerta 18mg.

    Habe Venlafaxin / Trevilor / Cipralex / Elontril - schon hinter mir und jedes mal nervige Nebenwirkungen gehapt (Fieber, Durchfall, Übelkeit, Agression, Unruhe, Herzrasen), Problem ist: ohne Medis bekomme ich die Sozial Phobie nicht in den Griff, Betablocker Helfen mir gegen Zittern und Herz doch das Angstgefühl ist trotzdem voll da.

    Ich weiss auch nicht mehr was ich noch nehmen kann? zur INFO mache neben bei eine VT, was mir etwas Hilft.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Ich muss da mal blöd fragen: Sind Betablocker dazu auch ausgelegt? Ich meine, wenn es funktioniert ist es gut, aber ist es auch medizinisch vertretbar? (Das ist eine Interessenfrage, keine Wertung!)

    Wie lange hast Du denn die angstlösenden Mittel genommen? Ich habe bei Cipralex ca. 8 Wochen diese heftigen Nebenwirkungen gehabt, bis sich das eingependelt hat. Ist ja auch ein sog. Spiegelmedikament.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 104

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Ich hab auch extreme Probleme damit andere/fremde Menschen anzusprechen.
    Also Kind war das bei mir sehr stark ausgeprägt. Später hat das nachgelassen, aber z.b. Frau an
    der Bar hätte ich auch mit 25 nie angesprochen.

    Muß sagen mittlerweile geht das besser. Seit dem ich das MPH nehme, bin ich auch offener/freundlicher
    und vor allem viel besser gelaunt. Früher hab ich Smalltalk mit Kollegen wirklich gehasst wie die Pest, jetzt machts ab und zu sogar Spass.
    Nur Frauen an der Bar sprech ich immer noch nicht an, da hätte meine Freundin wohl was gegen^^

    Welchen Betablocker nimmst du dann? Propranolol soll wohl am meisten Angst lösen.

    Lass nur die Finger von Benzos und Neuroleptika würd ich mir auch 3x überlegen.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Selbstgespräche, LAUT - führt Ihr welche? warum? helfen sie Euch?
    Von habis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 9.08.2014, 00:40
  2. helfen Medikamente??
    Von Lippe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 18:55
  3. motivation zum x mal.,welche medis helfen ,a.d.?
    Von vienna33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.02.2013, 18:35
  4. Helfen Medikamente bei der Bildung?
    Von Tichaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 19:33

Stichworte

Thema: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum