Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Diskutiere im Thema ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    HardstyleKuh schreibt:
    Jedoch finde ich, dass es gerade bei einer Depression ein falscher Weg ist, die Angst mit Tabletten zu bekämpfen. Man kann ja nicht für immer die Tabletten nehmen....

    Man (ich) muss sogar! Dabei geht es nicht vorrangig um die Ängste, die sind "nur" Symptom der Depression (eines von vielen). Es gibt eben auch psychiatrische Erkrankungen, die endogen sind...... da kann Therapie etwas helfen, reicht aber bei weitem nicht aus.



    @ elli

    Ist das mit Alkohol? Wo gibt es das? Rezeptfrei? Wechselwirkungen? Ich bin echt interessiert......

  2. #32
    ellipirelli

    Gast

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Ohne Alkohol.
    Tabletten, Rezeptfrei, jede Apotheke.. WW keine Ahnung, kann ich mir aber nicht vorstellen.

    PS: und günstig!

    Viel viel Erfolg!

  3. #33
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Meiner Meinung nach finde ich es traurig, dass man für Panikattacken Tabletten verschrieben bekommt... :-(
    Ist es auch traurig wenn ADHSler MPH bekommen evtl. ihr Leben lang?

    Ich finde es traurig das Menschen erst richtig Lange Leiden müssen bevor sie die richtigen oder überhaupt Tabletten bekommen!

    Wie soll man Panikattacken denn sonst behandeln? mit Therapie die evtl. ohne unterstützung nicht möglich ist?

    Ich bin sehr Dankbar das es Tabletten gibt die einem Helfen können, und man dadurch Hilfe von aussen annehmen kann, zB. wenn ich ohne MPH mit meinem Pychologen sprechen würde, würde es ihm und mir nichts bringen, denn dann verstehe ich nur Bahnhof

    Es wird hier keinem Geholfen wenn solche eine Diskosion geführt wird ob richtig oder Falsch, entscheidend ist doch wie schaffe ich es wieder Glücklich ohne Angst Leben zu können.
    Geändert von ADD (23.02.2014 um 21:24 Uhr)

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Wie gesagt, ich wollte niemanden angreifen.
    Man muss auch wissen, dass der größte Teil einer Panikattacke im Kopf entsteht. Man kann sie kontrollieren und man sollte es auch. Ich frag mich nur, wie man denn mit der Angst umgehen wird, wenn man keine Tabletten mehr bekommt ??? Man hat es ja nie gelernt. Die Erfahrung muss man ganz klar selber machen. "Es passiert nichts, ich werde überleben". Die Angst vor der Angst bleibt dann immer da. Warum der Körper so reagiert, ist doch, weil der auf Flucht & Kampf Modus eingestellt ist. Ein rein menschliches Verhalten. Man stirbt nicht daran und wenn man umkippt, dann erholt der Körper sich wieder.
    MPH soll ja auch nicht das ganze Leben genommen werden. Wir sollen selber lernen, mit ADHS klar zu kommen. Egal welche Tabletten, sie unterstützen nur. Kann mir halt schwer vorstellen, dass man die Angst mit Tabletten besiegen kann.
    Auch wenn´s vielleicht nicht so rüberkommt, aber möchte ich nur, dass man sich bewusst macht, dass es auch andere Wege gibt, gesündere Wege, als die Tabletten.

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    @ hardstyle

    genau so, wie MPH bei dem "Lernen" unterstützen soll, so unterstützen die Medis bei Angststörungen. Mit Therapie kann man verbessern, aber die Medis unterstützen die Therapie, und teilweise hilft auch keine Therapie.


    Bei diesen Angststörungen ist eben der Körper in diesem Modus, weil ein Ungleichgewicht von Neurotransmittern im Hirn ist. Es geht hier (glaube ich) nicht um traumatisch induzierte Ängste, sondern um ein endogenes Ungleichgewicht, was oft mit dem Ungleichgewicht der ADHS zusammen auftritt.

    Diese oft diffusen Ängste sind eben chemisch hergestellt.....

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    ACHHHHHHHHHHHHHHHHH SOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
    Dann weiss ich bescheid
    Sorry

  7. #37
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch

    Es geht hier (glaube ich) nicht um traumatisch induzierte Ängste, sondern um ein endogenes Ungleichgewicht, was oft mit dem Ungleichgewicht der ADHS zusammen auftritt.
    Ganz genau, deswegen ist es ohne Medis fast unmöglich auf dauer was zu ändern oder irgendetwas neu zu Erlernen.
    Wie oft musste ich mir schon anhören, positiv zu denken! zu entspannen etc. habe schon so einiges versucht...

    War auch schon bei vielen Pychologen / Neurologen / Ergotherapie / VT und so weiter.
    Geändert von ADD (23.02.2014 um 22:25 Uhr)

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Selbstgespräche, LAUT - führt Ihr welche? warum? helfen sie Euch?
    Von habis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 9.08.2014, 00:40
  2. helfen Medikamente??
    Von Lippe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 18:55
  3. motivation zum x mal.,welche medis helfen ,a.d.?
    Von vienna33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.02.2013, 18:35
  4. Helfen Medikamente bei der Bildung?
    Von Tichaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 19:33

Stichworte

Thema: ADS und Panikattacken welche Medikamente Helfen euch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum